Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Hier geht es um alles rund um Nintendos neuen 3D-Handheld.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21285
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von E-G » 16.07.2017 00:39

Ein wenig schade dass dieser Teil ein wenig untergegangen ist, sei es nun, weil der 3ds in diesem Forum langsam ausstirbt, sei es weil viele von Fates enttäuscht waren. Schade ist es auf alle fälle, da es sich hier ganz klar um einen der eher interessanteren Fire emblem titel handelt die in letzter Zeit raus kamen. Vor allem bisher beeindruckend, wie gut eigentlich die production values sind - und das für ein remake dass einfach so ohne großem tamtam angekündigt und auf den Markt geworfen wurde.

Kann den Teil eigentlich nur jedem wärmsten empfehlen. Die Karten mögen zwar nicht so ausgeklügelt sein wie in Herrschaft (es ist schließlich ein remake) aber die "alten" Mechaniken und selbst die Story sind überraschend stark bzw, interessant.
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21285
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von E-G » 19.07.2017 00:48

Hat echt niemand außer mir das Spiel bisher?

bin jetzt schon in Kapitel 3 und auch wenn es vielleicht noch zu früh ist, ist das bereits ein ziemlich starker Anwärter auf mein persönliches liebstes FE bisher.
Die story is ziemlich interessant (da spielt wohl auch ein wenig meine Präferenz für stories mit marginalisierten Gruppen rein...) und die Charaktere sind zum größten teil echt sympathisch

auch das 2-party parallel system is durchaus interessant. das einzige was daran stört, ist dass es ein wenig zu viele trash encounter produziert, dadurch dass durch jeden Zug ein tag vergeht und jeden tag an spawn-punktenwas neues spawnen kann (aber nicht muss)

bin schon gespannt ob die story das niveau bis zum ende halten kann oder ob dann wieder so ein "war ja alles ganz anders" bullshit kommt
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Chigai
Beiträge: 11703
Registriert: 05.03.2010 19:14
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Chigai » 26.07.2017 08:12

E-G hat geschrieben:
19.07.2017 00:48
Hat echt niemand außer mir das Spiel bisher?

bin jetzt schon in Kapitel 3 und auch wenn es vielleicht noch zu früh ist, ist das bereits ein ziemlich starker Anwärter auf mein persönliches liebstes FE bisher.
Die story is ziemlich interessant (da spielt wohl auch ein wenig meine Präferenz für stories mit marginalisierten Gruppen rein...) und die Charaktere sind zum größten teil echt sympathisch

auch das 2-party parallel system is durchaus interessant. das einzige was daran stört, ist dass es ein wenig zu viele trash encounter produziert, dadurch dass durch jeden Zug ein tag vergeht und jeden tag an spawn-punktenwas neues spawnen kann (aber nicht muss)

bin schon gespannt ob die story das niveau bis zum ende halten kann oder ob dann wieder so ein "war ja alles ganz anders" bullshit kommt
Doch, ich habe es, allerdings noch nicht ausgepackt, da ich Fates immer noch nicht fertig habe. Mal abgesehen davon, daß ich Fates schon viel zu lange pausiert habe, hält mich diese Heirats- und Kinderfeature bzw. das optimale Heirat-& Kindergrinden zu sehr auf. Ist mir auch bei Awakening passiert, weswegen das Spiel auch immer noch nicht durch ist.
"Realismus ist was für Leute, die noch nix erlebt haben."

Bild

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21285
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von E-G » 26.07.2017 09:14

Tu dir selbst nen gefallen und skip es :P


bin jetzt wohl kurz vorm halb-ende ... (mehr details wäre wohl ein spoiler). Langsam werden die Kämpfe ziemlich hart...
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 2920
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Miieep » 26.07.2017 09:26

Hab mir Shadow of Valentia gleich zum Release gekauft und war von Anfang an begeistert. Der Teil macht vieles sehr viel besser als der Vorgänger. Fates hatte eine langweilige und berechenbare Story mit 0815 Charakteren, die vor Klischee nur so getrieft haben. Bin mittlerweile beim zweiten Durchlauf, dieses Mal im klassischen Modus :) Finde SoV sogar besser als Awakening. Die Kinder waren zwar ganz nett, aber überflüssig.
War never changes


Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21285
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von E-G » 26.07.2017 14:06

ich spiele (1. Durchgang) klassisch - schwer und der Duma turm is echt heftig teilweise... wenn man da nicht die richtigen Einheiten hat dann gute Nacht -_-
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 2920
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Miieep » 26.07.2017 14:16

Da fühlt man sich gleich wieder wie früher in den alten FE Teilen, als ich manche Karten 5 - 10 mal neugestartet habe, weil wieder jemand gestorben ist :D
War never changes


Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21285
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von E-G » 26.07.2017 21:55

Dank dem Zeitrad-ding ist das zum Glück nicht mehr nötig...
aber trotzdem, jetzt wo ich den Celica teil fertig hab merk ich erst wieder wie schwer das Spiel sein kann.
Der Alm Pfad ist fast schon zu schwer. Während der Celica Teil hart aber fair war gibts im Alm pfad nur beschissene Einheiten. Bei Celica waren selbst die beschissenen Einheiten brauchbar. aber hier? zum wegwerfen allesamt
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1060
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Zero7 » 27.07.2017 02:20

Wie sind denn die Maps in Shadows of Valentia? Höre immer wieder, dass die Story und Präsentation zwar viel besser als Fates sei, dafür aber sehr basic im Mapdesign ist.

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21285
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von E-G » 27.07.2017 10:33

also ich find sie besser als birthright und schlechter als conquest.
Sind alle sehr standardmäßige "eliminiere alle Gegner" maps, die wenige unüberwindbare Elemente wie flüsse und mauern beinhalten können. weiters gibts teilweise noch area damage durch Giftsümpfe oder Felder wie seichte Gewässer und eben Sümpfe die die Bewegung einschränken. Und dann gibts auch noch "Säulen", "Bäume", "Vorratslager" und andere Spezialfelder die Einfluss auf die Trefferchance haben - für nicht magienutzer.
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 2920
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Miieep » 27.07.2017 13:18

Ich hätte mir ein paar "Überlebe x Züge" Quests gewünscht. Die fand ich nämlich bei Sacred Stones ziemlich knifflig.
War never changes


Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21285
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von E-G » 30.07.2017 01:11

puh......
genau 51 stunden und 3 Minuten später und ich bin durch! (Klassisch - Schwer)
wow... hätte ich echt nicht erwartet aber dies könnte möglicherweise mein liebstes Fire Emblem überhaupt sein.
Die Story war (bis auf einige Ungereimtheiten) für die Serie fast ungewohnt gut und großartig erzählt. Dieses Spiel hat geschafft, woran Fates gescheitert ist. Der Split zwischen Alm und Celica ist dabei aber nicht nur Storytechnisch erfrischend sondern auch vom Gameplay her. Beide Gruppen spielen sich dank der verfügbaren Einheiten irgendwie anders was unerwartete Abwechslung ins Spiel bringt und dafür sorgt, dass es sich so anfühlt, als würde man alle 3 Teile einer Trilogie spielen Top!

Die Karten können natürlich nicht mit der Abwechslung eines Conquests mithalten, aber mir waren sie bis zum ende hin Anspruchsvoll genug, und dank der neuen bzw eigentlich ja alten Mechaniken durchaus anspruchsvoll, teilweise Bockschwer, aber trotzdem irgendwie immer fair. Die Dungeons bringen ebenso eine Auflockerung des Spielprinzips mit sich und sind überraschend weitläufig. Die ewig gleichen "Zufalls"-kämpfe können mit der Zeit zwar öde werden, missen möchte ich sie trotzdem nicht, Ich hoffe dass zukünftige Titel darauf zurückkommen. Die Möglichkeit nur noch 1 Item halten zu können war auch irgendwie interessant, und dass man Gespräche zwischen Einheiten zwar hat (exklusiv am Schlachtfeld), diese aber in den Hintergrund treten war auch durchaus angenehm.

Außerdem möchte ich noch den Soundtrack hervorheben der (ich weiß, ich benutze das Wort jetzt schon zum x-ten mal) überraschend gut ist. Normalerweise fallen mit die Hintergrundmelodien in Fire Emblem nicht sonderlich auf - weder Negativ noch Positiv aber hier... keine Ahnung warum aber einige Stücke wussten durchaus zu gefallen - zb im Endkampf. Selbst die Englischen Synchronstimmen fand ich weitestgehend erträglich - das will schon was heißen.

Alles in allem bin ich echt positiv überrascht wie gut dieses Remake geworden ist, hätte ich echt nicht erwartet. Muss mich wohl bei Nintendo entschuldigen, denn ein billiges Melken der Serie kann man ihnen mit diesem Titel beim besten willen nicht unterstellen.
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 2920
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Miieep » 31.07.2017 09:56

Kann dir in allen Punkten zu 100 % zustimmen. Außer dass Sacred Stones wahrscheinlich immer mein liebster Teil bleiben wird :D Echoes ist großartig und kommt ohne den ganzen überflüssigen Schnickschnack von Fates aus (Keine Burg, keine Kinder, keine Romanzen, keine Waifus). Ein wirklich sehr gut gelungenes Remake. Leider ist Nintendo auf ihrer DLC-Schiene weiter gefahren und haut haufenweise teuren, zusätzlichen Kontent raus. -.-
War never changes


Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 1060
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Zero7 » 03.08.2017 06:01

E-G hat geschrieben:
30.07.2017 01:11
Außerdem möchte ich noch den Soundtrack hervorheben der (ich weiß, ich benutze das Wort jetzt schon zum x-ten mal) überraschend gut ist. Normalerweise fallen mit die Hintergrundmelodien in Fire Emblem nicht sonderlich auf - weder Negativ noch Positiv aber hier... keine Ahnung warum aber einige Stücke wussten durchaus zu gefallen - zb im Endkampf.
Ich bin überrascht, dass du -oder irgendwer- von der Qualität eines Fire Emblem Soundtracks überrascht sein kannst. Die Teile, die ich gespielt habe, hatten alle einen mind. gut bis sehr guten Soundtrack, stets mit vielen Spitzen nach oben, inkl. die 3DS Fire Emblems.

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 2920
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Echoes OT - Zu viele untertitel, trotzdem besser als Fates

Beitrag von Miieep » 03.08.2017 10:07

Ufff, bin gerade beim zweiten Durchlauf (Schwer- Klassisch) ... ganz schön hart! Hatte beim ersten Mal auf Schwer - Anfänger gespielt, aber im klassischen Modus ist es doch nochmal um einiges anspruchsvoller. Hab mich gleich wieder in die Charaktere verliebt (Faye♥)
War never changes


Antworten