Fallout 3 oder New Vegas?

Egal ob westlich oder asiatisch:Hier geht es um Abenteuer!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3397
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von TheLaughingMan » 21.08.2012 16:36

So gelöst das man jederzeit auf Gegner trifft die gerade die richtige Balance zwischen Fairness und Herausforderung bieten? Bei Fallout 2 konnte man am Ende Raider wie Hasen jagen, und wenn man zu früh in die Mienen in der einen Viehzüchtet Stadt ist haben einen die Aliens ohne jede Chance auseinander genommen. In bestimmte Bereiche konnte man gar nicht gehen, weil es unter aller Garantie Random Encounters gab die per One Hit ausschalten konnten. Das Spiel hat schon dafür gesorgt das man alles in einer bestimmten Reihenfolge absolviert hat, obwohl theoretisch die meisten Orte frei zugänglich waren. Das Prinzip ist auch nicht schlecht, passt nur nicht zum Idealbild der absoluten, uneingschränkten Freiheit. Bei Might & Magic war es doch wohl auch so das zu starke Gegner als natürliche Barrieren fungiert haben.

Benutzeravatar
_Semper_
Beiträge: 1425
Registriert: 06.10.2009 15:06
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von _Semper_ » 21.08.2012 16:48

PixelMurder hat geschrieben:Ich spreche zum Beispiel von den Geist-Gegnern in Dead Money, die alle viel zu einfach waren.
ich find's witzig, wie wir von angeblicher unfähigkeit des verständnisses obsidians der leveled lists zu schwachen gegnern abdriften... auf den punkt, dass es in f3 absolut N U L L fordernde gegner gab, gehst du erst gar nich ein. auf deine scriptkenntnisse kann ich wiederum nich eingehen, da du weder eine komplexe mod oder gar eine total conversion vorzuweisen hast. 'n paar actor effects, rezepte oder ai-packages scripten kann wohl jeder, von daher is das keine grundlage, sich über andere zu belustigen.
PixelMurder hat geschrieben:Und du bist sicher, dass die Story für Freunde von Fallout geschrieben wurden und nicht eher für solche von Asterix und Obelix?
hast du eigentlich die motivation hinter der gruppierung verstanden? wie und warum edward zum caesar wurde? warum sie sich so kleiden? das sind übrigens keine strapse und strumpfhosen... von fallout kennst du im grunde bloß den mist, den beth verzapft hat, der im besten fall in keinem zusammenhang und ansonsten konträr zur lore steht.

im grunde wäre ja dann alles geklärt.

PixelMurder
Beiträge: 1256
Registriert: 07.06.2010 15:31
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von PixelMurder » 21.08.2012 17:41

Und du meinst tatsächlich, dass du die Fähigkeiten mitbringst, meinen Overhaul und meine Script-Kenntnisse zu bewerten? Dazu auch noch, ohne ihn jemals in FO3Edit angesehen oder gar gezockt zu haben?
Interessiert mich nicht die Bohne, was Fallout 1 und 2 für eine Lore hatten. Um zum Foren-Thema zurück zu kommen und für mich die Diskussion zu beenden: NV ist für mich schlechter als Fallout 3.
Bild

Armin
Beiträge: 2667
Registriert: 30.01.2003 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von Armin » 21.08.2012 18:07

TheLaughingMan hat geschrieben:So gelöst das man jederzeit auf Gegner trifft die gerade die richtige Balance zwischen Fairness und Herausforderung bieten?
Nee zum Glueck nicht, sonst waerens ja echt langweilige Spiele gewesen. Wenn man bei diesen RPGs herumreist, bekommt man auch wirklich was zu sehen, nicht den levelgescaleten Einheitsbrei.
Da lohnt es sich noch den Charakter zu leveln, damit man spaeter Raider wie die Hasen jagen kann und gegen die Aliens, die einen am Anfang vermoebeln, eine Chance hat.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 4344
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von MikeimInternet » 21.08.2012 19:56

So,das war ne Session wie schon lange nicht mehr,aber irgendwie hatte ich gerade Lust und auch Zeit,die Add-Ons durchzuspielen.Und nach dem enttäuschendem Dead Money wollte ich einfach noch etwas besseres sehen.
Viel besser wurde es allerdings nicht,aber immerhin etwas.

Mein Fazit:

Dead Money:

Fing ungewöhnlich düster und auch atmosphärisch an,was ich erst noch als positiv empfand,doch so richtig gut wurde es nie ,eher schlechter...und am Ende noch ziemlich stressig. 5.5/10

Old World Blues:

Ansprechendere Umgebung und teilweise recht witzig.Zwar viel Sammelei,jedoch trotzdem besser als Dead Money.Hier kann man ausserdem ne gute und "lustige" Rüstung finden und mindestens noch eine richtig gute Nahkampfwaffe(Da stolpert man quasi drüber). 7/10

Honest Hearts:

ebfls. ansprechende Umgebung,sehr weitläufiges Areal(Grand Canyon)Schöne Abwechslung im Vergleich zu OWB.Story ok.Nichts weltbewegendes mitgenommen. 7/10

und zuletzt,

Lonesome Road(Mein Favorit)

Ja,obwohl dieses Add-On komplett linear ist und somit eigentlich konträr zu dem steht ,was ein RPG sonst ausmacht,nämlich Bewegungsfreiheit,hatte ich nach dem offenen Honest Hearts genau hierauf Lust.Ich fand es zudem atmosphärisch und hatte Lust alles abzusuchen,nach guten Gegenständen und neuen Waffen etc.
Und genau das gab es hier auch.Mehr als in allen anderen Add-Ons.Richtig gute neue Waffen und auch neue Perks!Hier lohnte es sich mal die Augen offen zu halten.
Ausserdem kann man Lonesome Road nochmal als sagen wir mal zweiten Abschluss bezeichnen,da man am Ende nochmal die Möglichkeit hat auf die Spielwelt einfluss zu nehmen.
Hat mir am meisten Spaß gemacht. 8/10

Da ich die Hauptstory bereits vor 2 Jahren durch hatte,werde ich jetzt mit den neuen fetten Waffen nach New Vegas reisen und dort alles in Schutt und Asche legen! :lol:
Nein ,nur Spass,aber jucken tuts schon...

Ach ja,da dieser Thread ja ein Vergleichsthread ist:
Auch bei den Add-Ons denke ich hat Fallout 3 in der Summe knapp die Nase vorn.

Benutzeravatar
oppenheimer
Beiträge: 2488
Registriert: 02.04.2011 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von oppenheimer » 22.08.2012 13:23

Ich fand die DLCs, sowohl von FO3 als auch von NV, absolut ausnahmslos scheiße, insbesondere Honest Hearts und Lonesome Road.
Abgesehen davon, dass der ach so legendäre J. Graham eigentlich nur ein nichtssagender, blasser 08/15-Charakter und der Kurier-Typ nur ein mit scheinbar bedeutungsschwangeren Worthülsen um sich werfender Irrer war: Das Schnellreisesystem! Da spawnt man einfach so in ne Gruppe von Todeskrallen. Instant Ableben. Wer winkt sowas durch?

Benutzeravatar
Bedameister
Beiträge: 19413
Registriert: 22.02.2009 20:25
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von Bedameister » 11.10.2012 16:36

So hab mir jetzt nach langem warten auch endlich New Vegas gekauft gehabt. Mit dem Hauptspiel bin ich mitlerweile schon durch (werd allerdings noch alle Enden spielen, das von Ceaser geht leider nichmehr, da werd ich nochmal von vorne anfangen müssen).
Schwer zu sagen ob nun F3 oder NV besser waren. Irgendwie haben beide Sachen besser gemacht aber auch schlechter. Und bei F3 war es natürlich alles komplett neu für mich und irgendwie aufregender. Bei NV war halt vieles schon altbekannt. Dadurch konnte man allerdings das spiel besser durchplanen weil man halt schon wusste welche perks jetzt sinnvoll sind und wie man die Fähigkeiten skillt etc.
Was an NV für mich so anders war als bei F3 war irgendwie, dass man nicht so überfordert ist. Bei Fallout 3 hatte ich das Gefühl man wurde mit Quests nur so überhäuft und nach wenigen Stunden hatte man schon so viel Waffen und Munition war eh immer mehr als genug da. Auch fand ich Fallout 3 sehr viel leichter.
Bei New Vegas hab ich immernoch nich so viel Munition wie ich eigentlich gern hätte. Und habe ich vor kurzem erst den Fatman gefunden (ok kurz darauf schon gleich den 2.) aber bei F3 hatte man den ja eigentlich schon nach kurzem. Und Munition findet man dafür ja auch fast keine. Auch mit Quests spart NV leider etwas. Auch ist die Map nich so groß, ich hab mitlerweile schon alle Orte entdeckt, fand das doch etwas zu wenig. Hätte gerne weiter die Mojave durchstreift.

Bin grad beim ersten DLC Dead Money und naja dazu brauch ich wohl nix sagen, einfach nur scheiße. So ein Rotz, das ist echt unglaublich. Hab mitlerweile auf Sehr leicht umgestellt und rushe jetzt einfach nurnoch zum Ende durch, damit es endlich vorbei ist. Die anderen DLCs sind hoffentlich besser :|

Benutzeravatar
porii
Beiträge: 2750
Registriert: 17.09.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von porii » 11.10.2012 18:35

Dead Money war der größte Rotz der mir je unter gekommen ist. Dieses ständig piepende Halsband hat mich unendlich aufgeregt und ich war froh das ich endlich durch war. Sammel aber am besten soviele von den Sierra Made Chips wie du kannst und wenn du Strom in dem Casino da hast, erspiel soviele Chips wies geht. Hatte soviele, das ich 100 Super Stimpaks mir davon kaufen konnte.

Aber die anderen DLC's sind soweit solide und machen Spaß. Einer fehlt mir noch, aber den werd ich noch in Angriff nehmen.

Benutzeravatar
adventureFAN
Beiträge: 6851
Registriert: 13.04.2011 16:57
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von adventureFAN » 19.10.2012 12:44

Besonders "Old World Blues" ist meiner Meinung nach dem Oblivion-DLC "Shivering Isles" die beste DLC, welche Bethseda bisher gemacht hat.

Und ich finde das Fallout 3 und auch New Vegas seine Vor- und Nachteile haben.
Schlußendlich wird man eh beide spielen, wenn einem die Welt von Fallout zusagt. Egal ob man mit New Vegas beginnt oder mit Fallout 3.
Bild

Benutzeravatar
Bedameister
Beiträge: 19413
Registriert: 22.02.2009 20:25
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von Bedameister » 19.10.2012 19:34

adventureFAN hat geschrieben:Besonders "Old World Blues" ist meiner Meinung nach dem Oblivion-DLC "Shivering Isles" die beste DLC, welche Bethseda bisher gemacht hat.

Und ich finde das Fallout 3 und auch New Vegas seine Vor- und Nachteile haben.
Schlußendlich wird man eh beide spielen, wenn einem die Welt von Fallout zusagt. Egal ob man mit New Vegas beginnt oder mit Fallout 3.

Bei Old World Blues bin ich gerade und ich finde es wirklich klasse. Dead Money war echt irgendwie ne Qual. Am Ende im Kasino wars ok da fast keine Gegner mehr kamen.
OWB ist echt witzig und skurril. Ich meine alleine Muggy und der Toaster :lol: Auch die Map is groß und es gibt viel zu entdecken. Geile neue Items und Extras. Das einzige was etwas nervt ist, dass es mMn zu viele Gegner gibt. Und vor allem die Lobomiten mit ner Buschbüchse machen echt so ultra viel Damage. Bin in letzter Zeit echt viel gestorben. Und die Gegner tauchen meistens einfach plötzlich vor einem auf, einfach aus dem Nichts. Aber trotzdem sehr gut.
Bin jetzt Level 44, ich befürchte ich werd sogar vorm letzten DLC leider schon den Level max erreichen, aber egal, is auf jedenfall schon viel besser als nur die 30 Level bei F3

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3397
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von TheLaughingMan » 17.11.2012 17:32

Hab mir NV jetzt nochmal für den PC geholt, und man merkt halt immer wieder das solche Spiele den letzten Schliff erst du die Community kriegen. Vor allem langsameres Leveling macht viel aus, so kann man wenigstens mal seine Quests abarbeiten ohne vor den DLC`s bereits Maximallevel zu haben. Von der hübscheren Grafik und dem besser ausgewogenen Schwierigkeitsgrad ganz zu schweigen.

Yano
Beiträge: 136
Registriert: 01.12.2011 23:39
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von Yano » 21.10.2013 06:23

Kann man inzwischen eigentlich New Vegas gefahrlos auf der PS3 spielen, oder ist es trotz diverser Patches immer noch eine Farce?

Benutzeravatar
oppenheimer
Beiträge: 2488
Registriert: 02.04.2011 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von oppenheimer » 02.11.2013 19:52

Späte Antwort, aber: Es ist immer noch ein ganz schlechter Scherz.
Das Ding kann im Prinzip jederzeit einfrieren, egal, ob der Spielstand frisch ist oder schon hundert Stunden auf dem Buckel hat.
Das Autosave-System versagt auch schon mal gerne. Die Performance ist sensationell; hin und wieder kann man ohne ersichtlichen Grund Bildraten von ca. 20 frames/Minute bestaunen. Dann ist NV in der Regel auch kurz davor, abzuschmieren.
Die PC-Version war schon relativ instabil, aber von der PS3-Fassung kann ich nur dringendst abraten.

Benutzeravatar
bentrion
Beiträge: 253
Registriert: 17.09.2012 13:30
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von bentrion » 28.12.2013 16:23

Fallout 3 -> nettes RPG, vergleichbar mit Endzeit TES
Fallout NV -> komplexes RPG ala DnD Games BG und Co.

Persönliche Meinung: NV, weil jede Entscheidung einfach spürbar ist und jede Textauswahl einfach zum anderen Ziel führt. In FO3 merkt man einfach, dass egal ob man 1, 2, oder 3 bei einem Gespräch wählt, die Antwort, die dann folgt, scheint einfach für jede Auswahl zu passen, was nach NV (hab ich vorher gespielt) einfach nur billig wirkt.

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 3 oder New Vegas?

Beitrag von unknown_18 » 31.12.2013 09:35

Ich muss NV wirklich langsam mal spielen...aber wie so viele Spiele... zu viel Auswahl an Spielen, die ich noch nicht gespielt habe, aber bereits seit Monaten auf Platte liegen (dank Steam). XD

Das mit der Textauswahl klingt super, das hat mich schon bei F3 genervt, ebenso wie bei Mass Effect. Was nützen mir Antwortmöglichkeiten, wenn am Ende sich doch nichts wirklich ändert. Vor allem nervt es allerdings auch, wenn man die Auswahl hat, aber der Text bei der Auswahl was anderes aussagt wie das was dann danach gesagt wird. Das hab ich leider auch schon oft genug erlebt. Nicht verwechseln mit einem Gesprächsverlauf, der anders verläuft als man zuerst dachte, das war damit nicht gemeint.

Gesperrt