Final Fantasy - Diskussionsthread zur Serie

Egal ob westlich oder asiatisch:Hier geht es um Abenteuer!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25128
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Final Fantasy - Diskussionsthread zur Serie

Beitrag von Chibiterasu » 06.09.2010 10:22

So, da regelmäßig andere Threads völlig Offtopic mit Diskussionen über diverse Final Fantasies zugespammt werden (konkreter Anlass gerade der hier: http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... &start=375), erstell ich hier einfach mal so einen Thread in dem über die Serie diskutiert werden kann.


Welcher Teil ist der Beste?
Ab wann ging die Serie bergab?
Oder wird sie immer nur besser?
Welche Charaktere sind cool, welche nervig?
Etc.


Die letzte Diskussion kam auf, wegen eines Reviews von Spoony zu FFX.
http://spoonyexperiment.com/2010/03/11/it-begins-again/
Manche geben ihm recht, manche nicht (ich z.B).

Letzter Post:
TRichter hat geschrieben:Ich finde Spoony großartig und seine FF Videos sehr gelungen als auch sehr wahr. FFX ist nun einmal von der Handlung her ein lächerlicher Totalausfall, wie man ihn selbst bei JRPGs selten sieht und auch spielerisch ist FFX nicht so pralle. Die FFs hatten mit Teil 6 einfach ihren Höhepunkt erreicht und danach ging es bergab.
Ich persönlich kann das nicht nachvollziehen, da meiner Meinung nach auch Teil 6 genau so kitschig ist wie viele Teile danach. Durch die fehlenden technischen Möglichkeiten wird das in 2D nicht so ersichtlich aber der teil in 3D wäre schon genauso linear gewesen wie spätere Teile, mit den gleichen Charakterdesigns und schmalzigen Dialogen.
Für mich ist das eine konservative Einstellung.

Benutzeravatar
Marcee0815
Beiträge: 1296
Registriert: 12.07.2009 16:02
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Marcee0815 » 06.09.2010 11:01

Also ich persönlich finde Spoony richtig gut. Gut in manchen Sachen übertreibt er ein wenig, aber nehmen wir doch mal die aktuelle Folge seines Reviews von FF10.

Der Switch von der Eisregion zur Wüste, keine Ahnung ob er da was verschweigt aber ansonsten einfach nur wtf oO

Richtig lachen musste ich tatsächlich bei Wakkas Aufmunterung: Boom Haha, Fantastic Festival Fireworks.^^


Zu seinem Review zu FF 8. Da kreidet er ja fast durchgehend das Draw System an, damit hat er auch einfach Recht das war richtig beschissen. Das war auch ein Grund warum ich es nich durchgespielt habe.

Von allen von mir gespielten FFs sind mir 7 + 9 vom Spielsystem am liebsten und haben mir Spaß gemacht. FF 10 hab ich noch nicht weit genug gespielt um es abschließend beurteilen zu können, aber mir gefällt das Kampfsystem.... Im Gegensatz zu dem aus 13 grrrrrr.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25128
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 06.09.2010 11:33

Es gibt so einen Switch zwischen einem Eissee und einer Wüste ja. Ich glaub aber es gibt einen Grund weshalb alles eingefroren ist - kann den aber nicht mehr nennen (oder war das in XII??).

Außerdem weiß man ja nie was da für Strecken dazwischen liegen. Klar ist es etwas nervig für die Atmosphäre aber diese krassen Übergänge zwischen Gebieten sind in so vielen Spielen (und vor allem JRPGs vorhanden).

Und wenn man sich in entsprechend hohen Gebieten befindet, gibt es auch bei uns schnelle Übergänge von Eisregionen zu Halbwüsten am Fuß der Berge, also wayne.

Wie schon in dem anderen Thread gesagt, ich finde nicht das Spoony grundsätzlich falsch liegt mit seiner Kritik, aber die Gewichtung halte ich für so bescheuert überzogen, dass ich ihn nicht ernstnehmen kann (...dazu ist er mir einfach grundsätzlich unsympathisch und ich finde die Witze nicht lustig...).

Auch bei FFVIII und dem Draw System hat er total recht. Das hat mir das Spiel auch etwas versaut und ich habe es seither nicht nochmal anrühren wollen. Trotzdem wird es durch ständiges Wiederholen nicht wahrer oder lustiger.

Ok, Tidus ist scheiße und das Draw System ist scheiße. Dafür brauch ich selbst wenn ich es ausführen würde jeweils 2 Minuten. Seine stundenlangen genervten Monologe zu den Spielen verleihen seinen Argumenten eher weniger als mehr Gewicht.

Bizkinho
Beiträge: 16
Registriert: 28.08.2010 16:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Bizkinho » 06.09.2010 11:59

Bin im Allgemeinen von Final Fantasy Begeistert habe so gut wie alle Teile der Hauptserie gezockt. Meiner Meinung nach waren die höhepunkte 7 und 10 da anderen waren nur ein ganz klein wenig schlechter. Bei 12 war ich skeptisch hat mich aber in nachhinein sehr überzeugt. Aber mal ehrlich 13 war jetzt kein schlechtes spiel aber es hat mich schon sehr enttäuscht.

Zu Linear, Das Kampfsystem war kacke und die kack beschwörungen.

Ich weiß nicht ob ich der einzige bin aber ich möchte wieder ein FF so wie es bis 10 war. Rundenbasierte Kämpfe, Zufallskämpfe, Tausende Sidequest und ne große Weltkarte zum erkunden. Misch stören all die dinger die bei den alten FF bemängelt werden garnicht. und die dinge die meistens geändert wurden haben es meistens verschlimmbessert.

Ich vermisse diese Zeit.

Benutzeravatar
Marcee0815
Beiträge: 1296
Registriert: 12.07.2009 16:02
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Marcee0815 » 06.09.2010 12:04

Horror Kid hat geschrieben:Es gibt so einen Switch zwischen einem Eissee und einer Wüste ja. Ich glaub aber es gibt einen Grund weshalb alles eingefroren ist - kann den aber nicht mehr nennen (oder war das in XII??).
Spoiler
Show
Naja laut dem Video, sind sie in dieser Eiswüste und stürzen in die Tiefe. Dort warten sie darauf das sich yuma vom Sturz erholt, sin schaut vorbei und sprüht mit seinem Toxin rum. Alle fallen in Ohnmacht und Tidus wacht in der Wüste auf. Wenn das wirklich so ist, ist das wirklich ein wtf moment.
Horror Kid hat geschrieben: Außerdem weiß man ja nie was da für Strecken dazwischen liegen. Klar ist es etwas nervig für die Atmosphäre aber diese krassen Übergänge zwischen Gebieten sind in so vielen Spielen (und vor allem JRPGs vorhanden).

Und wenn man sich in entsprechend hohen Gebieten befindet, gibt es auch bei uns schnelle Übergänge von Eisregionen zu Halbwüsten am Fuß der Berge, also wayne.

Wie schon in dem anderen Thread gesagt, ich finde nicht das Spoony grundsätzlich falsch liegt mit seiner Kritik, aber die Gewichtung halte ich für so bescheuert überzogen, dass ich ihn nicht ernstnehmen kann (...dazu ist er mir einfach grundsätzlich unsympathisch und ich finde die Witze nicht lustig...).

Auch bei FFVIII und dem Draw System hat er total recht. Das hat mir das Spiel auch etwas versaut und ich habe es seither nicht nochmal anrühren wollen. Trotzdem wird es durch ständiges Wiederholen nicht wahrer oder lustiger.

Ok, Tidus ist scheiße und das Draw System ist scheiße. Dafür brauch ich selbst wenn ich es ausführen würde jeweils 2 Minuten. Seine stundenlangen genervten Monologe zu den Spielen verleihen seinen Argumenten eher weniger als mehr Gewicht.
Über Witze kann man sich natürlich streiten. Klar könnte er das auch in 5 Minuten abhaken aber gerade dieses Überspitze gefällt mir.
Ich kann aber auch nachvollziehen wenn jemand mit seinem Humor nicht zurecht kommt.

Gruß

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41092
Registriert: 18.03.2009 15:38
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Levi  » 06.09.2010 12:23

Bizkinho hat geschrieben: Ich weiß nicht ob ich der einzige bin aber ich möchte wieder ein FF so wie es bis 10 war. [...] Tausende Sidequest und ne große Weltkarte zum erkunden.
Wait WhoOt ...


btw .. auch ich kann nichts mit Spoony anfangen ... in meinen augen einfach unlustig ... nicht dass er nicht recht haben würde, mit dem was er sagt .... aber die art und weise spricht mich überhaupt nicht an....
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25128
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 06.09.2010 14:11

Marcee0815 hat geschrieben:
Horror Kid hat geschrieben:Es gibt so einen Switch zwischen einem Eissee und einer Wüste ja. Ich glaub aber es gibt einen Grund weshalb alles eingefroren ist - kann den aber nicht mehr nennen (oder war das in XII??).
Spoiler
Show
Naja laut dem Video, sind sie in dieser Eiswüste und stürzen in die Tiefe. Dort warten sie darauf das sich yuma vom Sturz erholt, sin schaut vorbei und sprüht mit seinem Toxin rum. Alle fallen in Ohnmacht und Tidus wacht in der Wüste auf. Wenn das wirklich so ist, ist das wirklich ein wtf moment.
Hab im Guide nachgesehen:
Spoiler
Show
Ja, es ist so aber sie waren eben wegen dem Toxin in Ohnmacht gefallen und wurden durch die Flut auf die Bikanelinsel (anderes Ende der Weltkarte) geworfen - oder Sin hat sie eben dort aktiv hingebracht, weil er zum Teil ja eben auch der Vater von Tidus ist
Ich mein, ich versteh wie man sich an solchen nur halblogischen Details stören kann, ich versteh aber nicht wieso man dann Fantasy-Spiele spielt :wink:

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27114
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 06.09.2010 17:11

Gute Idee dieser Thread. Meinen Hasspost auf FFX habe ich nochmal zurückgestellt. Der lässt sich zu leicht auseinander nehmen so unsachlich wie er daherkommt.

Benutzeravatar
johndoe869725
Beiträge: 26147
Registriert: 29.04.2007 03:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe869725 » 06.09.2010 18:26

Wulgaru hat geschrieben:Gute Idee dieser Thread. Meinen Hasspost auf FFX habe ich nochmal zurückgestellt. Der lässt sich zu leicht auseinander nehmen so unsachlich wie er daherkommt.
Dümmer als das Spiel kann er nicht sein.

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4360
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Blood-Beryl » 06.09.2010 19:08

TRichter hat geschrieben:
Wulgaru hat geschrieben:Gute Idee dieser Thread. Meinen Hasspost auf FFX habe ich nochmal zurückgestellt. Der lässt sich zu leicht auseinander nehmen so unsachlich wie er daherkommt.
Dümmer als das Spiel kann er nicht sein.
Oh Mann....

Wieso ist die Story denn bitte lächerlich?
An einigen Stellen reichlich kitschig, klar, aber ich finde sie sogar ganz gut. Läuft natürlich im Endeffekt wieder auf "Rette die Welt!" hinaus, aber das ist ungefähr in jedem (J)RPG so.
Ich kanns ja auch nachvollziehen wenn man nicht auf die Romantik stehen sollte, aber "lächerlich" oder "dumm" finde ich bei so einer wirklich gelungenen Story einfach unangebracht.
Ich fand die Geschehnisse um Sin, Tidus Herkunft und die Reise von Yuna jedenfalls sehr schön.
Most Wanted: Zeit


Benutzeravatar
johndoe869725
Beiträge: 26147
Registriert: 29.04.2007 03:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe869725 » 06.09.2010 19:20

@ Blood-Beryl

Wo soll ich anfangen? Beim völlig lächerlichen Schurken, der ohne Zweifel einer der schwächsten Antagonisten der Videospielgeschichte ist? Bei den unzähligen Plotholes? Den unsympathischen Charakteren, die dazu noch ohne Ausnahme absurd dumm sind? Den lächerlichen Dialogen, die Kojima Niveau erreichen? Oder der dämlichen Aneinanderreihung von Ereignissen, ohne dass man irgendeine Entwicklung erkennen kann?

Sicher ist die Idee mit der Herkunft von Tidus nicht dumm, aber Ideen liegen auf der Straße und eine Idee ist schlicht und ergreifend nichts wert, wenn sie nicht gescheit umgesetzt wird.

Benutzeravatar
Blood-Beryl
Beiträge: 4360
Registriert: 14.03.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Blood-Beryl » 06.09.2010 19:39

Mmh, dann begründe doch mal bitte warum Seymour so lächerlich ist und nenn mir ein paar Plotholes.

Ne Diskussion über die Chars würde wohl eh zu nichts führen, da dass ja mal wieder mit rein subjektiven Vorlieben zusammenhängt (ich hab den Großteil von ihnen gemocht).
Aber trotzdem...würde ich schon gerne wissen warum Auron und Lulu denn so dumm sind. :?

Die Dialoge hatten sicherlich Aussetzer, aber auf permanentem Tiefflug waren die jetzt nun wirklich nicht (es sei denn natürlich man konzentriert sich auf die verkorksten Untertitel...).
Most Wanted: Zeit


Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27114
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 06.09.2010 19:50

Okay, ich merke das ich tatsächlich nicht in der Lage bin einen vollständigen und zusammenhängenden Text bezüglich FFX zu schreiben. Fangen wir doch einfach mal mit einem Einzelelement an:
Dem Hauptcharakter! Ja ich weiß Tidus mögen wir nicht, wir haben es begriffen aber HALT STOP!
Das ist tatsächlich annähernd elementar.

Tidus ist im Grunde ein klassischer Held wie er in vielen Geschichten anzutreffen ist. Der Vollidiotenjerkheld mit der großen Klappe oder wie ich es mittlerweile nenne Shia LaBeouf-Verschnitt.
Was haben diese Helden an sich und warum verwendet man dieses nervige Charakterkonstrukt?
a) Identifikation.
Mit einem fehlerbehafteten Vollidioten der sich in seiner eigenen Welt nicht zurechtfindet kann sich jedermann identifizieren. Wir lernen die Welt quasi durch die Augen eines ständige blöde Frage stellenden Helden kennen. (das spricht übrigens auch Spoony an).
b) Charakterentwicklung
Simpel erklärt: Ein Vollidiot hat jedes Potential sich weiterzuentwickeln, vom Bauer zum König, vom Tellerwäscher zum Millionär. Für RPGs exzellent geeignet.
c) Humor
Vollidioten sind mitunter witzig.

So, das ist im Grunde die Kern-Konzeption von Helden wie Tidus. Das Problem:
Er schafft es nicht auch nur eines dieser Kriterien zu erfüllen (kann ich gerne auf Anfrage dann auch im Detail erläutern, Spoony macht es wie Horror bemerkt aber schon recht ausführlich). Er erreicht zumindest bei mir nur eines: Fremdschämen. Und das in einem so großem Maße, dass mir so gut wie jede Szene die irgendetwas mit ihm zu tun hat, nahezu körperliche Schmerzen bereitet. Wieder ein Problem:
Er ist ja der Held. Ich muss mit ihm klarkommen...und ganz ehrlich...es geht nicht. Es ist unerträglich.

Es gibt übrigens ein exzellentes Gegenbeispiel von einem Spiel, welches die Charakterkonstellation von FFX quasi geklaut hat (wenn auch nicht direkt den Plot), diese aber um Welten besser umsetzt.
Vielleicht weiß ja schon einer was ich meine. Ich nenne das Spiel dann in meinem zweitem Post zu den Nebencharakteren. :wink:

Edit:
Achja, es soll sich bitte niemand durch meine Posts über dieses Spiel angegriffen fühlen, ich habe gerade mal wieder selber bemerkt das ich es nicht vollständig rational behandeln kann, also alles locker nehmen :wink:

Benutzeravatar
johndoe869725
Beiträge: 26147
Registriert: 29.04.2007 03:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von johndoe869725 » 06.09.2010 20:00

@ Blood-Beryl

Seymour: Neben dem Aussehen ist es das ganze Auftreten, das niemals bedrohlich wirkt, dazu kommt überhaupt keine Motivation (er ist ja nicht mal einfach nur irre, wie Kefka) und außerdem erreicht er gar nichts.

Chars: Keiner erkennt, das Seymour böse ist, alle nehmen Tidus sofort ernst (Auron ist hier entschuldigt), außer Tidus und Rikku denkt keiner auch nur eine Sekunde über Alternativen zu Yunas ursprünglichen Plan nach. Warum sendet Yuna Seymour nicht einfach beim ersten Mal? Die Party wäre sicher stark genug, um die Guados kurz aufzuhalten. Gerade Auron sollte dringend darauf bestehen.

Plotholes: Das ganze Blitzball Turnier (woher kommen die Monster? Wieso ist Waka so ein guter Spieler? Warum ist der Superstar der Zanarkand Apes in so vielen Belangen so absurd schlecht?)

Die Teleportation nach der Geschichte unter dem See und wieso ist da unter dem See überhaupt was? Es wird nie erklärt, warum da eine Stadt ist, in der man atmen kann.

Überhaupt atmen, wieso können manche Chars unter Wasser atmen und andere nicht?

Was soll das mit der Hochzeit von Seymour und Yuna? Interessiert es in der angeblich technikfeindlichen (Blitzball!!!!) Welt niemanden, dass schwer bewaffente Roboter die Hochzeit des Jahrhunderts bewachen?

Wieso hakt Tidus nicht nach, als Rikku in die Party kommt? Immerhin hat sie zwei Minuten vorher versucht, Yuna zu entführen. Überhaupt scheint es niemanden zu stören, dass die aus dem Nichts in die Ränge der Wächter aufgenommen wird (das gehört auch wieder zu Dummheit). usw.


Dazu kommt übrigens noch ein mieses Balancing (was allerdings nicht so FF untypisch ist) und der bis dato schwächste Soundtrack seid FF IV.

Edit: Und mies geschrieben:

http://www.youtube.com/watch?v=-5FTJxfV3pc

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25128
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 06.09.2010 20:19

@ Wulgaru:

Ich spiel eigentlich alle JRPGs nicht so, dass ich mich mit dem Helden identifiziere, mach ich generell selten bei Spielen maximal bei westlichen RPGs mit Charaktererschaffung oder bei Thief (weil Garretts zynischer Humor stark auf meiner Wellenlänge liegt).

Ich verhalte mich da wie ein Schauspieler der eine Rolle spielt. Und wenn die Rolle nunmal ein blöd grinsender Blödsack ist, dann ist das eben so. Ich verfolge lieber das Geschehen aus einer Beobachterposition und sehe Tidus auch nicht als den Helden sondern wenn dann die ganze Gruppe.

Daher häng ich mich an diesen Sachen auch einfach gar nicht auf.


@ TRichter:
Seymour ist ja nur ein Wiedersacher (wie Cifer in VIII) und nicht das Böse schlechthin. Das Böse ist Sin (bzw. Yu Yevon und den finde ich durchaus bedrohlich.

Dass keiner der Charaktere erkennt das Seymour böse ist, ist ein klassischer Effekt wie im Film. Dort weiß man doch auch häufig nach 2 Sekunden Close-Up wer welche Ziele verfolgt aber die betroffenen nicht. Könnte man besser machen klar.

Auch dass die Leibwächter nicht über einen Alternativplan nachdenken, sollte klar sein, schließlich wird es seit Jahrhunderten so gemacht und sie haben sich auf die Aufgabe vorbereitet.

Deine anderen Punkte sind sicherlich berechtigt, ich glaube aber, dass man in beinahe jedem FF oder Fantasyspiel Logikfehler dieser Skala finden würde.

Das nächste Mal schau ich bei FFVI ganz genau hin :wink:

Gesperrt