Wann fängt Final Fantasy XIII eigentlich an?

Egal ob westlich oder asiatisch:Hier geht es um Abenteuer!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Gesperrt
Benutzeravatar
Asmilis
Beiträge: 1105
Registriert: 23.01.2008 21:16
Persönliche Nachricht:

Wann fängt Final Fantasy XIII eigentlich an?

Beitrag von Asmilis » 12.11.2010 05:30

Ich bin großer Final Fantasy fan und hab seit nem Monat teil 13 hier, und ich wollte euch mal fragen wann das spiel eigentlich losgeht? Fühlt sich für mich an als wär ich noch in der Einleitung... dabei hab ich etwas über 2 Stunden gespielt. Weder habe ich irgendetwas über das hochleveln gelernt (ich hab nichtmal ein höheres Level erreicht) noch gibt die Story irgendwas her. Hab grade über die "wasauchimmer" gelernt und das Vanille so eine ist und einen aufträge für den Feind? ausführen muss damit sie sich nicht in ein Monster verwandelt und so.
Ich hab irgendwie keinerlei motivation das dingen weiterzuspielen, weil es mich bisher nicht gepackt hat.

Final Fantasy ist das einzige Rollenspiel das ich mag, es ist also auch nicht die fehlende freiheit die mir das Spiel miesmacht, aber nach über 2 stunden möcht ich zumindest mal ne ahnung haben das es auch andere Angriffe als Angriff, Blitz und Handgranate gibt oder irgendein packendes Storyelement serviert bekommen. Wahren die anderen Final Fantasys auch so langsam und ich war nur geduldiger, oder kommt 13 wirklcih so ungewohnt langsam in fahrt wie es sich für mich momentan anfühlt?
A kid? I smoke, I snort. I've killed and robbed. I'm a man. (City of God)

Benutzeravatar
_Petrus_
Beiträge: 454
Registriert: 16.04.2009 19:14
Persönliche Nachricht:

Beitrag von _Petrus_ » 12.11.2010 07:11

Tjoa, ging mir genauso bloß das ichs 10 Stunden ausgehalten hab ...
Aber nach 2 Stunden solltest bald den Punkt erreichen wo zumindest das Kristarium freigeschaltet wird, geht dann aber noch ewig lang bis mal die Paradigmen usw dazukommen.

Wie gesagt ich habs 10 Sunden gespielt, die Story gab ni her, hatte keinen Spaß am Kampfsystem und kam mir vor wie in nem elendig langen Tutorial.
Angeblich wirds nach 25 Stunden oder so (Kapitel 10 glaub ich ) besser, ab da kannst dann auch deine Gruppe frei zusammenstellen.
Bloß wer tut sich dieses spaßfreie Spiel so lang an, hmm Geschmack ist verschieden und so.

Die FF die ich gespielt habe (10+12) waren nicht so zäh muß aber auch sagen ich bin net der größte Fan der über alle Fehler hinwegschauen kann, den 12. Teil hab ich nie beendet weil mir nach 70 Stunden es einfach egal war wie die miese Story endet.
Ich hab in der Gen noch Star Ocean 4 gespielt (besser), Lost Odyssey (viel besser und sehr FF like) und Tales of Vesperia (!!!), grade LO und Tov spielen in ner ganz anderen Liga kann ich sehr empfehlen!

Dir viel Spaß noch und gute Nerven.
11 Positive Flohmarktbewertungen

Benutzeravatar
Pennywise
Beiträge: 5790
Registriert: 08.07.2006 05:50
Persönliche Nachricht:

Re: Wann fängt Final Fantasy XIII eigentlich an?

Beitrag von Pennywise » 12.11.2010 07:36

Asmilis hat geschrieben: Final Fantasy ist das einzige Rollenspiel das ich mag....
Sie Sir haben eindeutig verloren !

Wirklich losgehen tut das Spiel einfach nie könnte man sagen , es bleibt das selbe herum laufen und Videosequenzen schauen bis zum Ende.
Natürlich werden die Möglichkeiten schon größer mit der Zeit und auch die hier schon angesprochene Freie Ebene kommt dazu , die ehrlich gesagt ein Witz ist.


Wenn dich das Spiel jetzt schon nicht packt dann wird es das auch ganz sicher nicht später.
Verkauf es wenn Möglich und Investier wie hier schon Vorgeschlagen in Lost Odyssey oder Tales of Vesperia.

Oder falls du Masochist bist und auf die Volle Packung Klischee stehst nimm Star Ocean :X

Benutzeravatar
_Petrus_
Beiträge: 454
Registriert: 16.04.2009 19:14
Persönliche Nachricht:

Re: Wann fängt Final Fantasy XIII eigentlich an?

Beitrag von _Petrus_ » 12.11.2010 09:42

Pennywise hat geschrieben:
Oder falls du Masochist bist und auf die Volle Packung Klischee stehst nimm Star Ocean :X
Das stimmt wirklich :D , man muß es einfach als Asiagrinder mit gutem Kampf/Craftingsystem hinnehmen und die ganzen Zwischensequenzen kann man ja Gottseidank überspringen...
Aber ist wirklich Geschmackssache ich hab ja nicht umsonst LO und ToV empfohlen :wink: .
11 Positive Flohmarktbewertungen

Benutzeravatar
Danny1981
Beiträge: 1188
Registriert: 08.07.2008 21:48
Persönliche Nachricht:

Re: Wann fängt Final Fantasy XIII eigentlich an?

Beitrag von Danny1981 » 12.11.2010 13:33

Petrus_Done hat geschrieben:
Pennywise hat geschrieben:
Oder falls du Masochist bist und auf die Volle Packung Klischee stehst nimm Star Ocean :X
Das stimmt wirklich :D , man muß es einfach als Asiagrinder mit gutem Kampf/Craftingsystem hinnehmen und die ganzen Zwischensequenzen kann man ja Gottseidank überspringen...
Aber ist wirklich Geschmackssache ich hab ja nicht umsonst LO und ToV empfohlen :wink: .
SO4 war klasse! Fand den übertrieben kitschigen Stil richtig gut, auch wenn ich es sonst ernster mag.

Zu FF XIII.... verkauf das Spiel. Ich bin RIESEN FF-Fan und hab den Teil seit Monaten nicht zuende gespielt, obwohl ich im letzten Kapitel bin. Ich quäl mich alle paar Wochen mal einen Savepunkt weiterzukommen in dieser grottig designten Welt, aber dann reichts mir auch schon wieder.

furchtbares Spiel.... an SO4 hatte ich RICHTIG und zwar RICHTIG meinen Spass ^^
IAMENEMY

https://www.facebook.com/iamenemyOFFICIAL

REAL Melodic-Deathmetal

Last.fm profile : http://www.lastfm.de/music/IAMENEMY

Benutzeravatar
Asmilis
Beiträge: 1105
Registriert: 23.01.2008 21:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Asmilis » 12.11.2010 18:14

Es ist nur wie gesagt wirklich so das ich Rollenspiele eigentlich gar nicht mag.
Ich mochter Final fantasy immer wegen der unnatürlichen Charactäre, den schlechten Dialogen, der großartigen Music, der fantastischen Grafik und den wunderschön gestalteten Welten und der dramatischen Geschichte, und immer wenn ich ein Final Fantasy zum 2ten mal spiele nutze ich gar codes um direckt beim höchsten Level mit allen angriffen anzufangen, weil mich das hochleveln usw eigentlich nicht interessiert.
Deswegen war ich auch nie von der richtung die teil 13 mit der fehlenden Freiheit einschlug abgeschreckt (ich begrüßte sie aber auch nicht!! Bitte jagt mich nicht mit Fackeln und Mistgabeln aus dem Forum)
Aber selbst für meine niedrigen Aqnsprüche ist dieses Final Fantasy bisher zu wenig. Ich wollt wirklich nur wissen ob da vieleicht langsam mal mehr kommt.
Aber vielen Dank für eure vorschläge. The Last Guardian werd ich vieleicht mal austesten.
A kid? I smoke, I snort. I've killed and robbed. I'm a man. (City of God)

Benutzeravatar
JesusOfCool
Beiträge: 33269
Registriert: 27.11.2009 09:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von JesusOfCool » 12.11.2010 18:22

die meisten dieser punkte findest aber wohl in fast jedem jrpg wieder ;)

Benutzeravatar
Asmilis
Beiträge: 1105
Registriert: 23.01.2008 21:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Asmilis » 12.11.2010 18:40

JesusOfCool hat geschrieben:die meisten dieser punkte findest aber wohl in fast jedem jrpg wieder ;)
Oh ok. Ausser Final Fantasy hab ich bisher eigentlich nur Secret of Mana und Chrono Trigger gespielt und da war ich 8 oder so. Vieleicht sollt ich wirklich mal in ein paar andere hineinschauen.
A kid? I smoke, I snort. I've killed and robbed. I'm a man. (City of God)

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11521
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Xris » 12.11.2010 19:02

Nein. Diese Punkte findet man nur in jenen JRPG's wieder, die auch für die Masse im Westen zumutbar sind. Dazu zählt natürlich auch The Last Remnant. Spiele die lediglich im Bezug auf die Storyline interessant sind, ansonsten auf simples Gameplay setzen und im Design zugeständnisse an westliche Spieler machen.

Topic:
Ich fand FFXIII über die gesamte Spielzeit alles andere als gut im Gameplay. Nach ca. 10 Stunden hat man die Kontrolle über das Skillsystem. Da es aber im Vergleich zu den Vorgängern noch simpler ausfällt, bringt das auch nicht unbedingt mehr Anspruch in FFXIII. Die Kämpfe als solches werden erst nach ca. 30 Stunden Spielzeit interessanter, aber nicht wirklich gut. Auf die Dauer ist es recht unmotivierend aus einer Hand voll Taktiken zu wählen und ansonste lediglich X zu drücken.

@TE
Aber im grunde kannst du dir an die eigene Nase fassen, wenn dir das Gameplay von FFXIII nicht gefällt. Denn viele aus der FF Comunity denken ählich wie du. Sie halten Final Fantasy für den heiligen Gral bezgl. JRPG's, halten Storyline für = RPG. Deshalb wird nur nach der nächsten CS gegiert, der Rest kann auch gerne wegfallen und darüber hinaus können die Meisten nichts mit dem Genre anfangen - will ich dir nicht unbedingt in dem Umfang unterstellen, entspricht aber im großen und ganzen dem Klientel. Deshalb wurde Final Fantasy über die Jahre immer leichter. D.h. die logische Konsequenz.
SE hat den Bogen vermutlich in sofern überspannt, als das die Storyline immer noch nicht zu den Teilen vor FFXII aufschliessen kann und das Gameplay vermutlich etwas zu simpel ausgefallen ist.

Benutzeravatar
Asmilis
Beiträge: 1105
Registriert: 23.01.2008 21:16
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Asmilis » 12.11.2010 19:38

Xchris hat geschrieben: @TE
Aber im grunde kannst du dir an die eigene Nase fassen, wenn dir das Gameplay von FFXIII nicht gefällt. Denn viele aus der FF Comunity denken ählich wie du. Sie halten Final Fantasy für den heiligen Gral bezgl. JRPG's, halten Storyline für = RPG. Deshalb wird nur nach der nächsten CS gegiert, der Rest kann auch gerne wegfallen und darüber hinaus können die Meisten nichts mit dem Genre anfangen - will ich dir nicht unbedingt in dem Umfang unterstellen, entspricht aber im großen und ganzen dem Klientel. Deshalb wurde Final Fantasy über die Jahre immer leichter. D.h. die logische Konsequenz.
SE hat den Bogen vermutlich in sofern überspannt, als das die Storyline immer noch nicht zu den Teilen vor FFXII aufschliessen kann und das Gameplay vermutlich etwas zu simpel ausgefallen ist.
Ja ich versteh was du meinst. Mir würd es nicht gefallen wenn meine lieblingsgenres vereinfacht werden um ansprechender für andere zu machen, dabei fühle ich mich als Fan betrogen. Ich geb mir persöhnlich allerdings keine Schuld, ich spiele Final Fantasy seit dem Snes, habe also in keinster Weise die Richtung zu einem einfacheren Final Fantasy beeinflusst. Vor allem war das Spiel ja nie schwer, und auch die unlinearität funktionierte immer gut. Das einzige mal als ich frust empfand war als ich das Schiff der weißen Seeds in FF8 nicht finden konnte.
A kid? I smoke, I snort. I've killed and robbed. I'm a man. (City of God)

Benutzeravatar
Fanta|World
Beiträge: 396
Registriert: 14.02.2009 13:48
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Fanta|World » 12.11.2010 20:21

Das eigentliche Problem an FF13 ist doch, dass das gesamte Spiel um die Storyline herumproduziert wurde und das Ergebnis halt dementsprechend schlecht ist. Ich würde nicht sagen undurchdacht, in manchen Ansätzen ist FF13 sogar gut, nur verfolgt es die nicht.

Und das Schlimmste ist, dass am Ende nicht mal die Story überzeugen kann. Plotholes, Kitsch und Charaktere, die aus älteren Teilen zum größten Teil recycelt worden sind. Und
Spoiler
Show
das Ende ist einfach nur der Tiefpunkt. Ein Happy End auf Kosten der gesamten Logik. Da manövrieren sich die Autoren selbst in eine Zwickmühle hinein, aus der es eigentlich kein freudiges Entrinnen für alle Charaktere geben kann und lösen diesen Konflikt, indem sie alle selbst aufgestellten Regeln ihrer Welt komplett über den Haufen werfen und alles ein überragend gutes Ende nehmen lassen. Natürlich mit dem Fünkchen Tränen-in-den-Augenwinkeln-Drama, als sich Vanille und weißschongarnichtmehrwiesieheißt opfern. Warum auch immer sie das plötzlich können. Keine Ahnung woher die plötzlich ihre Superkräfte nehmen und warum sie die nicht vorher schon eingesetzt haben.

Gesperrt