Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Hier geht es um alles rund um Nintendos neuen 3D-Handheld.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
J1natic
Beiträge: 5134
Registriert: 18.11.2007 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von J1natic » 28.12.2014 22:18

momentaner Stand: ~80h / lvl64 / 5. Laby, 5. Etage

Der letzte Labyrinth legt nochmal richtig zu - kickass Musik, intelligent-gestaltete kurze Etagen und cooles Design. Außerdem kommt die Story endlich in Fahrt und ist gar nicht so uninteressant, wie man es zu Beginn des Spiels erst gedacht hatte.

Außerdem habe ich mich mit der Extraktion von skill cards aus den Personas beschäftigt und mein Team somit ordentlich aufgebessert. Jetzt hat jeder Charaktere nicht nur jedes Element abgedeckt, sondern dazu auch buffs und debuffs, links, binds und co. - Nice!

was ich besonders cool fand:
SpoilerShow
Der Kampf gegen Margaret und das anschließende Persona-Upgrade meiner Charaktere. Das kam wirklich unerwartet! Die neuen Persona-Designs sehen auch allesamt fantastisch aus und sind dank neuer Fähigkeit und neuer Resistenzen auch ziemlich mächtig. Izanagi-no-Okami <3
was mir aufgefallen ist:
Man sollte schon Rei/Zen im Team haben - man findet ziemlich nützliche Rüstungsgegenstände für die beiden - mehr als für die anderen Charaktere.
Bild

Benutzeravatar
Roebb
Beiträge: 1936
Registriert: 21.09.2008 22:11
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von Roebb » 30.12.2014 12:46

Hui, da war jemand über die Feiertage aber fleißig. Ich selbst bin immernoch im 4. Dungeon, 3. Etage.

Mir ist mal aufgefallen, wie übermächstig die Hama/Mudo Skills in Q sind. Durch die Subpersonas kann man die wie blöde spammen und mit einem Skill, wo ich den Namen vergessen habe, erhöht man die Wahrscheinlichkeit des Instant-Death nochmals.
Dadurch ist Naoto eine unendliche Killermaschine geworden.
J1natic hat geschrieben: Man sollte schon Rei/Zen im Team haben -
NIEMALS!! :wink:
Spiele derzeit:
Bloodbourne (PS3)
Story of Seasons (3DS)

Benutzeravatar
J1natic
Beiträge: 5134
Registriert: 18.11.2007 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von J1natic » 30.12.2014 18:19

Ich habe mich am Ende gegen Rei/Zen entschieden - aus dem einzigen Grund, dass sie keinen Persona haben. Aber sie haben schon coole, einzigartige Fähigkeiten und sind daher ein Allrounder-Team. Außerdem gibt es viele, interessante Rüstungsgegenstände für die beiden.
Roebb hat geschrieben:Mir ist mal aufgefallen, wie übermächstig die Hama/Mudo Skills in Q sind. Durch die Subpersonas kann man die wie blöde spammen und mit einem Skill, wo ich den Namen vergessen habe, erhöht man die Wahrscheinlichkeit des Instant-Death nochmals.
Dadurch ist Naoto eine unendliche Killermaschine geworden.
Ja, das wundert mich nicht. Aber bei Bossen muss man dann immer Naoto auswechseln, was mich eher nerven würde. Ich versuche bei meinem playthrough auf instant kill skills zu verzichten.

---
btw. Falls man leicht aufleveln möchte, eignen sich die am besten die Gegner, die auf der Boss-Ebene auftauchen, nachdem man den jeweiligen Labyrinth-Boss dort besiegt hat und die Quest dazu angenommen hat. Die spawnen immer wieder.
Bild

Benutzeravatar
Roebb
Beiträge: 1936
Registriert: 21.09.2008 22:11
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von Roebb » 30.12.2014 18:43

Xelyna hat geschrieben:Also bei mir sind Rei/Zen seit anfang des Spieles dabei, die können einfach alles was man irgendwann mal brauchen könnte ^^
Stimmt schon, aber irgendwie haben die trotzdem nie wirklich gut in mein Team gepasst :?
J1natic hat geschrieben:
Roebb hat geschrieben:Mir ist mal aufgefallen, wie übermächstig die Hama/Mudo Skills in Q sind. Durch die Subpersonas kann man die wie blöde spammen und mit einem Skill, wo ich den Namen vergessen habe, erhöht man die Wahrscheinlichkeit des Instant-Death nochmals.
Dadurch ist Naoto eine unendliche Killermaschine geworden.
Ja, das wundert mich nicht. Aber bei Bossen muss man dann immer Naoto auswechseln, was mich eher nerven würde. Ich versuche bei meinem playthrough auf instant kill skills zu verzichten.
Och, wenn man ein bisschen mit Persona Fusion und Skill Cards herumspielt, muss man das nicht unbedingt.
Dadurch ist Naoto bei mir Ersatzhealer/Buffer und bekommt durch die drei Treffer von Swift Strike auch oft genug Boost ab.

Seit ich aber Growth 3 habe, wechsel ich sie aber hin und wieder mal aus. Man will ja auch mal ein paar richtige Kämpfe haben.
Spiele derzeit:
Bloodbourne (PS3)
Story of Seasons (3DS)

Benutzeravatar
J1natic
Beiträge: 5134
Registriert: 18.11.2007 12:24
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von J1natic » 10.01.2015 23:51

Zwar bin ich schon seit einer Woche mit dem Spiel durch, hatte aber erst jetzt die Zeit gefunden, meine letzten Eindrücke zum Spiel zu geben:

endstats zum Vergleich: ~90h und >lvl70
Ich bin mir relativ sicher, man kann das Spiel auch wesentlich früher beenden mit einem niedrigeren Level. Aber ich lasse mir gerne Zeit bei solchen Spielen.

Die Geschichte gewann ein äußerst passendes, bittersüßes Ende - zwar nahm die Story erst gegen Ende richtig an Fahrt, aber im Nachhinein macht sie durchaus Sinn, die Dungeon-Szenarien wurden passend in die Story eingebaut und am Ende schließt man doch Rei&Zen irgendwie ins Herz.

Da ich weder P3 noch P4 gespielt habe, muss ich zugeben, dass alle auftretenden Charaktere allesamt klasse waren - jeder einzelne mit seinen skurrilen Eigenheiten. Der Humor war durch den gesamten Spielverlauf sehr gut verteilt und man bekommt schon Lust P3 und P4 zu spielen. Leider schreckt mich trotzdem das Dungeon- und Kampfdesign beider Spiele ab.

---
Ich hatte wirklich meinen Spaß mit diesem Titel, ein Highlight in einem doch recht kargen Jahr wie 2014. Mit PersonaQ hat die 3DS einen weiteren Rollenspiel-Hit. Ich bin gespannt wie in diesem Jahr der nächste RPG-Hit Bravely Second abschneiden wird. Außerdem muss ich noch SMTIV bei Gelegenheit nachholen (Preisreduzierung würde helfen).
Bild

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21408
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von E-G » 08.08.2016 13:56

äh ja... besser spät als nie oder so ^^
hab ja auch vor ner woche oder so angefangen.
War anfangs nicht so begeistert, wie roebb schon festgestellt hat fühlt sich das spiel ein wenig langsam an... was durch die mischung aus diesem kampfsystem, den sehr häufigen zufallskämpfen und den ständigen unterbrechungen nur noch verstärkt wird. Etrian flutscht da deutlich flüssiger dahin.
aber seit ich den 3. dungeon erreich hab machts mir wieder deutlich mehr spaß, der spricht mich doch deutlich mehr an als die beiden davor. (bin auch fast schon am ende von dem dungeon).

am anfang war das gameplay, also abgesehen von den kämpfen, ein wenig "baby's erstes etrian spiel", wo auf jedes mickrige detail schmerzhaft aufmerksam gemacht wird ala "HE!!!! SIEHST DU DIE WAND VOR DIR? DIE SIEHT VERDÄCHTIG AUS! GEH HIN! LOS! GEH HIN UND UNTERSUCHE SIE!!!"... kp, kam mir da im vergleich zu EO ein wenig gefrotzelt vor.
aber inzwischen stört es mich nicht mehr so sehr. auch das dungeon layout wurde mit dem 3. endlich interessanter!

team mäßig hatte ich mich für p3 entschieden. zunächst aus einer laune heraus, als ich dann noch laß dass der stat-mäßig DEUTLICH besser als der p4 protagonist is und auch das battle theme um einiges besse war der deal gleich besiegelt. was chars angeht... hab auch weder p3 noch p4 bisher gespielt, also hab ich einfach random gewählt, scheine nen ganz guten glücksgriff gehabt zu haben:
vorne aigis, kanji und koromaru, hinten p3prot und naoto. Wie schon erwähnt is naoto in dungeons ne echte wohltat, spätestens wenn man "impure reach" aus nem incubus extrahiert und als perma skill verpasst um die insta-death fähigkeiten zu stärken. damit wurde aus den nervigen 2+ minuten trash kämpfen eine sache von 10 sekunden (meistens).

ansonsten hab ich ein wenig das gefühl, dass die dämonen die ich so fusioniere mit jeder fusion schlechter werden... mir fehlt da so ein klein wenig das stärkungserlebnis dass ich zb bei smt4 und oder soul hackers hatte. aber kann ja noch werden...

bin schon gespannt wie es weitergeht!
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21408
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von E-G » 13.08.2016 22:43

ich kann das natürlich nicht aus der ferne beurteile, aber ich hab so ein wenig das Gefühl, dass du dir nicht genug für spiele nimmst und zu viel auf einmal beginnst. bzw nicht weißt was du zuerst angehen sollst und darum alles startest. hab das auch manchma und imho leidet der eigene spielspaß da sehr drunter, egal wie gut das spiel auch sein mag.
besser sich die zeit zu nehmen und nur eine sache ausführlich zu genießen.

persona q is ziemlich umfangreich... und wenns dir in dungeon 1 schon zu zäh wird glaub ich fast nicht dass du es bis zu den (imho) viel besseren dungeons gegen ende schaffen wirst... vor allem der zweite kann ziemlich zäh sein.
Naoto hilft zwar, aber wenn man mit dem gameplay nicht warm wird/keinen spaß dran hat machts wenig sinn....

wie wärs stattdessen mit SMT4 und/oder Soul Hackers? vor allem letzteres ist eine klare empfehlung
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21408
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von E-G » 14.08.2016 00:05

die dlc persona (die beiden gratis teile) sind ohnehin unfair...
viel zu mächtig -_-
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21408
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von E-G » 28.08.2016 06:45

aaalllllldaaaaaa .... also der endboss is schon ne frechheit... da hat sich eindeutig jemand nen üblen scherz erlaubt weil das is nicht mehr lustig -_-
ok zugegeben ich spiel auf "hard", insofern war es zu erwarten, aber im vergleich zum rest des spieles bis dahin? der sprung in schwierigkeit ist ein wenig zu heftig.
jetz muss ich wohl erstmal mein team nachbessern....
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Benutzeravatar
E-G
Beiträge: 21408
Registriert: 24.06.2006 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Persona Q: Shadow of the Labyrinth - Thread

Beitrag von E-G » 10.09.2016 21:15

(dieser post ist nur ne 1:1 kopie aus dem "was soll ich spielen?" thread)

sooooooo

Bild
nach nun etwa 62:00 stunden bin ich durch mit PersonaQ (auf "hard")! meine chars waren ca level 64, damit war ich wohl eher am unteren ende angesiedelt

also eines vorweg: wie schon darüber erwähnt isses zwar ein Etrian cross-over, fühlt sich aber meiner meinung nach nicht an wie eines.... gäbe es nicht das kartenzeichnen würde man die gemeinsamkeiten mit etrian wohl mit der lupe suchen können, denn von dem was etrian meiner meinung nach ausmacht merkt man erst was gegen ende des spiels wenn die dungeons endlich ein wenig komplexer werden.

Bild

was ich mochte:

also für jemanden der noch keine main-line persona gespielt hat fand ich den cast angenehm verständlich. gab zwar bestimmt diverse kleine story fetzen die an mir vorbeigingen, hatte aber nicht das gefühl nur das "halbe erlebniss" zu haben. auch das voice acting war für MANCHE chars nicht so übel... manche.

die musik war ziemlich fein, hatte mich allerdings gewunder/war enttäuscht dass nicht wie für viele RPGs und auch Etrian üblich das battle-theme ab hälfte des spiels wechselt.... von anfang bis ende das selbe zu haben war seltsam.... zumindest hatte ich den P3 cast, also das bessere battle-theme.

die dungeons waren ab dem dritten sogar teils fast besser als die bei etrian, vor allem dank guter designs und jeder menge puzzles! die ersten beiden waren aber abgesehen vom ende des zweiten eher lame...

graphisch zählte es auch eindeutlich zu den besseren 3ds titeln, und ehrlich gesagt mochte ich das stylisierte design der chars und der Umgebung fast lieber als das, was ich so vom "echten" P3 und P4 gesehen hab... vor allem die ausdrucksstärke der gesichter war unerwartet witzig teilweise

Bild

was mich nicht störte:

das kampfsystem war wie von smt gewohnt auf dämonen fusionen basiert. gibt viele die darauf schwören, mich stört daran leider immer wieder dieses gefühl, total suboptiomale chars zu haben.... vor allem kann man immer nur sehr schlecht planen weil man nie weiß, welche fusionen mit dem dämon möglich sein werden und welche skills später nützlich sein könnten...

unbalancierte chars.... hatte das gefühl dass manche chars quasi nutzlos sind während andere übertrieben mächtig. kurze recherche auf gamefaqs hat dies dann auch bestätigt quasi. ich hatte wie gesagt P3 main char + aigis, kanji, koromaru und naoto im team. dies is offenbar eine DER imba kombinationen die man haben kann. koromaru und naoto haben beide instant kill spells welche zusammen mit "impure reach" eine 99% trefferchance haben, auch gegen "minibosse", selbst wenn die gegner resistenz dagegen haben würden. damit kann man selbst hard mit leichtigkeit durchspielen. ich glaub ich hab ab dem 2. dungeon quasi jeden kampf in der ersten runde gewonnen. bin aber auch ganz froh darüber denn:

die spielzeit... hatte schon gehört dass das spiel extremst lang ist. manche sprachen von 80 stunden oder mehr. Lange spiele sind zwar gut, bin aber auch ganz froh dass ich nun durch bin. hatte (dank insta kills) die optimale länge würde ich sagen

die quests.... ansich waren sie wohl interessanter als das meiste in etrian, aber irgendwie auch ein wenig "unlogisch"

Bild

was mich nervte:

rei

die ständigen unterbrechnungen. ein grund warum es sich für mich nicht wie etrian anfühlt ist, weil man STÄNDIG unterbrochen wird. der flow des spiels wird damit immens gestört. da will man in ruhe den dungeon erkunden und wird ständig durch unnütze story schnippsel belästigt. das hätte echt nicht sein müssen, vor allem da...

... die story irgendwie belanglos ist. es is eben ein crossover... sie hatten sich zwar bemüht die beiden teams unter einen hut zu bekommen, aber die eigentlich story des spiels is irgendwie... meh. nichts was man nicht schon mal erlebt hätte. die interaktionen zwischen den beiden gruppen war da deutlich interessanter, wenn auch belanglos

Bild

alles in allem imho ein unterhaltsamer dungeon crawler mit tiefgang und VIEL content. Kann aber echt nicht sagen wem ich das Spiel empfehlen würde.... Etrian fans wären wohl ein wenig genervt von den ständigen unterbrechungen... persona fans von allem anderen. am ehesten würde ichs wohl an SMT fans und leute die dungeon crawler mögen empfehlen. dem kommt das am nähsten!

Bild
[img]http://img253.imageshack.us/img253/4290/xenobanner3.jpg[/img]
Wii Besitzer sind bereits seit über 3 Jahren Ehrlicher und Aktueller Informiert :Daumenlinks: viewtopic.php?t=38131 :Daumenlinks:
Die LAST GEN begann für PSWii60 am 18.11.2012

Antworten