SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

yopparai
Beiträge: 14321
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 20.08.2019 18:21

Du hast natürlich Recht, irgendwo hab ich hier ja neulich auch lesen dürfen, dass 4P die Fähigkeiten der Hardware einschätzen kann und das mit einfließen lässt. Das schaffen die schon :ugly:

Sorry, ich steck gerade ganz tief fest im Sarkasmusmodus.

johndoe-freename-100947
Beiträge: 88
Registriert: 14.09.2006 14:53
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von johndoe-freename-100947 » 20.08.2019 18:25

Oh Mann, Sarkasmus im Internet und ich.

Ich bin echt angewiesen auf das \s ;)

Hab voll geglaubt dass 4P die beiden abgewertet hat, soweit ist es mit der Wahrnehmung dieser Seite schon ;)

yopparai
Beiträge: 14321
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 20.08.2019 18:26

Sorry ^^

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25108
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Chibiterasu » 20.08.2019 18:53

Ich hab das jetzt auch für bare Münze genommen...
gut, darüber kann man streiten, ob das in Ordnung war.
Die Distanz zwischen Switch und PC Version wird dennoch weiter sein.

Mir ist es eigentlich auch egal. Entweder sie werten reinen Spielspaß - oder, wie sie es eben doch oft tun, technische Aspekte mit ein. Dann müsste man Witcher 3 auf der Switch etwas niedriger bewerten.

yopparai
Beiträge: 14321
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 20.08.2019 19:03

Das Lustige ist, wenn du technische Aspekte bewertest, dann hast du plötzlich eine Art „Wertungsinflation“. Mit neuer, stärkerer Hardware würde das heißen, dass auch die Wertungen höher werden müssten. Oder alte an Wert verlieren. Kann man machen, aber ich finde das Konzept eher befremdlich. Letzten Endes führt das wieder auf meinen alten wunden Punkt hinaus: Zahlenwertungen mögen bequem erscheinen, sie täuschen aber eine nicht vorhandene Objektivität vor und sind ungeeignet, ein komplexes Produkt zu beschreiben.

Man kann natürlich versuchen zu bewerten, was die Entwickler aus der verwendeten Hardware rausgeholt haben - aber das traue ich denen hier erstens gar nicht zu, und zweitens müsste die Wertung für W3 dann ja erst recht durch die Decke gehen.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8582
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Der Chris » 20.08.2019 19:07

yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 18:13
Bin ich auch dafür. Die Xbox und PS4-Fassungen mit ihren „frei nach Schnauze“-Frameraten wurden ja schließlich auch ggü. der PC-Version abgewertet.
Passiert das etwa nicht? 8O
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

"Story in a game is like a story in a porn movie. It's expected to be there, but it's not that important."
- John Carmack

yopparai
Beiträge: 14321
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 20.08.2019 19:08

Der Chris hat geschrieben:
20.08.2019 19:07
yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 18:13
Bin ich auch dafür. Die Xbox und PS4-Fassungen mit ihren „frei nach Schnauze“-Frameraten wurden ja schließlich auch ggü. der PC-Version abgewertet.
Passiert das etwa nicht? 8O
Doch sicher. Also geh ich fest von aus. Alles andere wäre ja inkonsequenter Schwachsinn.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25108
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Chibiterasu » 20.08.2019 19:11

yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 19:03
Das Lustige ist, wenn du technische Aspekte bewertest, dann hast du plötzlich eine Art „Wertungsinflation“. Mit neuer, stärkerer Hardware würde das heißen, dass auch die Wertungen höher werden müssten. Oder alte an Wert verlieren. Kann man machen, aber ich finde das Konzept eher befremdlich. Letzten Endes führt das wieder auf meinen alten wunden Punkt hinaus: Zahlenwertungen mögen bequem erscheinen, sie täuschen aber eine nicht vorhandene Objektivität vor und sind ungeeignet, ein komplexes Produkt zu beschreiben.

Man kann natürlich versuchen zu bewerten, was die Entwickler aus der verwendeten Hardware rausgeholt haben - aber das traue ich denen hier erstens gar nicht zu, und zweitens müsste die Wertung für W3 dann ja erst recht durch die Decke gehen.
Ja, die Zahlen sind quatsch und gerade bei 4Players (wie sie gerne wahrgenommen werden würden) fehl am Platz.
Wissen sie selber, aber es geht scheinbar nicht ohne.

Ansonsten halte ich die Sache mit der Wertungsinflation eher nicht für so gravierend.
Das sind einfach Momentaufnahmen. Es geht um den Jetzt-Zustand.

Und hier ist es ja nicht einmal so, dass es ein Remaster ist, welches im Vergleich mit aktuellen Titeln einfach nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist, sondern eine Version eines Spiels, welches schon vor einigen Jahren besser aussah.
Kann sich schon irgendwo niederschlagen, finde ich.

Wäre für mich sogar konsequenter, sich nur auf die Software zu beschränken, als da jetzt die Hardware zu stark mit einzubeziehen.

yopparai
Beiträge: 14321
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 20.08.2019 19:37

Nee, da kann ich nicht mitgehen, sorry. Weil ich für mich absolut nicht sehe, warum mich das Spiel jetzt schlechter unterhalten soll. Im Gegenteil, man kann das noch weiter ad absurdum führen: Die Switch-Version hat alle DLCs. Also viel mehr Inhalt als das, was damals getestet wurde. Man kann daher sogar für eine Aufwertung argumentieren, wenn man sich an den Zahlen festhält. Das ganze System ist völlig wirr, ich halte es für idiotisch festlegen zu wollen, welche Version jetzt besser ist. Es ist das gleiche Spiel. Machen die das bei Filmen auch? War Zurück in die Zukunft besser bewertet auf Betamax?

Und es ginge natürlich anders: Zahlen einfach rausschmeißen, so wie es viele andere bereits gemacht haben. Das tun sie deshalb nicht, weil es genügend Leser gibt, die diese vermeintlich einfache Zusammenfassung haben wollen. Weil die eigentlich gar keinen Bock haben sich mit Meinungen rumschlagen zu müssen, die wollen ein einfaches Tool. Das bekommen sie. Das ist zwar halb zusammengelogen, aber das bekommen sie. Und das ist inkonsequent.

Wie auch immer, das ist ne unendliche Diskussion, die wir hier glaub ich auch schon häufiger hatten. Sie werden es nicht ändern.

Eigentlich hat dieser ganze Irrsinn auch einen Vorteil: Es ist unheimlich einfach, ihnen damit die Vorliebe für bestimmte Plattformen nachzuweisen.

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2955
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Krulemuk » 20.08.2019 19:53

@Zahlenwertungen
Ich war mal der gleichen Meinung - eben weil man den Spielspaß eines Kunstprodukts aus dem Medium Videospiel nicht in eine metrische Skala einsortieren kann. Ich bin aber mittlerweile wieder von dieser Auffassung weg gekommen. Auch wenn diese Auffassung natürlich definitiv zutreffend ist, wünsche ich mir in einer vom Marketing geprägten Welt, in der irgendwie immer alles positiv einsortiert wird, dass jemand die Eier hat, seine Spielerfahrung auch tatsächlich Mal gegen andere Spielerfahrungen zu gewichten.

Seitdem ich beobachte wie YouTuber und andere Influencer alles immer hip, cool und toll finden, sodass ich als Zuschauer gar nicht mehr beurteilen kann, ob die Spielerfahrung nun fantastisch, sehr gut, gut oder nur ganz nett war, bin ich dankbar dafür, wenn sich jemand am Ende in den Sturm stellt, der Kritik aussetzt und klipp und klar verdeutlicht, wie gut die Spielerfahrung denn nun tatsächlich für ihn war. Ob man das mit %-Werten, S-A-B-C- oder wie Eurogamer mit "Herausragend", "Empfehlenswert"..etc. macht, ist mir am Ende egal. In einer rein textbasierten Kritik kann man sich viel leichter wegducken und das ganze so formulieren, dass sich sowohl Fans als auch Kritiker des Spiels darin wiederfinden.

@Abwertungen
Ich halte sie für völlig willkürlich. Wenn technische Aspekte so bedeutend sind, warum sind es dann nicht konzeptuelle Aspekte wie die Mobilität? Für mich persönlich müsste man The Witcher eher auf- als abwerten. Wenn der Tester aber subjektiv so empfindet, soll er ruhig abwerten. Hilft mir sogar, den Test besser einzuordnen.

yopparai
Beiträge: 14321
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 20.08.2019 20:00

Also Zahlen um beim Test eine konkrete Aussage zu erzwingen?

Interessanter Blickwinkel, der mir so auch noch nicht untergekommen ist. Und das meine ich jetzt ausnahmsweise tatsächlich mal völlig ohne Sarkasmus.

Das Problem daran ist für mich dann nur, dass es nicht für die Ausdrucksfähigkeiten (oder vielleicht auch die Unabhängigkeit?) des Testers spricht, wenn er dadurch dazu gezwungen werden muss. Idealerweise würde ich gerne Tests lesen, die sich eben auch rein schriftlich klar äußern und nicht wegducken, ohne durch eine Zahl festgenagelt zu werden.

Aber klar, du hast schon Recht. Das *kann* ein Vorteil sein. Es wäre aber traurig, wenn das nötig wäre.

Benutzeravatar
Krulemuk
Beiträge: 2955
Registriert: 28.11.2014 21:42
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Krulemuk » 20.08.2019 20:09

yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 20:00
Also Zahlen um beim Test eine konkrete Aussage zu erzwingen?
Ja, auch wenn ich mich ehrlicherweise auch in folgender Aussage wiederfinde: ;)
yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 19:37
Das tun sie deshalb nicht, weil es genügend Leser gibt, die diese vermeintlich einfache Zusammenfassung haben wollen.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25108
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Chibiterasu » 20.08.2019 20:11

yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 19:37
Nee, da kann ich nicht mitgehen, sorry. Weil ich für mich absolut nicht sehe, warum mich das Spiel jetzt schlechter unterhalten soll. Im Gegenteil, man kann das noch weiter ad absurdum führen: Die Switch-Version hat alle DLCs. Also viel mehr Inhalt als das, was damals getestet wurde. Man kann daher sogar für eine Aufwertung argumentieren, wenn man sich an den Zahlen festhält.
Durchaus richtig, könnte man. Hab ich nicht bedacht.
yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 19:37
Machen die das bei Filmen auch? War Zurück in die Zukunft besser bewertet auf Betamax?
Finde den Vergleich immer etwas schwierig, weil Film ein so passives Medium ist und die Technik weit weniger wichtig ist.
Aber bei dem Beispiel wäre es halt mehr so, dass Zurück in die Zukunft schon auf ner Blu-Ray existiert und jetzt will jemand ne VHS Version für das gleiche (oder mehr) Geld an die Leute bringen.
Sollte man auf jeden Fall im Text erwähnen - kann man mMn aber auch in der Wertungszahl (wenn schon vorhanden) einbeziehen.
yopparai hat geschrieben:
20.08.2019 19:37
Und es ginge natürlich anders: Zahlen einfach rausschmeißen, so wie es viele andere bereits gemacht haben. Das tun sie deshalb nicht, weil es genügend Leser gibt, die diese vermeintlich einfache Zusammenfassung haben wollen. Weil die eigentlich gar keinen Bock haben sich mit Meinungen rumschlagen zu müssen, die wollen ein einfaches Tool. Das bekommen sie. Das ist zwar halb zusammengelogen, aber das bekommen sie. Und das ist inkonsequent.
Klar, hat auch Jörg schon mehr oder weniger offen zugegeben, dass es hierbei schlicht um das Überleben der Seite geht.
Sie wären gerne sowas wie Polygon oder die EDGE.
Sind sie nunmal aber nicht (könnte man jetzt drüber diskutieren, ob sie wirklich alles dafür getan haben, das zu ändern...).

yopparai
Beiträge: 14321
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von yopparai » 20.08.2019 20:46

Chibiterasu hat geschrieben:
20.08.2019 20:11
Finde den Vergleich immer etwas schwierig, weil Film ein so passives Medium ist und die Technik weit weniger wichtig ist.
Das ist für mich vermutlich sogar genau der Kern der Sache, weshalb wir da nicht übereinkommen.

Für mich ist der Unterhaltungswert eines Spiels tatsächlich stark unabhängig von seiner Technik, sofern die Technik nicht sogar völlig neue Prinzipien ermöglicht. Das habe ich aber ehrlich gesagt schon seit der PS360-Generation nicht mehr erlebt, als Open World aufkam, mit bis dato nicht gekannten, riesigen Landschaften (und selbst das hat das olle Xenoblade noch auf ner Wii halbwegs hinbekommen, aber ich will mal nicht zu kleinlich werden). Seitdem hatte ich eigentlich keine Spielerfahrung mehr bei der ich gesagt hätte „Das hätte es früher technisch gar nicht geben können“. Ich sehe eine Menge Spiele, die in ihrer grafischen Qualität auf einer Switch schwierig wären, klar, und der Witcher gehört eindeutig dazu. Aber ich sehe praktisch nix, was vom Spielprinzip her nicht möglich wäre.

Die reine Optik dagegen, die juckt mich wenig. Davon bin ich etwa die ersten zehn Minuten beeindruckt, danach setzt bei mir der Gewöhnungseffekt ein. Das funktioniert auch umgekehrt, wenn ich auf einer schwächeren Plattform spiele. Dann denk ich die ersten Minuten noch „das sah auch schon mal besser aus“ und danach merk ich‘s gar nicht mehr, wenn das Spiel gut ist. So geschehen bei Doom. Und so wird‘s bei mir auch beim Witcher laufen.

Vielleicht hängt‘s mit meinem Retrotick zusammen. Ein olles N64-Spiel sieht die ersten Minuten noch blockig aus, aber das seh ich nach ein paar Minuten gar nicht mehr.

Daher greift bei mir das ganze Konzept, dass ein Spiel schlechter sein soll wegen Grafik und ein paar Pop-Ins nicht. Wegen Framerate bei einem schnellen Spiel, ok, das seh ich ein. Ein Prügler in 30 FPS sieht nicht nur blöder aus, der spielt sich auch blöder. Selbst bei Doom hab ich da kein Problem. Bei RPGs schon eher. Aber wenn ich mir die Videos vom Witcher da so anguck... die laufen genauso ruhig oder unruhig wie damals auf den „großen“ Konsolen. Das ist beim Witcher auch alles nicht ganz so schlimm.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25108
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Chibiterasu » 20.08.2019 21:12

Ja, das gewichtet eben jeder anders.

Für mich ist die Stimmung, die in einem Red Dead Redemption 2 bei Sonnenaufgang am Wasser, wo die Sonnenstrahlen durch das Laub schießen, ein integraler Bestandteil für das Erlebnis. Das hebt für mich fast die ganze Kritik an der Steuerung in dem Spiel auf.
Ich bewege mich deswegen so gerne durch diese Welt.
Da würde einfach was fehlen, wenn das noch wie auf der PS3 aussehen würde.

Es gibt natürlich viele Genres wo mir das weit weniger wichtig ist.

Antworten