Seite 136 von 138

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 03.04.2017 19:29
von Krulemuk
Ich bin erst 30h in BotW und um es abschließend zu beurteilen muss ich das Spielerlebnis nach dem Durchzocken erst mal ein Jahr sacken lassen.

Ich weiß immer noch nicht, wie sehr mich der Wegfall der Dungeons wirklich stört. Bin da hin und her gerissen. Die Schreine und Titanen machen auf Jeden Fall auch sehr viel Spaß. Die Hauptcharaktere haben mich bisher nicht so gepackt. Teilweise war mir das zu kitschig (zumindest in deutsch). Die kleinen Nebenbegegnungen sind dann aber wieder total liebevoll gestaltet und wirken irgendwie magisch.

Ich kann aber auf jeden Fall schon mal sagen, dass ich das Spiel bisher wirklich hervorragend finde und es auf meiner Liste der besten Zeldas mit Sicherheit einen prominenten Platz einnehmen wird.

Superlativen möchte ich jetzt noch nicht auspacken, weil ja einige hier auch erst begeistert waren und dann später etwas ernüchtert eher eine 7/10 gezückt haben. Bisher ist es für mich aber ein einzigartiges Spielerlebnis und ja - stand jetzt - eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe (Jetzt hab ich doch noch eine Superlative ausgepackt ^^) Ich bin gespannt, wie sich mein Bild von BotW noch entwickelt. Habe auf Grund beruflicher Belastung zur Zeit leider so wenig Zeit zum zocken, wie seit Jahren nicht mehr.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 00:33
von Kensuke Tanabe
9/10 nach wie vor.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 14:12
von Mordender-Raubender-Bastard-Link
Man darf nicht konservativ spielen und muss die Möglichkeiten die sich Link bieten auch ausnutzen. Doch, so groß die Welt auch ist, so wenig bietet sie einem die Option irgendwelche passiven Relikte und Gegenstände zu sammeln, die man irgendwo aufstellen und eintragen kann. Gut, man kann Fotos von Gegenständne machen, aber die kann man sich auch kaufen, Was bleibt sind die Inventarplätze und ein paar Waffenaufsteller im eigenen Heim. Das würde den Erkungsreiz in die Höhe treiben, der sich leider eingrenzt auf das subjektives Interesse am Pathfinding (was nicht alle verspüren) Schreine und Krogsamen ( wo man mit 400 schon genug hat) Darüber hinaus gibt es nichts zu SAMMELN.

Ich bleibe auch bei 9/10. Und es gibt viele Spiele ich ich auf einer 10/10 habe.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 15:49
von YoRHa No.9 Type S
ich gebe je nach Planetenkonstellation 7-10/10 :ugly:

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 16:14
von Mordender-Raubender-Bastard-Link
Ist bissl random, aber ich möchte Link als Einheit (gerne über Amiibo) in FE sehen. Zelda wäre dann eine Geistliche von der Klasse her, er ein Schwertkämpfer mit Bogen. Shiek eine Ninja oder Diebin die Dolche und shuriken verwendet. Ein Gorone ein berserkerartiger Axtkämpfer. Ruto oder Mipha eine Speerkämpferin.

Dies würde sehr gut aussehen und lässt sich über ein Dimensionstor integrieren, wie in vergangenheit.

Oder klassisches Fe nur mit Zelda Charakteren. Haha. Du liebe Güte.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 16:50
von Chigai
Warum nicht, wenn gut umgesetzt? Wir haben ja auch einen gelungenen Dynasty Warrior Spinoff mit Zelda Charakteren :D

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 17:09
von Mordender-Raubender-Bastard-Link
Es würde funktionieren und Linke Seite an Seite mit einem Fe Char zu sehen...hat sehr viel Potenzial, besonders auf dem Konsolenableger. Die Reihen sind sehr affin, nicht ohne Grund haben beide einen Warriors Spinoff bekommen. Außerdem könnte man Zelda Fans auf das andere aufmerksam machen.

Link hätte sehr viel Skill, Def und überdurchschnittlich viel Stärke, aber wenig Geschwindigkeit und dort einen geringeren Wachstum, weil er nie ein berserkerischer Hackn'slayer war sondern ein koordinierter, fokussierter Kämpfer, der auf gezielte einzelne Treffer. setzt. Er wurde zusätzlich als Waffe das Masterschwert führen, dass bei voller HP aus der Entfernung angreifen kann. ( wie man es kennt)

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 17:46
von Chigai
Hmm, Link ist eigentlich weniger auf Stärke ausgelegt, sondern auf Mut (vieleicht könnte man hier Geschicklichkeit und/oder Glücksfaktor verwenden), während Ganon auf Stärke ausgelegt war/ist (Macht). Zeldas Schwerpunkt ist Weisheit (was in vielen Spielen Auswirkungen auf die Magie hat) Ok, das war eigentlich die Definition von TriForce... ;)

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 18:26
von Mordender-Raubender-Bastard-Link
Das sind aber eher so die Tugenden und ich habe für Stärke einen überdurchschnittlichen Faktor verwendet. Nichtsdestotrotz kann Link in seinen Spielen die Feinde immer anvisieren und trifft dabei sehr warscheinlich, aber ist die Rate seiner Angriffe sehr gering...sogar in diesem Spiel. Er kann aber mit Schild parieren, was im Spiel dann maximal ein Skill wäre, weil es keine Blocks oder sowas gibt nur eben ein Miss oder kein schaden.

Link viel Glück zu geben macht in meinen Augen Sinn, dementsprechend hätte Ganondorf ziemlich wenig, so oft wie er verliert. Orientier dich ein bisschen auch an Smash, das vermittelt so ungefähr, wohin die Feststellung seiner Werte und seines Wachstums führt.

Was man machen könnte und ich glaube es nicht gab ist Zelda zu einer Lichtmagierin und Schützin zu machen, die unter anderem den Lichtbogen führt, wie in einigen Spielen. Damit hätte sie etwas um aus der Entfernung gut gegen Resistenz zu sein und Def.

Der Spielraum ist sehr groß und es würde wunderbar funktionieren. Er könnte sogar in Kapiteln gegen eine Armee von Zoras oder Goronen Kämpfen oder Orni....und die haben wie alle Flugeinheiten in Fe eine Schwäche gegen Pfeile. Diese feinde werden von Ganon manipuliert und man kämpft zunächst gegen sie und später mit ihnen definiert durch einige Einheiten, die man rekrutiert hat.

p.s das gefiel mir in hyrule Warriors, das es die Spiele von einer strategischen Seite präsentiert hat und sich das für meinen geschmack zu enge Korsett endlich geöffnet hat....man kann sogar gegen Goronen kämpfen ohne das Ganon sie verzaubert hat....warum nicht mal das grau erforschen?!

Ich hoffe da echt auf irgend ein Spinoff. Aber es sollte auf jeden Fall eine Strategiekarte involviert sein.

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 04.04.2017 19:03
von Chigai
Ich würde das spielen wollen....

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 11.04.2017 18:16
von Kensuke Tanabe
Ich sammel Löschechsen...

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 11.04.2017 22:26
von Bedameister
Und ich brauch Leunenherzen >.<

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 11.04.2017 22:46
von YoRHa No.9 Type S
Löschechsen sammeln ist von den beiden Sachen auf jeden Fall die langweiligere und nervigere Beschäftigung und die eine Nebenquest, für die man 10 Löschechsen braucht, gibt dir auch noch ne Belohnung, die du paar Meter weiter für paar Kröten bekommst ... great^^

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 15.04.2017 01:15
von Kensuke Tanabe
Bild

Re: The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Verfasst: 15.04.2017 13:19
von YoRHa No.9 Type S
Nintendo wusste schon ganz genau, was sie mit der Kameraeinstellung auf das Internet loslassen.