Sony: Rückkehr des Virtual Reality-Helms?

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Sid6581
Beiträge: 2308
Registriert: 11.06.2004 16:18
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Sid6581 » 20.07.2011 13:59

virdo hat geschrieben:nur das 3D im Film nichts neues ist und schon jetzt, zb in Amerika, der 3D Hype vorbei ist und die 2D Filme in Kinos zB wieder beliebter sind.
Einen ähnlichen (nur kleineren) Boom von 3D gabs schon in den 50ern (in Amerika) und das hielt auch nur paar Jahre an.

VR ist was nettes ja nur selbst bei aktuelleren Geräten ist die beanspruchung der Augen recht groß, vorallem größer als bei normalen 3D genuss also falls jemand da schon Probleme hat wird mit Vr noch mehr Probleme haben.
3D hat sich im Gegensatz zu den 50er-Jahren etabliert. Etabliert im Sinne dessen, dass es auf breiter Front verfügbar ist (Kino, Blu-ray, TV, Spiele) und von den Herstellern getragen wird. Die Verbraucher ziehen recht langsam nach, aber Farbfernseher waren selbst bis in die späten 70er Jahre hinein kein Standard in deutschen Haushalten. Der Hype lässt nach, das ist verständlich und 3D wird 2D nicht ablösen. Verwschinden wird es dieses Mal aber auch nicht.


@Feldmaus1: Konsole anschalten, (aufgeladenen) Controller in die Hand nehmen, Headset aufsetzen - ist ja nicht so, als ob man heutzutage nichts fürs Gaming tun müsste.

memento81
Beiträge: 20
Registriert: 26.09.2007 09:46
Persönliche Nachricht:

Beitrag von memento81 » 20.07.2011 14:08

virdo hat geschrieben:
Sid6581 hat geschrieben:
Jetzt wird 3D durchs Dorf getrieben, als nächstes dann Virtual Reality (wenn das mal wieder ernstzunehmend vorangetrieben wird).
nur das 3D im Film nichts neues ist und schon jetzt, zb in Amerika, der 3D Hype vorbei ist und die 2D Filme in Kinos zB wieder beliebter sind.
Einen ähnlichen (nur kleineren) Boom von 3D gabs schon in den 50ern (in Amerika) und das hielt auch nur paar Jahre an.

VR ist was nettes ja nur selbst bei aktuelleren Geräten ist die beanspruchung der Augen recht groß, vorallem größer als bei normalen 3D genuss also falls jemand da schon Probleme hat wird mit Vr noch mehr Probleme haben.
Es geht hier ja auch nicht um aktuellere Geräte. Schaut doch mal hin, wer da mit wem gesprochen hat. Das hat ein Ingenieur von Sony gegenüber der Develop gesagt. Da spricht man über technologische Entwicklung und Prototypen, für die es noch gar kein Marktkonzept gibt. Kaum etwas von dem, woran die gerade so basteln werden wir in den nächsten fünf Jahren schon zu sehen kriegen.

Und woher hast du bitte die Info, der 3D Kinomarkt würde einknicken?
Das ist einfach eine grob falsche Behauptung.
Die tatsächlichen Zahlen (nachzulesen bei Box Office Mojo) sagen genau das Gegenteil. Sogar der nur hochkonvertierte letzte Potter macht gerade 2/3 seines Umsatzes in 3D!
On average, the opening weekend 3D share was 60 percent, which was lower than Transformers: Dark of the Moon (70 percent) and Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides (66 percent). Foreign IMAX theaters accounted for $8 million, or 2.6 percent of Potter's weekend.
Alle drei Filme haben bereits oder werden bald die 1 Milliarde Grenze sprengen, vier von den acht Filmen, die das jemals geschafft haben, sind in 3D. Dabei kommen wir ja gerade erst aus der Kinderschuh-Phase heraus, wo Studios bereits abgedrehte Blockbuster noch eilig hochkonvertieren lassen und Regisseure gerade erst die Feinheiten ausloten, nachdem man sich in den ersten Versuchen mit dem gimmickhaften "schmeiss einfach alles Richtung Kamera" ausgetobt haben.
Weder an den amerikanischen Kinokassen noch sonstwo in der Welt decken sich die Zahlen und die Ankündigungen für neue Filme mit der völlig haltlosen und unbelegten Behauptung, dass der 3D Boom irgendwie nachlassen würde.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 36348
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von greenelve » 20.07.2011 14:14

ich hätte gern "richtiges" 3D in Filmen und nicht dieses Schablonenartige, bei dem das Bild auf mehrere Ebenen verteilt wird um einen 3D Effekt zu erzeugen...
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32636
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von JesusOfCool » 20.07.2011 14:30

hat man den schabloneneffekt nicht nur bei nachträglich eingefügtem 3D?

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 36348
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von greenelve » 20.07.2011 14:45

JesusOfCool hat geschrieben:hat man den schabloneneffekt nicht nur bei nachträglich eingefügtem 3D?
Bin mir nicht sicher.. Mir ist das ganze zuletzt bei Fluch der Karibik 4 aufgefallen und der war doch in 3D gedreht oder? Soweit ich mich erinnern kann, hatte Avatar auch damit zu kämpfen, dass es nicht durchgehend (sichtbares) 3D war.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
Don3zh
Beiträge: 1071
Registriert: 22.05.2006 14:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Don3zh » 20.07.2011 14:53

greenelve hat geschrieben:
JesusOfCool hat geschrieben:hat man den schabloneneffekt nicht nur bei nachträglich eingefügtem 3D?
Bin mir nicht sicher.. Mir ist das ganze zuletzt bei Fluch der Karibik 4 aufgefallen und der war doch in 3D gedreht oder? Soweit ich mich erinnern kann, hatte Avatar auch damit zu kämpfen, dass es nicht durchgehend (sichtbares) 3D war.
Fluch der Karibik 4 müsste einen nachträglich eingefügten 3D Effekt haben, wobei ich z.b. bei Alice im Wunderland sagen muss, das dieser nachträglich eingefügte 3D Effekt noch ziemlich gut was.... an Avatar kann ich mich nichtmals erinnern Oo....
55 Positive Bewertungen !

Don's Tauschthread ( 3DS, PS3 Games!)!
http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... highlight=


BildPSN Gamercards

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32636
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von JesusOfCool » 20.07.2011 14:56

ich hab jetzt nicht so viele filme in 3D im kino gesehen die letzten jahre, aber bei avatar wars eigentlich schon sehr gut. manchmal bekommt man die 3 dimensionale wahrnehmung allerdings auch in der realität nicht immer so ganz mit. da muss ich nur daran denken wie das war, als ich am grand canyon gestanden bin. avatar auch so imposante landschaftsbilder, und da kann ich mir auch vorstellen, dass man das da nicht so gut sieht. das ist dann aber auch einfach so.
bei alice wiederum war der effekt absolut unnötig und kacke.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 36348
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Beitrag von greenelve » 20.07.2011 14:57

Don3zh hat geschrieben:
greenelve hat geschrieben:
JesusOfCool hat geschrieben:hat man den schabloneneffekt nicht nur bei nachträglich eingefügtem 3D?
Bin mir nicht sicher.. Mir ist das ganze zuletzt bei Fluch der Karibik 4 aufgefallen und der war doch in 3D gedreht oder? Soweit ich mich erinnern kann, hatte Avatar auch damit zu kämpfen, dass es nicht durchgehend (sichtbares) 3D war.
Fluch der Karibik 4 müsste einen nachträglich eingefügten 3D Effekt haben, wobei ich z.b. bei Alice im Wunderland sagen muss, das dieser nachträglich eingefügte 3D Effekt noch ziemlich gut was.... an Avatar kann ich mich nichtmals erinnern Oo....
Ich weis noch sehr genau das mich die Felsen bei Avatar teilweise an Crysis erinnert haben, von der Qualität her :ugly:

Fluch der Karibik 4 war auch nur eingefügt? Dächte echt die hätten damit gedreht...laut Google geschah dies auch..
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
Don3zh
Beiträge: 1071
Registriert: 22.05.2006 14:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Don3zh » 20.07.2011 14:58

zu Alice: Unnötig zwar ja, aber kacke, wenn man mal andere nachträglichen 3D eingefügten Filme anschaut, ganz sicher nicht Oo.

FdK4: auch gerade gegoogelt, dann wärs aber ne ziemlich schwache Technik Oo. Wundert mich, war der festen Überzeugung das kam nachträglich mit rein (sogar im Kino haben die es uns gesagt!).
55 Positive Bewertungen !

Don's Tauschthread ( 3DS, PS3 Games!)!
http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... highlight=


BildPSN Gamercards

Benutzeravatar
Bedlam
Beiträge: 1675
Registriert: 20.05.2008 20:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Bedlam » 20.07.2011 15:07

Ich weigere mich schon eine Brille für 3D aufzusetzen ... daher würd ich nichtmal im Traum daran denken mir so nen Helm aufzusetzen.

Tyler Durden
Beiträge: 322
Registriert: 06.01.2011 12:35
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Tyler Durden » 20.07.2011 15:17

wieso eigentlich warten bis Sony wieder ein vollkommen unfertiges und überteuertes Produkt auf den Markt wirft, das einfach nur schlecht kopiert ist?

Brillen mit zwei Monitoren verbaut, die nvidia 3d können gibt es schon lange (hohe Auflösungen kosten aber schonmal gern 500-1000 EUR), dazu ein TrackIR dranbasteln und fertig - GTR2 und rFactor können sowohl nvidia 3d als auch TrackIR.

Scheu mich noch mir ne teure Brille mit 3D Monitoren zu kaufen, da ich Brillenträger bin, sonst hätt ich schon längst so ein Teil - TrackIR ist schon Hammergeil, aber wenn dann die Kopfbewegungen auch wirklich 100%tig korrekt wiedergegeben werden (bei TrackIR dreht man zwar den Kopf muss den Blick aber logischerweise auf dem Monitor lassen) und das dann noch in 3D muss richtig geil sein. Würd mir so ein Teil aber nie von Sony kaufen, deren "Headtracker" bei GT5 ist der letzte Rotz und das 3D von Sony sieht auch scheiße aus gegen das von nvidia....

mfg tyler
Zuletzt geändert von Tyler Durden am 20.07.2011 15:18, insgesamt 1-mal geändert.

memento81
Beiträge: 20
Registriert: 26.09.2007 09:46
Persönliche Nachricht:

Beitrag von memento81 » 20.07.2011 15:17

JesusOfCool hat geschrieben:hat man den schabloneneffekt nicht nur bei nachträglich eingefügtem 3D?
Meistens, ja.
Das liegt daran, dass bei der Konvertierung zu 3D im Grunde nur das flache 2D-Bildmaterial genommen und zerschnitten wird, so dass man es wie Pappaufsteller in eine Tiefenebene schieben kann. Dadurch bekommen die einzelnen Ebenenteile aber keine eigene Tiefe. Es ist wie eine flache Bitmap-Textur in einer 3D-Umgebung. Das erzeugt diesen "Schabloneneffekt"

Die Güte dieser Konvertierung schwankt allerdings stark je nach Aufwand und Detailgenauigkeit bei der Bearbeitung. Einige vor dem großen 3D-Kassenklingeln in Produktion gegangene Blockbuster haben für den Release noch nachträglich schnell die 3D-Kur bekommen, was bei engen Zeitplänen selten gut gelingt. Clash of the Titans war wohl das hässlichste Beispiel bisher, Alice ging so und den neuen Harry Potter hab ich noch nicht gesehen, aber dort soll es sogar ganz passabel sein. Bessere Ergebnisse im Konvertieren werden allerdings erst nächstes Jahr erwartet, wenn zwei große 3D-Re-releases anstehen: Titanic 3D und Star Wars 3D. Da kann man natürlich noch mehr über die Sinnhaftigkeit streiten, aber Geld wird es bringen und sowohl Cameron als auch Lucas gehen da ambitioniert und mit viel, viel Zeit und Sorgfalt ran - immerhin haben beide einen Ruf als Effektvisionäre zu verlieren.

Bei den neuen Filmen wird die Konvertierung spätestens 2012 aber keine Rolle mehr spielen. Inzwischen haben die Studios, die erst zögerlich waren und dann in der postproduction den schalen Konvertierungs-Kompromiss eingegangen sind, ihre Strategien angepasst und es inzwischen gibt es kaum noch Filme in der über 100 Mio Liga, die nicht von vorn herein in 3D geplant und umgesetzt werden (sogar die beiden Hobbit-Filme kommen in 3D).

Zwischen Avatar und jetzt herrschte also etwas Chaos und Unsicherheit bei den Studios, was sich nun aber gelegt hat. Nutzniesser waren die Animationsfilmstudios wie Pixar, Dreamworks oder PDI, die solche Probleme mit ihren eh CGI-animierten Filmen nicht hatten und ohne große Kameralogistik technisch blitzsauberes 3D liefern können.

Benutzeravatar
Jambi
Beiträge: 363
Registriert: 06.05.2011 23:33
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Jambi » 20.07.2011 15:31

greenelve hat geschrieben:
Feldmaus1 hat geschrieben:Ich frage mich ob man in Zukunft nur einfach im Sessel sitzen kann und spielen.

Oder muss ich mich jedesmal in ein Kampfoutfit werfen wenn ich mal ne Runde spielen will?

Vieleicht bin ich zu alt dafür,wer weiß. Aber normal spielen wird immer schwieriger hab ich den Eindruck.
Du stehst im Zimmer, sagst dann nur "Computer, lade Resident Evil 48, letzter Spielstand" und schon kannst du spielen 8)


Glaube nich wirklich das sich das durchsetzt...selbst aktuelle 3D Fernseher werden durch Exemplare ohne Brille abgelöst
Ja in 10-20 Jahren vlt.

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Beitrag von unknown_18 » 20.07.2011 15:37

Hm, also ich weiß nicht, die News klingt so als würde Sony VR neu erfinden, dabei gibt es VR Helme durchgehend seit min. 15 Jahren und die werden auch ständig verbessert. Vor allem kranken die VR Lösungen an der Auflösung der kleinen Bildschirme, die lange Zeit gerade mal auf 640x480 kamen. Ist bei mir allerdings auch schon wieder 1-2 Jahre her, seit ich das letzte mal geguckt habe, was bezahlbare VR Produkte so kosten.

Und wer glaubt die Dinger sind noch riesig: http://www.vuzix.com/consumer/

Benutzeravatar
saxxon.de
Beiträge: 3692
Registriert: 29.03.2004 18:43
Persönliche Nachricht:

Beitrag von saxxon.de » 20.07.2011 15:55

Das Erlebnis sei deshalb so gut, weil die Bilder mit solchen Geräten ohne den Umweg einer Brille direkt auf die Augen projiziert werden.


Klingt nach Kopfschmerzen.
"The saloon doors stopped swinging /
The piano player stopped playing /
In the shadows / I could hear Archaic Spanish phrases /
The preacher stood up from his table; in his right hand he held a bible /
And in his left, the business end of a Winchester rifle"
Clutch - A Quick Death in Texas


Antworten