Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11471
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 20.06.2018 14:12

Jo. Für ein paar Tage Urlaub braucht man kein eigenes Netzteil. Einfach das vom Dock nehmen, das hat auch USB-C und fertig. Das ist auch exakt das gleiche wie das, was Nintendo separat anbietet und was ich und andere als „Reisenetzteil“ nutzen. Mit anderen Worten, es gibt nur eins.

Wenn es übrigens unbedingt ein Netzteil von einem Drittanbieter sein muss, wovon ich generell abrate, da die Switch durch ihr Konzept viele verschiedene Leistungszustände kennt, die das NT alle beherrschen muss (Laden Handheld oder Dock, Spielen + Laden Handheld, Spielen + Laden Dock), dann würde ich definitiv eines nehmen, das explizit für die Verwendung mit der Switch beworben wird. Die entsprechenden Standards bei USB-C haben sich in der Vergangenheit als recht frei interpretierbar erwiesen, nicht nur bei Nintendo, daher ist man nur so auf der sicheren Seite und sollte in dem Fall vielleicht nicht die letzten zwei Euro sparen wollen.

daddy_felix
Beiträge: 14
Registriert: 20.06.2018 13:41
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von daddy_felix » 20.06.2018 14:21

Levi  hat geschrieben:
20.06.2018 14:00
Es wird ein Ladekabel mitgeliefert.
Danke, aber das wird am Dock stecken bleiben, weil die Steckdosen am Fernseher nicht gut erreichbar sind. Außerdem kann ich den Netzstecker schlecht im Auto einstecken...

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 38829
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Levi  » 20.06.2018 14:25

Grundsätzlich empfehle ich auch, was yopp geschrieben hat, aber....

Ich habe seit längerem die Kombi hier im Einsatz unterwegs und am HotelBett

Bild


Fürs Auto.... Wirds problematisch... Bis hin zu: lass es sein, oder greif auf eine Powerbank zurück.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11471
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 20.06.2018 14:37

Fürs Auto würde ich so aus dem Bauch heraus auch eher ne Powerbank nehmen. Ich hab auch keine Ahnung, wieviel Watt so ein Auto auf den USB bringt und vor allem wie glatt die Spannung da ist. Ich bezweifle, dass es allzu viele Autos gibt, die mit USB-C Power Delivery im Hinterkopf entwickelt worden sind...

daddy_felix
Beiträge: 14
Registriert: 20.06.2018 13:41
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von daddy_felix » 20.06.2018 14:47

ok danke. Dann muss ich nochmal überlegen, was wir da am besten machen. Momentan haben wir im Auto folgenden Adapter: Anker PowerDrive 2 24W Auto Ladegerät, da schließen wir wahlweise Navi, Handy und/oder 3DS an. Hätte jetzt nicht gedacht, dass es da sooo große Probleme gibt. Würde schon reichen, wenn der Akku beim Spielen nicht sinkt, Laden muss er dabei nicht unbedingt. Aber wenn ihr alle davon abratet, werde ich euch mal glauben :)

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11471
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 20.06.2018 14:59

daddy_felix hat geschrieben:
20.06.2018 14:47
ok danke. Dann muss ich nochmal überlegen, was wir da am besten machen. Momentan haben wir im Auto folgenden Adapter: Anker PowerDrive 2 24W Auto Ladegerät, da schließen wir wahlweise Navi, Handy und/oder 3DS an. Hätte jetzt nicht gedacht, dass es da sooo große Probleme gibt. Würde schon reichen, wenn der Akku beim Spielen nicht sinkt, Laden muss er dabei nicht unbedingt. Aber wenn ihr alle davon abratet, werde ich euch mal glauben :)
Anker. Hm. Naja, das ist wenigstens ein Hersteller, dem ich was zutraue. Wenn das Ding 24W hat sollte das rein rechnerisch auch reichen. (Das Originalnetzteil hat knapp 40W, aber du willst im Auto ja kein Dock betreiben).

Habt ihr zufällig nen Pro-Controller? Da wär das richtige Kabel nämlich bereit mitgeliefert, mit dem du das mal ausprobieren könntest. Ansonsten das oben von dir verlinkte, explizit als tauglich gekennzeichnete Kabel bestellen und ausprobieren.

Wenn das jetzt Hama wäre, dann würde ich abraten, bei Anker kann man es vielleicht mal probieren.

daddy_felix
Beiträge: 14
Registriert: 20.06.2018 13:41
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von daddy_felix » 20.06.2018 15:02

yopparai hat geschrieben:
20.06.2018 14:59
bei Anker kann man es vielleicht mal probieren.
Kann da irgendwas kaputt gehen oder würde es schlimmstenfalls einfach nicht funktionieren? Sorry, jetzt habt ihr mich echt verunsichert :?

Einen Pro Controller haben wir leider noch nicht

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11471
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von yopparai » 20.06.2018 15:08

Tja, das ist die große Preisfrage, ne... von Switch-frittierenden Netzteilen habe ich eigentlich noch nicht viel gehört, wohl aber von Drittanbieter-Docks. Das ist auch wohl der Grund, warum wir hier so vorsichtig sind. Bei Anker hab ich deutlich weniger Angst. Ich würde es wahrscheinlich riskieren. Hab aber auch keine zwei Jungs, die mir den Kopf abreißen, wenn es doch schiefgeht.

Google am besten mal nach Erfahrungen speziell im Zigarettenanzünderbetrieb. Du bist sicher nicht der erste, der das probiert

JohnDoe1234567
Beiträge: 3010
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von JohnDoe1234567 » 27.08.2018 10:12


daddy_felix
Beiträge: 14
Registriert: 20.06.2018 13:41
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von daddy_felix » 10.10.2018 11:35

Ich habe mir jetzt auch endlich einen Pro Controller zugelegt und habe ein Problem mit dem Aufladen...

Ladegerät: https://smile.amazon.de/gp/product/B00W ... UTF8&psc=1
Kabel: https://smile.amazon.de/gp/product/B01M ... UTF8&psc=1

Mit der Kombi kann ich sowohl die Switch, als auch die Joy-Cons über den "Ladecontroller" aufladen. Nur der Pro Controller reagiert überhaupt nicht, wenn ich ihn anstöpsele. Wenn ich ihn mit dem Kabel an das Dock anschließe, lädt er. Ist da das Ladegerät nicht in Ordnung? Aber wenn es für die Switch selbst ausreicht, sollte es doch auch mit dem Controller klappen... Oder hat der Controller irgendeine komische Macke?

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7491
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Der Chris » 10.10.2018 11:41

Ich glaube bei mir sieht es ähnlich aus wenn ich den Dash-Charger (Schnellladegerät) von meinem Handy nehme. Das sind so Dinge die irgendwie nicht immer ganz sauber funktionieren. Ich bin mir noch nicht komplett sicher welche Ladegeräte wann zu gebrauchen sind. Im Normalfall geh ich her und lade alles an der Konsole...damit fährt man halt am sichersten. Ich könnt mir vielleicht noch vorstellen, dass man die ganz konventionellen Netzstecker nehmen sollte und nichts was irgendeine Schnellladefunktion für irgendwelche besonderen Endgeräte hat.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8676
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von casanoffi » 10.10.2018 16:03

daddy_felix hat geschrieben:
10.10.2018 11:35
Ich habe mir jetzt auch endlich einen Pro Controller zugelegt und habe ein Problem mit dem Aufladen...

Ladegerät: https://smile.amazon.de/gp/product/B00W ... UTF8&psc=1
Kabel: https://smile.amazon.de/gp/product/B01M ... UTF8&psc=1

Mit der Kombi kann ich sowohl die Switch, als auch die Joy-Cons über den "Ladecontroller" aufladen. Nur der Pro Controller reagiert überhaupt nicht, wenn ich ihn anstöpsele. Wenn ich ihn mit dem Kabel an das Dock anschließe, lädt er. Ist da das Ladegerät nicht in Ordnung? Aber wenn es für die Switch selbst ausreicht, sollte es doch auch mit dem Controller klappen... Oder hat der Controller irgendeine komische Macke?
Vor Kurzem habe ich ebenfalls erfolglos versucht , den Pro Controller über ein externes Netzteil zu laden.

Habe ein ähnliches von Anker (mit nur einem USB-Port).
Am Widerstand kann es nicht liegen, mit 2,4A gibt das Ding genug Saft aus, um damit auch die Switch selbst laden zu können und das Kabel ist auch vernünftig.

Das einzige, was ich mir vorstellen könnte ist, dass Nintendo irgendeinen Akku-Schutz beim Controller eingebaut hat.
Vielleicht sind dem die 2,4A zu viel...

Versuch es mal mit einem Netzteil, welches nur 1A ausgibt, falls Du eines hast ^^
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 5503
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von Redshirt » 10.10.2018 17:52

Ich hab eines mit ner Quickcharge- und ner normalen USB-Buchse. Nur über die normale funktionierts beim Pro.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 8676
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Die weise Wahl der Powerbank und USB-Netzteil

Beitrag von casanoffi » 11.10.2018 10:08

Die USB-Ports am Dock sind, soweit ich weiß, auf 1A gepolt.
Dann lag ich mit der Vermutung nahe, dass alles darüber für den Akku des Controllers schädlich sein könnte...
Vor die Wahl gestellt zwischen Unordnung und Unrecht, entscheidet sich der Deutsche für das Unrecht.
- J. W. v. Goethe

Antworten