Project Octopath Traveler

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7588
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Der Chris » 02.08.2018 19:13

Was mir gerade mal so aufgefallen ist...ich weiß nicht ob sie das bei allen Geschichten so gemacht haben, aber bei Alfyn und Primrose ist es mir besonders aufgestoßen. Ich versteh einfach nicht warum der Clou der Geschichte (ich geh gerade auf die letzten zwei der 1. Kapitel zu) schon im Voraus so lapidar über Textboxen abgehandelt wird, BEVOR man diesen Sachverhalt selber nochmal in der Rückblende erfährt bzw. auch selber spielt. Ist für mich ehrlich gesagt n ziemlicher Patzer im Storytelling. Ich raff nicht warum man so was tut und dann auch noch so unnötigerweise. Im Gameplay bzw. in dem wirklichen Handlungsverlauf hätte man noch was erfahren können und ggf. nen Aha-Effekt gehabt.

Also ich mag das Spiel ja echt sehr...aber was Story angeht musste ich schon einige Hühneraugen zudrücken. Ich bin da fast versucht die Sache eher so als eine Komponente des atmosphärischen Grundtons zu sehen ohne da zu genau hinzuschauen...das ganze halt nur so auf Stimmungsebene wahrzunehmen. Aber manchmal geht das nicht mehr so ganz.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 5593
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Redshirt » 03.08.2018 09:24

Der Chris hat geschrieben:
02.08.2018 19:13
Was mir gerade mal so aufgefallen ist...ich weiß nicht ob sie das bei allen Geschichten so gemacht haben, aber bei Alfyn und Primrose ist es mir besonders aufgestoßen. Ich versteh einfach nicht warum der Clou der Geschichte (ich geh gerade auf die letzten zwei der 1. Kapitel zu) schon im Voraus so lapidar über Textboxen abgehandelt wird, BEVOR man diesen Sachverhalt selber nochmal in der Rückblende erfährt bzw. auch selber spielt. Ist für mich ehrlich gesagt n ziemlicher Patzer im Storytelling. Ich raff nicht warum man so was tut und dann auch noch so unnötigerweise. Im Gameplay bzw. in dem wirklichen Handlungsverlauf hätte man noch was erfahren können und ggf. nen Aha-Effekt gehabt.
Ich hab's jetzt zweimal gelesen (und vermutlich liegt's an meiner Unfähigkeit), aber ich verstehe nicht so ganz, was genau du meinst.


Übrigens, Nintendo hat gerade getwittert, dass sich Octopath Traveler inklusive Downloads eine Millionen mal verkauft hat.

https://twitter.com/NintendoDE/status/1 ... 1836987392

Bild

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11848
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von yopparai » 03.08.2018 09:32

Ja, ganz ohne Fehler isses in dem Punkt sicher nicht, weshalb ich die Bewertungen und Reviews auch im Großen und Ganzen für fair halte. Das wurde ja oft angesprochen. Ich denke das sollten sie als konstruktive Kritik ins nächste Spiel mitnehmen. Den meisten Spaß hab ich momentan - und das ist kein Witz - am grinden. Das ist mir noch nie passiert. Ich such mir absichtlich Gebiete raus für die ich zu schwach bin und level meine Charaktere hoch, weil ich Spaß dran hab mir für meine Gegner Strategien zurechtzulegen. Hilft natürlich, dass sich die Switch ganz gut für zwischendurch-Sessions eignet.

Btw., ich glaube Octopath ist mein erstes JRPG, in dem es ganz offiziell
Primrose Kap. 2Show
nen Puff gibt. Und das ausgerechnet in einem von Nintendo veröffentlichten Spiel ... ^^
Octopath hat übrigens inzwischen bereits die Million geknackt: https://mobile.twitter.com/NintendoEuro ... 2863800326

Edit: Ninja‘d ...

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 5593
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Redshirt » 03.08.2018 09:36

Ich hab einmal gut gelacht, als in Olberics zweitem Kapitel ein NPC zu einem anderen sagt: "Bist du dumm, Frau?"

Generell scheut es sich halt auch nicht, Worte wie "Hure" in den Mund bzw. in die Textbox zu nehmen und auch generell gerne mal nen etwas düsteren Ton anzuschlagen. Das find ich ziemlich super, auch wenn ich verstehen kann, dass das gerade in Verbindung mit dem eigentlich hübschen und harmlos wirkenden Pixelstil etwas schräg auf manche wirken mag. :D

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11848
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von yopparai » 03.08.2018 09:41

Das ist aber auch genau das, was mich am Spiel sofort gereizt hat. Das Primrose Kap. 1 in der Demo damals hatte mich ziemlich schnell überzeugt, denn da war das bereits deutlich erkennbar („go pleasure yourself“).

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7588
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Der Chris » 03.08.2018 09:46

Redshirt hat geschrieben:
03.08.2018 09:24
Der Chris hat geschrieben:
02.08.2018 19:13
Was mir gerade mal so aufgefallen ist...ich weiß nicht ob sie das bei allen Geschichten so gemacht haben, aber bei Alfyn und Primrose ist es mir besonders aufgestoßen. Ich versteh einfach nicht warum der Clou der Geschichte (ich geh gerade auf die letzten zwei der 1. Kapitel zu) schon im Voraus so lapidar über Textboxen abgehandelt wird, BEVOR man diesen Sachverhalt selber nochmal in der Rückblende erfährt bzw. auch selber spielt. Ist für mich ehrlich gesagt n ziemlicher Patzer im Storytelling. Ich raff nicht warum man so was tut und dann auch noch so unnötigerweise. Im Gameplay bzw. in dem wirklichen Handlungsverlauf hätte man noch was erfahren können und ggf. nen Aha-Effekt gehabt.
Ich hab's jetzt zweimal gelesen (und vermutlich liegt's an meiner Unfähigkeit), aber ich verstehe nicht so ganz, was genau du meinst.
Kommt vielleicht weil ich in Vermeidung von Spoilern nichts Konkretes sagen wollte. Ich bin zwar noch so gerade in den ersten Kapiteln, aber bei nem Spiel das jetzt drei Wochen alt ist, muss man ja trotzdem damit rechnen wen zu spoilern.
SpoilerShow
Als ich die Story von Alfyn (wie gesagt für Primrose gilt das in ähnlicher Weise) aufgenommen habe, kam der Charakterdialog und diese lustige Fullscreen-Textbox, in denen mir ganz beiläufig eigentlich der komplette Sachverhalt mit Alfyn untergejubelt wurde. Ich hab die Sache mit dem Mädchen erfahren, dass diese große Schlange die Bedrohung ist und was da halt so abgeht. DANN spring ich in die Rückblende und ich erlebe das alles nochmal was mir vorher schon "gespoilert" wurde. In dem Moment ist bei mir jegliche Spannung raus, weil ich auch nichts wirklich neues in dem Moment lerne. Ich sehe nochmal genau das was ich vorher schon in der Textbox erfahren habe...und auch darüber hinaus erleb ich eigentlich nicht wirklich etwas neues.

In dem Moment wo ich eigentlich schon komplett im Bilde bin ist dann die Spannung und ein Teil meines Interesses eigentlich schon fast verflogen. Das ist leider nicht gut. Als ich gestern Primrose gespielt hab, muss ich sagen, dass es wenigstens etwas kompensiert wurde, weil da tendenziell schon ein bisschen mehr los ist und das Thema etwas mehr hergibt. Aber auch da war es einfach unnötig.

Ich hab das in meinen anderen Kapiteln mehr so am Rande mitbekommen und nicht so bewusst darauf geachtet. Ich hab mir nur irgendwie das ein oder andere Mal gedacht "Moment, da ist doch irgendwas verkehrt. Woher kenn ich die Story schon?" und jetzt hab ich mir das halt nochmal bewusst angeguckt und mal gemerkt wie komisch und unnötig das gemacht wurde. Ich hab mich einfach nur gefragt WARUM? Es ist halt echt unnötig und nimmt der Story die bei einigen Charakteren (bis jetzt) eh schon simpel ist noch zusätzlich Wind aus den Segeln.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2501
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Krulemuk » 03.08.2018 11:13

Ja, hier und da wirkt die Erzählung häufiger Mal ein wenig holprig oder unglaubwürdig. Ist jetzt aber ehrlicherweise auch kein Problem, was Octopath in der Videospielwelt exklusiv auszeichnen würde.

Alfyn ist am Ende fast zu meiner Lieblingsgeschichte geworden. Allgemein haben mich viele Storys, die ich am Anfang noch relativ uninteressant fand mit der Zeit sehr gefesselt. Simpler als in anderen JRPGs sind die einzelnen Geschichten jedenfalls nicht unbedingt. Strukturell vielleicht, aber das ist dem 8 Charakter Ansatz geschuldet und der hat ja auch einige Vorteile.

Das der 1 Millionen Meilenstein bereits geknackt wurde, freut mich sehr - absolut verdient.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11848
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von yopparai » 03.08.2018 11:17

Als nächstes wird dann wohl Xenoblade überholt (wobei das noch ne richtig gute Chance hat „zurückzuschlagen“ mit der Expansion) und das darauf folgende Ziel ist dann Persona 5. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass OT jetzt auch kein AAA-Budget aufgefressen haben dürfte.

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2501
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Krulemuk » 03.08.2018 11:29

Es wäre schön, wenn der Erfolg von OT auch atlus dazu bewegen würde, Persona auf die Switch zu bringen (wenn es denn keine Sony deals gibt).

Allgemein halte ich den Erfolg von OT als Third Party Titel für extrem wichtig. Es zeigt, welchen Geschmack Switch Käufer auch im Westen haben. Das hat Strahlkraft und macht die Switch hoffentlich noch schneller zur ersten Anlaufstelle für japanische Spiele, insbesondere für JRPGs und visual novels.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11848
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von yopparai » 03.08.2018 11:41

Dem kann ich nur zustimmen. Aber ich bin da auch guter Dinge. Das ist ein 1. rundenbasiertes 2. JRPG mit 3. Retrografik für 4. 60€ auf 5. einem System mit gerade mal 20mio Nutzern, was nicht gerade Eckdaten sind, mit denen man das für möglich gehalten hätte. 1 Mio ist verdammt gut, gerade in der Zeit.

Zum Vergleich mit einem aktuellen AAA-Beispiel: Quantic Dream hat gerade rausgehauen, dass Detroit jetzt 1,5mio Spieler hat (Spieler, nicht Verkäufe, also Second Hand zählt, genauso wie der Verleih oder mehrere Accounts auf einer Konsole). Und das hatte ein Budget von etwa 60mio inkl. Marketing.
Ich hoffe einfach dass Spiele wie Octopath der Industrie zeigen, dass auch im Bereich der kleineren und mittleren Titel verdammt viel Geld zu machen ist, wenn das Produkt stimmt. Natürlich wird am Ende ein FFXV mehr Einheiten absetzen, aber es würde mich nicht wundern, wenn Octopath bezogen auf seine Kosten deutlich profitabler wäre.

Bin gespannt auf Squex‘ nächste Schritte.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 7588
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Der Chris » 03.08.2018 12:19

Krulemuk hat geschrieben:
03.08.2018 11:13
Ja, hier und da wirkt die Erzählung häufiger Mal ein wenig holprig oder unglaubwürdig. Ist jetzt aber ehrlicherweise auch kein Problem, was Octopath in der Videospielwelt exklusiv auszeichnen würde.

Alfyn ist am Ende fast zu meiner Lieblingsgeschichte geworden. Allgemein haben mich viele Storys, die ich am Anfang noch relativ uninteressant fand mit der Zeit sehr gefesselt. Simpler als in anderen JRPGs sind die einzelnen Geschichten jedenfalls nicht unbedingt. Strukturell vielleicht, aber das ist dem 8 Charakter Ansatz geschuldet und der hat ja auch einige Vorteile.

Das der 1 Millionen Meilenstein bereits geknackt wurde, freut mich sehr - absolut verdient.
Ja, ich will auch nicht zu viel meckern. Es ist schon trotzdem ein großartiges Spiel und ich freu mich auch sehr über die
1 Mio. Ich hoffe das sendet das richtige Signal. Das Spiel zeigt auf jeden Fall für mich den richtigen Weg auf...der mMn eher wie OT und weniger wie FF15 aussehen sollte. Da ist Spielraum für Dinge die man besser machen kann, aber es ist schon insgesamt ein ziemlich feines Gesamtpaket und für mein Gefühl deutlich hochwertiger als vieles was sich sonst so eine AAA-Produktion schimpft.

Aber ich musste für mein Gefühl zumindest in den ersten Kapiteln schon sehr viele Augen zudrücken. Bei einem Spiel
(-Konzept) mit so einem großen Storyanteil sind manche Schnitzer schon ärgerlich...und die Frage ob man wirklich so viele Klischees mitnehmen musste. Das ist halt das "Problem", dass in so einem Spiel Schwächen in der Story oder im Storytelling sehr auffallen.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11848
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von yopparai » 03.08.2018 13:47

Einem Resetera-User ist da gerade was an dem Twitter-Bild aufgefallen...

https://www.resetera.com/posts/11065809/

Zufall?

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 39049
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Levi  » 03.08.2018 14:06

Ich fand die Pose vom Bild ja auch schon irgendwie strange... Ich glaub nicht an einen Zufall hier.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24229
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von Chibiterasu » 03.08.2018 14:10

Wenn es da einen dritten Teil gibt, wäre es mir aber lieber wenn man beim Bravely Stil bleibt - nur hochaufgelöst.
Der ist nämlich auf eine andere Art sehr schön.

Octopath Style hätte ich lieber bei nem FF Remake oder ner neuen Serie.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 11848
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Project Octopath Traveler

Beitrag von yopparai » 03.08.2018 14:13

Ja, dass die Verteilung der Charaktere irgendwie unstimmig war ist mit auch vorher aufgefallen. Das zusammen mit dem Edea/Switch/Joycon-Weihnachtstweet deutet halt schon stark auf nen Teil 3 Teaser hin... oder einfach nur nen Port, aber das vom 3DS aus mit den Assets optisch einigermaßen ansprechend hinzubekommen halte ich für schwierig.

Ich würde mir jedenfalls eine Abkehr vom Chibi-Look (nix gegen dich Chibi ^^) wünschen, denn bei der hohen Switch-Auflösung wäre der nicht mehr nötig.

Antworten