Seite 2 von 3

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 20:26
von 4P|IEP
Phantasmagoria hatte aber coole Splatterszenen :D

Ja... und mehr gutes fällt mir wirklich nicht ein, was ich über das Spiel schreiben kann, haha.

edit: Gabriel Knight fand ich grottenlangweilig. (Wahrscheinlich, weil ich als Kind nicht weit kam, hehe)
Da ich diese Games aber nur als kleiner Schlumpf gespielt habe, kann ich sowieso nicht viel drüber sagen. Die humorvollen Adventures sind da eher mein Fachgebiet. Ich muss wie gesagt meine Finger an I have no mouth but I must scream bekommen. Und dann werde ich berichten :D

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 21:14
von Suppression
IEP hat geschrieben:Phantasmagoria hatte aber coole Splatterszenen :D

Ja... und mehr gutes fällt mir wirklich nicht ein, was ich über das Spiel schreiben kann, haha.

edit: Gabriel Knight fand ich grottenlangweilig. (Wahrscheinlich, weil ich als Kind nicht weit kam, hehe)
Da ich diese Games aber nur als kleiner Schlumpf gespielt habe, kann ich sowieso nicht viel drüber sagen. Die humorvollen Adventures sind da eher mein Fachgebiet. Ich muss wie gesagt meine Finger an I have no mouth but I must scream bekommen. Und dann werde ich berichten :D
Es heißt "I have no mouth, and I must scream", hör auf, das falsch zu schreiben, wenn ich es dir richtig vorgebe :boxen:

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 21:21
von HanFred
So vieles vergessen... und einiges muss ich auch noch nachholen ("Sanitarium" vor allem). Und "Ihnmaims" werde ich mir auch irgendwann noch einmal holen, davon hatte ich früher nur die deutsche Version gespielt, die man nur als zuerstückelt bezeichnen kann (da fehlt ein spielbarer Charakter komplett).
"Prisoner of Ice"... natürlich, Lovecraft. "Shadow of the Comet" gab's auch noch, aber ich weiss nicht ob das Bumi gefallen würde. Das habe ich selber nie zu Ende geschafft. Die "Gabriel Knight" Reihe hatte ich sogar letzten Herbst nochmal bei GoG gekauft (zusammen mit der "AitD"-Trilogie). "Gray Matter", auch von Jane Jensen, kam da leider nicht ran, aber schlecht fand ich's nicht.
"Das Geheimnis der Druiden" habe ich definitiv irgendwann gespielt, aber viel ist nicht hängen geblieben. Ich meine, dass ich es ganz gut fand, ist halt auch schon eine Weile her.
Die Sherlock Holmes Spiele haben mir grösstenteils gut gefallen, gruslig ist natürlich vor allem "Die Spur der Erwachten". Technisch naja, es gab aber wohl mal ein Grafikupdate. Man darf nicht das Niveau von "Testament of Sherlock Holmes" erwarten. Den Teil mit Arsène Lupin fand ich langweilig und "Sherlock Holmes jagt Jack The Ripper" sauschwer, aber wiederum sehr gelungen. Es gibt auch ältere SH-Games, teilweise gut, teilweise weniger.

"The Raven" gefällt mir sehr gut, allerdings habe ich erst die erste Episode gespielt (weil ich viel zuviele Games gleichzeitig spiele) und gruslig war die in keinster Weise. Agatha Christie mässig halt, sehr viele Befragungen, Ermittlungsarbeit etc. Man spielt quasi Hercule Poirot, der anders heisst und Schweizer statt Belgier ist, Christie selbst ist unter einem Pseudonym ebenfalls dabei. Etwas linear und etwas buggy war's leider, aber optisch toll und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Sehr empfehlenswert.

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 21:25
von Captain Mumpitz
Suppression hat geschrieben: Gabriel Knight
Prisoner of Ice
Gabriel Knight ging damals leider komplett an mir vorbei. Zu der Zeit hab ich noch keine Spiele selbst gekauft, sondern war mehrheitlich darauf angewiesen, was mein Vater so nach Hause brachte ^^ Als Teil 3 dann rauskam, war das 3D und mit unsäglicher Steuerung - und ohne Vorkenntnisse der vorangegangenen Teile sah ich auch keinen Sinn darin ^^

Und Gray Matter hingegen fand ich furchtbar öde, das hab ich nach rund 2 Stunden wieder deinstalliert. Keine Ahnung, mir hat einfach der Stil nicht gefallen und ich fand bereits den Einstieg recht langatmig inszeniert und ohne einen Aufhänger der mich auch wirklich gleich packen konnte.

Von Prisoner of Ice seh ich mir grad ein Playthrough auf youtube an und glaube nicht, dass es meins wär. Ich kann mit Lovecraft leider nicht sonderlich viel anfangen. All diese Fischmonster usw., das löst bei mir keinen Horror aus, ich finds nur doof :ugly:

Von Anna hab ich vorhin grad mal die Demo angespielt - gefiel mir in Sachen Rätsel nicht :( Die Atmosphäre hingegen war eigentlich ganz nett!


Und danke Hanfi, für die Infos zu Druiden, Holmes und Raven :Daumenlinks:

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 21:35
von Suppression
Captain Mumpitz hat geschrieben:[

Ich kann mit Lovecraft leider nicht sonderlich viel anfangen. All diese Fischmonster usw., das löst bei mir keinen Horror aus, ich finds nur doof :ugly:
:angst:

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 21:40
von Captain Mumpitz
Suppression hat geschrieben:
Captain Mumpitz hat geschrieben: Ich kann mit Lovecraft leider nicht sonderlich viel anfangen. All diese Fischmonster usw., das löst bei mir keinen Horror aus, ich finds nur doof :ugly:
:angst:
Ja, hier scheiden sich definitiv die Geister. Aber ich hab schon Filme gesehen (nein, keiner davon war wirklich gut), Bücher gelesen und Hörspiele per Kopfhörer mitverfolgt - es ist wirklich nicht meins, ich kann Lovecraft nichts abgewinnen ^^
Mein letzter Versuch war "Schatten über Innsmouth". Ich fands wirklich so richtig langweilig :ugly:

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 21:55
von HanFred
Captain Mumpitz hat geschrieben: Gabriel Knight ging damals leider komplett an mir vorbei. Zu der Zeit hab ich noch keine Spiele selbst gekauft, sondern war mehrheitlich darauf angewiesen, was mein Vater so nach Hause brachte ^^ Als Teil 3 dann rauskam, war das 3D und mit unsäglicher Steuerung - und ohne Vorkenntnisse der vorangegangenen Teile sah ich auch keinen Sinn darin ^^
Hässlich war Teil 3 auch, wie so viele alte 3D-Spiele. Ich meine, dass er damals bereits nicht mehr auf der Höhe der Zeit war. Dafür hat Tim Curry Gabriel vertont, das ist schon was tolles. Die Musik hat mir in allen Teilen und auch in Gray Matter ausserordentlich gut gefallen.
Teil 1 ist noch oldschool p&c, Teil 2 ist im Prinzip ein FMV-Spiel, das sich allerdings fast gleich wie ein klassisches p&c-Game spielt. Okkulte Themen, erst Voodoo, dann Werwölfe und am Ende Vampire. Verwoben mit realer Geschichte und Mythen/Sagen. Muss man halt mögen, genau wie den überheblichen Macho Gabriel, den man sich auch unbedingt in Originalton geben muss. :lol:
Vorkenntnisse hättest du nicht wirklich gebraucht, aber den Einstieg fand ich in allen Teilen nicht so einfach. Die Spiele an sich sind es ebensowenig und Teil 3 ist stellenweise bockschwer. Wie auch so einige andere Sierra-Spiele.

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 22:00
von Captain Mumpitz
HanFred hat geschrieben:stellenweise bockschwer. Wie auch so einige andere Sierra-Spiele.
Oh ja. Ich erinner mich da gerne an Kings Quest 7 (den einzigen Teil den ich gespielt hab) und Woodruff and the shnibble of Azimuth. Letzteres war absolut genialst-abgedreht, aber so was von schwer teilweise. Alter...

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 22:04
von Suppression
Und KQ7 und Woodruff waren ohne Witz noch die harmloseren Spiele. Gerade die Serien, Kings Quest 1-6, Space Quest 1-5, Larry 1-6, die waren alle so bumsschwer und stellenweise unfair, da man heftigst steckenbleiben konnte. Das war schon unerträglich frustrierend. Wobei Larry 6 keine Sackgassen mehr hatte, glaube ich, aber Ihr wisst ja, was ich meine ;)

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 22:39
von 4P|IEP
Suppression hat geschrieben:
IEP hat geschrieben:Phantasmagoria hatte aber coole Splatterszenen :D

Ja... und mehr gutes fällt mir wirklich nicht ein, was ich über das Spiel schreiben kann, haha.

edit: Gabriel Knight fand ich grottenlangweilig. (Wahrscheinlich, weil ich als Kind nicht weit kam, hehe)
Da ich diese Games aber nur als kleiner Schlumpf gespielt habe, kann ich sowieso nicht viel drüber sagen. Die humorvollen Adventures sind da eher mein Fachgebiet. Ich muss wie gesagt meine Finger an I have no mouth but I must scream bekommen. Und dann werde ich berichten :D
Es heißt "I have no mouth, and I must scream", hör auf, das falsch zu schreiben, wenn ich es dir richtig vorgebe :boxen:
I have no mouth, and I must scream. Muss ich mir merken. Ich habe vor Jahren mal ein paar Beiträge dazu in irgendeinem Forum gesehen und mir den Namen dann schon eingeprägt. Also den falschen. Liegt also nicht unbedingt daran, dass ich es bei dir falsch gelesen habe, sondern dass ich es einfach nicht wirklich bis zu Ende gelesen habe und... peinlicherweise immer wieder das Falsche geschrieben habe.

Trotzdem danke für den Tipp. Und für's richtigstellen ;)

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 26.09.2013 23:47
von Captain Mumpitz
Suppression hat geschrieben:Larry 1-6
Also Larry 6 fand ich nicht mehr so wild. Schwer, ja, aber nicht unlösbar... War mein erstes Larry Spiel (und nebst Teil 7 auch mein einziges), aber ich bin ja auch noch ned sooooo alt ^^

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 29.09.2013 19:58
von crewmate
Werd mal konkreter, was du eigentlich willst. Die alten Cthulu Adventures wollte ich auch schon empfehlen, wie Shadow of the Comet.

Und die kostenlosen RPG Maker Adventures wie TAUT?

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 29.09.2013 21:28
von Wulgaru
Falls ne PS2 am Start ist, empfehl ich mal Rule of Rose. Das ist zwar eigentlich kein gutes Spiel was das Gameplay angeht, aber es hat eine einzigartig kranke Atmo. Mit bösen Kindern

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 03.10.2013 06:46
von Captain Mumpitz
crewmate hat geschrieben:Werd mal konkreter, was du eigentlich willst.
Atmosphärisch-gruslige Point & Click Adventures im Stile eines Black Mirror oder Still Life. Das wär so in etwa das Ideal..
Und die kostenlosen RPG Maker Adventures wie TAUT?
Gefallen mir leider vom Stil her üüüüberhaupt nicht :|

Re: Gib mir Horror!

Verfasst: 03.10.2013 08:23
von HanFred
Hast du "Yesterday" von Pendulo gespielt? Es ist mehr Okkult als gruslig und äußerst kurz ist es auch. Dafür ist es nicht sehr alt und das Rätseldesign hat mir auch etwas besser gefallen als in früheren Spielen des Studios.
Comicstil halt, typisch Pendulo.