Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Hier könnt ihr über Sonys neues Konsolen-Flaggschiff diskutieren,

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 27.07.2017 15:01

Ja ich weiß, hab nur aufgezählt was ich auf PS hatte, nicht was exklusiv ist ^^
Wobei Gex etwas prominter auf Playstation war, meines Wissens o.o
Das ist natürlich war, wobei da aber auch Vorliebe eine Rolle spielt. Viele Spiele heute sind so sehr auf Story oder Action aus, dass das Movemont teils zu viele Hilfestellungen erhält.
Sprich die alten Spiele hatten nur einen anderen Fokus, den man aber heute durchaus auch wieder finden kann.

Aber ich schätze mal du hast schon gemerkt, dass Crash 2 doch deutlich leichter ist als Crash 1?

Ich denke im Schnitt mag ich fast jeden Kartracer :)
Es ist einfach eines meiner Lieblingsgenre und findet sich auch nicht ganz so oft wie z.B. ein Jump'n'Run. Aber ich schätze mal ich hätte DKR auch mehr gemocht als MK64, einfach schon wegen den Charakteren.
Jop stimmt, aber nach Spyro wird auch sehr geschrien! Ich kauf mir da eh alles und suchte es rauf und runter xD

So gehts mir mit Crash, Spyro und Gex ^^

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 969
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Kuro-Okami » 27.07.2017 15:12

Scorplian190 hat geschrieben:
27.07.2017 15:01
Aber ich schätze mal du hast schon gemerkt, dass Crash 2 doch deutlich leichter ist als Crash 1?
Nicht wirklich... ich empfand Crash 1 nun nicht als sehr schwer. Aber Crash 2 fühlt sich nun auch nicht wirklich leichter an als Crash 1. Dafür sorgen dann eben diese zig Eislevel, an dessen Mechanik man sich auch erst wieder gewöhnen muss.

Was war aber eigentlich dein favorisierter Level von Crash 1?

Die Hilfestellung findest du nun eben auch in Jump n Run. Ich meine... selbst in der Crash Trilogy spawnen weitere Check Points, wenn du an einer Stelle zu oft krepiert bist. Oder du beginnst die Stage mit einer zusätzlichen Maske, damit du mehr aushältst. Das reine Durchspielen ist also vereinfacht worden. Die Time Trials sind da fordernder.

DKC ist als 2D Plattformer eben auch heute noch sehr gut. Das System aus belohnen für das Erkunden, dass du neue Level freispielst, wenn du Bonus Stages absolvierst, funktioniert eben immer.

Spyro möchte ich auch sehr gerne spielen. Habe ich ebenfalls nie gezockt.
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 27.07.2017 16:13

Echt? o_o
Also dass du es nicht sehr schwer findest ist ok, gerade für jemand der auch andere Jump'n'Runs spielt ist Crash eigentlich garnicht sonderlich schwer, aber dass Crash 1 schwerer als Crash 2 und 3 ist, ist ne weltweit übereinstimmende Meinung.
Aber jeder hat da anderes Empfinden x)

*hust*
Zu der Frage poste ich mal das hier
https://www.youtube.com/watch?v=0uww8cm5as0
(gilt auch für das Remaster)
Außerdem gefällt mir noch Toxic Waste sehr gut!

Naja mit Hilfestellung meinte ich eher sowas wie automatisches Zusteuern des Charakters auf Kanten und ähnliche Mechaniken. Wenn du Uncharted oder AC gespielt hast, weißt du wahrscheinlich was ich meine ^^'
Da liegt der Fokus eben nicht auf der Bewegung und diese wird daher zum reinen "ich will nur von A nach B" Zweck umgemodelt =/

DK mag ich sogar sehr, hab ich früher auf dem Gameboy sehr gern gespielt!

Spyro war toll :D
Was Crash zu Mario ist, ist Spyro zu Zelda.
Wobei nicht so ganz, da die Genre ziemlich unterschiedlich sind. Aber Spyro war halt das nächste cartoonige Steckenpferd nach Crash

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 969
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Kuro-Okami » 27.07.2017 16:23

Hmm, ich denke mir, dass das eine Sache der Gewohnheit ist. Ich musste mich bei Crash 1 auch erst einmal an die Sprung Mechanik gewöhnen, die ich so vorher noch nicht kannte. In dem Teil ist es dann eben die Eismechanik wie mir scheint. Aber so viel habe ich in Crash 2 auch noch nicht gespielt, kam noch nicht wirklich dazu, da mehr Zeit hinein zu investieren.

Soso, Heavy Machinery. Sehr gutes Level, hat mir auch gefallen. Aber tatsächlich mochte ich The Lab am meisten... wieso... ich mochte die Entwicklung in diesem Level am meisten. Ich fühlte mich gefordert, hatte aber jederzeit das Gefühl, ausreichend Fortschritte zu machen. Vor allem war das Time Trial mal knapper bemessen. Ich kam mir also nicht so doof vor, dass ich immer versuchte, Abkürzungen zu finden.

Ich verstehe was du meinst, aber diese Art der Hilfestellung ist eben diesem Genre dann eher eigen. Aber wie gesagt... ich kenne es heutzutage eher nicht mehr, dass man den Spieler erst krepieren lässt und er dann nach und nach lernt, wie er eine Passage meistert.

Spiele es für den SNES... oder auf einer VC. DKC funktioniert so viel besser am TV.

Ich verstehe den Vergleich nicht so ganz, denn während Spyro und Crash im Genre durchaus ähnlich sind, hat Zelda mit Mario an sich nur die Firma als Parallele. xD
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 27.07.2017 16:59

Du wirst wahrscheinlich merken, dass Crash 2 recht schnell beim Schwierigkeitsgrad stoppt. Die schwierigsten Dinge in Crash 2 sind komplett optional und besonders darin unterscheidet es sich von Crash 1. In Crash 1 beißen sich einige schon etwas die Zähne aus schon beim normalen durchspielen.

Ja ich mochte immer sehr die Musik von Heavy Machinery. Castle Machinery gefällt mir demzufolge natürlich auch sehr gut ^^
Aber mal ehrlich, ich mag alle Level in Crash 1 - 3 xD
The Lab demzufolge auch :mrgreen:

Spiel mal Yooka Laylee, das zieht auch schon mehr an vom Schwierigkeitsgrad x), nicht extrem aber ein bisschen.
naja kommt drauf an wo man sucht. Der Jump'n'Run-Markt ist aktuell so verworren und unübersichtlich. 3D-JnRs mit klassischem Gameplay findet man kaum noch, dafür gibts dann mehr Indie-2D-JnRs. Und dann kommen halt eben noch die Spiele die viel mehr auf Story gehen und daher wirklich kaum Herausforderung bieten =(
Ich denke ein gutes Beispiel der letzten Jahre das wirklich was bot, wäre wohl Super Meat Boy.
Ach und Rayman Origins und Legends waren ziemlich anspruchsvoll, aber eher erst in den späteren Leveln, bzw. Bonusleveln.

Och auf Gameboy fand ich es auch schon gut. Aber ich bräuchte auch erst ne Konsole auf der ich das am TV spielen könnte ^^'
Ich hab noch vor mir irgendwann die Switch zu holen, sollte da ein DK rauskommen, hol ich mir das.

Ne ich meinte Crash<>Mario
Spyro<>Zelda
Aber nur vom Berühmtheitsgrad, bzw. was sie für ihre Konsole bedeuteten.

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 969
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Kuro-Okami » 27.07.2017 17:09

Gut möglich, wenn ich dann morgen weitere spiele, sehe ich dann eventuell, wie es dann wird. Was mir aber auffiel... als ich Videos im Netz sah... den Game Over Screen habe ich so ansonsten nie gesehen. Also mit Extraleben geizt das Spiel eigentlich nicht.

Tststs... kannst doch auf mein Proil in PSN schauen. Ich habe Yooka Laylee, Super Meat Boy, Rayman Origins und Rayman Legends platiniert. Also beendet und perfektioniert. Jump n Runs fallen mir eigentlich meistens auf... aber die Masse an Spielen sorgt dafür, dass ich nicht alle von ihnen spielen kann.

Klar, DKC ist auf dem Game Boy auch gut, aber auf dem TV funktioniert es besser. Sehe ich aktuell wieder, denn ich spiele die Trilogy auf dem 3DS wieder.

Hmm verstehe, wobei ich dann eher Banjo statt Zelda genommen hätte. Zumal Mario eigentlich einen generell viel zu hohen Stellenwert hat, um es mit einem anderen Spiel/Helden zu vergleichen imo.
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 28.07.2017 11:04

Kommt drauf an wen du guckst ^^'
z.B. Markiplier, der ist in Crash 1 schon mindestens 10 mal Game Over gegangen.

Upps sry :oops:
Naja daran erkennt man aber auch, dass schwieriges Jump'n'Run für die Allgemeinheit =/= schwierig für dich ist xD
Geht mir übrgiens ähnlich, wobei ich mich aber mit Super Meat Boy schwer tue ^^'

Hmm, einen 3DS hätt ich auch o.o

Egal :lol:
Ich wollte ja eigentlich damit nur ausdrücken, dass Spyro zu PS1-Zeit einen sehr hohen (und berechtigten) Stellenwert hatte

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 969
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Kuro-Okami » 28.07.2017 19:50

Auch wenn ich die Menge an JnR Spiele vollendet habe, würde ich dennoch sagen, dass Crash kein leichtes Spiel ist. Gewisse Level sind durchaus unfair, aber vor allem die Time Trials haben es durchaus in sich. Crash 2 ist jetzt durch, muss noch alles sammeln. Ich gebe dir aber Recht, dass es leichte wie der 1. ist.
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 30.07.2017 15:25

Du wirst sehen, Crash 3 ist noch einfacher ^^'
Gerade weil dort die Level meist auf die Zeitrennen abgestimmt sind. Daher sind da Zeitrennen meist ziemlich gut machbar x)

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 969
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Kuro-Okami » 30.07.2017 17:13

Ja, wobei ich sagen muss... man merkt, dass gewisse Level im 1. und 2. Teil nie darauf ausgelegt worden sind, schnell absolviert zu werden. Diese Level sind es dann auch, die eher als frustrierend empfunden werden. Einfach weil durch Kameraperspektive oder Hindernisse ein langsames Voranschreiten eigentlich vorgegeben wurde.
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 31.07.2017 10:06

Jop! Ganz besonders im 1.

Ich sag nur di Fluss-Level x) , sind zwar nicht schwer, aber da merkt man es ganz gut.

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 969
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Kuro-Okami » 31.07.2017 10:14

Die Flusslevel meinte ich nicht einmal, diese waren sogar immer mit die besten. Auch zu rushen. Wenn man es richtig timed, kann man da nämlich sehr zügig die Blätter wieder verlassen. So was wie Sunset Vista, Native Forest, Cold Hard Crash, Spaced Out meine ich. Wo im Level die Geschwindigkeit des Levels herausgenommen wird und eigentlich angedacht wurde, dass du gewisse Passagen geduldig angehst.

2. Platin ist übrigens einkassiert... wenn ich Crash 1 eine 6/10 bei der Schwierigkeit geben würde, würde Cortex Strikes Back von mir eine 4/10 bekommen. Aber junge... diese Jetpack Levels und Spaced Out und das andere ähnliche Level mit diesen mechanischen Spinnen waren eine Katastrophe zu spielen. xD
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 31.07.2017 10:24

Cold Hard Crash war heftig o_o
An sich find ich das Level nicht schwer, aber das Zeitrennen war hammer. Hauptsächlich wegen dem Eis (+Hindernisse) und manchen Zeitkisten.
Da hab ich mich lang aufgehalten xD

Gratulation :Daumenlinks:
Och ich mag die Level ^^, gerade auf das Jetpack komm ich ganz gut klar. Spaced Out (oder das andere) hab ich ein paar Anläufe fürs Zeitrennen gebraucht, ansonsten mag ich sie aber x)

Benutzeravatar
Kuro-Okami
Beiträge: 969
Registriert: 10.11.2008 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Kuro-Okami » 31.07.2017 10:37

Hmm ich würde auch sagen, dass Cold Hard Crash das schwerste Level des Spiels im Time Trial war wegen seiner Länge. Schwer war das Level dennoch nicht... die ersten Runs gingen mal wieder bei mir drauf, weil ich zu schnell machen wollte. Wenn du aber alle Aku Aku Masken sammeln kannst, rushst du durch den letzten Part einfach durch.

Die Mechanik der Jetpack Level gefiel mir nicht... die Steuerung fühlte sich so unintuitiv an. Dumm war auch... beim schwereren Jetpack Level hatte ich die Gold Zeit um 0,07 nach dem ersten Versuch verpasst... dann brauchte ich ca. 20 weitere Versuche, um das zu packen. Spaced Out und das andere waren nicht so schwer, weil die Level kurz waren, die verlangte Zeit absolut human war und man Verhältnismäßig viele Masken bekam. Aber diese mechanischen Spinnen sind doch mal dämlich konzipiert. Du sollst durchrennen, aber wirst teilweise dazu gezwungen, auf die zu warten. Vor allem... wenn sie ihre Arme oben haben und senken oder unten hatten und heben, musst du warten, bis die Bewegung abgeschlossen ist, bevor du sie angreifen darfst. Haben sie die Arme aber oben und du gretschst noch sehr spät rein, funktioniert es, weil die Motion abgeschlossen sein muss, bevor du Schaden nimmst. Das ist doch mal mega unintuitiv. Vor allem auch... wieso zum Teufel müssen die Nitro Kisten springen? Ich bin in dem Spiel öfters gestorben, weil eine Nitro Kiste im Moment meines Springes auch gesprungen ist.
Bild

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 3881
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Crash Bandicoot N.Sane Trilogy

Beitrag von Scorplian190 » 31.07.2017 10:56

Ich bin in Cold Hard Crash total abgegangen xD
Ich wollte einfach eine geile Zeit. Wurde zwar nicht Platin, war aber lustig ^^'
Am liebsten würde ich meine Versuche mal zeigen, aber das Video dazu lad ich erst in 2-3 Wochen hoch.

Naja ich kenn die Jetpack-Level halt schon von früher. Für mich ist das Standard!

Ja dort merkt man halt wie du sagtest, dass sie nicht dafür entwickelt wurden. Aber an vielen der Spinnen-Robos kann man auch vorbeispringen. Meist ist es aber einfach eine Frage des perfekten Starts. In den beiden Leveln hab ich bewusst immer 1-3 Sekunden gewartet bevor ich losgerannt bin, um eine "grüne Welle" zu erwischen x)
Achja die Nitrokisten, ja das ist neu. Die sind zwar früher auch schon gesprungen, aber nur optisch! Dass sie so hcoh springen und dann auch noch einen berühren können hat mich auch total überrascht xD

Btw:
Kennst du die Höher-Springen-Technik in Crash 2 (und 3)?

Antworten