SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 22581
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von Chibiterasu » 07.01.2018 12:56

Aber jetzt mal so als Smartphone und PC Nutzer (wo man nunmal private Daten oben hat).
Was muss ich dort befürchten? Oder was soll ich tun?

Muss sich da wer gezielt für mich interessieren oder könnte es dann Viren geben, die da automatisiert Dinge (Passwörter zb) auslesen oder Schaden anrichten (Dateien verschlüssel etc.).
Das gibt es ja jetzt auch alles schon und dagegen gibt es gewisse Schutzvorrichtungen.

Was ist hier anders und wie soll man damit umgehen?
Kann das wer kurz für Laien zusammenfassen?...

Danke! :)

Benutzeravatar
yopparai
Beiträge: 8473
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 07.01.2018 13:03

Alle Updates installieren die dir der Gerätehersteller anbietet und auf die Installation fragwürdiger Software verzichten. Also im Prinzip wie immer...

Ich weiß nicht, ob es im Netz schon irgendwo ausgenutzt wird, aber generell gilt auch da den Besuch nicht vertrauenswürdiger Seiten zu vermeiden. Insbesondere solang man noch keine Patches dagegen installiert hat. Ich geh davon aus, dass das innerhalb der nächsten 2-4 Wochen erledigt ist. Gegen bösartige Werbebanner von Drittseiten kann man natürlich nur bedingt vorhgehen, z.B. durch Werbeblocker. Weshalb ich hier auch 4p-Pur-Nutzer bin - denn selbstverständlich hab ich inzwischen überall Werbeblocker installiert.

Spezielle Tipps gibt es eigentlich nicht. Das sind die gleichen, die immer gelten. Nur ist ihre Einhaltung im Augenblick noch wichtiger als sonst.

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 20798
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von E-G » 07.01.2018 13:29

Noscript ist dein Freund!

Was die Patches angeht bin ich noch nicht ganz durchgestiegen. Das Specterzeug kann man ja offenbar sowieso nciht richtig Patchen und das Meltdown ding betrifft mich nicht. Darum weiß ich gar nicht ob ich die Patches dahingehend überhaupt laden soll... Frei nach dem alten Motto: Software hat Fehler, mehr Software hat mehr Fehler. Darum fraglich ob man nen Fix für ein Problem das man nicht hat wirklich braucht.
Was specter angeht ärgert es mich mehr da es mich wohl zwingt, Firefox auf den neusten stand zu bringen und somit den schritt zu dem neuen beschissenen Addon-typ zu machen... ugh.
Andererseits soll es ja, anscheinend, ohnehin nicht vernünftig patchbar sein, sowieso nicht leicht ausnutzbar.. darum bin ich nicht ganz sicher ob der Aufwand überhaupt das Ergebnis rechtfertigen.
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Suppenkeks
Beiträge: 136
Registriert: 12.12.2017 14:26
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von Suppenkeks » 07.01.2018 13:37

Naja als Hardware-Fehler kann man sich eigentlich nur noch schwer davor bewahren, da x86 und ARM heute federführend sind.

Patchen ist gut und sich auf keine fragwürdigen Seiten und Anwendungen verlassen, was auch Torrents und Filehoster einschließt.

Besser noch wäre, seinen Internetanschluss kündigen, oder ein extra Gerät dafür verwenden, doch welcher normale Anwender macht das schon?

Was die Sache mit der HB betrifft, so stimmt es zwar, dass bisher nur veraltete Horizon-Versionen betroffen sind, doch wann hat das die Hackerszene schon mal davon abgehalten, weiterzumachen?
Im Gegenteil, Spectre wird für manche jetzt erst recht die Einladung, Schlupflöcher zu finden.

Ich halte die Leute auch nicht davon ab, Homebrew zu entwickeln oder sie zu nutzen, habs auf meiner Wii und WiiU ja auch und schau mal, obs für meine fette PS3 nicht ebenfalls interessante Sachen gibt.

Doch wir vermischen hier auch das eine mit dem andern, Konsolen gehacke gabs schon immer und lässt sich nicht aufhalten, die Sicherheitslücken in den Prozessoren betreffen vor allem sensible Nutzerdaten, welche ausgelesen werden könnten und davon ist man mit dem PC (wozu ich auch moderne Telefone und Tabletts zähle) eher betroffen.

In jedem Fall Ruhe bewahren und nochmal überdenken ob eine Neuanschaffung von PC-Hardware aktuell überhaupt Sinn ergibt.
print("Ich grüße Euch!")

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 22581
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von Chibiterasu » 07.01.2018 13:48

Ja, ich habe nämlich überlegt mir 2018 neue Hardware anzuschaffen...lass ich erstmal bleiben.

NoScript und Co. verwende ich eh schon, Passwörter Speichern und Autofill-Funktionen sind deaktiviert.
Naja, dann schau ich demnächst einmal nach, ob ich auf der Seite meines Motherboard-Herstellers was finde.

ronny_83
Beiträge: 5923
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von ronny_83 » 08.01.2018 13:30

Hab nun eine Reparatur-Antrag für die Joy Cons bei Nintendo gestellt und beide Joy Cons in den Versand gebracht. Hab am Wochenende mit meiner Freundin viel Mario Kart 8 gespielt und es war teils gar nicht mehr spielbar. Sie am Pro Controller und ich am Grip mit den beiden Joy Cons. Ich hatte wirklich alle paar Minuten Verbindungsabbrüche und Neusynchronisierung der Joy Cons. Und zwar beider, der linke davon öfter. Und das, obwohl ich der Switch direkt gegenüber saß.

Solche Probleme hatte ich sonst nie. Scheint mir so, als würde die zusätzliche Verbindung des Pro Controllers die Signalschwäche der erstausgelieferten Joy Cons noch verstärken.

Na ja, hab nur die Joy Cons eingeschickt und hoffe, dass ich ein repariertes Paar zurückbekomme, das dann besser läuft. Wenn nicht, muss ich wohl die ganze Konsole hinschicken.

Nicht witzig: bei Stellen des Reparaturantrags kam der Hinweis in rot, dass die Gewährleistung für die angemeldete Hardware bereits abgeaufen sei. Schon merkwürdig, wenn noch keine 12 Monate rum sind.

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 31494
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von JesusOfCool » 08.01.2018 13:38

gewährleistung ist was anderes als garantie
Bild

ronny_83
Beiträge: 5923
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von ronny_83 » 08.01.2018 13:56

JesusOfCool hat geschrieben:
08.01.2018 13:38
gewährleistung ist was anderes als garantie
Das ist schon klar. Warum sie mir das aber überhaupt in rot groß vor die Nase halten, ist mir schleierhaft. Die Gewähleistung interessiert mich gar nicht (wahrscheinlich niemanden, wenn man weiß, dass 12 Monate Garantie vorhanden sind). Die Handlung könnte aber sicher so manchen in Unruhe oder Panik versetzen. Gerade, wenn man die beiden Sachen nicht auseinander halten kann.

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 1890
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von Krulemuk » 08.01.2018 14:14

Ich bin kein Jurist, aber habe das immer so verstanden: Innerhalb der ersten 6 Monate Gewährleistung wird immer davon ausgegangen, dass ein etwaiger Fehler schon beim Kauf bestand und durch den Anbieter auszubessern ist. Es sei denn der Anbieter beweist das Gegenteil (was schwer ist).

Nach den 6 Monaten dreht sich die Beweislast um - nun muss quasi der Nutzer beweisen, dass ein Fehler schon beim Kauf bestand oder z.b. durch mangelhaftes Material etc. angelegt war. Bei den Joycon ist das einfach. Hierbei handelt es sich um einen bekannten Fehler, der seit Release bei zig Geräten aufgetaucht ist. Bei zweifelhafteren Defekten muss man dann aber auf Kulanz hoffen oder den Beweis antreten, dass der Defekt nicht durch die eigene unsachgemäße Nutzung entstanden ist...

Die Garantie hingegen ist eine freiwillige Leistung des Anbieters.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 6228
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von Der Chris » 08.01.2018 15:24

Ich wollte schon fragen in wiefern es 12 Monate Garantie geben soll...das wär mir jetzt im Fall der Switch nicht bekannt. Meines Wissens sind da die Ausführungen von Krulemuk komplett zutreffend. Deswegen habe ich auch zugesehen, dass ich die Sache innerhalb dieser ersten 6 Monate regel, damit gar keiner auf die Idee kommt die Sache anzufechten und irgendwie auf unsachgemäße Verwendung der Hardware zu schieben.

Ich glaube Sony gibt 12 Monate wenn mich nicht alles täuscht. Aber dass die Switch 12 Monate Garantie hätte, das wär mir neu.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: Odin Sphere
Switch: Zelda Breath of the Wild, Shovel Knight

ronny_83
Beiträge: 5923
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von ronny_83 » 08.01.2018 15:34

Der Chris hat geschrieben:
08.01.2018 15:24
Ich glaube Sony gibt 12 Monate wenn mich nicht alles täuscht. Aber dass die Switch 12 Monate Garantie hätte, das wär mir neu.
Hab mir heute morgen extra das Garantie-Datenblatt von Nintendo zur Switch zuschicken lassen. Kannst du über diesen Link tun:
https://www.nintendo.de/Hilfe/Nintendo- ... 97434.html

Dort steht als Überschrift gleich fett 12 Monate Garantie. Von weniger würde ich auch nicht ausgehen, weil das für Elektrogeräte dieser Art eher unüblich ist. Im Falls der JoyCons hätte ich mir eh wenig Sorgen gemacht, da der Fehler allgemein bekannt ist und mit meinem Kaufbeleg klar ersichtlich ist, dass die Joy Cons zu einer Erstausliferung der Switch gehört.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 6228
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von Der Chris » 08.01.2018 15:55

Gut zu wissen. Ich wäre jetzt nicht einfach davon ausgegangen, dass Nintendo 12 Monate gibt, aber wenn das so ist, dann ist das doch gut. Ist halt wie gesagt trotz allem eine freiwillige Leistung, meines Wissens. (Besteht die Gewährleistung nur in dem Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäufer...und nicht dem Hersteller? Manche Dinge sind mir da manchmal noch unklar.)

Nichtsdestotrotz muss ich aus meiner Erfahrung sagen, dass die BT-Verbindung der JoyCons auch mit dem Fix eine recht fragile Angelegenheit ist. Es ist zwar kein Vergleich zu den verbuggten JoyCons, aber so richtig stabil wie man es von anderen Geräten meist kennt, ist es für mein Gefühl nicht. Ich fürchte dass bei häufigeren Multiplayer-Sessions ein zweiter Pro Controller angesagt ist...leider lassen die JoyCons sich auch über den ChargeGrip nicht in den Kabelbetrieb zwingen.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: Odin Sphere
Switch: Zelda Breath of the Wild, Shovel Knight

ronny_83
Beiträge: 5923
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von ronny_83 » 08.01.2018 16:03

Der Chris hat geschrieben:
08.01.2018 15:55
. Ist halt wie gesagt trotz allem eine freiwillige Leistung, meines Wissens.
Ist es auch. Aber sowas nutze ich auch meist für Sachverhalte, die klar als Material- oder Produktionsfehler nachweisbar und bekannt sind. Da gibt es selten Probleme. Und auch in einer Gewährleistungsfrist kannst du das Gerät nicht auf ne Tischkante kloppen und davon ausgehen, dass der Hersteller es umtauscht. Der Schadensfall muss eigentlich immer auf einem Fehler des Herstellers basieren.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 6228
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Hardware-Diskussionsthread

Beitrag von Der Chris » 08.01.2018 16:11

Hat nie jemand behauptet. Zeig mir mal ne Garantie die Eigenverschulden und mutwillige Gewalteinwirkung mit abdeckt.

Bei den Schäden die übernommen werden gibt es sicherlich auch keine richtige trennscharfe Definition. Bei Elektronik ist der Sachverhalt eh nochmal ein bisschen anders, weil es neben Gewalteinwirkung und grob fahrlässiger Handhabung (Switch in die Badewanne tauchen oder so was) nicht vieles gibt was zu einem Hardwaredefekt führt, außer halt Produktionsfehlern. Das sieht bei anderen Gütern sicherlich nochmal anders aus, wo ggf eine leicht unsachgemäße Handhabung oder Versäumnisse zu Defekten führen können.

Unter anderem auch deswegen wird sich Nintendo da nicht schwer tun die 12 Monate zu geben, einfach weil ein Großteil der Defekte auf Herstellungsfehler zurückzuführen sein wird, vor allem wenn Kinderkrankheiten noch nicht nachhaltig beseitigt wurden.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: Odin Sphere
Switch: Zelda Breath of the Wild, Shovel Knight

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Der Chris, E-G, Kemba, La_Pulga, TheSoulcollector und 3 Gäste