VR/AR NEWS

Hier geht es um Oculus Rift, Project Morpheus, SteamVR, HoloLens etc.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
$tranger
Beiträge: 10449
Registriert: 07.08.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Re: VR/AR NEWS

Beitrag von $tranger » 21.04.2017 09:26

Battlezone hab ich letztens gespielt, das macht auch Spaß in VR. Ich bin auch auf Farpoint gespannt.
Ansonsten kann ich für PSVR auf jeden Fall noch Until Dawn Rush of Blood und natürlich Resi empfehlen. Rigs ist auch nett, hat mich aber nicht lange begeistern können.
Batman ist mir zu teuer ^^

/E Hätte vielleicht besser in den Diskussionsthread gepasst. :Hase:
Bild

Ihr seid Anime-Fans? Dann seid ihr im Anime-Diskussionsthread genau richtig!

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5621
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: VR/AR NEWS

Beitrag von ChrisJumper » 21.04.2017 19:28

Hatte überlegt wo ich das poste den Disskusionthreat wohl wegen dem META im Titel wohl überlesen.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5621
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: VR/AR NEWS

Beitrag von ChrisJumper » 02.06.2017 00:48

Tiny Trax

Ah. Ist zwar kein Micro Machines, welches ja diesen Monat auch eins raus kommt, aber Spiel das zumindest in diese Richtung passt. Auch so eine Idee bei der ich mich frage, warum ist da noch vorher niemand drauf gekommen.

Kurz, es sind Auto-Rennen die an eine Carrera Bahn erinnern. Welche vor den Spielern im virtuellen Raum erscheint. Sicher kein Konzept das nicht auch auf dem Bildschirm funktioniert hätte, aber ich behaupte einfach mal, ähnlich wie bei einer Physischen Bahn im Raum kann es viel interessanter sein eben nicht so nah am Geschehen zu kleben.

Bin gespannt wie es und mit welchem Umfang es umgesetzt wird.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5621
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: VR/AR NEWS

Beitrag von ChrisJumper » 27.06.2017 02:32

Sony hat ja Moss als PSVR Game vorgestellt. Bei bestclips.org gibt es dazu ein Letsplay Video das ein wenig verrät worum es sich handelt und wie man es steuern kann.

Es wird wohl ein Spiel wie in der Allumette Demo. Wo man quasi als Zuschauer vor dem Spiel sitzt oder steht und sich durch vorbeugen oder annähern auch genauer in der Spielwelt umsehen kann.

Bei Moss steuert man aber auch die Maus mit dem Analogstick und kann wohl auch springen. Mit der Welt als Gott interagieren kann man über über das Leuchten des Gamepads quasi durch Zeigen. Lässt sich mit Objekten interagieren.

Es ist halt ein Puzzelgame wo man sich mit dieser Maus weiter durch Rätselt, aber das kann man sich super in dem Video ansehen. Bin gespannt wann das Spiel veröffentlicht wird und ob das Konzept aufgeht.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5621
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: VR/AR NEWS

Beitrag von ChrisJumper » 04.07.2017 00:18

Superhot PSVR Releasedate 17 Juli für UK, ich hoffe ja das es auch hier in den Store kommt.

Archangle, da steht zwar noch Sommer 2017. Aber das Studio hat per Twitter verkündet das es im Juli für PSVR und für Rift und HTC im August erscheinen sollte.

Zusammengefasst ist das so ein Story-Singleplayer-Game wo man selber in einem Kampfanzug, Teil eines Widerstandes gegen Menschen oder Aliens ist, die sich nach einem großen Zerfall oder Bürgerkrieg die Erde unter den Nagel gerissen haben.

Chernobyl VR
Ist jetzt auch für die PS4 erschienen und als VR Erfahrung für kleines Geld im PSN erhältlich. Es ist zwar nur ein "Spaziergang" der mit Hintergrundinformationen ausgeschmückt wurde. Aber zeigt eindrucksvoll was 4K und Hochauflösende Bilder als VR-Erlebnis zu bieten haben.

Edit: Zumindest klang das so bei Heise. Ich hab es jetzt gekauft und mir alles angesehen und komme leider zu einem nüchternen Erlebnis. Es gibt wenig Details, die Interviews sind nicht so gut wie Dokumentationen die man im Internet findet, wahrscheinlich ist man nach einem Besuch der Wikipedia schlauer. Die 3D Räume sind nett, allerdings stehen da dann auch nur wenige 3D Gegenstände drin. Es wirkt für mich wie eine Smartphone-Karton App die dann auch für Playstation veröffentlicht wurde. Die Interviews sind auch nur sehr kurz und jedes mal dachte ich sie hören mitten drin auf. Vielleicht unterscheidet sich die PC Version auch von der der PS4. Ich würde dafür leider maximal 5 Euro zahlen. Leider gibt es da nichts was den Einsatz von VR wirklich rechtfertigt. Oder ich habe etwas übersehen? Ich dachte ja man könnte sich über ein großes Gelände frei bewegen. Aber es sind nur Abschnitte und da so drei bis vier Räume und sehr oft einfach nur 360 Grad Positionen. Man hat mehr davon wenn man sich durch hoch Auflösende Fotoalben klickt. :/
Hochauflösend waren die Filme leider auch nicht, sondern eher das was man von vor HD noch so kannte. Kann auch sein das dies nur so wirkt. Bin von der Qualität wirklich enttäuscht. In dem Trailer bei Youtube/Heise sieht man halt viele Drohnen aufnahmen, die alle nicht im Spiel sind. Auch viele Aufnahmen von Modellen, die man unter VR in der Qualität nicht sieht. der Autoscooter war auch nicht drin, oder ich habe den nicht gefunden? Bei mir gab es nur ein Standfuss mit 360 Grad Punkt.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5621
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: VR/AR NEWS

Beitrag von ChrisJumper » 17.10.2017 19:44

Eben auf der PSVR, The invisible hour ausprobiert. Es macht mir Spass, könnten zwar mehr Darsteller sein und die Qualität besser, aber es gibt genug zu entdecken. Die deutsche Syncro ist mittelmäßig, aber OK.

Gibt wenig Rätsel, aber mir macht es Spaß die einzelnen Figuren zu entdecken. Als Geister-Gott, beherrscht man die Zeit und spuhlt den Film vor und zurück. Das Spiel ist als sei man live dabei. Wer ruhige Adventures mag und kleine Detektiv Stories der wird es mögen. Aber der Preis... Es hat nach der richtigen Auflösung angeblich keinen Wiederspielwert. Die Dauer.. dazu kann ich noch nichts sagen, bin mitten drin.

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 5621
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: VR/AR NEWS

Beitrag von ChrisJumper » 17.10.2017 19:45

Eben auf der PSVR, The invisible hour ausprobiert. Es macht mir Spass, könnten zwar mehr Darsteller sein und die Qualität besser, aber es gibt genug zu entdecken. Die deutsche Syncro ist mittelmäßig, aber OK.

Gibt wenig Rätsel, aber mir macht es Spaß die einzelnen Figuren zu entdecken. Als Geister-Gott, beherrscht man die Zeit und spuhlt den Film vor und zurück. Das Spiel ist als sei man live dabei. Wer ruhige Adventures mag und kleine Detektiv Stories der wird es mögen. Aber der Preis... Es hat nach der richtigen Auflösung angeblich keinen Wiederspielwert. Die Dauer.. dazu kann ich noch nichts sagen, bin mitten drin.

Die meiste Zeit steht nan herum und belauscht Unterhaltungen. Ich hätte mir gewünscht das man aus fragen kann oder Rätsel lösen muss. Aber es sind leider nur Wortfetzen und Situationen die man sammelt.. der Eindruck sagt es sind Lineare Abläufe die sich nicht beeinflussen lassen. Ohne vorzuspuhlen ist man nach 2 Stunden durch. Aber es gibt viele parallele Dinge zu sehen, somit ist der Wiederspielwert da. Aber es sind auch dann keine 10 Stunden.

Aber das Spielkonzept gefällt mir trotzdem gut. Schade nur das die Steuerung etwas gewöhnungsdürftig ist. Gut ich nutze nicht den ganzen Platz, aber man muss trotzdem die Orientierung behalten, in VR und der Realität, wegen den Tracking Prob im Rücken der Movecontroller.

Will aber auch die ganze Zeit drauf los laufen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast