Community Choice Awards 2018

Hier geht es um Spieldesign oder Game Studies, Philosophie oder Genres!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12176
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von LePie » 08.12.2018 16:19

---------------------------------------------------------
Kategorie: Gurke des Jahres
---------------------------------------------------------
Bless Online

Ein weiterer Rant wäre an dieser Stelle wohl unnötig, nur folgendes könnt man mitgeben: Wir mögen ja bisweilen nicht wenig über Blizz, YoshiP, Arenanet , Bungie und co. schimpfen, aber wenn man sich mal ansieht, mit was für einer inkompetenten Schludrigkeit so einige ihrer Nebenbuhler es sich erdreisten, um unsere Zahlungsbereitschaft und Spielzeit zu bitten, dann lernt man die Arbeit ersterer doch gleich etwas mehr zu schätzen ...

---------------------------------------------------------
Kategorie: Größte Enttäuschung
---------------------------------------------------------
Eureka (aus FFXIV)

... jedenfalls so lange, bis dann Content wieder dieser abgeliefert wird: Lange angekündigt, oft verschoben, vielfach gehypet, und hinterher war's doch nur stumpfsinnigste Beschäftigungstherapie aus der untersten Asiagrindhölle inklusive massiver Frameratedrops sobald sich mal wieder sämtliche Spieler einer Instanz um denselben Fateboss scharen. Völlig behämmerte Designfehlentscheidungen der Sorte "wir patchen Ausweichen für Mobs wieder rein, aber ohne den Spielern ihre Präzision zum sicheren Treffen wiederzugeben" sind natürlich auch mit dabei. Ich hoffe inständig, dass sich dieser Murks mit Stormblood auch erledigt und in Shadowbringers nicht mehr weitergeführt oder gar ausgebaut wird.

---------------------------------------------------------
Kategorie: Bestes Intro
---------------------------------------------------------
Torment: Tides of Numenera

Für RPG-Liebhaber alter Schule kommt folgendes wahrscheinlich einem Sakrileg gleich: Nein, langwieriges Attributeverteilen vor dem Spielstart find ich eigentlich nicht so pralle, da von mir als Spieler erwartet wird, zig langfristige Entscheidungen zu treffen, jedoch ohne zu wissen, wie sich diese innerhalb des Spiels überhaupt auswirken bzw. spielen.
In dem Sinne finde ich Torments Ansatz, den Spieler quasi als komplett unbeschriebenes Blatt Hals über Kopf in eine mysteriöse und nicht mal eben so anhand drölfzigtausendfach erlebter Fantasy RPG Tropes (Fürst der Finsternis mit Weltherrschaftsambitionen bedroht friedfertige Lande, du bist der Chosen One™, yadda yadda, ihr wisst was ich meine) zu werfen, durchaus interessant - auch wenn ausschweifende Cinematics, Eye Candy und co. fehlen mögen.

---------------------------------------------------------
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9066
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von Raskir » 08.12.2018 16:21

Cool rege Beteiligung. Bin noch in der stadt unterwegs kann daher nicht viel machen. Möchte nur kurz hinweisen: wenn möglich, möglichst spiele wählen die man selber gespielt hat. Falls es da kein passendes spiel gab was ihr in dem jahr gezockt habt, macht nichts , einfach auslassen :)

Wäre ja schade wenn man ein Spiel aufgrund von Meinungen anderer bewertet. Übrigens, kleiner Kategorie Spoiler. Bezüglich pr und sowas, gibt es eigene awards :D

Ist kein need jetzt eure wahlen zu ändern, nur ein Vorschlag wie ihr da rangehen könntet. Ach ja, Änderungen eures votings ist natürlich möglich solange es im Zeitraum liegt :D

Edit
War übrigens auf die gurke bezogen. Enttäuschung kann ja jeder anders empfinden aus unterschiedlichen Gründen und von verschiedenen Richtungen

Edit2
Ach was rede ich da. Hier gehts um Spaß und das hier ist ein gurken award. Was mach ich mir da bitte für einen kopf. Gurke...
Habe nichts gesagt xD
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2516
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von zappaisticated » 08.12.2018 18:20

_yollum_ hat geschrieben:
08.12.2018 15:25
Das dürfte nach vielen, vielen Jahren mein erster Post hier im Forum sein. Ich finde eure Idee super und mache sehr gerne mit 8)
[…]
Hey, vielen Dank :D ...und herzlich Willkommen bei den Foristen 8)
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5026
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von sabienchen » 08.12.2018 20:32

---------------------------------------------------------
Kategorie: Gurke des Jahres
---------------------------------------------------------
FallOut76

nicht gespielt.. aber von dem was ich so gesehen, habe verdient es das allemal.


---------------------------------------------------------
Kategorie: Größte Enttäuschung
---------------------------------------------------------
Spyro Trilogy

...Weil auf der Disc nur der einser ist.
War bekannt, und ist Activision.. kann also auch nur schwer sagen es war eine "Entäuschung"..
Nur ich bin dennoch entäuscht, dass es so ist.. Basta!

---------------------------------------------------------
Kategorie: Bestes Intro
---------------------------------------------------------
Detroit: Become Human

...ich spiele eigentlich nicht für Story, und skippe Cutscenes...
Daher die Wahl beinahe per default.


---------------------------------------------------------
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5026
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von sabienchen » 08.12.2018 20:36

rSchreck hat geschrieben:
08.12.2018 05:13
Auch bin ich kein Freund davon, dass die Entscheidung im Zweifel von euch getroffen wird.
Ein "Münzwurf" .. und auf eure "Ehrlichkeit" vertrauen wäre mir lieber.
Bin mir grad nicht sicher wie und was du meinst, aber wir wollen alles so transparent wie möglich halten. Diskussionen sind jederzeit willkommen und auch erwünscht. Sollte es dennoch zu solcherlei Entscheidungen kommen, würden wir das dann auch öffentlich erklären und klären.
s. Ablauf Wahl

Code: Alles auswählen

 Sollte es aber nicht überschaubar sein,
 oder ein Sieger gar nicht ermittelbar sein (bei einigen Kategorien wird das wohl passieren), 
 würden wir stellvertretend einen oder mehrere Sieger küren. 
Das "WIR" liest sich in dem Zusammenhang weniger nach "alle Mitforisten" sondern, als "ihr beide"
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2516
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von zappaisticated » 08.12.2018 21:03

Erstmal find ich's dufte, dass du mitmachst :Daumenrechts:

Und auf deinen Einwand bezogen:
sabienchen hat geschrieben:
08.12.2018 20:36
[…]
Das "WIR" liest sich in dem Zusammenhang weniger nach "alle Mitforisten" sondern, als "ihr beide"
Wir (Raskir und MeinerEiner) werden die Wahlen mit dem größten Respekt behandeln, das kann ich (respektive Wir) versprechen. Darüber hinaus bleibt meine Ursprungs-Antwort weiterhin bestehen:
Diskussionen sind jederzeit willkommen und auch erwünscht. Sollte es dennoch zu solcherlei Entscheidungen kommen, würden wir das dann auch öffentlich erklären und klären.
Und Raskir hat das grundlegende Prinzip sehr schön zusammengefasst:
Und vor allem, es ist eigentlich egal welches Spiel welche Preise abräumt. Wir hoffen dass die eigentlichen Sieger die Stimmung und der Meinungsaustausch werden und das man einzigartige Erlebnisse untereinander teilt :)
Zusammen Spaß haben steht auf dem Programm.
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Benutzeravatar
kurimuzon aidoru
Beiträge: 2496
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von kurimuzon aidoru » 08.12.2018 21:09

sabienchen hat geschrieben:
08.12.2018 20:32
...Weil auf der Disc nur der einser ist.
War bekannt, und ist Activision.. kann also auch nur schwer sagen es war eine "Entäuschung"..
Nur ich bin dennoch entäuscht, dass es so ist.. Basta!
Stimmt so übrigens nicht ganz. Auf der Disc ist der 1. Teil komplett vorhanden, aber auch einige Level vom 2. und 3. Teil. Wenn die Patches noch nicht installiert sind, wird das so auch im Menü angezeigt.

------------------------------------------------------

Gleich am Anfang Kategorien, bei denen ich mich persönlich sehr schwer tue. ;)

Kategorie: Bestes Intro
Da bin ich ganz ehrlich und muss sagen, dass es dieses Jahr eigentlich kein Spiel gab, wo ich irgendwie von Anfang an begeistert war, zumindest bei dem bekannteren Zeug, welches ich gespielt habe, wie Detroit: Become Human, Guacamelee! 2 oder Spider-Man (da wäre der Anfang eher ein Anti-Beispiel).
Dann gibt es da aber überraschenderweise ein kleineres Spiel, wo der Anfang mich begeistert hat, da er einfach perfekt meinen Humor getroffen hat: Punch Line.
Punch Line ist eine VN vom Macher der Zero Escape-Reihe mit einem etwas skurrileren Weltuntergangsszenario (kurz: Wenn der Protagonist zu oft/zu lange Höschen zieht, schlägt ein Asteroid ein und löscht alles Leben aus). Wobei ich dazu sagen muss, dass das Intro der Visual Novel 1:1 den ersten paar Minuten des Animes entspricht. Aber es war auf jeden Fall ein guter Einstieg für eine überraschend unterhaltsame Novel. :D

---------------------------------------------------------
Punch Line
---------------------------------------------------------


Kategorie: Größte Enttäuschung
Hier gibt es diverse Spiele, welche sich um den Platz streiten könnten. Da sind u.a. Iconoclasts, welches zuerst wie ein recht interessantes Metroidvania wirkt, dann aber kurz vor Schluss meine letzte Motivation gekillt hat, da die wirsche Story gespickt mit einigen nervigen Gameplay-Entscheidungen einfach kein Spaß gemacht hat. Oder Ar nosurge, welches ich 2013 gekauft habe und dieses Jahr endlich mal angefangen habe. Super tolles Intro, die grundlegende Story verspricht auch Potenzial, aber bei diesem JRPG habe ich nur ungefähr 20% Kampfzeit und ansonsten 10% Zeit für relevante Story-Dialoge und ansonsten nur unnötiges Allerweltsgeblubber. Aber dann gibt es da noch AER: Memories of Old
Vom Publisher Daedalic als Spiel im Stil von Journey, Abzû und ähnlichen Exploration-Games beworben hat man hier die besondere Fähigkeit, sich in einen Vogel zu verwandeln und die "große" Welt zu erkunden. Nur macht das absolut keinen Spaß, da es kaum interessante Details zu entdecken gibt und die Steuerung ziemlich hölzern ist, was man vor allem bei den viel zu vielen Bodenpassagen, bei denen man vorrangig in Höhlen unterwegs ist, zu spüren bekommt. Persönlich hatte ich irgendwie zu keiner Zeit das Gefühl, den Charakter selbst zu steuern und es wirkte so, als wenn man kein direktes Feedback erhält, wenn man springt oder läuft. Zum Glück habe ich das Spiel als Retail erworben, so dass ich es wieder verkaufen konnte. :D

---------------------------------------------------------
AER: Memories of Old
---------------------------------------------------------


Kategorie: Gurke des Jahres
Es gab einige Spiele, die ich dieses Jahr gespielt habe, die mich in gewissen Aspekten enttäuscht haben oder die ich in Teilaspekten mies fand. Das wohl mieseste Spiel war aber wohl Sir Eatsalot. Bei dem Spiel handelt es sich um einen Puzzle-Platformer, welcher dieses Jahr exklusiv für die Vita veröffentlicht wurde und der einige Mankos hat, welche einzeln gesehen nicht all zu tragisch sind, im Gesamtkontext aber schon ziemlich schwer wiegen und dazu geführt haben, dass dies eines der wenigen Spiele von diesem Jahr ist, wo ich sage, dass ich es definitiv abgebrochen habe und dem Spiel keine zweite Chance gebe. Ein weiteres Spiel wäre eigentlich Swords of Ditto gewesen, wobei es aber wohl diverse Patches gab, die zumindest die Zeitrestriktionen etwas gelockert haben, weshalb ich dem Spiel nochmal eine zweite Chance geben werden.
Aber welche Mankos hat Sir Eatsalot, die es für mich zur Gurke des Jahres machen?
- Der Hauptcharakter bewegt sich sehr langsam fort und hat eine sehr geringe Sprungweite. Es gibt aber einige Abschnitte, wo man sich schnell fortbewegen muss oder wo der Sprung gerade mal so ausreicht, um nicht in den Abgrund zu stürzen, wenn man auf den letzten Drücker springt
- Die sehr subtilen Kämpfe bestehen aus Schlag, Ausweichen, Schlag, Ausweichen, Schlag, Ausweichen...
- Das Spiel hat keine Übersichtskarte, wo man eigentlich ist. Das wäre nicht all zu tragisch, wenn viele Areale nicht einfach gleich aussehen würde und man spätestens nach der zweiten Abzweigung nicht mehr weiß, ob man jetzt im Kreis läuft oder nicht
- Das Spiel muss auf Gedeih jedes noch so unnütze Feature der Vita nutzen. Rückseitentouchpad? Check. Kamera? Check, das Mikrofon wird wenn ich mich recht entsinne, auch genutzt. Ich weiß ja nicht mal, wo das an der Vita ist. Bei Spielen wie Tearaway oder Severed war die Einbindung der Features mMn gut, da es gut zum Konzept passte, aber hier wirkt es teilweise extrem aufgesetzt

Abgebrochen habe ich übrigens an einer Stelle, wo man mit dem Touchscreen Gegner wegwischen muss, während man mit dem
rechten Analogstick der Vita Kreisbewegungen durchführen muss. Jeder, der die Vita mal besessen hat, wird mir sicherlich zustimmen, dass die Analogsticks so schon nicht gerade ideale Bedienung ermöglichen. Aber dann parallel noch den Touchscreen nutzen. Nope, da habe ich keinen Bock drauf.

---------------------------------------------------------
Sir Eatsalot
---------------------------------------------------------
Zuletzt geändert von kurimuzon aidoru am 11.12.2018 09:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5026
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von sabienchen » 08.12.2018 22:32

Crimson Idol hat geschrieben:
08.12.2018 21:09
sabienchen hat geschrieben:
08.12.2018 20:32
...Weil auf der Disc nur der einser ist.
War bekannt, und ist Activision.. kann also auch nur schwer sagen es war eine "Entäuschung"..
Nur ich bin dennoch entäuscht, dass es so ist.. Basta!
Stimmt so übrigens nicht ganz. Auf der Disc ist der 1. Teil komplett vorhanden, aber auch einige Level vom 2. und 3. Teil. Wenn die Patches noch nicht installiert sind, wird das so auch im Menü angezeigt.
..2+3 sind also als "Demo" vorhanden.
Sprich auf der Disc ist nur der einser..:wink:

BTW..Ar nosurge, hast du das physisch und willst es evtl. loswerden?
Fehlt mir als einziges "Retail"-Spiel um mein Vita-US-Exkusiv-set voll zu machen.
(viel kommt ja eh nimmer, und ansonsten fehlt mir nur Siralim, und 2-3 LRG Covervarianten)
Wärst ein richtiges Schatzi. :Häschen:
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9066
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von Raskir » 08.12.2018 23:16

So endlich daheim, war ein langer Tag, aber angenehm. Habe mir sogleich alle Posts durchgelesen. Freut mich, dass hier schon eine rege Beteiligung herrscht und die Meinungen waren interessant zu lesen. Da waren sogar schon einige Spiele dabei die ich gar nicht gekannt habe :) Bin gespannt was die kommenden Kategorien mit sich bringen. Übrigens, wir haben vor die Kategorien mit den Negativerfahrungen relativ zügig abzuhandeln. Insgesamt werden so noch 5-6 davon folgen. Ist das so auch in eurem Sinn, oder sollen wir das lieber verteilen? Also die rein negativen Kategorien, sowas wie Gurke und Enttäuschung halt.

So, jetzt möchte ich aber auch erstmal abstimmen. Und hoffe euch hat der Einstieg gefallen. Wir hoffen uns kontinuierlich steigern zu können. In dem Sinn, hört euch erstmal meine tolle Meinung an ^^


Intro:
Diese Wahl ist mir unglaublich schwer gefallen. Insgesamt gab es genau 3 Spiele die da sehr stark waren. Red dead Redemption 2 konnte ich von den 3en als erstes aussortieren. Das Intro war aber dennoch sehr stark und ist nur aufgrund sehr starker Konkurrenz nicht meine Nummer 1 in der Kategorie.
Die anderen beiden waren noch dichter beieinander. Letzlich musste sich aber auch Into the breach geschlagen geben. Es war aber eine denkbar knappe Entscheidung. Nach einem kurzen Einführungstext geht es direkt zum ersten Konflikt und zum ersten Einsatz. Da wird nicht lang gefackelt, man kommt sofort ins Geschehen und darf sich mit den Mechaniken vertraut machen. Ein wahrer Taktik Hochgenuss wo ich auch schon die ersten 30 Minuten genossen habe. Passend untermalt mit schönem Sound. Nur wenige Spiele konnten mich von Anfang an so neugierig machen. Ich habe mich aber dagegen entschieden, weil auch hier die Konkurrenz sehr stark war und der Einführungstext nicht so spannend sowie das erste Minitutorial nicht ganz so mitreißen konnte. Dennoch, wäre auch ein verdienter Sieger gewesen.
Habe mich dann letzten Endes für God of war entschieden. Das Intro war absolut brillant mit sehr viel Emotion, Aha Effekt, Nostalgie und einer Menge Neugier. Kann mich da eigentlich nur CryTharsis worten anschließen. Allein als er auf seine Bandagen schaute, wie er den markierten Baumstamm voller Trauer musterte oder wie er den gewaltigen Stamm auf seine Schulter hievte als wäre es ein Ast (genialer Zug um zu erinnern, "vergesst nicht, dass ist ein Gott, kein Mensch", ohne es zu sagen) und natürlich die Wechselwirkung zwischen ihm und Atreus. Absolut top. Sehr schwierige Wahl, tut mir Leid um die anderen beiden, insbesondere Into the breach.

Nummer 4 möchte ich aber auch noch nennen, wäre ebenfalls verdient, aber da war das Intro nicht so stark wie der Prolog als solches. A way Out. Tolles Intro, besserer Prolog und insgesamt auch cool

Kategorie: Bestes Intro
---------------------------------------------------------
God of war
---------------------------------------------------------


Auch hier ist mir die Wahl schwer gefallen. Naja bis ich hier den Thread gelesen habe und da wurde mir klar, jup kann nur einen Sieger für mich geben. Habe am Anfang nämlich zwischen Xenoblade Chronicles 2, Mario Tennis Aces und Nobunagas Ambition: Taichi tendiert. Das erste war die größte Enttäuschung der 3, aber die anderen beiden haben den 2018-er Release Bonus. War ein enger Dreikampf, wenngleich keines wirklich schlecht war, aber halt enttäuschend gemessen an meinen Erwartungen.

Aber ich kann mich einfach nur anschließen: Die Enttäuschung des Jahres war Tennis World Tour für mich. Und das ohne es gespielt zu haben. Aber ich habe mich unglaublich auf den Titel gefreut, diese Gen hatte nach über 4 Jahren kein Tennisspiel bekommen. Und dann wurde Tennis World Tour angekündigt. Von den Machern von Top Spin 4. Und es sah richtig gut aus. Wie habe ich mich gefreut, wie habe ich dem entgegengefiebert. Aus einem absoluten Fixkauf, wurde absolute Fassungslosigkeit was aus dem "fertigen" Produkt geworden ist. Das hat mir richtig richtig wehgetan. Ich weiß, gespielt habe ich es nicht aber die Enttäuschung saß unglaublich tief. Aus einem, ich zahle 70 Euro sofort wurde 1 Monat vor Release, ok mal schauen wie es wird, zur Not im Sale. Und daraus wurde, nicht mal geschenkt wandert mir das auf die Platte, viel Erfolg beim Nachfolger, ich bin erstmal raus. Junge das tat weh.
Kategorie: Größte Enttäuschung
---------------------------------------------------------
Tennis World Tour
---------------------------------------------------------


Gurke des Jahres:
Keine Nominierung. Es gab kein Spiel welches ich als wirklich schlecht empfinden würde. Das schlechteste wäre evtl Sherlock Holmes The Devils Daughter gewesen. Aber selbst das war nicht übel sondern immer noch okayish, an manchen stellen sogar recht gut. Aber wären wir in der Schule würde ich sagen, Keiner der anwesenden Schüler ist durchgefallen, alle haben bestanden. In sofern, bin zufrieden dass ich hier niemanden nominieren muss ^^
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5391
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von dx1 » 08.12.2018 23:41

Kategorie: Bestes Intro
---------------------------------------------------------
Kingdom Come: Deliverance
---------------------------------------------------------
Ein Spiel, dessen Marketing es geschafft hat, mich kurz vor der Veröffentlichung neugierig zu machen … Eine Rezension auf 4P und viele Eindrücke von Spielern, welche sagten, dass das ein Spiel für mich sein könnte … Monate später eine Rabattaktion auf GOG und die Möglichkeit, es in Osteuropa zu erwerben … Gekauft!

Obwohl ich den Plot im Dorf schon mehrfach auf Youtube gesehen hatte, war es doch etwas ganz Anderes, selbst zu spielen. Auch bei den anschließenden Ereignissen, die für meinen Geschmack für ein so offenes und immersives Rollenspiel zu sehr Zwischensequenz und festgeschrieben waren, fühlte ich mich wie mittendrin. Nach etwa vier Stunden wurden die Title Credits eingeblendet und mir wurde klar, dass ich gerade nur das Tutorial gespielt hatte. Bild

Kategorie: Größte Enttäuschung
---------------------------------------------------------
Comedy Night
---------------------------------------------------------
Sah bei Call me Kevin soooo lustig aus und als Beifang in einem Bundle hat es quasi nichts gekostet. Nur habe ich leider rund 20 Jahre nach meinen ersten Schritten im Neuland™ keinen Bedarf mehr an Chaträumen, die nur eine begrenzte Zahl an Teilnehmern erlauben (ich bin AOL-Veteran, danke sehr) und Deine-Mutter-ist-fett-Witze fand ich schon davor auf VHS in Eddy Murphys Remake vom Nutty Professor nicht lustig. Der Rest ist Rülpsen, Musik einspielen (wie damals beim CB-Funk), Rülpsen und Rassismus. "Witze" wie auf dem Schulhof (vor dem Stimmbruch) sind auch nach dem achten Bier nicht witzig. Und es wird zuviel gerülpst.

Kategorie: Gurke des Jahres
---------------------------------------------------------
Da fällt mir gar keine ein
---------------------------------------------------------
Als Bundle-, Sale- und Keyshop-Käufer hänge ich grundsätzlich hinter den aktuellen Veröffentlichungen hinterher. Natürlich kaufe ich auch so mal was, was nicht ganz das ist, was ich erwarte, aber echte Gurken waren in diesem Jahr nicht dabei. Ich danke an dieser Stelle für die Erhaltung der Gurke. Polyglotte, zu coole, Denkfaule und solche, die dafür gehalten werden wollen, hätten im Dunstkreis von /r an dieser Stelle die "Kartoffel des Jahres" ausgelobt.

Ich möchte nicht an der Verlosung teilnehmen.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9066
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von Raskir » 09.12.2018 12:04

So. Erstmal einen wunderschönen zweiten Advent zusammen :D

Die nächsten Kategorien sind online, stehen wie immer im zweiten Kommentar. Die neuen Kategorien sind immer die ersten. Bin schon gespannt was da alles kommt. Viel Spaß, ich werde ihn haben :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9066
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von Raskir » 09.12.2018 12:11

Wie kommt eigentlich so die Startphase bei euch an? Mir gefällts bisher ziemlich gut, einige sehr schöne Meinungen sind dazugekommen. Hatte gestern wenig Zeit das auf mich wirken zu lassen, heute werde ich mir mehr Zeit dafür nehmen :) Wenn ihr aber ein paar Anregungen habt, immer her damit.
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
kurimuzon aidoru
Beiträge: 2496
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von kurimuzon aidoru » 09.12.2018 12:19

sabienchen hat geschrieben:
08.12.2018 22:32
BTW..Ar nosurge, hast du das physisch und willst es evtl. loswerden?
Fehlt mir als einziges "Retail"-Spiel um mein Vita-US-Exkusiv-set voll zu machen.
(viel kommt ja eh nimmer, und ansonsten fehlt mir nur Siralim, und 2-3 LRG Covervarianten)
Wärst ein richtiges Schatzi. :Häschen:
Das hatte ich auf der PS3 gespielt, von daher kann ich dir da leider nicht helfen.

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5026
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von sabienchen » 09.12.2018 12:28

Crimson Idol hat geschrieben:
09.12.2018 12:19
sabienchen hat geschrieben:
08.12.2018 22:32
BTW..Ar nosurge, hast du das physisch und willst es evtl. loswerden?
Das hatte ich auf der PS3 gespielt, von daher kann ich dir da leider nicht helfen.
Schade, aber ja, beim nochmal lesen, dacht ich auch, du hättest wohl die PS3 Fassung..^.^''
Die hab ich allerdings ebenfalls schon.. nur wirklich zum spielen bin ich bisher auch nicht gekommen.
Danke für die Antwort.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7980
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Community Choice Awards 2018

Beitrag von Hokurn » 09.12.2018 12:33

Raskir hat geschrieben:
09.12.2018 12:11
Wie kommt eigentlich so die Startphase bei euch an? Mir gefällts bisher ziemlich gut, einige sehr schöne Meinungen sind dazugekommen. Hatte gestern wenig Zeit das auf mich wirken zu lassen, heute werde ich mir mehr Zeit dafür nehmen :) Wenn ihr aber ein paar Anregungen habt, immer her damit.
Der Start ist gut gelaufen. Die ersten zwei Tage gibt es immer Awards über die man gern nachdenkt. Insofern würde ich auch sagen, dass ihr bei der Reihenfolge einfach euer Ding machen sollt.

Antworten