Neuer 2014 Gaming PC für 1.400 Euro

Hier gibt es Tipps und Ratschläge für Bastler, Schrauber und Übertakter.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
Laiwan
Beiträge: 40
Registriert: 15.12.2009 18:52
Persönliche Nachricht:

Neuer 2014 Gaming PC für 1.400 Euro

Beitrag von Laiwan » 03.01.2014 19:06

Hallo Leute und frohes Neues!

Ich werde mir zur Feier des neuen Jahres in Kürze einen neuen Rechner zusammenbauen. Folgende Einzelteile habe ich mir ausgesucht und hoffe von euch eine gute Meinung über deren Tauglichkeit zu bekommen. Vielleicht hab ich irgendwo ja auch was wichtiges übersehen. Wichtig sind mir vor allem Leistung und geringe Lautstärke. Leistung brauche ich vor allem für aktuelle Games. Ich bearbeite aber auch gerne Photos im RAW Format, weswegen ich gerne den stärkeren Prozessor und die 16GB RAM haben möchte.

Mainboard: ASUS Z87-PRO (C2)
CPU: Intel® Core™ i7-4770K
CPU-Kühler: Cooler Master Hyper 212 Evo
Grafikkarte: EVGA Geforce GTX 770 SuperClocked ACX
Arbeitsspeicher: Corsair DIMM 16 GB DDR3-1600 Kit
Netzteil: be quiet! Straight Power E9 CM 580W
SSD: Samsung 840 EVO 2,5" 250 GB
HD: Western Digital WD10EZEX 1 TB
Blu-Ray Laufwerk: LG BH16NS40
Gehäuse: Fractal Design Define R4 White

So viel zur eigentlichen Hardware. Als Monitor schwanke ich noch zwischen 24 und 27 Zoll. Als 24er habe ich mir den Dell UltraSharp U2412M ausgeguckt, auf der 27er Seite ist der ASUS VE278H in der näheren Auswahl. Vielleicht habt ihr dazu ja auch ne Meinung.

Vielen Dank,

Laiwan
Zuletzt geändert von Laiwan am 03.01.2014 20:11, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
King Rosi
Beiträge: 12088
Registriert: 12.02.2007 18:18
Persönliche Nachricht:

Re: Neuer 2014 Gaming PC für 1.400 Euro

Beitrag von King Rosi » 03.01.2014 19:53

hallo, ebenso frohes neues.

also grundsätzlich sieht das ganze schon nicht schlecht aus, gibt eigentlich nur 2 kleinere baustellen.

also erstes das netzteil. nichts gegen die pure power, aber da du doch schon soviel geld ausgibts, kommt es es auf diese 20€ glaube ich auch nicht mehr an. dafür hat es aber eine wesentlich bessere effizienz und ist somit auch nochmal ein stückchen kühler und somit auch leiser.
http://www.alternate.de/be_quiet!/Strai ... ct/919934/
wenn dir das doch etwas zu teuer ist, tut es beweitem auch die 480W version.

das nächste wäre der prozessor. es gibt davon auch eine "spar" version, nämlich den Xeon E3-1230 V3. der einzige unterschied hier ist, der dass diesem die grafikeinheit fehlt. ansonsten ist es ziemlich genau ein i7 inkl. hyper threading. die 200mhz weniger takt kann man vernachlässigen. allerdings lässt sich soweit ich weiß auch der multiplikator nicht mehr ändern. in diesem fall wäre dann ein H87 board vorzuziehen. hierbei spart man aber mal eben schlappe 70-80€, mit H87 mainboard wahrscheinlich sogar 100€.

Benutzeravatar
Laiwan
Beiträge: 40
Registriert: 15.12.2009 18:52
Persönliche Nachricht:

Re: Neuer 2014 Gaming PC für 1.400 Euro

Beitrag von Laiwan » 03.01.2014 20:06

Hallo King Rosi,

vielen Dank für deinen Beitrag. Ich nehme deine Anmerkungen bezüglich des Netzteils gerne an. Werde mir das teurere E9 zulegen. Bezüglich des i7 Prozessors werde ich aber bei meiner Auwahl bleiben weil ich mir eventuelles OC offenhalten möchte.

Benutzeravatar
Nightfire123456
Beiträge: 2503
Registriert: 31.08.2009 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: Neuer 2014 Gaming PC für 1.400 Euro

Beitrag von Nightfire123456 » 03.01.2014 20:26

Wegen den Monitoren die du dir ausgesucht hast. Der Dell hat 8ms, das ist schon relativ viel und fürs Gaming solltest du schon lieber einen haben der 5 oder weniger bietet. Ansonsten kommt es halt darauf an wo du ihn aufstellst. 27 Zoll sind schon ziemlich viel und wäre mir persönlich auf dem Schreibtisch direkt vorm Gesicht zuviel. Ausserdem solltest du bedenken das beide die gleiche Auflösung haben, daher wird der 24 Zoll wenn du nahe dran bist schärfer aussehen als der 27 Zoll.
Die sonstigen Werte habe ich mir jetzt nicht angesehen, da solltest dir lieber ein paar Aussage kräftige Tests ansehen.
Ich habe selber einen Asus LED Monitor und bin ziemlich zufrieden damit. Ich mag die gleichmäsige Ausleuchtung und die Knackigen aber noch natürlichen Farben sehr

Benutzeravatar
DiOxigen
Beiträge: 679
Registriert: 20.09.2011 10:49
Persönliche Nachricht:

Re: Neuer 2014 Gaming PC für 1.400 Euro

Beitrag von DiOxigen » 03.01.2014 20:51

Ich würde nen anderen CPU-Kühler verwenden.
z.B. Den Thermalright Macho-Hr02 der ist immer noch unglaublich gut, grade was die P/L angeht.

Antworten