Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

ronny_83
Beiträge: 8054
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von ronny_83 » 16.02.2019 09:38

Ich würde mich eher über dieses Head Tracking-3D freuen, für das Nintendo mal ein Patent eingereicht hat. Das fänd ich auch super und auch nicht allzu aufwendig umzusetzen. Würde ja auch die Immersion verbessern je nach Spiel.



Einfach zu 2:25 min vorspulen.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24628
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Chibiterasu » 16.02.2019 09:53

Ich fand das damals auch sehr cool und als Gimmick in Minispielen wäre das auch was aber das Problem dabei ist eben, dass man sich selbst viel bewegen muss, damit der Effekt wahrnehmbar und interessant wird. Dann sitzen alle wie Eulen vor dem Fernseher.

Bild


Bei VR reicht es meistens sich etwas umzuschauen.

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1873
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von winkekatze » 16.02.2019 11:08

Problem beim Headtracking:
Man bewegt den Kopf zwar zur Seite und die Kamera bewegt sich mit, trotzdem muss man die Augen ja noch auf den Fernseher gerichtet halten. Bei der niedrigen Distanz an einem Schreibtisch zum Computermonitor ist das evtl gerade noch so zu ertragen , beim Durchschnittsabstand Fernseher zu Couch wirds unangenehm. Headtracking ist mMn. ein veraltetes "Future-Gimmick" das noch nie einen wirklichen Nutzen hatte...(<-Polemik)

Edit: ok, hab mir das Video jetzt erst angeschaut, ich ging vom Headtracking aus, das ja oft in Rennspielen oder Flugsimulatoren genutzt wird. So wie im Video wirkt das schon ein bisschen sinnvoller, aber ich gehe da mit Chibiterasu mit, dafür ist einfach zuviel Bewegung notwendig..für das ein oder andere Spiel ganz nett, aber wer möchte schon dauernd vorm TV rumtanzen.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 39707
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Levi  » 16.02.2019 11:23

Du denkst falsch. Das ist nicht direkt typisches headtracking (von wegen, guck nach links, deine Figur guckt nach links)... Sondern eher für thirdperson Geschichten, wo du den Kamera lakitu mit der Position deines Kopfes zusätzlich steuerst, wodurch du quasi um die TV Kante schauen kannst, wodurch ein 3d Eindruck entsteht. Dabei geht's weniger um die Richtung, in die du guckst, als vielmehr um die Position, wo dich dein Kopf vor dem Hintergrund TV befindet. Wenn es richtig gut funktionieren sollte, läufst du am TV vorbei und hast das Gefühl, dass hinterm TV ein großer... Räumlicher Raum sich befindet, da die Kamera passend zu deiner Position, die Position der ingame Kamera anpasst.

... Chibis Eulenvergleich passt da schon ganz gut :D


Im gewissen Maße hätte sich soetwas mit der new3ds Technik koppeln lassen können, die auch die Position deiner Augen trackt.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
winkekatze
Beiträge: 1873
Registriert: 26.12.2008 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von winkekatze » 16.02.2019 11:35

Ja, das hab ich ja schon bei meinem Edit berücksichtigt ;)

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 12661
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von yopparai » 16.02.2019 11:42

Ich fürchte das sieht im Video auch irgendwie geiler aus als in echt. Denn in echt hat der Bildschirm selbst keine Tiefe, das fällt aber in einem 2D YouTube-Video nicht auf, denn da kann man Tiefenwirkung eh nicht darstellen. Weiß nicht ob man versteht was ich meine ^^

Wie auch immer, Nintendo hat prinzipiell zwei Möglichkeiten mit der Switch VR zu erzeugen. Einmal die wahrscheinlichere: Labo VR. Liegt nahe. Google Cardboard hat‘s vorgemacht, paar Minispiele, fertig. Allerdings hätte man nur einen Joycon als Controller, den anderen müsste man fürs Headtracking verwenden.

Die zweite: Eine Kunststoffbrille mit ein paar Extrafeatures. Anschließen der Switch über die Joycon-Schienen, eigener Lagesensor im Gerät. Controller hätte man mit den Joycons. Interessant an der Variante: mit einem Extra-Akku könnte man die Switch mit Dock-Leistung laufen lassen, was die Frameraten verbessern würde. Wir wissen aus den Homebrew-Experimenten, dass das Gerät sich auch bei Verwendung des internen Bildschirms übertaktet betreiben lässt, was zu massiven Verbesserungen führt.

Ersteres wär spottbillig, letzteres etwas teurer. Deswegen ist die zweite Variante nur dann realistisch, wenn man wirklich substantielle Titel hat. Die seh ich aber nicht so recht. Beide Varianten dürften allerdings unter richtig mieser Bildqualität leiden (die von PSVR ist schon schlecht genug) und den Bildschirm bekommt man auch nicht über 60Hz. Also alles nur Spielzeug.

Vielleicht irgendwann mal nach ner Revision. Zumindest die Auflösung müsste erstmal steigen. Ehrlich gesagt hätte ich‘s aber lieber sie würden drauf verzichten, die Auflösung so lassen wie sie ist und stattdessen mal nen Bildschirm mit variabler Framerate verwenden. Ich hab gehört Nvidia hat da so ne Technik für...

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 39707
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Levi  » 16.02.2019 11:53

yopparai hat geschrieben:
16.02.2019 11:42
Ich fürchte das sieht im Video auch irgendwie geiler aus als in echt. Denn in echt hat der Bildschirm selbst keine Tiefe, das fällt aber in einem 2D YouTube-Video nicht auf, denn da kann man Tiefenwirkung eh nicht darstellen. Weiß nicht ob man versteht was ich meine ^^
Als jemand, der Probleme mit tiefen Wahrnehmung hat, kann ich sehr genau verstehen, worauf du hinaus möchtest. Interessanterweise ist diese Art der räumlichen Wahrnehmung meine primäre Art mich zu orientieren (ohne Bezugsrahmen ist es mir nahezu unmöglich Entfernungen von Objekten deren Größe ich nicht kenne abzuschätzen). Dementsprechend scharf bin ich drauf :D

@winkekatze: als ich anfing zu tippen stand das noch nicht da :p
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24628
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Chibiterasu » 16.02.2019 12:40

Ich hoffe auch, dass sie VR noch nicht probieren.

Einfach mal ein paar Jahre lang schnörkellos Games raushauen.
Sie sind eh schon sehr gut dabei ihre Marken abzuhaken.
SpoilerShow
Wir haben ein ausgezeichnetes Zelda (und bekommen ein Remake)
Wir haben ein (für viele...) ausgezeichnetes 3D Mario.
Splatoon 2 (macht Splatoon 1 fast obsolet)
Bei Smash ebenfalls (abgesehen von den Melee Puristen).

Ein gutes Pokémon ist schon da. Ein vermutlich besseres kommt bald.
Mario Party war scheinbar auch wieder ein besseres seit langem.
Mario Tennis hat oder könnte man gesund patchen, falls sich das auszahlt.
Yoshi, Kirby usw. sind auch schon abgedeckt.

Wir bekommen den 2D Mario Maker, welcher auch das Original in jeder Hinsicht ersetzen wird.
Animal Crossing wieder mal auf ner Konsole ist auch bald am Start. Da wird die Qualität schon passen.
Fire Emblem - mal sehen, wie es wird.
Luigi's Mansion 3 wird sicherlich charmant wie immer.
Metroid - ist zumindest eins in Entwicklung

Was fehlt also eigentlich noch, wo es noch gar keine Ankündigung gibt?
F-Zero und Wave Race - ich glaube wirklich, dass zumindest eines davon bald (2020) kommen wird
Project Zero - könnte auch was für's nächste Jahr sein.
Pikmin
Star Fox
Paper Mario/Mario & Luigi Serie
Wario Ware /Rhythm Heaven
was aus der Sports/Fit Kategorie
Mario & Sonic wird was für das Olympia-Jahr 2020
Mario Golf, Mario Strikers usw.
Ein richtiger Mario Kart Nachfolger.
+ ne Menge Kleinkram.

An ein neues Earthbound, Kid Icarus, Endless Ocean oder Golden Sun glaub ich so schnell leider gar nicht.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 12661
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von yopparai » 16.02.2019 15:21

Levi  hat geschrieben:
16.02.2019 11:53
Als jemand, der Probleme mit tiefen Wahrnehmung hat, kann ich sehr genau verstehen, worauf du hinaus möchtest. Interessanterweise ist diese Art der räumlichen Wahrnehmung meine primäre Art mich zu orientieren (ohne Bezugsrahmen ist es mir nahezu unmöglich Entfernungen von Objekten deren Größe ich nicht kenne abzuschätzen). Dementsprechend scharf bin ich drauf :D
Ah ok, ja, das ändert natürlich einiges. Wenn man eh dran gewöhnt ist Tiefe mehr über die Verschiebung wahrzunehmen, dann ist der Effekt natürlich gleich viel überzeugender.

Mister Blue
Beiträge: 298
Registriert: 01.09.2018 07:04
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Mister Blue » 16.02.2019 16:46

Halte allgemein nix von 3D. Kanns zwar trotz leichter, einseitiger Beeinträchtigung, wahr nehmen aber seit Avatar ist mir nix mehr untergekommen, das mich überzeugt hat. Irgendwie hat man sich etwas zu sehr auf den Tiefenkram eingeschossen. Kann natürlich auch am Kino bzw. der jeweils verwendeten Technik liegen.

Bisher erinnert mich das bei den Spielen, die ich gesehen habe, noch etwas zu sehr an die interaktiven Spiele, wie sie damals Mitte der 90er für die frisch auf den Markt gekommenen CD-ROM-Laufwerke erschienen. Bei der nächsten Generation und wenn die großen Publisher mitspielen, wäre da eventuell etwas mehr drin. Bis zur Oasis (Ready Planer One) ist es aber noch ein sehr weiter Weg.

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21538
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von E-G » 16.02.2019 17:57

Zero7 hat geschrieben:
16.02.2019 00:12
Levi  hat geschrieben:
15.02.2019 14:32
Ohm.... War kamiya nicht von Anfang an als Direktor bestätigt bei 3?
Nicht, dass ich wüsste. Und habe um die Astral Chain-Ankündigung auch mehrfach gehört, "Kamiya only supervising, so him directing Bayo3 is still possible". Und Imran Khan von GameInformer meint auch: "So now I am starting to wonder if Kamiya has taken over Bayonetta 3. The game I heard he's working on might no longer exists and there's very few people who can take over a project like Bayo 3 mid-stream."
Und ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Platinum neben 3 großkalibrigen Spielen + den Mobile-Spielen noch ein 4. hat.
[...]
hab mal meinen Bekannten bei Platinum gefragt, und auch wenn mir der ohne Bier und Izakaya nichts konkretes sagen kann/darf, hat er doch durchblicken lassen dass der Abgang von ihm im Grunde bedeutungslos war für laufende Projekte.
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2732
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Krulemuk » 16.02.2019 19:30

Chibiterasu hat geschrieben:
16.02.2019 12:40
Was fehlt also eigentlich noch, wo es noch gar keine Ankündigung gibt?
Was mir am meisten fehlt (auch noch vor F-Zero) ist ein richtiges 2D-Mario :cry:

Ein DKC wäre auch noch wichtig. Insgesamt gefällt mir der Weg nicht, den sie mit ihren 2D-Plattformern gehen: Nur noch Yoshi und Kirby oder Community-Gedöns wie Mario Maker statt der wirklich starken Kaliber. Sehr sehr schade...zum Glück gibt es ja einige gute Alternativen im Indie Bereich.

ronny_83
Beiträge: 8054
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von ronny_83 » 16.02.2019 19:59

Chibiterasu hat geschrieben:
16.02.2019 09:53
Ich fand das damals auch sehr cool und als Gimmick in Minispielen wäre das auch was aber das Problem dabei ist eben, dass man sich selbst viel bewegen muss, damit der Effekt wahrnehmbar und interessant wird.
Also ich glaube, dass die Immersion der Räumlichkeiten einer Umgebung schon durch minimalste Bewegungen sich so stark verbessert, dass es einen deutlichen Mehrwert hat als die flache Projektion.

Solche Sachen wie hinter Objekte schauen und so Zeug bräuchte ich da gar nicht und auch kein starkes Herumbewegen. Letztendlich kann man ja kalibrieren, wie stark Bewegungen des Kopfes ins Spiel übertragen werden.

daddy_felix
Beiträge: 18
Registriert: 20.06.2018 13:41
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von daddy_felix » 19.02.2019 12:22

Krulemuk hat geschrieben:
16.02.2019 19:30
Was mir am meisten fehlt (auch noch vor F-Zero) ist ein richtiges 2D-Mario :cry:
Da gibts doch jetzt zumindest das Remake "New Super Mario Bros U Deluxe"

Antimuffin
Beiträge: 833
Registriert: 27.04.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Antimuffin » 20.02.2019 14:11

Krulemuk hat geschrieben:
16.02.2019 19:30
Chibiterasu hat geschrieben:
16.02.2019 12:40
Was fehlt also eigentlich noch, wo es noch gar keine Ankündigung gibt?
Was mir am meisten fehlt (auch noch vor F-Zero) ist ein richtiges 2D-Mario :cry:
Mit Bros. U Deluxe und Mario Maker 2 sollte man erstmal kein komplett neues erwarten.

Miyamoto meinte auch, dass ein neues 2D Mario sich von allen anderen unterscheiden muss. Da muss was neues her. Dürfte eine Weile dauern.

Antworten