Geralt hat Geburtstag

Hier geht es um Spieldesign oder Game Studies, Philosophie oder Genres!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10201
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Geralt hat Geburtstag

Beitrag von mr archer » 12.09.2017 14:52

https://www.youtube.com/watch?v=3lEthFpaXCM

Schnüff.

Schnüff, schnüff.

Sob.

Heul.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
zmonx
Beiträge: 2668
Registriert: 21.11.2009 14:01
Persönliche Nachricht:

Re: Geralt hat Geburtstag

Beitrag von zmonx » 12.09.2017 19:47

Gänsehaut. Und sehr schön gemacht!

Happy Birthday, Geralt :)

Benutzeravatar
discofunktional
Beiträge: 1603
Registriert: 18.09.2014 14:03
Persönliche Nachricht:

Re: Geralt hat Geburtstag

Beitrag von discofunktional » 16.09.2017 17:32

Wow. Ich kann nicht glauben, dass es schon 10 Jahre her ist, das ich den Test in der PC Powerplay gelesen habe und das Spiel kurz darauf gekauft habe ... An Popkultur wird mir manchmal deutlich, wie viel Zeit ich schon auf dieser Erde verbracht habe.

Ein schönes Video, dass mich daran erinnert, den dritten Teil endlich zu Ende zu spielen. Ich habe mir gleich die GOTY gekauft und war dann doch vom Umfang überwältigt und habe es erstmal an die Seite gelegt und lieber Gwent in der Closed Beta gespielt. Jetzt muss Mass Effect Andromeda eben mal ein bisschen warten.
Now Playing | Utawarerumono: Mask of Deception (PS4 Pro), Octopath Traveler (Switch)

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2295
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Geralt hat Geburtstag

Beitrag von James Dean » 16.09.2017 20:18

Hach ja, ich hätte echt gerne mal wieder ein Spiel mit einer Geschichte wie bei TW1 :/ Ist tatsächlich immer noch unter all den Witcher-Teilen mein Favorit. Es wird zwar wegen des Gameplays gehasst, aber das Gameplay fand ich in allen 3 Teilen massivst zum Kotzen, was größtenteils der Steuerung geschuldet war.

Gott, sogar STALKER feiert sein 10-Jähriges ... oh Mann.

Benutzeravatar
Sharkie
Beiträge: 800
Registriert: 23.02.2013 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Geralt hat Geburtstag

Beitrag von Sharkie » 24.10.2017 23:11

Kenne bislang immer noch lediglich den ersten Teil, der mir aber seinerzeit sehr gefallen hat und welchen ich zum Auftakt der Trilogie irgendwann in naher Zukunft abermals durchspielen möchte, sobald ich Sapkowskis Buchreihe beendet habe. Da der Thread aber gerade recht backfrisch ist, hierzu schonmal eine Frage an die versammelten Witcher-Experten, speziell jene, die die Bücher gelesen haben:

Ich schreite mit meiner Lektüre gerade voran und mag die deutschen Übersetzungen von Erik Simon eigentlich sehr gerne (Archer, Du hattest diese ja auch schon hier und da mal gelobt). Mir gefallen der urige Klang der Namen von Ortschaften und Monstern sowie die deutschen (bzw. vage "osteuropäischen") Personennamen und Adelstitel. Trägt für mich viel zum betont märchenhaften Flair von Sapkowskis Welt bei. Da ich dieses Gefühl nun gerne auch in den Computerspielen wiederfinden würde, böte sich sicherlich die deutsche Synchronfassung an. Wie schätzt Ihr deren Qualität ein, auch im Vergleich zur englischen Synchro und ggf. zum polnischen Original? Normalerweise spiele ich alles Englischsprachige prinzipiell im O-Ton (aus Authentizitäs-, aber auch aus Qualitätsgründen), nur ist letzterer hier nunmal nicht englisch, sondern polnisch, was ich leider nicht spreche. Ist Deutsch okay, oder ist (wie oftmals der Fall) die englische Vertonung qualitativ so viel besser, dass man den Sprechern den Vorzug geben sollte, auch wenn das Pferd Plötze dann behämmerterweise "Roach" heißt?

Für Einschätzungen danke ich schonmal artig im Voraus, ebenso für Spoilerfreiheit.

Disclaimer (aus leidlicher Erfahrung hier im Forum, wovon sich jedoch keiner der Vorposter angesprochen zu fühlen braucht): Dies soll weder die einhundertvierundachtzigste Debatte darüber lostreten, ob Synchronisationen jetzt generell unnötig, doof oder vielmehr erste Publisherpflicht sind, noch darüber, ob es irgendwie versnobt ist, Originalfassungen zu bevorzugen oder ob Freunde von Synchronfassungen ganz doll faule und ungebildete Socken sind. Ich bitte lediglich um fachkundige Empfehlungen von Leuten, die mit der Witcher-Reihe mehr Erfahrung haben als ich. :)

Benutzeravatar
mr archer
Beiträge: 10201
Registriert: 07.08.2007 10:17
Persönliche Nachricht:

Re: Geralt hat Geburtstag

Beitrag von mr archer » 25.10.2017 16:51

Also: Die deutschen Synchronisationen von Teil 2 und 3 sind absolut ok und qualitativ keinesfalls schlechter als die englische. Gerade Geralts Stimme ist hier für mich sogar weitaus besser getroffen als in der englischen Fassung. Vom Gefühl her "slawischer" sind sie aber nicht. Dafür dann doch zur polnischen oder tschechischen Version mit Untertiteln greifen.

Ich habe Witcher 3 einmal in Deutsch, einmal in Englisch durchgespielt. Was dabei atmosphärisch ein Plus für die englische Fassung geben könnte, ist der sehr nette schottische Akzent, den man hier den Skelligern verpasst hat. Das fetzt ziemlich und da kommt die deutsche Fassung nicht ganz ran.
Kószdy kozow swoju brodu chwali.
[sorbisch] Jeder Ziegenbock lobt seinen Bart.

Meine Texte und Fotos http://brotlos.weebly.com


Benutzeravatar
Sharkie
Beiträge: 800
Registriert: 23.02.2013 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Geralt hat Geburtstag

Beitrag von Sharkie » 25.10.2017 19:56

Danke für die kundige Meinung! Hatte zuvor schon einiges kontroverses bis widersprüchliches zur Synchro-Qualität im Internet gelesen; insofern bin ich immer froh, hier Leute zu finden, auf deren Urteil ich gewöhnlich blind vertrauen kann. Dann wird's bei mir definitiv die deutsche Fassung.

Auf den schottischen Akzent kann ich problemlos verzichten, der klingt zwar brachial und geil, wird für meine Ohren aber in Fantasykontexten eh ein wenig inflationär verwendet. Zumal diese Skellige-Schrate ja, wenn ich das richtig verstanden habe, auch eher skandinavisch als keltisch/schottisch inspiriert sind. Prinzipiell ist die häufige Nutzung von Akzenten und Dialekten in englischen Synchros eine tolle und atmosphärische Sache, aber manchmal bin ich da spitzfindig (spiele gerade die Dragon Age-Trilogie zuende und frage mich immer noch, was die sich dabei gedacht haben, ausgerechnet den sich settinggemäß sozial am Arsch befindenden Elfen eine Art englischen Upper-Class-Akzent zu verpassen). Insofern muss sich, so toll es auch oftmals klingt, für mich wirklich nicht immer alles schottisch anhören, was irgendwie archaisch anmuten möchte.

Ach, was freu' ich mich auf die Spiele, speziell nach dem bislang eher drögen Dragon Age Inquisition. Auch auf den zweiten Durchgang mit Teil Eins, passt ja ausgezeichnet zum von Dir hier zelebrierten Jubiläum. Morgen sind's laut Wikipedia exakt zehn Jahre seit Release. Also hoch die Tassen, und nochmals merci!

Edit: Und wenn Du's richtig abpasst, schaffst Du am selben Tag vielleicht Deinen zehntausendsten Post und das Universum explodiert aufgrund der numerologischen Konstellation.

Benutzeravatar
gollum_krumen
Beiträge: 529
Registriert: 07.06.2007 23:43
Persönliche Nachricht:

Re: Geralt hat Geburtstag

Beitrag von gollum_krumen » 14.01.2018 14:55

Bin jetzt nicht Archer, würde Dir aber die englische Fassung mehr ans Herz legen. Gebe dem Schützen zwar Recht, dass Geralts Stimme im Deutschen etwas besser sitzt (die englische ist schon sehr pornös, ein sample kannst Du dir ja anhand des Youtube-Videos von Archer geben), aber die englische Ausgabe ist meiner Meinung nach sehr viel besser.

Das liegt nicht daran, dass die Sprecher nicht gut wären, aber irgendwas wirkt an der englischen natürlicher, weniger Pausen zwischen den Zeilen, dialoghafter. Also das Timing, die Soundmischung, die "Regie" wenn Du so willst.

Habe mal bei meinem Mitbewohner die deutsche ein wenig verfolgt uns es wirkte auf mich sehr merkwürdig. Vielleicht ist das aber auch eine Gewöhnungssache, da ich PC-Spiele (zumindest solche mit cineastischem Anspruch) immer von vornherein auf englisch schalte. Hab immer keine Lust, mich damit auseinanderzusetzen, ob die deutsche nun in Ordnung ist und halte auch so meinen englischen Wortschatz fit. Vielleicht tue ich dem Spiel da also Unrecht.

Dennoch, für mich klar die englische Syncro. Untertitel brauchst du, bei dem Slang, sowieso.

Antworten