Seite 22 von 23

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 14:41
von Levi 
Im Internet nach Guides schauen zu müssen ist alles, aber gewiss nicht oldschool.

Wenn man sich damit abgefunden hat ist es halt okay... Nur verschenken die Designer einfach so viel Potential.

Nochmal: dass sie eine genial verknüpfte Welt bauen können haben sie ja bewiesen... Warum also mit solchen Entscheidungen den guten Eindruck kaputt machen?

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 14:42
von Krulemuk
Man muss ja nicht zwingend nach Guides schauen, dann verpasst man eben mal ein optionales Gebiet oder eine wichtige Glut. Dark Souls lebt halt von seinen Geheimnissen. Das Spieldesign, dass erfahrene Spieler leichter durch ein Spiel kommen als unerfahrene, nenne ich oldschool - nicht die Verwendung von Guides. Die Verwendung von Guides ist nur eine moderne Möglichkeit mit diesem Design als Spieler umzugehen.

Edit: "Oldschool" hier im negativen Sinne von "Outdated"..etc.

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 14:49
von Levi 
Ah.... Mhh... Jor...
Irgendwie nicht.

Wobei.... Simons Red Crystal mäßig... Irgendwie... schon doch...

Und ja, man muss nicht nach Guides schauen... Aber du selbst hast es ja auf den Punkt gebracht, dass es eben irgendwie doch so gedacht ist, da einen ansonsten diverse Bereiche mit hoher Wahrscheinlichkeit entgehen...



Ps: ich glaube, ich bin hoffnungslos überlevelt
Die beiden Typen in anor londo im zweiten Versuch... Sid first try. Alle Gegner in der gemalten Welt first try...
Ich frage mich, wo das passiert ist?
(ich spiele mit katana und Schild + Bogen)
Hatte beim ankommen in Anor Londo das Gefühl hoffnungslos unterlevelt zu sein.... Hab ein bißchen das Katana aufgelevelt... Und schwupps... Plötzlich fällt alles beinahe wie von alleine um... Echt skurrile Schwierigkeitskurve.

Wobei ich jetzt nach anor londo nicht so wirklich weiß, wo es weiter geht. Runter zu den "Geistern", oder hinter den feuerdemon weiter?
(Diese eher rhetorische Frage ist nebenbei die gute Form von "nicht wissen wo es weiter geht")
(Nein, ich möchte dazu jetzt nicht wirklich eine Antwort... Weil ich eigentlich gerne blind spiele.... Nur macht es dark souls einen halt echt schwer.

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 15:10
von E-G
Miieep hat geschrieben:
11.02.2019 09:33
[...]
Hast du die anderen Teile gespielt? Falls nicht: Auf geht´s! :mrgreen:
wird schwer die auf der Switch abzuspielen...

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 15:30
von Miieep
E-G hat geschrieben:
11.02.2019 15:10
Miieep hat geschrieben:
11.02.2019 09:33
[...]
Hast du die anderen Teile gespielt? Falls nicht: Auf geht´s! :mrgreen:
wird schwer die auf der Switch abzuspielen...
ups ... :oops:

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 15:55
von -Scythe-
Im Internet nach guides schauen war tatsächlich nicht üblich. Dafür hatte man ja die Power, Nintendo Power. :ugly:

Was das vorankommen in DS angeht ist man auf seine eigenen Erkundungsfähigkeiten angewiesen. Wenn man glück hat, findet man die richtigen Wege sofort. Wer pech hat muss sich gründlicher umgucken. Dennoch sollte man man aber seinen Weg zum Ende finden. Wenn man ein Spiel blind spielen möchte, gibt man natürlich auch gleichzeitig einen Teil seiner Zeit auf, da das Erkunden natürlich Zeit kostet. Dark Souls gibt einen keine Wegmarker und setzt voraus, dass man sich gründlich umguckt. Allerdings gebe ich zu, dass ein Journal oder ähnliches helfen könnte, da man die Informationen zwar bekommt aber sich nicht alles merken kann. Mein erster playthrough war glaub ich bei 60-70 Stunden. Der Zweite, mit dem Internet, war dann ca. 20 Stunden. :lol:

Bezüglich wo es nach dem Lordvessel weitergeht, hat man ne Cutscene bekommen, welche zeigt, dass sich gewisse goldene Nebelwände gelichtet haben. Wer also nicht weiß wo er hin muss, sollte zu erst dahin gehen, wo er sich sicher ist noch nicht alles gesehen zu haben, da die goldenen Wände die Sackgassen der einzelnen Areale sind.

Das Katana ist auch mega stark. Wenn man eine Waffe aufwertet, erhöht sich nicht nur die base stats sondern auch das Scaling der Waffe. Solltest du also Dexterity auf 40 haben, wird die Waffe auch ungemein stärker mit jeder Stufe. In DS1 kommt man sogar sehr schnell an eine +15 Waffen, wenn man weiß was man tut. Einen Umstand, den sie in den anderen Teilen erschwert haben.
Ein nicht optionaler Endgegner ist potentiell schwer zu findenShow
Um den Endgegner Four Kings bekämpfen zu können, muss man zwangsläufig einen Ring ausrüsten, welchen man vom großen Wolf Sif bekommt. Wer nie seinen Weg zu Sif findet, wird auch nie Four Kings besiegen können und damit nie das Lordvessel füllen können. Nicht auf Sif zu treffen mag komisch erscheinen aber es kann tatsächlich passieren.

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 16:50
von TheSoulcollector
-Scythe- hat geschrieben:
11.02.2019 15:55
Im Internet nach guides schauen war tatsächlich nicht üblich. Dafür hatte man ja die Power, Nintendo Power. :ugly:

Was das vorankommen in DS angeht ist man auf seine eigenen Erkundungsfähigkeiten angewiesen. Wenn man glück hat, findet man die richtigen Wege sofort. Wer pech hat muss sich gründlicher umgucken. Dennoch sollte man man aber seinen Weg zum Ende finden. Wenn man ein Spiel blind spielen möchte, gibt man natürlich auch gleichzeitig einen Teil seiner Zeit auf, da das Erkunden natürlich Zeit kostet. Dark Souls gibt einen keine Wegmarker und setzt voraus, dass man sich gründlich umguckt. Allerdings gebe ich zu, dass ein Journal oder ähnliches helfen könnte, da man die Informationen zwar bekommt aber sich nicht alles merken kann. Mein erster playthrough war glaub ich bei 60-70 Stunden. Der Zweite, mit dem Internet, war dann ca. 20 Stunden. :lol:

Bezüglich wo es nach dem Lordvessel weitergeht, hat man ne Cutscene bekommen, welche zeigt, dass sich gewisse goldene Nebelwände gelichtet haben. Wer also nicht weiß wo er hin muss, sollte zu erst dahin gehen, wo er sich sicher ist noch nicht alles gesehen zu haben, da die goldenen Wände die Sackgassen der einzelnen Areale sind.

Das Katana ist auch mega stark. Wenn man eine Waffe aufwertet, erhöht sich nicht nur die base stats sondern auch das Scaling der Waffe. Solltest du also Dexterity auf 40 haben, wird die Waffe auch ungemein stärker mit jeder Stufe. In DS1 kommt man sogar sehr schnell an eine +15 Waffen, wenn man weiß was man tut. Einen Umstand, den sie in den anderen Teilen erschwert haben.
Ein nicht optionaler Endgegner ist potentiell schwer zu findenShow
Um den Endgegner Four Kings bekämpfen zu können, muss man zwangsläufig einen Ring ausrüsten, welchen man vom großen Wolf Sif bekommt. Wer nie seinen Weg zu Sif findet, wird auch nie Four Kings besiegen können und damit nie das Lordvessel füllen können. Nicht auf Sif zu treffen mag komisch erscheinen aber es kann tatsächlich passieren.
Musste man die Four Kings nicht besiegen um das Spiel zu beenden?

Jedenfalls finde ich gerade das bei DS gut gemacht, selbst im zweiten oder dritten Durchlauf kann man noch neue Dinge entdecken (wenn man ohne Guide spielt).

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 18:41
von -Scythe-
TheSoulcollector hat geschrieben:
11.02.2019 16:50
Musste man die Four Kings nicht besiegen um das Spiel zu beenden?
Four Kings ist pflicht, siehe Spoiler. Hab mich vielleicht unglücklich ausgedrückt. :?

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 19:36
von E-G
wollte schon fast stolz verkünden ich hätte den ersten Durchgang in knapp unter 45h ohne guide geschafft, aber dann fiel mir die sache mit dem doofen ring ein... Den hatte ich zwar schon im Gepäck als ich bei dem Brunnen ankam, aber dass man den Ausrüsten muss um weiterzukommen war viel zu unklar, weil der ring keinen besonderen Eindruck machte zwischen all dem tash. das hätte man irgendwie besser lösen können denke ich

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 11.02.2019 23:40
von E-G
mhm... nach kurzem erneuten spielen stelle ich fest... eigentlich hab ich wie üblich gar keine besondere Lust NG+ zu spielen.... nicht wo ich ohnehin schon die beste Rüstung und die beste Waffe habe...
Vielleicht sollte ich das Spiel auch einfach zur Seite legen, ich denke die 40-45h waren ohnehin ausreichend unterhaltsam, da muss man es nicht übertreiben.
Nur ne frage für die Zukunft: gibt es im ng+ irgendwas, was man im normalen Spiel nicht bekommen kann bzw was ist anders?
Ich dachte ja zuerst, ich würde einfach ne neue waffe oder so spielen, aber dadurch dass das level nicht zurückgesetzt wird kann ich das wohl knicken, bis ich da im anfangsgebiet 50k seelen für ein level up zusammen habe steh ich wohl schon bei der ersten Glocke

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 12.02.2019 07:19
von -Scythe-
Viel zu entdecken gibt es leider nicht. Die Gegner haben mehr HP und machen mehr Schaden, geben dementsprechend aber auch mehr Seelen. Dennoch wirst du im ersten 3/4 des Spiels lächerlich overpowered sein.

Gwyns Bosswaffen und Rüstung lassen sich nur im NG+ herstellen. Das wäre vielleicht eine Sache die man sich angucken kann.

Ich selbst spiele selten NG+. Dark Souls habe ich immer neu angefangen mit anderen Waffen und anderen Builds und potentiellen Limitierungen.

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 12.02.2019 07:41
von Miieep
Bei Dark Souls 1 lohnt sich NG+ eigentlich nicht so wirklich. Nur wenn man beim ersten Durchgang was verpasst hat. Ich hab z.B. die Quest mit Solaire und auch die vom Zwiebelritter nachgeholt.

Ansonsten finde ich es beim zweiten und dritten Teil besser gelöst, weil man dort teilweise andere Gegner oder neue Gegenstände findet.

Wer alle Waffen, Wunder, Pyromantien und Zaubereien finden will, kommt um NG+ nicht drumherum.

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 15.02.2019 14:24
von winkekatze
Also so schwer ist das bei DS 1 auch nicht zurück ins Startgebiet zu kommen...Am Firelink Shrine kräht die ganze Zeit die Krähe rum. Wenn man versucht das Nest zu erreichen kommt man schon fast automatisch ins Startgebiet zurück...Man kann sich auch echt anstellen. Ich finde das ist noch ein relativ gut selbst zu entdeckendes Secret. Da gibts deutlich fiesere Secrets innerhalb der Serie (inkl. DeS)

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 15.02.2019 14:29
von Levi 
Ich glaube dir nicht, dass du das alleine gefunden hast.

Re: Dark Souls Remastered

Verfasst: 15.02.2019 14:33
von winkekatze
Levi  hat geschrieben:
15.02.2019 14:29
Ich glaube dir nicht, dass du das alleine gefunden hast.
Also mal ehrlich. Sobald man das Loch im Aufzug zur Kathedrale gesehen hat und auf dem Vorsprung steht. Sieht man doch erstens das Item und zweitens weiss man wo das Krähennest ist. Also springt man doch schon allein wegen des Items auf das Dach.

edit: zum Krähennest wollte ich als Demons Souls Spieler sowieso, und außerdem gabs ja noch den Hinweis, dass man von der Krähe aus dem Tutorial zum Firelink-Shrine gebracht wurde + (Item Beschreibung des Schlüssels).

Edit2: Der DLC-Zugang ist imho deutlich härter zu entdecken, und ja du hast natürlich recht...viele Secrets kann man nur durch großen Zufall/Glück oder eben Recherche im Netz entdecken. Aber das mit der Krähe am Schrein halte ich für machbar.