Seite 135 von 171

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 20:17
von Krulemuk
Wenn ich mir diese Fire Emblem 16 Analyse so anschaue, hab ich schon richtig Bock auf das Spiel. Ist bisher eh mein Highlight für 2019 von den bisher angekündigten First Party Titeln. Ich hoffe nur, dass der Grundton des Spiels wieder etwas ernsthafter wird und sich das ganze wieder etwas vom Waifu-Simulator entfernt. Die Dialoge in Fates waren teilweise zum Fremdschämen :(

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 20:21
von Chibiterasu
Ich will persönlich das ganze Basen Management und sonstige Verwaltungszeug wieder eher weg haben....

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 20:31
von Redshirt
Würden sie ein Remake von Teil 4 machen, quasi als Fortsetzung einer Echoes-Serie, würde ich das extrem feiern. Abseits davon hat mich Fire Emblem aber verloren. Das Writing, die Dialoge sind nur noch grässlich. Fates war ne Katastrophe.

Valentia war mal wieder ein guter Teil. Aber von der Hauptserie a.k.a. Anime Character-Shipping-Simulator with Swords habe ich bis auf Weiteres genug.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 21:55
von E-G
Meine vorhersage:
- etwas neues
- etwas altes
- etwas das jeder will
- etwas unerwartetes
- etwas das niemand braucht

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 22:09
von yopparai
Hmm Vorhersagen sind langweilig. Besser sind Wünsche. Und da fallen mir vor allem alte IPs ein, von denen sie heute irgendwie nix mehr wissen wollen:

F-Zero
Waverace
1080

(um mal die offensichtlichen loszuwerden)
Dann noch

Star Tropics
Nazo no Murasamejou
Mother
Stunt Race

Und Factor 5 steht von den halbtoten wieder auf und macht das Pilotwings im kalten Krieg fertig, dass mal auf den Gamecube kommen sollte.

Sonst geht‘s mir aber noch gut, ehrlich.

Edit: Verdammt, Wario Land, wie konnt ich das vergessen.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 22:35
von Der Chris
yopparai hat geschrieben:
12.02.2019 22:09
Edit: Verdammt, Wario Land, wie konnt ich das vergessen.
Du meinst sicherlich ein großes Wario...als geistiger Nachfolger des GameCube Spiels nehme ich an? So eins das es noch mit Mario Odyssey aufnehmen kann.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 22:45
von yopparai
Das hab ich nie gespielt, aber gern auch das... ^^

Ansonsten nehm ich auch gern ein Super Mario Land mit explodierenden Koopas, aber nur mit Hip Tanaka 8bit Soundtrack und maximal 30sek. Loops.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 12.02.2019 22:53
von Levi 
Chibiterasu hat geschrieben:
12.02.2019 20:04
Noch nen Single Player DLC?
Vielleicht einfach die Kampagne aus Teil 1?
Ey. Das ist meine Idee! :evil:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 13.02.2019 16:18
von ronny_83
Ich wünsche mir
- ein Hyrule Warriors 2
- ein Legend of Zelda-Multiplayerspiel (das nicht so kacke ist wie TriForce Heroes)
- irgendwas zu F-Zero
- ein schön aussehendes 2D-Zelda alter Schule
- ein HD Remastered von NFS Hot Pursuit 2010 exklusiv für die Switch
- tolle Third-Party-Ports, am liebsten mehr Strategiespiele wie Anno, Railroad Empire, Frostpunk etc.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 15.02.2019 10:35
von Redshirt
Der Director von Bayonetta 2 hat Platinum verlassen...

https://nintendo-online.de/switch/news/ ... inum-games

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 15.02.2019 13:46
von Zero7
Vermutlich hat er auch Bayo3 eine zeitlang directed. Damit hatte das Spiel auch seine Entwicklungsprobleme und wird mit Sicherheit nicht vor dem nächstem Jahr erscheinen. Bin gespannt wer es jetzt directed. Wenn jetzt Saito (Metal Gear Rising) oder vorallem Kamiya höchstselbst übernehmen, ist das für's Spiel eher sogar positiv. Auch spannend zu sehen wo Hashimoto jetzt landet. Nachdem seine letzten Spiele Bayo2 und StarFox Zero waren, könnte er jetzt direkt bei Nintendo landen. Wäre auf jeden Fall ein richtiger Fang.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 15.02.2019 14:32
von Levi 
Ohm.... War kamiya nicht von Anfang an als Direktor bestätigt bei 3?

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 15.02.2019 22:20
von yopparai
Emily Rogers glaubt, Nintendo könnte dieses Jahr was in Richtung VR vorstellen.
http://www.nintendoworldreport.com/rumo ... pproaching
Das ist soweit ich das verstehe Spekulation, kein Leak in dem Sinne.

Wie auch immer, ich hoffe Nintendo lässt die Finger davon (außer vielleicht sie bauen damit ne Labo-Brille oder so‘n Quatsch). VR wird ohne sehr große Fortschritte in einige Bereichen keinen Massenmarkt erreichen, meiner Meinung nach. Sollen sie andere sich die Finger verbrennen lassen.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 16.02.2019 00:12
von Zero7
Levi  hat geschrieben:
15.02.2019 14:32
Ohm.... War kamiya nicht von Anfang an als Direktor bestätigt bei 3?
Nicht, dass ich wüsste. Und habe um die Astral Chain-Ankündigung auch mehrfach gehört, "Kamiya only supervising, so him directing Bayo3 is still possible". Und Imran Khan von GameInformer meint auch: "So now I am starting to wonder if Kamiya has taken over Bayonetta 3. The game I heard he's working on might no longer exists and there's very few people who can take over a project like Bayo 3 mid-stream."
Und ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass Platinum neben 3 großkalibrigen Spielen + den Mobile-Spielen noch ein 4. hat.

@VR: Bin da ambivalent. Verstehe es, wenn Nintendo jetzt erstmal abwartet, aber wäre auch sehr interessiert was Nintendo von allen Leuten mit VR machen würde. Ich kenne mich mit VR kaum aus, aber ich habe das Gefühl, dass das, was VR gerade am meisten fehlt, Vision ist. Dieses Astro Bot-Spiel ist das 1. Spiel, dass ich wirklich interessant finde und es soll sich ja wirklich nintendoig anfühlen. Wäre sehr interessiert was Nintendo mit ihrer "Gameplay 1st" Devise aus VR machen könnte.

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Verfasst: 16.02.2019 00:44
von yopparai
Ich hab Erfahrung mit VR. Besitze so’n Ding. Aber ich bin auch ein Nerd. Und selbst mir fällt es schwer, nach nem langen Arbeitstag das Ding aufzusetzen und irgendwas damit zu machen. VR ist in allem so mühsam. Viele Kabel, Sensoren die manchmal nicht funktionieren, Linsen die beschlagen, ein unbequemer Helm aufm Schädel, abgeschottet von allem, keine Möglichkeit mal n Bier nebenher zu trinken, weil man dauernd die Brille hochschieben muss, andererseits will man eh nicht viel trinken, denn wenn man aufs Klo muss geht der Spaß mit der Brille von vorne los... von der Sache mit der Motion Sickness will ich gar nicht anfangen.

Das sind alles Sachen, die vielleicht den Enthusiasten nicht stören. Aber ich bezweifle, dass das ein für Nintendo lukrativer Markt wäre. Die sind halt immer noch viel im Bereich Familien unterwegs, denen braucht man mit sowas nicht kommen. Und im Highend-Bereich würden sie mit der Switch nun auch nicht ernst genommen.

Das größte Problem meiner Ansicht nach ist, dass Nintendo seine Stärken im Spielgefühl hat, nicht im Weltendesign. In der Präzision der Steuerung, dem Feedback und der Erlernbarkeit. Aber ich sehe nicht, was gerade VR da besonders profitieren sollte, zumal die für VR geeignetsten Eingabegeräte alles andere als präzise sind (bzw. präzise schon, aber mit zu vielen Freiheitsgraden und daher weniger exakt bedienbar). Und ich möchte ehrlich gesagt das Nintendo aus der Fuchtelphase nicht wiederhaben.

VR ist ein 1A Immersionsverstärker, darin ist es wirklich gut. Leute auf nen anderen Planeten zu teleportieren. Resi 7 ist wirklich besser damit. Aber Resi 7 ist eines der un-nintendoigsten Spiele ever. Das was Nintendo ausmacht, das können sie auch auf nem Bildschirm.