Die gute alte Zeit...

Von Monkey Island über Black Mirror bis Heavy Rain!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

ist das Genre tot?

ja
6
10%
nein
31
51%
mochte Adventures noch nie
2
3%
ich hoffe doch nicht
22
36%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 61

kein nerd
Beiträge: 1159
Registriert: 06.12.2009 13:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Die gute alte Zeit...

Beitrag von kein nerd » 22.03.2010 13:15

...Adventures liefen bei mir seid ich meinen ersten PC habe. So geniale Spiele wie die "Indiana Jones" Adventures oder Klassiker wie "Monkey Island" habe ich geliebt und verschlungen. Auch die ersten beiden "Baphomets Fluch" Teile habe ich stundenlang gespielt. Aber irgendwie kommt nur noch Schrott. Das letzten Adventures welche ich mir zulegte waren "Geheimakte 2" und "Black Mirror 2". Aber die beiden haben mich nicht wirklich umgehauen. Ok sie waren gut aber nicht wirklich überagend. Ich wünschte mir mal wieder einen echten Kracher. Ein Adventure bei dem einen die Story fesselt und man auch länger als nur ca. 12 Stunden spielt. Wo ist sie hin die gute alte Zeit??? :-)
Oder ist das Genre einfach tot?
Make Games and Love! Not WAR! :-) PS3 oder 360? Egal! Ich hab euch beide lieb! :-)

Benutzeravatar
HanFred
Beiträge: 5327
Registriert: 09.12.2009 10:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von HanFred » 22.03.2010 13:30

ich weiss nicht, warum immer wieder der spruch kommt, das genre sei tot. dabei gab's gerade in letzter zeit einige gute adventures. allen voran:

- The Whispered World
- Edna Bricht Aus
- Machinarium
- The Book Of Unwritten Tales
- The Lost Crown

die fand ich allesamt genial und locker auf einer ebene mit den alten klassikern. alle sind auf ihre weise speziell, weil sie liebevoll designed wurden. man muss sich halt bewusst sein, dass adventures nichts grundlegend neues mehr sind. wenn man das einmal akzeptiert hat, kann man die spiele geniessen, anstatt sie immer wieder mit der alten garde vergleichen zu müssen.
Charles Cecil wäre es heute lieber, er hätte nie gesagt, das point&click segment sei tot. das ist es nämlich keineswegs. vielleicht wächst es nicht mehr, aber es gibt nach wie vor eine treue fangemeinde.
ich freue mich schon total auf "A New Beginning". gerade Daedalic scheint mehr oder weniger ein garant für gute adventures zu sein.

kein nerd
Beiträge: 1159
Registriert: 06.12.2009 13:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von kein nerd » 22.03.2010 13:41

HanFred hat geschrieben:ich weiss nicht, warum immer wieder der spruch kommt, das genre sei tot. dabei gab's gerade in letzter zeit einige gute adventures. allen voran:

- The Whispered World
- Edna Bricht Aus
- Machinarium
- The Book Of Unwritten Tales
- The Lost Crown

die fand ich allesamt genial und locker auf einer ebene mit den alten klassikern. alle sind auf ihre weise speziell, weil sie liebevoll designed wurden. man muss sich halt bewusst sein, dass adventures nichts grundlegend neues mehr sind. wenn man das einmal akzeptiert hat, kann man die spiele geniessen, anstatt sie immer wieder mit der alten garde vergleichen zu müssen.
Charles Cecil wäre es heute lieber, er hätte nie gesagt, das point&click segment sei tot. das ist es nämlich keineswegs. vielleicht wächst es nicht mehr, aber es gibt nach wie vor eine treue fangemeinde.
ich freue mich schon total auf "A New Beginning". gerade Daedalic scheint mehr oder weniger ein garant für gute adventures zu sein.
Ich hoffe so sehr das du Recht behälst. Ok die von dir erwähnten Spiele sind gut aber ich finde sie nicht wirklich überragend. Aber die Hoffnung stirbt ja zuletzt. :-)
Make Games and Love! Not WAR! :-) PS3 oder 360? Egal! Ich hab euch beide lieb! :-)

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3671
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Mindflare » 22.03.2010 13:44

Die Monkey Island Episoden von Telltale sind auch nicht schlecht. Auch wenn die Optik eine andere ist (die mir auch nicht so gefällt), so sind doch Rätsel und Dialoge genau so herrlich abgedreht wie damals (TM).

Wie HanFred schon aufzählte, gibt es auch eine Unmenge guter P&C Adventures aus den letzten Jahren. Tunguska fand ich auch unterhaltsam. Dann gibt es ja auch noch Runaway. Da find ich die Rätsel teilweise ziemlich blöd, die Geschichte ist aber nett erzählt.
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

kein nerd
Beiträge: 1159
Registriert: 06.12.2009 13:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von kein nerd » 22.03.2010 13:47

Mindflare hat geschrieben:Die Monkey Island Episoden von Telltale sind auch nicht schlecht. Auch wenn die Optik eine andere ist (die mir auch nicht so gefällt), so sind doch Rätsel und Dialoge genau so herrlich abgedreht wie damals (TM).

Wie HanFred schon aufzählte, gibt es auch eine Unmenge guter P&C Adventures aus den letzten Jahren. Tunguska fand ich auch unterhaltsam. Dann gibt es ja auch noch Runaway. Da find ich die Rätsel teilweise ziemlich blöd, die Geschichte ist aber nett erzählt.
Runaway...interessant...ich persönlich fand teil 1 richtig gut. Teil 2 und 3...naja kann man getrost unter den Tisch fallen lassen. Leider...:-(
Make Games and Love! Not WAR! :-) PS3 oder 360? Egal! Ich hab euch beide lieb! :-)

Benutzeravatar
Scorpyfizzle
Beiträge: 1528
Registriert: 10.09.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Scorpyfizzle » 22.03.2010 14:00

Die einzigen Adventures, die mich überhaupt interessieren, sind welche mit viel humor ( z.b. Monkey Island), alle anderen interessieren mich nicht die bohne :|
Bild

Benutzeravatar
chotwm1
Beiträge: 2823
Registriert: 16.02.2009 15:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von chotwm1 » 22.03.2010 14:08

Sam and Max?
Also die Episoden von Telltale...
fand ich eigentlich sehr humorvoll, die Rätsel waren ab und zu schon ziemlich fordernd,was will man mehr? :P

Benutzeravatar
RuNN!nG J!m
Beiträge: 8110
Registriert: 27.10.2008 11:48
Persönliche Nachricht:

Beitrag von RuNN!nG J!m » 22.03.2010 15:38

Dass das Genre tot ist,würde ich nicht sagen.
In letzter Zeit kamen eigentlich recht viele Adventures raus, die was taugen (nur halt nich für jeden).

Das Problem (für mich) ist nur,dass mich die meisten davon nicht interessieren.
Die ganzen humorvollen Adventures packen mich nicht mehr so richtig, sodass ich nach kurzer Zeit was anderes Spiele.

Ich spiel lieber ernstere Adventures, wie Baphomets Fluch, Black Mirror, Geheimakte Tunguska oder Still Life.
Die Spiele konnten mich stundenlang fesseln ohne langweilig zu werden.
Baphomets Fluch (vor allem der 1.) hatte die perfekte Mischung aus Humor und Spannung.Bei Black Mirror war die Atmosphäre sehr gut und die Rätsel 'ne harte Nuss (ohne Lösung durchgespielt.Wo ist mein Orden?^^).
Beim 2.Teil fehlt leider beides,was es für mich nur durchschnitt werden lässt.
Ab und zu kommt dann mal ein Adventure,das meine Erwartungen erfüllen kann.
Erst vor 3 Jahren (?) kam Overclocked^^

Ich warte grad sehnsüchtigst auf "Alter Ego",welches am 26. erscheint.
Vielleicht wird das ja mal was ordentliches :)
guiden170881 hat geschrieben:Runaway...interessant...ich persönlich fand teil 1 richtig gut. Teil 2 und 3...naja kann man getrost unter den Tisch fallen lassen. Leider...:-(
Geht mir genauso.
Den 2 fand ich auch nicht mehr so interessant.
Den dritten hab ich nur kurz angespielt.

Benutzeravatar
Gamer King
Beiträge: 1117
Registriert: 25.01.2010 13:18
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Gamer King » 22.03.2010 19:40

Mir fallen gerade keine coolen Titel ein aber es gab damals auf jeden Fall Klassiker die ich stundenlang gespielt habe. :D

kein nerd
Beiträge: 1159
Registriert: 06.12.2009 13:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von kein nerd » 22.03.2010 19:49

Gamer King hat geschrieben:Mir fallen gerade keine coolen Titel ein aber es gab damals auf jeden Fall Klassiker die ich stundenlang gespielt habe. :D
Vielleicht sind es auch immer die mit den alten Spielen verbundenen Erinnerungen an "damals". Egal welches Spiel und welches Genre...irgendwie verbinde ich auch mit den Spielen die gute alte Zeit. Die Jugendzeit in der man noch keine Sorgen hatte. ;-)

Und da kommen grad so Spiele wie "Indiana Jones und die Suche nach Atlantis" oder "Day of Tentacle". Da war ich *grübel* um die 13Jahre alt und ich habe diese Spiele geliebt. Später kamen dann noch "Discworld 2" und die ersten beiden "Baphomets Fluch" teile. Allerdings muss ich auch sagen das mich seid ca. 2 jahren kein Adventure wirklich mehr anhebt. Die letzten Adventures die mich wirklich am PC gefesselt haben waren "Black Mirror(teil 1)" und "Geheimakte Tunguska". Danach kam nix...Nachfolger zu Spielen wie die oben genannten inklusive Runaway 2 und 3 waren naja eher ernüchternd. Leider...
Make Games and Love! Not WAR! :-) PS3 oder 360? Egal! Ich hab euch beide lieb! :-)

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von crewmate » 22.03.2010 19:59

guiden170881 hat geschrieben:
Gamer King hat geschrieben:Mir fallen gerade keine coolen Titel ein aber es gab damals auf jeden Fall Klassiker die ich stundenlang gespielt habe. :D
Vielleicht sind es auch immer die mit den alten Spielen verbundenen Erinnerungen an "damals". Egal welches Spiel und welches Genre...irgendwie verbinde ich auch mit den Spielen die gute alte Zeit. Die Jugendzeit in der man noch keine Sorgen hatte. ;-)
Du hast heute einen völlig anderen Blick auf Spiele.
Zum einen weil du damals jünger warst, wie alt weiß ich natürlich nicht,
zum anderen weil du kaum Möglichkeiten hattest, dich zu informieren.
In den 90ern war das Internet noch in den Kinderschuhen, da blieben nur Freunde und Zeitschriften.
Wie die zu Zeiten von DoT und Fate of Atlantis waren, keine Ahnung. (die Magazine, nicht die Freunde :D )
Und so hast du einen Nostalgischen, undifferenzierten Blick auf damals.
Denn es gab auch einiges an Schrott, eine AVGN Episode reicht,
um das einzushehen, was für Beta-Version damals released wurden.
Auch im Adventurebereich! Lucas Arts und Sierra waren nur immer eine sichere Bank, wie heute Bioware oder eben Daedalic.

Ich glaube, du willst nicht wirklich einen neuen Kracher,
sondern nur das Gefühl von damsl, als du jünger warst.
5 cent bitte :ugly:
Bild
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

kein nerd
Beiträge: 1159
Registriert: 06.12.2009 13:45
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von kein nerd » 22.03.2010 20:09

@crewmate

Teilweise geb ich dir da sogar recht. Allerdings waren Black Mirror (teil 1) und "Geheim Akte Tunguska" für mich auch hammer Adventures die mich an den PC gefesselt haben(beide Titel sind ja nun noch nicht sooooo alt). Allerdings wars das auch...danach kam irgendwie nix mehr was mich echt umgehauen hat. Dazu kommt dann noch das ie NAchfolger zu wirklich grossen Titeln wie die oben genannten leider echt fürn A... sind. Dies gilt übrigens auch für die Nachfolger von "Runaway".
"Baphomets Fluch" ist für mich seid der "neuen" 3D grafik gestorben.
Make Games and Love! Not WAR! :-) PS3 oder 360? Egal! Ich hab euch beide lieb! :-)

Benutzeravatar
crewmate
Beiträge: 18865
Registriert: 29.05.2007 15:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von crewmate » 22.03.2010 20:23

Ich hate wieder bock auf das Lucy Bild. ^^

qppropo baphomets fluch:
http://www.brokensword25.com/spiel/story.htm

Ich würd gerne noch nen Fanspiel Thread machen, aber nicht mehr heute
PSNID/NINID/Steam: crewmate
Xbox: cordia96

Benutzeravatar
Adreena
Beiträge: 98
Registriert: 02.01.2010 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Adreena » 22.03.2010 20:55

Es schien recht tot zu sein, nachdem unter anderem Lucas Arts damit begann, das Augenmerk auf andere Genre zu legen. Da gabs irgendwie ein wenig Katerstimmung nach grandiosen Titeln wie den Tentakeln, Indy oder Grim Fandango (*seufz* ich liebe es!)

Mittlerweile hat man aber schon das Gefühl, als sei das Genre gerade in Europa recht beliebt, da gab es in den letzten Jahren einige schöne Titel.

Mein erstes PC- Spiel war Fate of Atlantis, daher werde ich diesem Bereich der Spielewelt immer treu ergeben sein, also hoffen wir mal, dass Entwickler wie King Art und Daedalic gut durch die Wirtschaftskrise gekommen sind.
Zumindest erstere haben ja zum Glück ein neues zu Hause für das Vieh gefunden. :)

Benutzeravatar
Mindflare
Beiträge: 3671
Registriert: 26.09.2008 10:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Mindflare » 23.03.2010 00:27

Crewmate hat geschrieben:Ich hate wieder bock auf das Lucy Bild. ^^

qppropo baphomets fluch:
http://www.brokensword25.com/spiel/story.htm

Ich würd gerne noch nen Fanspiel Thread machen, aber nicht mehr heute
Jau, mach den mal!
BS 2.5 war eine ganz große Sache. EIn Fanprojekt, dass teilweise die offiziellen Sprecher an Bord hatte. Wirklich empfehlenswert!


Hätte außer mir eigentlich noch jemand Lust auf ein neues Video-Adventure? Also irgendwas im Stile von Gabriel Knight 2 oder Phantasmagoria.
Only the wittless one seeks wit,
where none ist writ
Bild
Bild

Gesperrt