Fifa 12 lohnt es sich?

Der Ball ist rund, die Scheibe ist schnell, der Tritt tut weh!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Gesperrt
Benutzeravatar
Antiheld
Beiträge: 67
Registriert: 12.04.2010 23:20
Persönliche Nachricht:

Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von Antiheld » 25.05.2013 19:11

Hallo,

ich überlege mir eine gebrauchte Version von Fifa 12 zu holen. Ich bin nicht so der große Sportspiel-Fan und habe daher nicht vor Fifa Online zu spielen. Mir hat der Karriere-Modus lediglich immer viel Spaß gemacht (bei Fifa 06 - 08) und das war das einzige was ich abseits von mit Freunden gespielt habe. Für die Semesterferien will ich mir für die PS3 eine gebrauchte Fifa Version kaufen, da die nur ca. 5€ kostet und ich dann ein wenig den Karriere-Modus spielen kann. Der fehlende Online-Pass ist mir also egal.
Spricht außer dem fehlenden Pass und der fehlenden Community sonst was dagegen wenn ich nur offline spielen will?

Ich will mir das ganze für die PS3 holen.

Benutzeravatar
Feralus
Beiträge: 3263
Registriert: 04.08.2007 06:17
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von Feralus » 26.05.2013 00:33

Kannste schon machen
[img]http://www10.pic-upload.de/09.02.12/mul9vsy3kdyb.jpg[/img]


positiv @ seite 114 ; 156 ; 161 ; 170; 224; 249;

Element40
Beiträge: 32
Registriert: 24.06.2013 22:07
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von Element40 » 24.06.2013 23:47

Mache es, mann... Klingt wie Spaß...

0micha0
Beiträge: 10
Registriert: 27.06.2013 16:15
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von 0micha0 » 12.07.2013 16:55

Ja kannst du machen :)

marvel111
Beiträge: 6
Registriert: 29.08.2013 11:24
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von marvel111 » 29.08.2013 11:41

mach essss :lol:

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von mr. mojo risin » 29.08.2013 16:53

mal ne andere frage - kann mir hier einer von den fifa-erfahrenen klipp und klar sagen, ob sich die ki der teamkollegen in fifa 12 oder 13 wesentlich (!) verbessert hat, im vergleich zu fifa 10?

denn in fifa 10 kommt mir das alles wie ein schlechter scherz vor. die leute laufen gerne mal nicht mit, noch viel lieber laufen sie sich nicht frei, sondern immer dorthin, wo sie von einem oder zwei gegnern gedeckt sind.
die idioten sprinten sinnlos bällen hinterher und machen so gerne mal aus ner ecke für mich nen abstoß für den gegner, ohne dass ich sie stoppen könnte. gleiches spiel an meinem strafraum: schon oft haben teamkollegen dem gegner auf die art und weise ne ecke geschenkt, obwohls abstoß für mich gegeben hätte - und obwohl die den marker überm kopp haben, habe ich null (!) möglichkeiten, einzugreifen.

was mich auch ankotzt, ist das verhalten bei gegnerischen eckbällen bzw generell in der verteidigung. wie oft habe ich es erlebt, dass da zwei, drei leute sich gegenseitig auf den füßen stehen im eigenen strafraum (!), sich am besten auch noch gegenseitig zu fall bringen oder pässe, die ich aus dem strafraum raus spielen möchte, abblocken.

auch die ballannahme kriegen teils nicht mal messi, xavi und co hin, ohne den ball zu verstolpern.

und lauter solche dinger. ich spiele sonst nie fifa, hab vor ner woche mal angefangen - und fluche in jedem spiel lauthals, weil ich nicht fassen kann, dass das die virtualisierung von profisport sein soll. das verblödete verhalten, herum gestolper und unfassbar schlechte stellungsspiel würde nicht mal in der kreisklasse geduldet werden.

also, hat sich da was geändert? denn was die da mit fifa 10 und damit was, 15 jahren fifa von ea sports (?) abgeliefert haben, kann eigentlich nicht wahr sein...

also bitte, sagt mir ob ich fifa 10 getrost verbrennen und auf 12/13 (?) aufrüsten kann, oder ob ich mich nicht weiter mit virtuellem fußball befassen brauche...

Slayback101
Beiträge: 28
Registriert: 10.08.2013 02:32
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von Slayback101 » 05.09.2013 03:16

solltest aber bedenken dass es bei FIFA 12 so was wie eine Gummiband-KI gibt. Das bedeutet, wenn du mehrere Spiele in folge gewinnst, regelt das Programm die nächsten Spiele so dass du mal unentschieden spielst oder gar verlierst. Auch kann es vorkommen dass deine mitspieler absichtlich den ball verstolpern oder nicht zu ihm hinrennen, selbst wenn du den spieler selber steuerst.

Und mit diesem eindrücken steh ich nicht alleine da.

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von mr. mojo risin » 07.09.2013 20:12

joa, ebendies meinte ich ja u.a. auch mit dem obigen posting, welches zugegebenermaßen quasi während eines wutanfalls geschrieben wurde, der durch fifa 10 ausgelöst wurde. ^^

dennoch is meine frage sehr ernst gemeint, denn auch wenn ich durch etwas übung inzwischen überwiegend gewinne, liegt dies leider hauptsächlich daran, dass ich mich auf die ki-routinen eingestellt habe.

naja, ich denke im moment eben darüber nach, zb fifa 13 gebraucht zu kaufen, wenn 14 draußen und 13 deutlich günstiger ist. denn grundsätzlich habe ich wieder lust auf sportspiele bekommen, was jahrelang gar nicht mehr mein fall war.
aber oft genug rege ich mich eben auch über den müll auf, den meine spieler auf dem platz veranstalten.

ich hab ja oben schon ein paar beispiele genannt, aber es gibt noch mehr. gefühlt sogar viel, viel mehr. zb sinnlose rückpässe: ich nehme nach ner flanke/ecke mit nem spieler am strafraumrand den ball an, will ihn zum besser postierten und freien kollegen 2m hinter mir ablegen - und der pass geht richtung mittellinie zum einzigen zurück gebliebenen (wortspiel beabsichtigt) verteidiger. :ugly:

außerdem is mir jetzt schon zwei, drei mal etwas passiert, was nix mit der ki zu tun hat, aber nicht weniger beschissen: manchmal funktioniert während des spiels die start-taste nicht mehr. oO
kann dann eben nicht mehr pausieren und keine auswechselungen etc vornehmen. ist das ein (bekannter?) bug?

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von mr. mojo risin » 10.09.2013 13:40

so, ich wollte die 20€ für fifa 13 dann doch nicht ausgeben, also isses fifa 12 für knapp 5€ geworden. ^^

jetzt bin ich ja mal gespannt, ob die das verblödete stellungsspiel, das unkontrollierte gestolper, das lethargische daneben stehen, die völlig sinnlosen laufwege, die versemmelten schüsschen/ballannahmen/flanken, das unverständliche ineinander-rasseln von teamkollegen usw verbessert haben. :ugly:

ah, und ob der schiri immer noch so träge und stumpf in der gegend rumsteht, dass er in jedem spiel mindestens 2-3x angeschossen wird und so nen pass blockt oder abfälscht...

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Fifa 12 lohnt es sich?

Beitrag von mr. mojo risin » 13.09.2013 20:14

hm hm, es ist in der tat ein bisschen besser geworden. aber es sind dennoch in so gut wie jedem match ki-schwächen zu beobachten, die wahrscheinlich nicht mehr groß auf- oder schwer ins gewicht fallen, wenn man sich drauf eingestellt hat, aber die trotzdem vorhanden sind.

aber ich habe jetzt erst ein paar matches gespielt, von daher erst mal ein vorsichtiges urteil. was ich jedoch schon in diesen wenigen spielen meine, 1-2x beobachtet zu haben, und was hoffentlich bloß zufall war, ist merkwürdiges bzw teils passiveres verhalten der keeper.
in fifa 10 musste man den torhüter eigentlich nicht manuell per dreieck aus dem kasten holen, wenn ein ball infolge eines querpasses durch den 5m-raum kullerte, damit er sich drauf stürzt - hier offenbar schon. ^^

ansonsten sind flanken und eckbälle offenbar deutlich effektiver und führen häufiger zum tor. in fifa 10 waren tore nach ecken relativ selten, nach flanken aus dem spiel heraus noch viel seltener.

edit: noch ein paar veränderungen zu fifa 10.

- die spieler scheinen deutlich schneller erschöpft zu sein. in fifa 10 habe ichs glaube ich nicht ein einziges mal erlebt, dass ein spieler einen schlechteren status als "gelb" hatte, hier habe ich mitte der zweiten halbzeit fast mein gesamtes team (!) auf gelb, und 1-2 davon sogar rot/dunkelorange. ^^

- es ist deutlich schwieriger, die gegnerische mannschaft vom ball zu trennen, wenn die ihn erst mal zirkulieren lässt. kann allerdings auch noch an meiner fehlenden gewöhnung liegen, was die neuen tacklings usw angeht. denn:

- es gibt auf quadrat/schuss ein neues tackling, welches recht effektiv ist. dafür stolpert der spieler oft, wenn man daneben tackelt. ^^
und das klassische tackling auf x/pass ist deutlich weniger effektiv als in fifa 10. es kommt sehr stark auf den optimalen winkel zu ball und gegenspieler an.

- ein kleines detail vielleicht, aber: die schiris scheinen endlich öfter zur seite zu springen und auszuweichen, anstatt sich anschießen zu lassen und so pässe abzublocken oder abzufälschen. und man rennt nicht mehr so oft in die schiris hinein, die in fifa 10 gerne mal stumpf im weg standen, wenn ich im mittelfeld dribbeln wollte. ^^

Gesperrt