Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 14332
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 25.03.2017 23:58

Möglicherweise kannst du es mit dem 1 irgendwie über Stunden laden, aber keinesfall gleichzeitig spielen. Das sind ja gerade mal 5 Watt. Da verbrät die Switch beim Zocken dauerhaft mehr.

Wenn du nen Pro Controller hast, kannst du btw. dessen Kabel auch zum Laden der Switch verwenden, aber das Netzteil dafür sollte Minimum 2,1A haben und selbst dann dauert das Laden beim Zocken ewig. Trotzdem kann ich das Originalnetzteil nur empfehlen für unterwegs. Hab mir auch ein zweites besorgt. Das mag teurer sein, leistet aber auch 2,6A bei 15V, also irgendwas und 40W.

Switch ist kein Stromsparer. Der Chip leistet nicht nur deutlich mehr sls die meisten Mobil-SoCs, er verbrät halt auch entsprechend mehr Strom dabei. Die drei Stunden Laufzeit sind aus meiner Sicht fast ein kleines Wunder, immerhin darf der nichtmal runtertakten wie andere Mobilgeräte.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10233
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von casanoffi » 27.03.2017 13:53

yopparai hat geschrieben:
25.03.2017 23:58
Trotzdem kann ich das Originalnetzteil nur empfehlen für unterwegs. Hab mir auch ein zweites besorgt. Das mag teurer sein, leistet aber auch 2,6A bei 15V, also irgendwas und 40W.

Switch ist kein Stromsparer. Der Chip leistet nicht nur deutlich mehr sls die meisten Mobil-SoCs, er verbrät halt auch entsprechend mehr Strom dabei. Die drei Stunden Laufzeit sind aus meiner Sicht fast ein kleines Wunder, immerhin darf der nichtmal runtertakten wie andere Mobilgeräte.
Habe mir zumindest einen Netzadapter mit 2,4 Ampere besorgt, das klappt sehr gut mit gleichzeitig laden und zocken.
Ich halte es auch für ein kleines Wunder, dass der Akku mit einer Kapazität von nur knapp 4.300 mAh, so lange durchhält.
Wobei ich ein Zelda oder Fast RMX noch keine 3 Stunden geschafft habe, eher etwas kürzer ;)
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

yopparai
Beiträge: 14332
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 27.03.2017 18:03

Was hast du gegen 15V und 2,6A? Das ist eigentlich nicht so kompliziert, ich würde mir zutrauen, das halbwegs untechnisch zu erklären ^^ ...

yopparai
Beiträge: 14332
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 27.03.2017 18:14

Ok, auch ne Vorgehensweise. Ich dachte es geht nur um den physikalischen Unterschied zwischen Strom und Spannung. Da wärst du nämlich nicht alleine, wenn du den nicht verinnerlicht hättest. Den zu kennen hilft aber bei der Auswahl solcher Batterien durchaus.

Im Prinzip kann man bei standardisierten Anschlüssen ja nix kaputt machen und große Zahlen sind meist besser als kleine Zahlen :D

yopparai
Beiträge: 14332
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 27.03.2017 18:31

Richtig. Die Geräte handeln das unter sich aus, was sie vertragen. Switch verträgt auch die höhere Spannung, also 15V, deswegen kann da eigentlich nix schiefgehen.
Show
Im Prinzip kann man das mit einer Wasserleitung vergleichen. Die Spannung ist quasi der Druck, mit dem die Elektronen gepumpt werden, während der Strom die Menge der Elektronen/Wasser ist, die pro Zeiteinheit durch die Leitung gehen. Der Strom stellt sich immer danach ein, wie groß die anliegende Spannung und der Widerstand der Leitung ist (quasi Engstellen im Wasserrohr). Erhöhe ich die Spannung, erhöht sich auch der Strom. Deswegen kann man mit zu viel Spannung Bauteile kaputt machen, denn dann wird zu viel Strom durch die Leitung gepumpt, das Bauteil wird heiß und schmilzt eventuell sogar. Verringere ich den Widerstand (kann ich für gewöhnlich nicht), erhöht sich ebenfalls der Strom. Wenn die Stromquelle (also die Batterie) diesen höheren Strom liefern kann, wird jedenfalls schneller geladen. Wenn nicht, wird halt langsamer geladen.

Benutzeravatar
La_Pulga
Beiträge: 866
Registriert: 25.01.2008 06:59
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von La_Pulga » 24.08.2017 13:19

Kennt jemand diese Powerbank?

https://www.amazon.de/dp/B01N7AF6GL?tag=dealbunny-21

Kann ich die ohne Probleme an der Switch verwenden?
Wie oft kann ich sie laden, bzw. wie lange könnte man spielen bis Switch Akku+Powerbank leer gesaugt sind?

Verstehe nicht allzuviel von der Thematik, daher danke für eure Hilfe
"Ich hab viel Geld für Frauen, schnelle Autos und Alkohol ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst."

Nintendo-ID: flo_1988

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8582
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Der Chris » 24.08.2017 13:22

Bei mir ist das Thema noch nicht so aktuell geworden. Aber wenn ich eine Power-Bank kaufe, wollte ich mich eigentlich auf das Digital Foundry Review verlassen. Ich fand den Test ganz sinnvoll und aufschlussreich und ich könnt mir vorstellen eine dieser Varianten zu nutzen.

https://www.youtube.com/watch?v=47zvIJ8A4P0
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

"Story in a game is like a story in a porn movie. It's expected to be there, but it's not that important."
- John Carmack

Benutzeravatar
La_Pulga
Beiträge: 866
Registriert: 25.01.2008 06:59
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von La_Pulga » 24.08.2017 13:29

Hintergrund ist der, dass ich das Ding mittels Gutscheincode für 22€ bekommen würde. Find ich relativ attraktiv...daher bräuchte ich mal eure Expertise.
"Ich hab viel Geld für Frauen, schnelle Autos und Alkohol ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst."

Nintendo-ID: flo_1988

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41664
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von greenelve » 24.08.2017 14:50

La_Pulga hat geschrieben:
24.08.2017 13:29
Hintergrund ist der, dass ich das Ding mittels Gutscheincode für 22€ bekommen würde. Find ich relativ attraktiv...daher bräuchte ich mal eure Expertise.
Hier wird zumindest erklärt, was eine Power Bank können muss, um mit der Switch zu harmonieren. http://www.computerbild.de/artikel/cbs- ... 22271.html
Samt Bildergallerie empfohlener Power Banks http://www.computerbild.de/fotos/cbs-Ne ... 777.html#1
Auch dort kannst du Leistungen ablesen und mit deiner vergleichen...

Hier gibt es auch Power Banks aufgelistet und wie oft sie die Switch aufladen können: https://techtest.org/die-passende-power ... -beachten/
vielleicht hilft dieser Link dir irgendwie weiter..... Bild

Nutze selber keine Power Bank und hab jetzt auch nichts mit Tiergrade und Switch selber finden können....idk..
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
La_Pulga
Beiträge: 866
Registriert: 25.01.2008 06:59
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von La_Pulga » 24.08.2017 16:38

Vielen Dank...hilft mir bei der Kaufentscheidung leider nicht wirklich. Hat der Technik Meister Yopparai eine Einschätzung?
"Ich hab viel Geld für Frauen, schnelle Autos und Alkohol ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst."

Nintendo-ID: flo_1988

Benutzeravatar
Trimipramin
Beiträge: 2237
Registriert: 08.05.2012 00:19
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Trimipramin » 24.08.2017 17:09

Ich habe eine von Anker und würde mich jederzeit wieder für Anker entscheiden. Als goldenen Kompromiss sehe ich diese hier: https://www.amazon.de/Anker-PowerCore-P ... +powerbank

Gutschein hin oder her, man muss sich auch mal was Gutes gönnen. Aber gut, mal schauen was andere sagen. :) Und ja, bisschen fanboy schwingt mit.. ^^ aber wenn man überzeugt is, why not

Snowhawk
Beiträge: 263
Registriert: 30.10.2009 10:44
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Snowhawk » 27.08.2017 10:58

Also ich habe die Aukey 30000 mAh... würd ich jederzeit wieder kaufen ;)

Benutzeravatar
La_Pulga
Beiträge: 866
Registriert: 25.01.2008 06:59
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von La_Pulga » 02.09.2017 09:54

Kann ich mein Samsung Galaxy S8 Ladegerät mit USB-C problemlos an der Switch verwenden? Kann ich das Kabel auch an eine Powerbank klemmen oder brauch ich dann ein anderes?
Danke euch
"Ich hab viel Geld für Frauen, schnelle Autos und Alkohol ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst."

Nintendo-ID: flo_1988

Benutzeravatar
Nightfire123456
Beiträge: 2503
Registriert: 31.08.2009 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Nightfire123456 » 05.09.2017 06:19

Bedameister hat geschrieben:
25.03.2017 22:03
Mein USB-Netzteil hat nur 5V 1A, könnte ich damit die Switch trotzdem laden (wenn auch nur schlecht?). Notfalls muss ich auch mal bei meinem anderen kucken das ich in der Arbeit habe um mein Handy zu laden.

Hab letztens auch mal im Elektronikmarkt nach USB-C Kabel gekuckt aber nirgendwo gefunden.

Das Ladeteil von der Docking-Station immer auszustecken und mitzunehmen ist auch keine Dauerlösung.
1A ist schon sehr wenig, damit wirst du nicht froh werden.

Die USB C Kabel sind in den Elektronik Märkten noch ziemlich versteckt und mit wenig auswahl. Lieber eines bei Amazon kaufen, da gibt es sie meist günstiger und gute Qualität. Ich selber nutze für mein Smartphone USB C kabel von Anker und bin sehr zufrieden damit.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8582
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Der Chris » 05.11.2017 13:50

Mal ne Frage, gibt es aktuell irgendwie ein Ladegerät das lohnt zu kaufen? Vielleicht im Optimalfall ein kostengünstiges und gutes Bundle für die Steckdose UND das Auto?

Ich bin im Moment echt am überlegen. Da draußen scheint es mir nicht so viele Netzteile zu geben, die sich kostenmäßig wirklich gegenüber dem Original lohnen oder seh ich das falsch? Ich hab irgendwie ein bisschen Bedenken 'irgendwas' zu nehmen, das am Ende der Switch vielleicht nicht so gut bekommt.

Oder muss man da gar keine Bedenken haben und es lässt sich am Ende tatsächlich irgendwie ein iPad oder Smartphone Ladegerät nutzen? Ich weiß die Fragen wiederholen sich...aber evtl gibt es nochmal neue Erfahrungswerte?
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

"Story in a game is like a story in a porn movie. It's expected to be there, but it's not that important."
- John Carmack

Antworten