Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 7680
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Stalkingwolf » 16.04.2018 16:03

Sir Richfield hat geschrieben:
16.04.2018 14:14
Und jedesmal bin ich in diesem Kontext verwirrt:
Bild
dito. Wohl der Wunsch der Vater des Gedankens
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 359
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Civarello » 16.04.2018 16:16

Todesglubsch hat geschrieben:
16.04.2018 15:57
Civarello hat geschrieben:
16.04.2018 15:25
Man könnte hier wieder kritisieren, warum Sony und Microsoft die ESRB-Einstufung als Grundlage für die ganze Welt nehmen.
Einfach zu beantworten: Tun sie nicht :)

Es muss ja einen Grund haben, warum das Spiel hier in Europa auf den Konsolen nur gekürzt erhältlich sein wird. Kann natürlich sein, dass es die alleinige Entscheidung des Entwicklers/Publishers ist, um keine 2 verschiedenen Versionen produzieren zu müssen. Aber in diesem Fall produziert der Entwickler ja extra einen Patch, der die Änderungen rückgängig macht. Warum wird dieser Patch dann nicht für die Konsolen in Europa veröffentlicht ? In den USA verständlich, wenn der Patch die Einstufung anheben würde. Aber wenn das Spiel hier in Europa in der ungeschnittenen Fassung eine ab 18-Einstufung erhält, spricht doch nichts dagegen, diese Uncut-Version hier auch zu veröffentlichen (sei es direkt oder per Patch).

Evtl. passiert das ja in Zukunft.

Wenn der Entwickler natürlich auch in Europa nur die geschnittene Fassung einreicht, dürfte es auch hier Probleme mit dem Patch geben; zumindest auf den Konsolen. Womit man wieder bei der 2-Versionen-Theorie ist.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 8366
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Todesglubsch » 16.04.2018 18:05

Civarello hat geschrieben:
16.04.2018 16:16
Wenn der Entwickler natürlich auch in Europa nur die geschnittene Fassung einreicht, dürfte es auch hier Probleme mit dem Patch geben; zumindest auf den Konsolen. Womit man wieder bei der 2-Versionen-Theorie ist.
Vermutlich will man schlicht nicht ständig zwei Versionen des Patches entwickeln und / oder riskieren, dass man aus Versehen die Konsolenversion uncut patcht.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8412
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von casanoffi » 16.04.2018 18:29

Wie hier schon erwähnt wurde, ich denke auch, dass es hier weniger um die Gewalt, sondern um sexuelle Inhalte (in Verbindung mit Gewalt) geht.

Da bin ich ja echt froh, dass das Teil verschoben wurde, sonst hätte ich das vollkommen unwissend für die PS4 geholt ^^

Dass ich mal wegen (selbstauferlegter) Zensur mal zur PC- anstatt Konsolen-Fassung greife, kam in meiner 40jährigen Zocker-Karriere auch noch nicht vor...
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Weeg
Beiträge: 438
Registriert: 08.02.2016 20:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Weeg » 16.04.2018 19:44

Der Trailer wirkte mit dem Art-Design wie Dantes Inferno damals mit dem Art Design für die Hölle. Ganz nett. Und naja, kann mich nicht erinnern wann ich zum letzten Mal irgendwas in PC-Spielen gesehen hätte, das irgendwie schockierend gewesen wäre... aber gut, ich bin da auch nicht einfach zu beeindrucken. Und grad wenn ich an Dante zurückdenke, das manche weibliche Dämonen Schwänze hatten und sowas, kA, das fand ich jetzt nicht besonders beeindruckend.

Grundsätzlich sage ich bei Gewaltdarstellung: Weniger ist manchmal mehr. Damit meine ich: Wer zu absurd mit Blood & Gore rumspielt, verlässt schnell den Pfad der richtigen Gewalt und wird zu bizarren Splatter-Humor. Man denke an Filme wie Braindead, die heutzutage als Komödien durchgehen, eben gerade aus dem Grund, das eben die Gewalt so absurd übertrieben dargestellt wird, das selbst ein kleines Kind erkennen würde, das es masslos übertrieben ist.

Man erreicht mehr, wenn man die Gewaltdarstellung auf ein realistisches Mass zurückschraubt, um eben genau nicht in den Bereich einer Parodie abzudriften. Gute Beispiele sind etwa das nach wie vor in Deutschland verbotene und indizierte Condemned & Condemned 2 Bloodshot. Wenn da neben der Gewalt noch andere Dinge vorkommen wie etwa ein Hauptcharakter der starker Alkoholiker ist und nur genau zielen kann wenn er ne Buddel Schnaps getrunken hat, und der sich bereits im Intro Tabletten mit seinem Schnapsglas zermalmt, diese ins Glas schiebt und es dann in einem Zug wegkippt, sowas gefällt den deutschen BJPM Leuten mal gar nicht.

Zudem ist Thomas dort im 2. Teil einer der ganz wenigen Antihelden, die auch im Verlauf des Spieles tatsächlich Antihelden bleiben, ohne irgendwie eine positive Entwicklung zum Helden durchzumachen. Ich persönlich mag das, das der Antiheld eben nicht zum strahlenden Helden avanciert und eben nicht sich zum Positiven verändert, weil das ohnehin meist sehr kitschig und beknackt rüberkommt, sowas.

Übrigens, ich empfehle die beiden Teile für alle Leute, die auf gepflegten Horror stehen:
Teil 1 - https://www.youtube.com/watch?v=vbZHwqyzfrg
Teil 2 - https://www.youtube.com/watch?v=RDLV9Lnsuco
Wer A sagt, muss auch dolf sagen.

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 35253
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von greenelve » 16.04.2018 20:37

Temeter  hat geschrieben:
16.04.2018 14:52
Auf Konsolen wird jeder Patch von den Plattforminhabern durchgecheckt, allein deswegen kannst du dort sowas wohl nicht machen.
Die checken aber weniger die Altersfreigabe. Wenn, dann wird aus (Familienfreundlichkeit, Probleme mit Abrenzung im Onlineshop) AO Einstufung abgelehnt. Wobei auf PC gibts Valve....die nehmen auch nicht alles an, siehe Gründe in Klammern.

Aber das ist ja das Ding, die Entwickler wollen mit dem Patch die Alterseinstufung umgehen.


ps: Zumindest bin ich jetzt neugierig, was sie nach dem Release machen. :Buch:
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15046
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Temeter  » 16.04.2018 21:10

greenelve hat geschrieben:
16.04.2018 20:37
Temeter  hat geschrieben:
16.04.2018 14:52
Auf Konsolen wird jeder Patch von den Plattforminhabern durchgecheckt, allein deswegen kannst du dort sowas wohl nicht machen.
Die checken aber weniger die Altersfreigabe. Wenn, dann wird aus (Familienfreundlichkeit, Probleme mit Abrenzung im Onlineshop) AO Einstufung abgelehnt. Wobei auf PC gibts Valve....die nehmen auch nicht alles an, siehe Gründe in Klammern.

Aber das ist ja das Ding, die Entwickler wollen mit dem Patch die Alterseinstufung umgehen.


ps: Zumindest bin ich jetzt neugierig, was sie nach dem Release machen. :Buch:
Patches für den PC müssen nicht durch Steam gehen ;)

Ich find das Spiel schaut generell interessant aus. Ich mag Horror! :mrgreen:

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 35253
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von greenelve » 16.04.2018 21:14

Temeter  hat geschrieben:
16.04.2018 21:10
Patches für den PC müssen nicht durch Steam gehen ;)
Interessiert es sie auch nicht, wenn es das Spiel entsprechend ändert, bei dem die Enwickler zuvor von Selbstzensur sprechen? Da stellt sich die Frage, warum noch niemand sonst auf die Idee kam, es wirklich anzuwenden.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15046
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Temeter  » 16.04.2018 21:42

greenelve hat geschrieben:
16.04.2018 21:14
Temeter  hat geschrieben:
16.04.2018 21:10
Patches für den PC müssen nicht durch Steam gehen ;)
Interessiert es sie auch nicht, wenn es das Spiel entsprechend ändert, bei dem die Enwickler zuvor von Selbstzensur sprechen? Da stellt sich die Frage, warum noch niemand sonst auf die Idee kam, es wirklich anzuwenden.
Ist standard bei Visual Novels auf Steam. Habe gerade selbst mal nachgeschaut, die haben tatsächlich Uncut-Patches beworben und mit Anleitung im Steam Forum angeheftet.

Also anscheinend gehts. KA wie/ob Valve darauf reagiert hat.

Benutzeravatar
Weeg
Beiträge: 438
Registriert: 08.02.2016 20:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Weeg » 16.04.2018 22:20

Temeter  hat geschrieben:
16.04.2018 21:42
greenelve hat geschrieben:
16.04.2018 21:14
Temeter  hat geschrieben:
16.04.2018 21:10
Patches für den PC müssen nicht durch Steam gehen ;)
Interessiert es sie auch nicht, wenn es das Spiel entsprechend ändert, bei dem die Enwickler zuvor von Selbstzensur sprechen? Da stellt sich die Frage, warum noch niemand sonst auf die Idee kam, es wirklich anzuwenden.
Ist standard bei Visual Novels auf Steam. Habe gerade selbst mal nachgeschaut, die haben tatsächlich Uncut-Patches beworben und mit Anleitung im Steam Forum angeheftet.

Also anscheinend gehts. KA wie/ob Valve darauf reagiert hat.
Moment mal, Visual Novels werden zensiert? Wie darf man sich das vorstellen?
Oder verwechsle ich da gerade etwas und wir reden von irgendwelchen Manga-Hentai-Zeugs aus Japan?
Wer A sagt, muss auch dolf sagen.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 14245
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Sir Richfield » 16.04.2018 22:23

Weeg hat geschrieben:
16.04.2018 22:20
Moment mal, Visual Novels werden zensiert? Wie darf man sich das vorstellen?
Oder verwechsle ich da gerade etwas und wir reden von irgendwelchen Manga-Hentai-Zeugs aus Japan?
Das ist oft sehr, sehr deckungsgleich. ;)
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Weeg
Beiträge: 438
Registriert: 08.02.2016 20:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Weeg » 16.04.2018 22:30

Sir Richfield hat geschrieben:
16.04.2018 22:23
Weeg hat geschrieben:
16.04.2018 22:20
Moment mal, Visual Novels werden zensiert? Wie darf man sich das vorstellen?
Oder verwechsle ich da gerade etwas und wir reden von irgendwelchen Manga-Hentai-Zeugs aus Japan?
Das ist oft sehr, sehr deckungsgleich. ;)
Okay. Und reden wir da jetz von Zensuren im sexuellen Bereich oder von Zensuren im Gewalt-Bereich? Irgendwie würd ich eher auf das Erste tippen. Das war nie was für mich, Manga-Figuren beim Sex zuzuschauen, aber wer es mag, den halte ich nicht davon ab.

Die Japaner, wenn wir jetzt von dem reden wie Animes & Mangas, haben da nochmal ganz andere Zensurgesetze, wie z.B. keine Schaamhaare (aber das war glaub mal früher, hat ja den Kiddie-Pädobären stark begünstigt damals), kleine Balken über den Geschlechtsteilen oder Verpixelung. Aber ich bin da kein Sexperte.

Was anderes zu Patches/Downloads und Zensur:
Es nervt gewaltig, wenn Entwickler wie CA bei Total War eine geringere Einstufung wollen und dann den Blood-Patch für Geld (!) als DLC nachreichen. Der DLC ist ja bei Deutschland im Steam-Shop gar nicht verfügbar, oder irre ich mich da? Wetten, beim nächsten Teil der am 3. Mai rauskommt, wird es auch wieder so laufen mit dem Blood-Patch als DLC. Wie gesagt, es nervt, vor allem weil man noch 2 Euro oder so zahlen muss.
Wer A sagt, muss auch dolf sagen.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 3056
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von sabienchen » 16.04.2018 23:28

Weeg hat geschrieben:
16.04.2018 19:44
Grundsätzlich sage ich bei Gewaltdarstellung: Weniger ist manchmal mehr. Damit meine ich: Wer zu absurd mit Blood & Gore rumspielt, verlässt schnell den Pfad der richtigen Gewalt und wird zu bizarren Splatter-Humor. Man denke an Filme wie Braindead, die heutzutage als Komödien durchgehen, eben gerade aus dem Grund, das eben die Gewalt so absurd übertrieben dargestellt wird, das selbst ein kleines Kind erkennen würde, das es masslos übertrieben ist.
Braindead ging auch damals bereits als Komödie durch.. das waren die frühen SplatterFilme.
Die waren oftmals gewollt witzig.
..Ich mein.. da gibt's doch auch die Szene mit den Beischlaf ausübenden UraltZombies am Esstisch, die beide zusammen mit nem Besen aufgespießt sind..
Es ging da rein um den Spaß und wieviel blutiger man die "praktischen Spezialeffekte" inszenieren konnte.
..Keine Ahnung wie du drauf kommst, dass das damals als ernst gemeinter HorrorFilm gemeint war. :lol:

Man denke bspw. auch nur an Bruce Campbell in Tanz der Teufel, bzw. Armee der Finsternis.
An George R. Romeros Dawn of the dead usw.

Und klar gibt es ein Zuviel des guten.. wenn ich jedoch das Purgatorium darstellen möchte, dann gehört da auch viel elend und "Sünde" mit dazu. :Blauesauge:
Von der Atmosphäre erinnert es mich an die "Parallelwelt" in Silent Hill... und da hab ich jedesmal ein beklemmendes Gefühl bekommen.
Zuletzt geändert von sabienchen am 17.04.2018 02:02, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
John_Doe_404
Beiträge: 15644
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von John_Doe_404 » 17.04.2018 00:04

Agony von Psygnosis muss aber wirklich niemand neu auflegen.

Nach dem Intro hat man das Beste aus dem Spiel bereits gesehen und vor allen Dingen gehört. Das Spiel selbst dürfte in meinen Top 3 der eintönigsten Shmups aller Zeiten sein.
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Weeg
Beiträge: 438
Registriert: 08.02.2016 20:41
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Agony: Studio bestätigt Anpassungen für bessere Alterseinstufung; PC-Patch soll Zensur wieder aufheben

Beitrag von Weeg » 17.04.2018 02:10

sabienchen hat geschrieben:
16.04.2018 23:28
Braindead ging auch damals bereits als Komödie durch.. das waren die frühen SplatterFilme.
Die waren oftmals gewollt witzig.
..Ich mein.. da gibt's doch auch die Szene mit den Beischlaf ausübenden UraltZombies am Esstisch, die beide zusammen mit nem Besen aufgespießt sind..
Es ging da rein um den Spaß und wieviel blutiger man die "praktischen Spezialeffekte" inszenieren konnte.
..Keine Ahnung wie du drauf kommst, dass das damals als ernst gemeinter HorrorFilm gemeint war. :lol:
Nee, klar war das schon immer eine Kömodie, bloss der Jugendschutz hat das früher halt anders gesehen.
Aber zum Glück sind im Grossen und Ganzen, bis auf einige Ausnahmen, Zensur-Fetische und Indizierungen ja ohnehin nicht mehr so ein Thema wie früher. Und das ist auch gut so.

Und übrigens hät ich grad mal wieder Bock, Condemned zu zocken. Teil 1 hab ich auf dem PC und den zweiten auf der alten PS3 noch, die hier noch rumsteht, vielleicht setze ich mich bei Gelegenheit mal daran. Und Agony werd ich mal im Auge behalten, wenns denn mal rauskommt. Wusste gar nicht das die Konsolen-Hersteller da noch rumnörgeln wegen Gewaltdarstellung heutzutage. Oder kann auch reine PR sein, damit sich das Ding besser verkauft bzw. bekannter wird.
Wer A sagt, muss auch dolf sagen.

Antworten