Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 22581
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Chibiterasu » 11.01.2018 17:23

Die Ports TWEWY, DKC TF usw. interessieren mich glücklicherweise nicht sehr momentan. Hab einfach zuviel zu zocken als dass ich mir Donkey Kong nochmal kaufe.

Hyrule Warriors hatte ich eh noch nie.

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 8473
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von yopparai » 11.01.2018 17:38

Redshirt hat geschrieben:
11.01.2018 17:10
Was hat es mit Ys eigentlich auf sich? Ich kenne nur die älteren Teile vom Sehen her, als es noch 2D war. Das Gezeigte in der Direct sah für mich als Nicht-Kenner mega-generisch aus. Steckt da was Vernünftiges hinter?
Ja! Tut es! Guck dir ruhig mal ein paar Reviews an, der Metacritic-Schnitt lügt in dem Fall auch nicht.

Es ist halt Anime-Stil und es scheut auch manchmal nicht vor dem ein oder anderen Klischee zurück, das macht vielleicht das aus, was du mit generisch meinst (keine Angst, nicht so schlimm wie bei NIS‘ eigenen Spielen). Und dass die weibliche Hauptrolle vom Design her in etwa sowas ist wie Pyra im blau (bzw. Pyra ist ne Dana in rot) hilft natürlich nicht wirklich.

Aber es lohnt sich wirklich, sich die Spiele anzuschauen. Vom Gameplay her sind das reinrassige Action RPGs mit relativ anspruchsvollen Bossen bei denen man Angriffsmuster lernen darf und die man meist auch nicht im ersten Anlauf umhaut (aber nicht weil man unterlevelt ist, sondern weil man sie „lernen“ muss). Inzwischen gibt’s seit Teil 7 etwa immer mehr Story, und zwar durchaus auch gut geschriebene Story.

Ein weiteres Highlight bei Ys (und generell bei Falcom) ist auch immer wieder der Soundtrack. Der ist meist recht treibend und passt einfach gut zum Spielgeschehen.

Für mich heute das Highlight des Directs, auch, weil das bedeutet, dass mit Falcom ein weiterer sehr guter japanischer Vita-Lieferant die Switch bedient, wenn auch über Umwege.

Wenn man was mit ARPGs anfangen kann und nicht schon beim ersten Anzeichen eines Anime-Tsundere-Charakters schreiend wegläuft, dann sollte man das auf der Beobachtungsliste haben. Vielleicht gibt’s auch ne Demo, bei der PS4-Version war das jedenfalls der Fall (wobei man da nicht ganz sieht, was das Spiel ausmacht, weil die Story irgendwie fehlt).

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 4589
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Redshirt » 11.01.2018 18:01

Generisch wirkte auf mich vor allem das bisschen, was man an Gameplay sah plus die eingesprochene Beschreibung. Wirkte halt nicht wirklich herausragend auf mich. Ich traue dir da allerdings genug, dass ich mir mal mehr dazu ansehen werde, da ich grundsätzlich Action RPGs lieber mag als rundenbasierte Kämpfe.
Wii U: RaKo87

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 1890
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Krulemuk » 11.01.2018 19:30

Ich bin auf Geschäftsreise und mit Hilfe des furchtbaren inets des Hotels erst eben dazu gekommen, mir die Direct anzuschauen.

War wirklich nicht viel. Ich freue mich als reiner SP-Spieler aber sehr auf Mario Tennis Aces.

TWEWY muss ich noch nachholen, aber ich denke, da greife ich tatsächlich lieber zur DS Version. Könnte mit dem drucksensitiven Touchscreen mit Stift für mich besser funktionieren.

Tropical Freeze werde ich kaufen um das für mich beste 2D-JnR auch mobil zu besitzen. Den easy mode mit dem neuen übermächtigen Charakter brauche ich aber nicht. Wenn sie schon neuen Content liefern wollen, hätte ich mich eher über neue Level gefreut.

Dark Souls werde ich kaufen und es ist zugleich mein letzter Versuch mit der Serie warm zu werden. Ich hoffe, diesmal zündet es. Den ersten Teil habe ich noch nie gespielt...

Ist das Kirby, das gezeigt wurde das neue 2D-JnR von der letzten E3 oder ist das irgendein Multiplayer Spin off?

Hyrule Warriors habe ich auf der Wii U verpasst, weil ich eigentlich keine Hack n Slays mag. Evtl schau ich mir das aber mal an...

Octopath Traveler war leider kein Thema. Ich hoffe das kommt noch in der ersten Hälfte 2018...

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 8473
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von yopparai » 11.01.2018 19:43

Redshirt hat geschrieben:
11.01.2018 18:01
Generisch wirkte auf mich vor allem das bisschen, was man an Gameplay sah plus die eingesprochene Beschreibung. Wirkte halt nicht wirklich herausragend auf mich. Ich traue dir da allerdings genug, dass ich mir mal mehr dazu ansehen werde, da ich grundsätzlich Action RPGs lieber mag als rundenbasierte Kämpfe.
Hmmm zum Kampfsystem kann ich dir natürlich was erzählen. Aber das dauert nen Moment:
SpoilerShow
Also, Ys ist eine wirklich uralte Reihe und erfindet das Genre sicher nicht komplett neu - man kann ja fast sagen, dass es das miterfunden hat. Ich beschreib es trotzdem mal:

Man muss zunächst wissen, dass es alte und neue Ys-Teile gibt. Die alten, zu denen die Teile 1-6 und Origins gehören haben schonmal keine Party. Die letzten Teile waren 3D, aber selbst da waren die Charaktere und Monster noch Sprites. Heiltränke lassen Gegner fallen und man nimmt sie auf beim drüberlaufen. Es ist reines, schnelles Actiongekloppe ohne viel Hirn, und deshalb großartig.

Ab Teil 7 (PSP/PC) dem 4er-Remake (Memories of Celceta, PSVita) und jetzt eben VIII gab es eine Party. Einen Charakter steuert man selbst, die anderen beiden im Feld der Computer. Die Charakter haben dabei unterschiedliche Waffentypen, Slash (z.B. Schwert des Hauptcharakters Adol Christin), Strike (Hämmer etc.) und Pierce (Speere). Gegner sind unterschiedlich anfällig. Auf ne Schildkröte passt z.B. am besten Strike. Man kann mitten im Kampf per Knopfdruck die Charaktere durchschalten und sich so immer den passenden greifen - oder warten, bis der Computer das jeweilige Monster erledigt hat. Mit der richtigen Waffe zu attackieren bringt den Gegner in den „Break“-Status, in dem er auf alle Waffen empfindlich ist. Ich glaub das erhöht auch die Wahrscheinlichkeit seltenerer Drops.

Normales Draufhauen füllt eine Spezialattackenleiste. Die kann (sollte) man leeren, indem man eine von vier gleichzeitig ausrüstbaren Spezialattacken loslässt, die alle unterschiedlich viel von der Leiste konsumieren. Mit der Zeit lernt man immer mehr Attacken und levelt diese auch unabhängig voneinander durch häufige Benutzung auf. Die Benutzung der Spezialattacken füllt auch den Ultimate auf, was man sich meist für große Gegnergruppen oder Bosse aufhebt.
Ausweichen ist relativ wichtig. Da die Animationen der Gegner aber sehr deutlich klar machen, wann die Attacke kommt, ist das auch gut möglich. Weicht man im richtigen Moment aus, verlangsamt sich kurz die Zeit und man Extratreffer landen (Flash Move) und wenn man zur richtigen Zeit mit einer Spezialattacke angreift, dann werden alle Attacken die nächsten paar Sekunden kritisch (Flash Guard), bei beidem ist man kurze Zeit unverletzlich.

So weit sicher nichts, was man noch nie gesehen hat, aber schön flüssig und schnell umgesetzt. Das System ist *eigentlich* recht simpel, aber bis man das perfekt beherrscht vergeht doch einige Zeit. Jedenfalls kein Button Mashing, höchstens auf dem niedrigsten Schwierigkeitsgrad.

Erwähnenswert sind die Bosse. Meist haben die lernbare Pattern, bei denen man die Animationsphasen des Bosses „lesen“ muss um schnell genug ausweichen zu können. Üblicherweise braucht man zwei, drei Anläufe. Heiltränke kann man mitnehmen.
Zum Setting vielleicht noch was:
SpoilerShow
Man strandet ganz zu Beginn mit einem großen Schiff auf einer Insel und muss erstmal die Passagiere wieder zusammensuchen. Dabei erkundet man die Insel und baut nach und nach eine Basis auf. Die Anzahl der Bewohner begrenzt dabei an manchen Stellen, wo man hingehen kann, denn man benötigt zum Beispiel eine bestimmte Zahl an Bewohnern um einen Erdrutsch beseitigen zu können. Das Ganze ist also schon irgendwie explorationsbasiert, aber nicht Open World, sondern öffnet sich nach und nach, je nachdem was man so an Gegenständen und Bewohnern hat.

Storyseitig gibt’s in Ys inzwischen schon auch mal die ein oder andere Wendung, die Party kann ziemlich groß werden (die drei Figuren sind nur die im Feld, man nimmt irgendwann weit mehr als drei mit, die man einwechseln kann).

Ansonsten eigentlich ein klassisches JRPG. Mit viel Text, Leveln, Items, einer großen Karte, aber halt Actiongekloppe. Insgesamt geht der Metacritic von 85 schon ok.

Negatives gibt’s auch, man merkt dem Spiel natürlich an, dass es kein FF-Budget hat. Leider gibt es ein paar unsichtbare Wände zu viel, man kann nicht überall runterspringen wo man gerne möchte und die Gebiete sind begrenzt von kurzen Ladeabschnitten. Vielleicht auch noch ne Einschränkung in Rücksicht auf die Vita.

Und vielleicht noch zwei drei Soundtrack-Sample, weil Ys ohne seinen Soundtrack kaum vorstellbar ist:
https://youtu.be/HvBla5NUlvk
https://youtu.be/KS8eFdNRB04
https://youtu.be/yV_XWMjlQkA
Auch da gilt, sie haben kein gigantisches Budget, aber sie machen echt das beste draus. Ich hab die jetzt auch nur wild rausgegriffen, ich hab das Spiel ja selbst erst angefangen (ich hab seit letztem März die Vita halt kaum noch in der Hand :/) - jetzt werde ich wohl auch doch noch auf die Switch-Fassung warten.

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 4589
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Redshirt » 11.01.2018 20:11

Das ist ausführlicher als es hätte sein müssen. Mach dir doch nicht so viel Mühe wegen mir! Aber herzlichen Dank. Klingt ein bisschen wie eine Mischung aus Monster Hunter mit Rollenspiel. Und für gute Soundtracks bin ich eh immer zu haben, die können auch ein schlechtes Spiel ganz fix noch paar Punkte besser machen. ^^

Ich behalt das Spiel auf jeden Fall im Auge. :)
Wii U: RaKo87

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 8473
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von yopparai » 11.01.2018 20:58

Ja, sorry. Seit ich damals Ys 7 für nen Zehner im Vita Store gefunden hab und kurze Zeit später die Trails-Reihe bin ich so ne Art Falcom Fanboy ^^ ... deswegen hab ich da heute innerlich ne kleine Party gefeiert :D

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 31154
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von greenelve » 11.01.2018 21:39

Geht das Kämpfen jetzt so in Richtung SNES Klassiker wie Secret of Evermore, Secret of Mana, Terranigma usw.?
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 8473
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von yopparai » 11.01.2018 21:49

Whoa, schwer zu sagen, da das eine 2D-Bitmap ist und das andere in 3D und natürlich nicht Grid-basiert (und ich sag mal den Vergleich mit drei solchen Hochkarätern sollte man sowieso vorsichtig angehen), aber es ist wie die drei genannten ein waschechtes JRPG mit Echtzeitkämpfen ohne separatem Kampfbildschirm, also schon sowas wie die logische Weiterentwicklung 20 Jahre später, ja...

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 37055
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Levi  » 11.01.2018 22:49

Ich schiebe Ys eh gefühlt schon weit über zehn Jahre vor mich her (damals afair noch die 2D Ableger)

... Diesmal wird zugegriffen :)
forever NYAN~~ ||||| Hihi

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 22581
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Chibiterasu » 11.01.2018 23:26

Das einzige Ys das ich je gespielt habe war das für das Master System:
Ys: The Vanished Omens
und ich konnte noch nicht wirklich Englisch...

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 8473
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von yopparai » 12.01.2018 00:00

Das waren die Teile wo man noch einfach in den Gegner gerannt ist, statt mit dem Schwert zuzuhauen ^^ ...

Gerade beim Youtuben festgestellt, dass ich den Soundtrack von dem Spiel sogar kenne... den haben sie nämlich ordentlich aufgebrezelt und in späteren Spielen verwendet bzw. x-mal remastert.

Alt: https://youtu.be/kFXRIyrZ1ZY
PC-Engine konnt’s besser: https://youtu.be/yELuvkU32Lg
Neu: https://youtu.be/4CKQqDMusIo

Alt: https://youtu.be/UDWcp60igHE
Neu: https://youtu.be/Arl7zD_fo38 (jetzt auch mit ner Melodie ^^)

Alt: https://youtu.be/mwtz7mk5k8c
Neu: https://youtu.be/emlVmR6zE_E

Und auch irgendwie geil, dass die Hauptfigur auf dem Cover blond ist... dabei sind die roten Haare eines der wenigen definierenden Features von Adol :ugly:

Benutzeravatar
Kuttelfisch
Beiträge: 293
Registriert: 24.01.2017 16:07
Persönliche Nachricht:

Re: Was gibts neues? 10 Jahre Jubiläums-Switch Edition

Beitrag von Kuttelfisch » 12.01.2018 07:39

Mhh...sollte mal ys 1 und 2 zocken...die spiele hängen schon seit Ewigkeiten in meiner Stean Bibliothek. Ys VIII werde ich mir dann definitiv für die switch gönnen! Sieht ansprechend aus, grafisch sollte das wirklich kaum hinterherhinken und ein Spiel dieser Art profitiert bei mir ungemein vom Handheld Feature :-)
Steam: kuttentroll
PSN: Kuttentroll
Nintendo-ID: Kuttentroll

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Der Chris, DirtyDirk41, E-G, Kemba, La_Pulga, TheSoulcollector und 3 Gäste