Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 839
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Kuro-Okami » 21.12.2017 13:15

Ijon Tichy hat geschrieben:
21.12.2017 13:11
@Kuro:
Habe ich nie nehauptet das zu tun, aber die Möglichkeit schmälert das Vergnügen es zu komplettieren und man kann weniger mit einem 100% Speilstand angeben. =p Auch kann man schneller einen schwieriger zu erreichenden Sammelgegenstand liegen lassen wenn man mit leichtzugänglichen Zugeschüttet wird.
Aber wenn du alle normalen Monde im Spiel hast, wird dein Ballon auch noch golden. Da gibt es also schon etwas, womit du angeben könntest. :mrgreen:

Das was du aus einem Spiel letztendlich erhalten sollst, ist der "Spaß". Ich sehe es nicht als verwerflich an, wenn man den Leuten im Grunde genommen mehrere Optionen gibt. Ich meine... du kannst ja versuchen Mario durchzuspielen, ohne jemals zu scheitern... oder bei Zelda direkt zu Ganon gehen.
Bild

NeoYggdrasill
Beiträge: 11
Registriert: 19.12.2017 15:39
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von NeoYggdrasill » 21.12.2017 13:20

Ijon Tichy hat geschrieben:
21.12.2017 13:04
Ich bin aber der Meinung das man auch mit weniger, herausfordernderen Sammelgegnständen Neugier belohnen kann. Qualität vor Quantität, in dem Bereich hätte ein stärker Miyamoto nicht geschadet. ;) Die Monde bei Mario sind so optional das man sich diese einfach kaufen kann um den Counter vollzukriegen, für alle Kostüme und das letzte Level, anstatt alle zu sammeln.
Sind Zeichen der Bewährung nicht in etwa das, wovon du sprichst? Sie sind als Sammelgegenstände deutlich seltener und schwerer zu erlangen als Krogsamen.

Ich bin ehrlich gesagt sehr glücklich darüber, dass Miyamoto nicht mehr wirklich in den Entwicklungsprozess involviert ist. Das bedeutet absolut nicht, dass ich ihm für sein Lebenswerk nicht sehr dankbar bin, aber in der jüngeren Vergangenheit hat er die kreative Weiterentwicklung seiner Franchises doch eher ins Stocken gebracht (Super Mario 3D World, Skyward Sword).

Ijon Tichy
Beiträge: 229
Registriert: 12.11.2017 07:29
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Ijon Tichy » 21.12.2017 13:30

Kuro-Okami hat geschrieben:
21.12.2017 13:15
Das was du aus einem Spiel letztendlich erhalten sollst, ist der "Spaß". Ich sehe es nicht als verwerflich an, wenn man den Leuten im Grunde genommen mehrere Optionen gibt. Ich meine... du kannst ja versuchen Mario durchzuspielen, ohne jemals zu scheitern... oder bei Zelda direkt zu Ganon gehen.
Ich kann mir auch die Augen verbinden und nur das Pad mit der linken Hand bedienen. Es gibt gar keinen einfachen Spiele!
Wobei ich bei BotW allgemein eher den Schwierigkeitsgrad für nicht zu einfach empfand, bei Mario schon. Die Bosse waren aber bei beiden Spielen eher meh.

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 839
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Kuro-Okami » 21.12.2017 13:34

Ijon Tichy hat geschrieben:
21.12.2017 13:30
Ich kann mir auch die Augen verbinden und nur das Pad mit der linken Hand bedienen. Es gibt gar keinen einfachen Spiele!
Blinde Speedruns sind durchaus populär. Wenn es lustig ist, würde ich es mir sogar anschauen. :Häschen:

Um Schwierigkeit an sich ging es ja aber auch gar nicht, sondern mehr um die Motivation, etwas zu machen. Wenn der eine seine Motivation darin findet, alles so schwer wie möglich zu machen, alles zu sammeln, nichts zu sammeln... who cares...
Bild

Benutzeravatar
Reenchen91
Beiträge: 2389
Registriert: 21.01.2008 20:38
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Reenchen91 » 21.12.2017 13:48

Steppenwaelder hat geschrieben:
20.12.2017 23:06
Reenchen91 hat geschrieben:
20.12.2017 18:23
Link darf auch mal gerne etwas männlicher aussehen,zumindest wenigstens wie in TP .In BotW sah er echt sehr feminin aus :D
Sonst käme er aber nicht in Gerudo Stadt rein. :D
Außerdem hätten Link und Zelda sich wenigstens mal umarmen können...
In einer (optionalen) Cutscene machen sie das. Finde allgemein dieses komplette Erzählen nur über Rückblenden nicht ganz so gelungen (der hammer ist ja, dass sie mit dem DLC wieder genau das gleiche machen...). Aber von der Idee her cool mit dem Abssuchen anhand der Bilder.
Naja,Link sah schon immer bisschen feminin aus,aber so wie er war,hat's immer gepasst.Nur jetzt war es etwas extrem,aber was solls^^
Da sahen manche Gerudos männlicher aus ;D (was aber gut dazu passt,weil es ja ein Kriegervolk ist.)
Und mit der Cutscene das kenn ich ,aber das reicht für die Beiden dann vermutlich auch wieder ^^
An sich finde ich das mit den Rückblenden ganz gut,aber nur komplett darauf aufzubauen und nach über 100Std. die Beiden aufn Hügel sich blöd anlachen zu sehen...weiß auch nicht :?
Dachte mir auch,das alles hätte man auch kürzer haben können ^^

Zumal mich z.B. OoT und MM länger motiviert haben.Mir haben die Herzteile gefehlt,die Bogen-und Bombentaschen,Geldbörsen...alles hatte in BotW kein Limit.Hätte vermutlich auch nicht funktioniert,da die Welt eh viel zu groß war.
Zuletzt geändert von Reenchen91 am 21.12.2017 13:56, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 31494
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von JesusOfCool » 21.12.2017 13:52

hättest ja nen speedrun hinlegen können :P
Bild

Benutzeravatar
Reenchen91
Beiträge: 2389
Registriert: 21.01.2008 20:38
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Reenchen91 » 21.12.2017 13:57

Beim ersten Durchgang will ich es schon ordentlich machen =P

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 31494
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von JesusOfCool » 21.12.2017 14:00

worüber beschwerst du dich dann? ^^

die story war in zelda immer schon knapp. in botw ist das noch eine stufe schlimmer wegen der open world sache, aber mich hat das nicht gestört.
Bild

Benutzeravatar
Reenchen91
Beiträge: 2389
Registriert: 21.01.2008 20:38
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Reenchen91 » 21.12.2017 14:04

Weil der Rest eben für mich gefehlt hat,wie oben erwähnt und die richtigen Tempel.
Und die Nebenquest Belohnungen ,über die man sich richtig gefreut hat. :P
Außer es war mal ein Rüstungsteil dabei,das war aber eher selten.

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 31494
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von JesusOfCool » 21.12.2017 14:14

naja, zelda typisch eben anders als die anderen zelda teile
Bild

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 37055
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Levi  » 21.12.2017 14:40

Nochmal zu den Krogs:
Nintendo gibt den Leuten, die ernsthaft glauben, alle sammeln zu müssen, ja auch ein sehr deutliches Statement ;)
Sollte man auch berücksichtigen, wenn hier irgendwas von gameplaystreckung geschrieben wird...
forever NYAN~~ ||||| Hihi

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 31494
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von JesusOfCool » 21.12.2017 14:59

gibt halt auch die leute, die zwanghaft alles sammeln und machen müssen was möglich ist.
für die ist das natürlich eine tortur, aber man muss ja auch nicht so sein... wenn man es sich aussuchen kann.
Bild

ronny_83
Beiträge: 5923
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von ronny_83 » 21.12.2017 15:17

yopparai hat geschrieben:
21.12.2017 13:06
Wenn sie weniger genommen hätten wäre die Welt leerer. Ich find das schon ganz gut so wie es ist.
Deutet eher darauf hin, dass entweder die Welt zu groß ist oder an anderen Dingen zu wenig vorhanden ist. Die Welt wird doch nicht besser dadurch, dass sie diese kackigen Samen überall verstreut haben.

Mich hätten diese Samen auch weit weniger gestört, wenn man sie unterbrechungslos einsammeln würde. Aber jedes Mal diese Animation, die Textblase und ein Knopf drücken zur Bestätigung. Das kann schon nervig werden, wenn man die Samen gar nicht finden will.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 8473
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von yopparai » 21.12.2017 15:49

Nö die Welt ist schon gut so. Soll ja auch ne Weile Dauern wenn man sich in ein neues Gebiet kämpft.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 37055
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Legend of Zelda - Breath of the Wild (Switch Spoiler-Edition)

Beitrag von Levi  » 21.12.2017 16:18

ronny_83 hat geschrieben:
21.12.2017 15:17

Mich hätten diese Samen auch weit weniger gestört, wenn man sie unterbrechungslos einsammeln würde. Aber jedes Mal diese Animation, die Textblase und ein Knopf drücken zur Bestätigung. Das kann schon nervig werden, wenn man die Samen gar nicht finden will.
Dann mach doch einfach die erforderlichen Aufgaben nicht.... Oo.
forever NYAN~~ ||||| Hihi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: E-G, Kuro-Okami und 2 Gäste