Fire Emblem Fates

Hier geht es um alles rund um Nintendos neuen 3D-Handheld.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 911
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von Zero7 » 14.07.2017 23:57

Du hypest ja Conquest schon mächtig in die Höhe, steigt bei mir nur noch mehr die Lust Birthright durchzurushen.

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 20649
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von E-G » 15.07.2017 20:04

ein weiser Spieler sagte damals zu mir: scheiß auf Birthright, das ist Zeitverschwendung. ich wollte ihm nicht glauben.
Ich sag dir das gleiche nun: scheiß auf Birthright. Oder verschwende zumindest nicht zu viel zeit damit... das isses nicht wert.

was KI angeht, hab jetzt ein wenig echoes nun gespielt und das gegnerverhalten is schon anders... dass zb stark verwundete Gegner den rückzuck zur nächst gelegenen basis antreten is eher neu glaub ich
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 911
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von Zero7 » 16.07.2017 01:20

Bin jetzt bei Kapitel 17, jetzt will ich's auch durchziehen ;)
Habe schon meine Spielweise was das optimale Kindergrinden ad acta gelegt und werde vllt auch von Schwer auf Normal runterswitchen, damit ich nicht zu viel Zeit investiere.
Apropos Kapitel 17...Show
Floras Verrat ist ja wohl der offensichtlichste den ich je gesehen habe...

Benutzeravatar
Miieep
Beiträge: 986
Registriert: 30.08.2016 08:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von Miieep » 18.07.2017 14:27

die komplette Story war mega offensichtlich ...
Bild

War never changes

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4111
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von Blood-Beryl » 18.07.2017 14:43

Über die Story muss glaube ich nicht mehr diskutiert werden.

Komplett klischeeverseuchter, vorhersehbarer, moralisch vollkommen stumpfer Gut VS Böse-Rotz ohne jeglichen Hauch von Tiefe.
War echt verdattert, dass sie selbst Awakening diesbezüglich noch unterbieten konnten.

War das erste Mal seit langem, dass ich ein Spiel mit spaßigem Gameplay (habe Conquest gespielt) wegen der Story abgebrochen habe.

Und das erste FE, bei dem es mir letztlich egal war, wenn mir Charaktere weggestorben sind (oh, wandelndes Klischee Nr. 11 ist gestorben...hm, wayne. War eh noch nicht trainiert).
Most Wanted: Dragon Quest XI


Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 911
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von Zero7 » 27.07.2017 02:13

Also wer Birthright abgebrochen hat, dem sei gesagt: Ihr habt was verpasst! Das Ende ist wirklich dermaßend beeindruckend, dass ich es in seiner mangelhaften Qualität und Unkreativität so schnell nicht vergessen werde! Ich hatte nach der schlechten Story ja schon wenig erwartet, aber das wurde dann nochmal heftig unterboten. Was ein belangloser und klischeetriefender Scheßdreck, schaut euch ein Let's Play an, es lohnt sich!
Dabei möchte ich doch bloß ein Mindestmaß an Storyqualität. Awakening, Blazing Sword und Sacred Stones waren ja auch keine Nobelpreisanwärter. Grotesk wenn man bedenkt, dass man mit Fates gerade eine gute Story erzählen wollte.
Bei jedem neuen Fire Emblem werde ich in Zukunft jedenfalls erstmal die Fanreziption abwarten, einem Spiel messe ich Story zwar keine derartige Wichtigkeit zu, aber wenn sich ein Spiel derartig auf Plot fokussiert, muss er sitzen.

Wenigstens brenne ich jetzt richtig darauf alle Hoshiden in Conquest abzuschlachten. Und wenn die Story da auch suckt, verlange ich einen 4. Pfad indem der Avatar irgendeine imba Waffe bekommt und dann nach und nach jeden Charakter metzelt.

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 20649
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von E-G » 27.07.2017 10:34

ich habs zu ende gespielt, erinnere mich aber nicht mehr was passiert ist... hilf mir mal auf die sprünge
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
Zero7
Beiträge: 911
Registriert: 20.09.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fire Emblem Fates

Beitrag von Zero7 » 30.07.2017 03:48

Ich habe mich wohl doch etwas getäuscht, so einen bleibenden Eindruck, dass ich es nie wieder vergesse, hat es dann doch nicht hinterlassen :lol:
SpoilerShow
Es hat einfach jedes verdammte Klischee, was einem auch nur irgendwie einfallen kann, abgegriffen. Ca. 5x werden die guten Figuren besiegt, aber durch Plot Armor lebten sie weiter.
Natürlich durfte auch eine Scheintoderfahrung nicht fehlen.
Natürlich traf man dann bereits verstorbene Figuren wieder.
Natürlich versucht das Spiel dann einem Emotionen zu entlocken.
Natürlich bekommt jeder der eingebildeten Leichen nochmal eine eigene Abschiedsszene.
Natürlich bekommt dann die Plotdevicewaffe nochmal ein Battle-Manga-Powerup.
Natürlich hat man somit das auserwählte Schwert, dass den Bösen fällen wird.
Apropos Böser, natürlich wird er ein 10m breiter Drache, wieso auch nicht?
Natürlich gibt es obvious "Spiel-die-anderen-Pfade"-Bait wenn der Villain endlich fällt.
Natürlich wird ein Scheißdreck aufgelöst.
Natürlich ist der neue König supi-dupi gutherzig und verspricht allen Nohren, dass jetzt alles geil wird, Gott wie ich Ryoma hasse.
Natürlich versucht das Spiel dann noch das einzig gute am Ende noch so gut es geht zu versauen indem Azura auch nochmal haluziniert wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste