SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Hier könnt ihr über Nintendos neue Konsole diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 31255
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von greenelve » 18.01.2018 13:34

Levi  hat geschrieben:
18.01.2018 13:30
mr.digge hat geschrieben:
18.01.2018 13:26
Kuttelfisch hat geschrieben:
18.01.2018 12:40
In Frankreich sind die Leute, blöd gesagt, einfach Japan Affiner.
Jo, sieht man auch an Spielen wie Disgea 5 oder I am Setsuna.. (französische Sprachauswahl)
Wobei das in erster Linie was mit Kanada zu tun hat ;)
Die Sprache ist weltweit vertreten. Auch in Asien.
SpoilerShow
Bild
Karte aller Mitgliedstaaten, assoziierter Staaten und Beobachter der Organisation internationale de la Francophonie

Die Frankophonie umfasst etwa 220 Millionen Französischsprecher (darunter etwa 115 Millionen Muttersprachler) in insgesamt 57 Mitgliedsstaaten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Frankophonie
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!

Bild

Benutzeravatar
mr.digge
Beiträge: 1288
Registriert: 16.04.2007 20:52
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von mr.digge » 18.01.2018 13:35

Levi  hat geschrieben:
18.01.2018 13:30
mr.digge hat geschrieben:
18.01.2018 13:26
Kuttelfisch hat geschrieben:
18.01.2018 12:40
In Frankreich sind die Leute, blöd gesagt, einfach Japan Affiner.
Jo, sieht man auch an Spielen wie Disgea 5 oder I am Setsuna.. (französische Sprachauswahl)
Wobei das in erster Linie was mit Kanada zu tun hat ;)
Hm, sicher? Dachte es gebe da deutliche Unterschiede in der Aussprache.. Bin jetzt kein Französisch Experte.. :Häschen:
Sein oder nicht'n gaage

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 37144
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Levi  » 18.01.2018 13:41

Keine Ahnung.... Aber wo auf europäischen Modulen immer die 5 Sprachen vorhanden waren (Fr, IT, eng, deu, esp), gabs auf den nordamerikanischen immer englisch und französisch. Würde schwören, dass die Sprachauswahl eher darauf zurückzuführen ist, als dass Frankreich in Europa der musterschüler ist ;)
forever NYAN~~ ||||| Hihi

Benutzeravatar
Kuttelfisch
Beiträge: 301
Registriert: 24.01.2017 16:07
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Kuttelfisch » 18.01.2018 14:12

Ich würde zum Beispiel Modellbau im Bereich Tradition verbuchen.

Wobei klassischer Modellbau auch hart am Aussterben in Deutschland ist. Bereits bei meiner Generation wurden die potenziell interessierten vom Tabletop aufgefangen...logisch waren für die meisten doch die Thematiken Sci-fi,Fantasy, Mittelalter, Krieg, Horror und co. spannender als z.B. Züge...+ das man noch zusätzlich ein Strategiespiel bzw. ne CoSim dazu bekommen hat. Zumindest verlagert diese Branche nicht nur noch stärker als andere ins Internet...viele der grossen Händler sagen ganz offen, dass sie ohne die Tabletop Spieler nicht mehr überleben könnten...

Generell ist die Akzeptanz gegenüber, ich sage mal der Kawai Kultur auch in Deutschland gewachsen. Aber wir sind immer noch auf einen anderen Level.

Egal ob Videospiele, Brettspiele und co. Gerade bei den Ende 30ern gibt es immer noch unglaublich viele die sich nicht eingestehen wollen das sie gerne Spielen und versuchen krampfhaft wie, meiner Erfahrung nach, sonst in nur wenig anderen Länder das zu relativieren mit Umschreibungen, weil "Spielen" (und auch süße sachen) den Kindern vorgehalten ist. Auch bei Erwachsenen Lego Spielern gibt es doch einige die Probleme haben einfach zuzugeben das sie mit Lego "spielen".

Vielleicht liegt es daran das "spielen" bei Erwachsenen in Deutschland einfach sehr negativ gewertet wird, dass wirkt sich dann aber natürlich auch auf die Akzeptanz niedlicher kindlicher Sachen aus.

Bzw. kenne ich auch viele bei denen es zwanghaft auf Teufel komm raus (augenscheinlich) düster sein muss... da wird dann im Wohnzimmer die PS4 hülle von Little Big Planet und Ratchet umgedreht als ob beide Spiele nicht neben Bloodbourne sichtbar sein dürfen.

Da scheint hierzulande auch irgendwie eine Entweder oder Mentalität Vorzuherschen. Viele können auch nicht verstehen das ich einerseits ein Großer Alien, Cuthullu und sonst was Fan bin, aber gleichzeitig Nintendo Games mag o.O

Na jut...bin doch etwas seeeeeehr weit abgedriftet^^"
Genug offtopic. Weitermachen ;-)
Steam: kuttentroll
PSN: Kuttentroll
Nintendo-ID: Kuttentroll

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 22618
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Chibiterasu » 18.01.2018 14:32

Hmm, ich habe halt keine Vergleiche mit anderen Ländern.
Aber auch die Brettspielkultur halte ich in Deutschland/Österreich/Schweiz für recht ausgeprägt.

Benutzeravatar
Kuttelfisch
Beiträge: 301
Registriert: 24.01.2017 16:07
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Kuttelfisch » 18.01.2018 16:01

Die ist hier mit am besten ^^ Aber kenne hier zum Beispiel genügend die zu Thematische Spiele ablehnen weil "Kinderkram".

Zum teil aufgrund " gerechtfertigter" Vorurteile - Stichwort Ameritrash im Vergleich zu Eurogames (früher auch gerade in Amerika German-Boardgames genannt) . Erstere hatten die Thematik als Hauptpunkt und haben mehr schlecht als recht regeln drüber gestülpt. Sahen dafür aber schön aus :-p.
Letztere waren und sind eher Abstrakt und haben evtl. eine Alibi Thematik, sind also sozusagen Gameplay zentriert.


In Deutschland ist da übrigens (Pseudo) Mittelalter nicht nur beliebt...manchen Spieler (alters) Gruppen wollen nichts anderes.

Heutzutage ist da aber eigentlich egal. Stark Thematische Spiele fußen inzwischen auf ein Abstraktes Spielprinzip und klassische Eurogames haben inzwischen einen starken Thematischen Schwerpunkt.

Ich kenne gerade in Deutschland aber wieder genug Brettspieler die Grundsätzlich eine Thematik (abseits von Pseudo Historischen Epochen) als Kinderkram abstempeln und aus Prinzip nicht mal austesten wollen. o.O

Wohlgemerkt natürlich abseits der nerds^^
Steam: kuttentroll
PSN: Kuttentroll
Nintendo-ID: Kuttentroll

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 20817
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von E-G » 18.01.2018 18:41

nachdem ja nun die Dezemberzahlen auch für den US markt raus sind...

https://www.neogaf.com/threads/betting- ... s.1333545/
höhö
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

ronny_83
Beiträge: 5983
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von ronny_83 » 18.01.2018 18:52

:D Damals war für die Leute die Welt noch in Ordnung.

Heute nicht mehr:

Bild

Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 589
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Alanthir » 18.01.2018 23:11

JesusOfCool hat geschrieben:
18.01.2018 11:01
was den vergleich deutschland zu frankreich anbelangt: nintendo war in frankreich schon immer beliebter als in deutschland.
warum das so ist? keine ahnung warum genau, aber frankreich und japan sind etwas enger miteinander. fällt auch in japan auf, dort gibt es recht viele französische restaurants und touristen.
klingt komisch, ist aber so.
Frankreich ist halt auch im Grundatz weit weniger konservativ als Deutschland. Nicht umsonst haben es Veränderungen hier allgemein wesentlich schwerer als in anderen Teilen der Welt und Sony ist halt spätestens seit dem Walkman für viele Deutsche der japanische Qualitätslieferant was Elektronik angeht, auch wenn das eigentlich echter Humbug ist (Sony ist eine der uninnovativsten Elektronikfirmen weltweit und war es leider auch schon immer, und das betrifft ja nicht nur den Spielesektor).
Bild
Bild
Bild

Ijon Tichy
Beiträge: 252
Registriert: 12.11.2017 07:29
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Ijon Tichy » 19.01.2018 04:53

Alanthir hat geschrieben:
18.01.2018 23:11
(Sony ist eine der uninnovativsten Elektronikfirmen weltweit und war es leider auch schon immer, und das betrifft ja nicht nur den Spielesektor).
Also hast du noch nie was von Spielen wie The Last Guardia, Journey oder Tearaway gehört?

Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 589
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von Alanthir » 19.01.2018 07:11

Ijon Tichy hat geschrieben:
19.01.2018 04:53
Alanthir hat geschrieben:
18.01.2018 23:11
(Sony ist eine der uninnovativsten Elektronikfirmen weltweit und war es leider auch schon immer, und das betrifft ja nicht nur den Spielesektor).
Also hast du noch nie was von Spielen wie The Last Guardia, Journey oder Tearaway gehört?
Die alle als unabhängige Projekte erschaffen wurden und dann von Sony finanziert, es ist keine Sony innovation, wie es die wenigste Software ist bei Plattformentwicklern.

Sony ist extrem gut in dem, was Blizzard auch sehr gut kann: Ideen anderer übernehmen und mit weiteren Ideen verschmelzen um daraus dann nen bomben Gewinn zu machen, ist in der Fernsehsparte so, in der Audiosparte, in der Handysparte und auch in der Videospielsparte. Würde es nur Firmen wie Sony geben, dann gäbe es auch keinen Fortschritt, deshalb sind starke Wettbewerber neben dieser Firma so wichtig und ein quasi Monopol Sonys wäre der Tod des Spielemarktes auf mittellange Sicht.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1537
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: SWITCH - Allgemeiner Diskussionsthread

Beitrag von EllieJoel » 19.01.2018 20:06

JesusOfCool hat geschrieben:
18.01.2018 10:57
wenn man auf vgchartz.com schaut fällt ohnehin sofort auf, dass die switch sich in europa verhältnismäßig nicht so gut verkauft, aber das war bei nintendo schon immer so, seit der NES zeit. die playstation steht da im vergleich zur USA wesentlich besser da.
aber deshalb läuft die switch nicht gleich schlecht.
Die Switch Verkauft sich Hervorragend auch in Europa : https://gamingbolt.com/nintendo-switch- ... e-in-italy

Auch in Deutschland wurden 600.000! Konsolen verkauft. Mehr als die WII im selben Zeitraum. Und das soll " verhältnismäßig nicht so gut" sein ? Wie viel Einheiten soll Nintendo denn absetzen damit es als "Gut" durchgeht ?

http://nintendoenthusiast.com/blog/2018 ... n-germany/

Und naja VGChartz :roll: Aussagekräftig wie mein morgendlicher blick in die Kaffee Tasse.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 4P-1488811401VfcpN, Chibiterasu, ronny_83 und 3 Gäste