Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Hier geht es um alles rund um Nintendos neuen 3D-Handheld.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Redshirt
Beiträge: 5266
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Redshirt » 13.04.2015 15:22

ah okay. Danke für die Aufklärung

Benutzeravatar
Roebb
Beiträge: 1936
Registriert: 21.09.2008 22:11
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Roebb » 13.04.2015 17:26

grabschi_riegel hat geschrieben:Aber dem wurde durchaus entgegengewirkt. Es stimmt, dass man keine 4 Flaschen haben wird, wenn man gar nichts nebenbei macht, aber das finde ich ehrlich gesagt nicht allzu schlimm. Habe ich schon mal gemeint: MM ist einer der wenigen Zeldas, in denen Flaschen immerhin eine gewisse Daseinsberechtigung besitzen und eine tatsächliche Belohnung darstellen (können).
Schlimm find ichs jetzt enemfalls nicht. Mein Post war auch mehr eine Feststellung als eine Meinungsäußerung.
Und ganz ehrlich, an das Backtracking und die Wiederholungen eines Skyward Swords kommt Majoras Mask auch für Neulinge nicht mal ansatzweise :Blauesauge:
Spiele derzeit:
Bloodbourne (PS3)
Story of Seasons (3DS)

Benutzeravatar
Shivalah
Beiträge: 2425
Registriert: 05.08.2010 02:21
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Shivalah » 14.04.2015 15:11

Ist das deren FUKKING ERNST?
Ich mein mal im ernst, ich hab Majoras Mask jetzt 2 mal durchgespielt, 1 mal ohne alle masken und einmal mit grimmiger Gottheit.
Und das Link VS Majora war ein gutes Duell in 3 Phasen.
Grimmige Gottheit vs Majora war ... Vergewaltigung? Das Ding hat von mir bildlich gesprochen einen Einlauf der größe ... naja Majoras Mond erhalten! Soviel PWNAGE hatte ich nicht mehr seit... eigentlich nie?!?

Sowas von LÄCHERLICH!
So, und wegen der Letzten Maske musste ich mir mal nen Walkthrough geben: Mir fehlen wirklich 3 Flaschen! (Zumindest wenn das Maximum 7 ist).
Bild
Mein Youtubeaccount:
https://www.youtube.com/channel/UC17aXn ... q0Uwkq-WuQ
Mein TS:
Aurora Gamingfriends TS3 Server: t12.netclusive.de:40177

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32142
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von JesusOfCool » 14.04.2015 16:14

man kann 7 flaschen haben?
ich hab eine :ugly:
Bild

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23265
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Steppenwaelder » 14.04.2015 16:16

dann hast du aber nicht viele sidequests gemacht :ugly:
Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32142
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von JesusOfCool » 14.04.2015 16:34

ich hab so gut wie noch gar keine sidequests gemacht, aber ich bin ja auch erst am pic hibernia.
Bild

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23265
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Steppenwaelder » 14.04.2015 17:51

bevor du ins dritte gebiet gehst würd ich auf jeden fall noch ein paar flaschen holen.
Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32142
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von JesusOfCool » 15.04.2015 08:19

ich hoff ich vergess das nicht über die nächsten paar wochen :ugly:
Bild

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von crewmate » 22.04.2015 16:42

Besonders die Farm mit dem Angriff und der am darauffolgenden Tag stattfindende Eskortierung des Transports. So macht man eine Railshooter Sequenz in einem Spiel. Kurz, spannend und perfekt in die Geschichte eingebunden. Und das Rennen gegen die Brüder.
Zumal dir das dann wieder einige Türen öffnet.

Man kann mit satten 5 Flaschen zum Strand gehen.
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 23544
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Chibiterasu » 30.04.2015 18:23


Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 23544
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Chibiterasu » 12.05.2016 21:58

Fucking Fuck!

Gyorg war schon bei meinem ersten Durchgang vor einigen Jahren der Grund, dass ich das Spiel etwas liegen gelassen habe. Jetzt in 3D nervt mich das Vieh gerade endlos.
Ich hatte 1 1/2 Tage Zeit diesen blöden Fisch zu schaffen (inkl. Zeitverlangsamungssong) - jetzt nur noch 4 Ingame Stunden.
Das Drecksvieh spuckt unter Wasser ca. 20 mal kleine Fische aus bis es sich irgendwann unerwartet erbarmt mal das Wasser einzusaugen.
Das hat er jetzt in fast einem ganzen Ingame Tag nur dreimal gemacht und ich hab es kein einziges Mal geschafft, dass ich ihm ne Bombe in den Rachen schicke. Mir geht die scheiß Zeit aus das Vieh zu schaffen und dann muss ich diesen unglaublich nervigen Dungeon nochmal machen. In diesen Momenten ist das Zeitlimit einfach nur noch verflucht nervig und all die Kommentare "uh, mit dem verkehrten Song der Zeit geht sich alles locker aus" auch. Nein, tut es nicht.
Man fühlt sich trotzdem immer leicht gehetzt.

So ein Dreckscheiß!!!
Echt das schlimmste.

So jetzt geht's mir besser.

Edit: eh klar. Kaum abgeregt geschafft. Mir war das echt lange nicht klar, dass man nahe genug ranschwimmen muss damit er einzusaugen beginnt. Kam mir random vor.
Hab einige Treffer riskiert um ihm auf's Maul zu geben.
2 Stunden übrig gehabt, Feen zurückgebracht...und jetzt? Wohl nicht mehr Zeit für die Nebenquests, die man danach machen kann (welche?) - also irgendwann alles nochmal machen....cool...

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 38444
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Levi  » 12.05.2016 22:27

Konnte man den nicht einfach "rausfischen"? Hab den als stupide einfach in Erinnerung Oo.

PS: für nenenquests: sobald du den Tempel einmal geschafft hast, aktiviert sich ein teleporter im Eingangsbereich des Tempels. Zusammen mit der Transport Hymne ist es eigentlich schnell geschafft direkt am Start eines Zeitablaufes.

PS: nenenquests die vom Tempel am Ozean abhängen gabs afair keine. Afaik gibt's das nur in den Bergen (Haufenweise Goronenzeug und das Schwert) und im Moor (Wettrennen gegen den buttler)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 23544
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Chibiterasu » 12.05.2016 22:42

ok, danke!

Was meinst mit rausfischen? Der hat zwei Phasen. Die erste ist saueinfach, die zweite gefühlt schwerer, aber wenn man aggressiv vorgeht und evtl. ne Fee im Glas dabei hat, ist es dann doch kein Problem.
Da er einem doch gleich 3 oder 4 Herzen abnimmt, wenn er einen einsaugt und durchkaut, wollte ich auf Distanz gehen - aber da verging dann einfach zuviel Zeit.
War also schon mein Fehler. Aber in der N64 hab ich den auch nervig in Erinnerung.
Irgendwas war da anders.

Hab übrigens vorhin beim Surfen auf Zeldadungeon zwecks Strategie ne Liste der 5 nervigsten Dinge in MM von den redakteueren gefunden - auf drei von fünf stand Gyorg an Platz 1.
Also bin ich mit der Wahrnehmung nicht alleine :)

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 32142
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von JesusOfCool » 13.05.2016 08:41

einfach mit der zora maske direkt im wasser gegen ihn vorgehen. das geht zumindest am anfang ganz gut, irgendwann wird er aber zu schnell dafür.
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 23544
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Zelda: Majoras Mask 3D - Ein schweres Schicksal

Beitrag von Chibiterasu » 13.05.2016 08:52

Das ist nur die erste Phase Leute! Die war absolut kein Problem mit Pfeilen von der Plattform aus.

Die Zoramaske habe ich in der zweiten Phase ständig auf, weil sonst ersäuft man ja - der Kampf findet nur mehr unter Wasser statt.

In der zweiten Phase kann man ihm (glaub ich??) nix tun außer dass man beim Einsaugen eine Minenkette durchschlägt und er dann die Wassermine einatmet und diese explodiert. Dann kommt das Auge raus und auf das muss man dann irgendwie draufhauen (mit den Elektroschocks).
Die Schwierigkeit war für mich, dass er nur einsaugt wenn man nahe ranschwimmt, dann hat er einen aber schnell und man schafft es maximal wegzuschwimmen - dabei Minenketten zu zerschlagen ist relativ schwierig.
Ich hab dann halt einfach viele Herzen verloren (weil oft eingesaugt worden) aber es schlussendlich doch noch knapp geschafft.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste