[Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Hier gibt es Tipps und Ratschläge für Bastler, Schrauber und Übertakter.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Nightfire123456
Beiträge: 2503
Registriert: 31.08.2009 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: [Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Beitrag von Nightfire123456 » 17.01.2014 06:32

dx1 hat geschrieben:Muss halt ab und zu — so alle zwei bis drei Jahre — mal gereinigt werden, aber das war's dann auch schon. Für 'ne schnellere Maus hab ich wahrscheinlich zu zittrige Hände und außerdem bin ich auch kein Turnierspieler von irgendwas. Falls ich aber mal eine günstige 518 kriegen kann, nehm ich die natürlich gerne. Meine Frau ist mit ihrer fast schon neun Jahre glücklich.
Das entscheidene für mich ist ja das neuere Mäuse nicht nur schneller sondern auch genauer sind. Wichtig für mich ist dabei das Schalter direkt an der Maus angebracht sind um die Dpi stärke selber zu regeln. Wenn man dann alle paar Tage eine Stufe höher schalten wird man automatisch sicherer mit dem Umgang der Maus und der hohen Geschwindigkeit des Zeigers. Dafür muss man jetzt kein Turnierspieler sein das ganze ist auch komfortabler beim normalen surfen usw.
Aber solange du deine 500 gewohnt bist wirst du auch nichts vermissen, mit der kommt man wenn man keine neueren Mäuse gewohnt ist auch super zurecht. Andersrum ist es aber echt heftig, hab ich gemerkt als ich meine Cyborg Rat9 zrückschicken musste weil ein Akku defekt war und ich dann wieder für eine Woche meine alte 500er nutzen musste.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5424
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: [Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Beitrag von dx1 » 17.01.2014 09:54

Inwiefern sind neuere Mäuse genauer? Ich kann hier jeden der 3.384.320 sichtbaren Pixel einzeln ansteuern, wenn das nötig ist. Könnte ich mit neueren Mäusen einzelne Subpixel treffen?
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Nightfire123456
Beiträge: 2503
Registriert: 31.08.2009 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: [Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Beitrag von Nightfire123456 » 17.01.2014 17:51

dx1 hat geschrieben:Inwiefern sind neuere Mäuse genauer? Ich kann hier jeden der 3.384.320 sichtbaren Pixel einzeln ansteuern, wenn das nötig ist. Könnte ich mit neueren Mäusen einzelne Subpixel treffen?
Dann stell mal deine Maus auf die höchste Geschwindigkeit im Windows. Versuch mal dann gezielt und ohne langes rum hakeln sofort einzelne Icons zu treffen. Mit neueren Gaming Mäusen geht das in der Geschwindigkeit mit etwas übung ohne Probleme. Also nur die Genauigkeit im zusammenspiel mit der Geschwindigkeit.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5424
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: [Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Beitrag von dx1 » 17.01.2014 18:09

Okay, ich hab den Regler ganz nach rechts geschoben und "Zeigerbeschleunigung verbessern" deaktiviert. Der Cursor ist jetzt etwa doppelt so schnell und fühlt sich "anders" an. Ich lass das mal den Abend über und morgen nachmittag so. Bis jetzt treffe ich, was ich will -- Icons hab ich grad nicht zur Hand -- aber ich schau mal, ob und wie schnell ich mich an diese Einstellung gewöhne.

Bis morgen also in diesem Thread. ;)
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
King Rosi
Beiträge: 12088
Registriert: 12.02.2007 18:18
Persönliche Nachricht:

Re: [Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Beitrag von King Rosi » 17.01.2014 18:18

naja, zeigerbeschleunigung hat nichts mir der genauigkeit zutun. das macht nichts anderes, als den zeiger weiter zu bewegen als wenn du die maus die gleiche strecke aber langsamer bewegst. bewegst du die maus also einen halben cm bewegt sich sich "soviel", bewegt du die maus nun wieder einen halben cm, aber dafür doppelt so schnell, bewegt sich auch der mauszeiger weiter als vorher, das ist mausbeschleinigung. meiner meinung nach absoluter crap, da das alles andere als direkt ist.

komm nur ja nicht auf die idee, damit einen egoshooter zu spielen. das funktioniert vorne und hinten nicht.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5424
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: [Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Beitrag von dx1 » 17.01.2014 18:27

Ah, das erklärt, warum ich jahrelang ... Moment! Für mich hat das doch funktioniert. Vor der MX-500 hatte ich übrigens einen Trackman Marble FX von Logitech -- hat auch funktioniert.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Nightfire123456
Beiträge: 2503
Registriert: 31.08.2009 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: [Maus] Alternative zur Logitech G5 gesucht

Beitrag von Nightfire123456 » 17.01.2014 20:10

dx1 hat geschrieben:Ah, das erklärt, warum ich jahrelang ... Moment! Für mich hat das doch funktioniert. Vor der MX-500 hatte ich übrigens einen Trackman Marble FX von Logitech -- hat auch funktioniert.
Okay... hätt ich nicht gedacht das jemand damit spielen kann. Für Office und Browser okay aber fürs zocken und vor allem für Ego Shooter eigentlich total ungeeignet, zumindestens für mich. Aber ich denke man kann sich an alles Gewöhnen und wenn du das schon seit Jahren so handhabst wird das für dich dann wahrscheinlich die beste art sein mit der Maus umzugehen. Kommt halt auch immer darauf an wie man mit dem Eingabegerät zurecht kommt. Ich hab schon Leute mit einem Touchpad vom Laptop bei Shootern richtig rocken gesehen, auch wenn ich heute noch nicht verstehe wie das gehen kann.
Aber bin gespannt wie du jetzt mit der Maus zurecht kommst

Antworten