Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Hier gibt es Tipps und Ratschläge für Bastler, Schrauber und Übertakter.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Bergzwuckel
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2011 12:07
Persönliche Nachricht:

Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Bergzwuckel » 27.01.2014 21:05

Hallöchen zusammen,

wuhu, mein erster Post :Hüpf:

Ich spiele mit dem Gedanken mir im Preissegment zwischen 500-600€ einen PC zusammen zu stellen. Problem hierbei ist, dass ich ehrlich gesagt recht wenig Ahnung vom eigentlich zusammenstellen hab (nicht was zusammenbauen anbetrifft, sondern das eigentlich Aussuchen und vor allem das Zusammenspiel der Komponenten). Deswegen hab ich mal versucht eine PC-Konfiguration zu erstellen und würde wahnsinnig gerne mal die Meinung von Leuten hören, die sich auf jeden Fall besser damit auskennen als ich :D

Dass ich in dem Preissegment von 500-600€ kein High-End erwarten kann, ist mir klar.

Folgendes habe ich mir überlegt:

AMD FX-6300 6x 3,50 GHz
Club 3D Radeon HD 7870 13Series
Crucial Ballistix Tactical DIMM Kit 8GB, DDR3-1866
ASRock 980DE3/U3S3
Seagate Barracuda 7200.14 500GB, SATA 6Gb/s
Thermaltake Germany Series Berlin 630W ATX 2.3
Samsung SH-224DB
und das alles verpackt in einem Sharkoon VS3-V Gehäuse.

Als alternative Grafikkarte für ein paar Euro mehr hab ich die Sapphire Radeon HD 7950 Boost gefunden, welche evtl. die bessere Wahl wäre.

Ist das ne gute Zusammenstellung oder gibt es Dinge die gar nicht gehen (schlechte Hardware, schlechte Erfahrungen, schlechte Markenauswahl etc.)?

Würde mich echt freuen ein paar Einschätzungen und evtl. Verbesserungsvorschläge zu bekommen.

Danke schon mal

Cheers

Benutzeravatar
DiOxigen
Beiträge: 679
Registriert: 20.09.2011 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von DiOxigen » 28.01.2014 13:25

Netzteil VIEL zu groß, und ich bin kein fan der Thermaltake Sachen, das Gehäuse ist schlicht weg billig.
In dem Preisbereich ist es, nicht einfach. neben dem FX 6300, kann man auf ein i5 greifen, dafür muss man bei der Grafikkarte dann sparen, oder man nimmt nen AMD x4 760k.

So würde mein Vorschlag Aussehen:
1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Intel Core i5-4440, 4x 3.10GHz, boxed (BX80646I54440)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU)
1 x Sapphire Radeon R9 270X Dual-X, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11217-01-20G)
1 x ASUS B85M-E (C2) (90MB0F60-M0EAY5)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x Zalman ZM-T2
1 x be quiet! System Power 7 450W ATX 2.31 (BN143)

Die r9 270x wäre auf dem 7870 Niveau, bei der 7950 wärst du fixer.

Welche Auflösung bevorzugst du denn?

Benutzeravatar
Bergzwuckel
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2011 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Bergzwuckel » 28.01.2014 17:49

Hi DiOxigen,

erstmal vielen Dank für deine Antwort und Einschätzung! :-)

Das mit dem Netzteil hatte ich mir ehrlich schon gedacht... Da hat mal wieder das gefährliche Halbwissen zugeschlagen :mrgreen: Das be quiet! Netzteil klingt auf jeden Fall gut.
Beim Thema Gehäuse bin ich ehrlich. Da hab ich nur mal eben schnell geschaut, welches billig ist und wo alles reinpasst :mrgreen: Steht ja eh nur unterm Tisch. Da gefällt mir aber auch das Zalman Gehäuse um einiges besser.

Bei der Festplatte würde ich wahrscheinlich bei 500GB bleiben, da ich genügend externen Speicherplatz hab. Die paar € kann man ja dann wieder anderweitig investieren.

Bzgl. des Prozessors bin ich mir einfach noch nicht ganz sicher. Ich find halt das Preis-/Leistungs-Verhältnis bei AMD überzeugender, wenn ich ehrlich bin. Wenn ich mir halt überleg, dass ich beim Prozessor nochmal die Hälfte draufschlagen muss, nur um einen adäquaten Intel zu bekommen, überzeugt mich das nicht irgendwie noch nicht wirklich. Haben die Intel-Prozessoren so einen Mehrwert im Gaming-Bereich (und allgemein), dass sich das wirklich lohnt? Will sagen, dass ich den FX 6300 für den Preis echt stark finde.

Bzgl. Motherboard waren die Bewertungen für das ASRock eigentlich recht gut. Falls ich beim AM3+ Sockel bleiben würde, soll ich dann trotzdem lieber auf ASUS umsteigen und dort die paar Euro, die ich bei der Festplatte gespart hätte wieder reinvestieren?

Was wäre dann, wenn man beides Setups verbindet, von so einer Zusammenstellung zu halten?

1 x Seagate Barracuda 7200 500GB SATA 6GB's
1 x AMD FX-6300 6x 3,50 GHz
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24
1 x Sapphire Radeon HD 7950 Boost, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort
1 x ASRock 980DE3/U3S3 oder ASUS M5A97 LE R2.0
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk
1 x Zalman ZM-T2
1 x be quiet! System Power 7 450W ATX 2.31

Cheers

Benutzeravatar
DiOxigen
Beiträge: 679
Registriert: 20.09.2011 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von DiOxigen » 28.01.2014 20:57

Der Gegenspieler des fx 6300 wäre ein i3 ;)
Hier Gaming Benches:
http://www.pcgameshardware.de/FX-8320-C ... a-1032556/

Beim Gehäuse aufpassen da passt nur µATX MB rein ;)

Benutzeravatar
Bergzwuckel
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2011 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Bergzwuckel » 28.01.2014 23:48

Ah okay, wieder was gelernt.
Ich denke dann ehrlich gesagt daran, dein Setting so zu übernehmen, bevor ich mich da noch weiter drin verzettel. Auch wenn das ziemlich an der preislichen Grenze ist, aber man kann ja nicht alles haben ;) Da ich auch nebenher recht viel Musik am PC aufnehme und bearbeite, sollte der Prozessor eh ne höhere Priorität als die Grafikkarte einnehmen.
Echt nochmal vielen Dank an dich! Hast mir echt geholfen und mich auf ein paar Sachen aufmerksam gemacht (alleine die Größe des MBs :mrgreen: )

Benutzeravatar
DiOxigen
Beiträge: 679
Registriert: 20.09.2011 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von DiOxigen » 29.01.2014 00:20

Na nicht einfach übernehmen. Das bringt es ja nicht ^^
Man muss das schon anpassen.
Aber ja die 600€ würde ich ausreizen.

Nutzt du dann eine Externe Soundkarte?

Benutzeravatar
Bergzwuckel
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2011 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Bergzwuckel » 29.01.2014 11:05

Jup genau, en externes Audiointerface, genauer gesagt ein Focusrite Scarlett 2i4. Darüber sind dann mein Digitalpiano, mein Gitarren-Effekt-Pedal und 2 aktive Studiolautsprecher angeschlossen.
Ist derzeit über meinen Laptop noch in Betrieb, klappt auch alles bestens, die Aufnahmen sind super klar und auch die Boxen werden gut befeuert, nur bricht der 4-Jahre alte Sack dann doch deutlich ein, wenn man mehrere Spuren inkl. virtuelle Instrumente am laufen hat. Aber das wäre bei so ner Zusammenstellung eigentlich kein Problem mehr. Riesige orchestralische Arrangements mach ich ja eh nicht ^^ Falls ich dann doch noch merken sollte, dass ich mehr Arbeitsspeicher bräuchte, würde ich ein zweites 8Gb-Kit nachkaufen und einbauen.

Ich habe auch noch den FX 8320 genauer angeschaut, der ein paar € weniger als der i5 kostet. Gerade im Hinblick auf das immer mehr kommende Multithreading vielleicht auch keine so üble Wahl.

Was würdest du denn noch an deinem Vorschlag anpassen? Bzw. noch en bisschen allgemeiner. Worauf muss man denn besonders achten beim Zusammenstellen? Gibt es da noch irgendwelche Grundsätze, die man beachten muss(Sorry, falls ich damit nerve, aber so ne PC Zusammenstellung ist echt ein Buch mit sieben Siegeln für mich :oops: Als langjähriger Konsolenspieler hab ich mir nur da ehrlich gesagt nie besonders viel Gedanken gemacht ^^)

Benutzeravatar
DiOxigen
Beiträge: 679
Registriert: 20.09.2011 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von DiOxigen » 29.01.2014 14:57

Komm sind doch nur noch 5 Siegel ^^

Welches Programm nutzt du denn? Wie skaliert das denn bei so vielen Threads? Oft sind die Programme nicht so gut für mehr als 4 Kerne optimiert.

Kann aber für dich nützlich sein. Nachteil ist der hohe Stromverbrauch. Des weiteren brauchst du wohl nen Aftermarket-Kühler. Weil die AMD Kühler, nicht das Gelbe vom Ei ist.

Benutzeravatar
Bergzwuckel
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2011 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Bergzwuckel » 29.01.2014 20:07

Nur noch 5? YEAH! :Hüpf:

Aktuell benutze ich Ableton Live 9, was, zumindest laut Aussage aus ein paar Foren, die Last auf den physischen Kernen verteilt (scheinbar keine Grenzen in der Anzahl). Ergo hätte ich im Vergleich zum FX 6300 ein Modul mehr, den ich beanspruchen könnte, was ja 2 physische Kerne wären, oder? Das würde natürlich schon einiges an zusätzlicher Leistung bringen. Allerdings sind natürlich die grob 60W mehr an Leistung unter Volllast nicht zu unterschätzen. Das würde ich aber in Kauf nehmen, denke ich. Da überwiegt der Nutzen ganz klar.

Das mit dem Kühler hab ich auch gelesen, die boxed Kühler sollen ja erstens laut und dann noch auch unzureichend für den 8320er sein.

Habe jetzt einmal Prozessor, Mainboard, Gehäuse und Netzteil überarbeitet und würde dann darauf kommen:

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x AMD FX-8320, 8x 3.50GHz, boxed (FD8320FRHKBOX)
1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00/BLS2C4G3D169DS3CEU)
1 x Sapphire Radeon R9 270X Dual-X, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11217-01-20G)
1 x ASRock 970 Extreme3 R2.0 (90-MXGNW0-A0UAYZ)
1 x LG Electronics GH24NS95 schwarz, SATA, bulk (GH24NS95.AUAA10B)
1 x Scythe Mugen 3 Rev. B (SCMG-3100)
1 x Xigmatek Asgard Pro (CCC-AE37BS-U02)
1 x be quiet! System Power 7 500W ATX 2.31 (BN144)


Benutzeravatar
Bergzwuckel
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2011 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Bergzwuckel » 30.01.2014 11:40

Wuhei, wieder ein Siegel gebrochen! :D

Bild

Würde dann eher zum T4 tendieren... bei den 2200 Umdrehungen des TX3 muss man ja aufpassen, dass der PC nicht abhebt :mrgreen:

Gut.. Nun wäre man bei grob 580€. Wenn man dann noch Versandkosten hinzurechnet, sollte ich eigentlich auf genau 600€ oder en bisschen drüber kommen... Klingt eigentlich ganz gut.

Benutzeravatar
DiOxigen
Beiträge: 679
Registriert: 20.09.2011 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von DiOxigen » 30.01.2014 12:36

Also ich hab mir noch mal 5-6 Benches angeschaut.
Und glaube kaum das dir der 8320 einen Vorteil gegen über dem i5 bringt.
In Spielen und Singlecore, rutscht er ab und im Multicore ist es recht ausgeglichen.

Der Cinemabench für Multicore:
http://www.cpu-world.com/benchmarks/bro ... w+Selected

Selbst beim FLAC encoding, was für dich interessant sein dürfte, ist er minimal schneller.

Tut mir Leid das ich jetzt erst nach Schaue, aber hatte vorher nicht die Zeit dazu.

Ich glaube mit dem i5 wärst du einfach besser bedient.

Benutzeravatar
Bergzwuckel
Beiträge: 12
Registriert: 17.06.2011 12:07
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Bergzwuckel » 30.01.2014 18:19

Oha, das ist schon eindeutig. Jup, also die paar Prozent besser beim FLAC-Encoding sind jetzt auch nicht der Wahnsinn. Ach quark, das passt schon! :) Brauchst dich doch nicht zu entschuldigen! Hast eh schon genug Zeit für mich investiert ^^. Also da würde ich doch auch wieder zum i5 tendieren.

EDIT: Braucht der i5 en neuen Kühler oder reicht der boxed Kühler erst einmal aus?

Benutzeravatar
Deadringer
Beiträge: 1056
Registriert: 28.03.2010 21:58
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von Deadringer » 30.01.2014 20:13

Würde dir beim Gehäuse eher zu einem Bitfenix Ronin raten oder zumindest eins, das seitliche Festplatteneinschübe hat. Spart Platz und Ärger beim Einbau.
http://www.caseking.de/shop/catalog/Geh ... 25632.html

Alternative zum Netzteil: http://www.caseking.de/shop/catalog/Net ... 21387.html
Bild

Benutzeravatar
DiOxigen
Beiträge: 679
Registriert: 20.09.2011 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: Kleine PC-Einschätzung im Bereich ~500-600€

Beitrag von DiOxigen » 30.01.2014 20:55

Bergzwuckel hat geschrieben:Oha, das ist schon eindeutig. Jup, also die paar Prozent besser beim FLAC-Encoding sind jetzt auch nicht der Wahnsinn. Ach quark, das passt schon! :) Brauchst dich doch nicht zu entschuldigen! Hast eh schon genug Zeit für mich investiert ^^. Also da würde ich doch auch wieder zum i5 tendieren.

EDIT: Braucht der i5 en neuen Kühler oder reicht der boxed Kühler erst einmal aus?
Die Intel sind nicht so schlimm, unter Vollast beim Gaming, wird der etwas Lauter.
Aber ist okay. Würde es erst Testen.
Deadringer hat geschrieben:Würde dir beim Gehäuse eher zu einem Bitfenix Ronin raten oder zumindest eins, das seitliche Festplatteneinschübe hat. Spart Platz und Ärger beim Einbau.
http://www.caseking.de/shop/catalog/Geh ... 25632.html

Alternative zum Netzteil: http://www.caseking.de/shop/catalog/Net ... 21387.html
Das Ronin ist gut.
Das SeaSonic wird ähnliche wie die Intel Lüfter, bei Last lauter.
Aber ist auch sehr gut!

Antworten