*

Hier geht es um Spieldesign oder Game Studies, Philosophie oder Genres!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

searcher100
Beiträge: 2
Registriert: 08.07.2016 11:57
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von searcher100 » 08.07.2016 12:17

Früher gab es doch so ps2 Demo CDs in einer bestimmen Zeitschrift, die waren zwar ab 16 hat die Verkäufer aber damals nicht interessiert. So bin ich mit 12/13 Jahren zu Resident Evil gekommen. Das war schon sehr verstörend,

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18201
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von CryTharsis » 08.07.2016 22:04

searcher100 hat geschrieben:Früher gab es doch so ps2 Demo CDs in einer bestimmen Zeitschrift, die waren zwar ab 16 hat die Verkäufer aber damals nicht interessiert. So bin ich mit 12/13 Jahren zu Resident Evil gekommen. Das war schon sehr verstörend,
Meine Eltern waren damals strikt dagegen, dass ich die Reihe zocke, mein Vater hatte von Arbeitskollegen gehört, was da so abging (Teil 1) und dass diese sich kaum getraut haben weiter zu spielen. :lol:
Teil 2 hatte mir dann ein Schulkollege geliehen, ohne das Wissen meiner Eltern (ja, ich hatte Gewissensbisse :wink: ).
Ich hatte es versteckt und heimlich gezockt. Wahrscheinlich wird mir dieser Teil deswegen besonders in Erinnerung bleiben. Ich empfand ihn aber nicht als wahnsinnig gruselig oder allzu brutal, er hat einfach Laune gemacht. Richtig verstört hat mich dann aber Silent Hill. Gab Momente, in denen ich mir gewünscht habe, ich hätte es nie angefangen und trotzdem konnte ich nicht die Finger davon lassen. Die Nachfolger habe ich auch alle durchgespielt, aber jeweils nur einmal. Das hat mir gereicht, denn die grundlegende Stimmung der Spiele empfand ich auch später noch als ziemlich bedrückend. Ist für mich ein typisches Beispiel für Titel, die nicht wirklich Spaß machen, die man aber trotzdem fressen will. :wink:
Zeal & Ardor

Benutzeravatar
Bedameister
Beiträge: 19413
Registriert: 22.02.2009 20:25
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von Bedameister » 09.07.2016 22:47

Für mich war die Resident Evil 7 Demo schon fast wieder zu viel. Ich bin einfach nich gemacht für sowas. Wenn ich mir das jetzt noch in VR vorstellen müsste. Da bräuchte ich ne Windel.

Benutzeravatar
dkong
Beiträge: 82
Registriert: 11.11.2015 22:42
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von dkong » 26.07.2016 16:34

is ein bissel Seltsam was der TE da hat.

NoCrySoN hat geschrieben:Kannst du denn deine genannten Spiele zocken, wenn es Tag ist und Leute dabei sind oder geht das auch nicht? Was machst du dann bei Shootern, z.B. CS. Da wird man auch gerne unerwartet von hinten erwischt etc.? Das ist theoretisch genau dasselbe wie bei deinen genannten Spielen. Unerwartet angegriffen werden = schreckhaft reagieren.
Nich jeder Spielt CS.
Mit Holzfässer gegen Bananendiebe^^

The only True Donkey Kong!

SÖldner bleib bei deiner FAMAS.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Join to CheaterHunter[Ger]
http://steamcommunity.com/groups/CheatHGer

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5479
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von Grauer_Prophet » 26.07.2016 19:19

Bei mir ist es ähnlich.Horrorfilme und nächtliche Wanderungen über Friedhöfe und zerfallene Gebäude kein Ding.
Aber bei Silent Hill und Co werd ich leicht Nervös^^ Spielen tu ich es trotztem.
Bild


Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6577
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von ChrisJumper » 27.07.2016 01:54

Ich weiß ja nicht warum aber ich schaffe es nicht mehr selbst leicht gruselige Spiele zu spielen. Weder P.T. noch Soma. Kann ich weiterspielen ohne das ich schon beim kleinsten Anzeichen Schweissausbrüche bekomme. Liegt aber auch vielleicht am Sommer.

P.s.: Resident Evil und Silent Hill konnte ich dagegen auch noch spielen auch wenn mein Blutdruck dabei hoch ging. Meine Theorie ist das Kopfkino. Je mehr Horror Filme oder Spiele man über die Zeit gespielt hat umso schreckhafter wird man.

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5479
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von Grauer_Prophet » 27.07.2016 06:51

Hm ich finde eher je mehr man Konsumiert deso mehr Härtet man ab.
Soma ist doch total Harmlos sobald man mal nen Gegner gesehen hat.
Bild


Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18201
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von CryTharsis » 28.07.2016 11:58

ChrisJumper hat geschrieben: Je mehr Horror Filme oder Spiele man über die Zeit gespielt hat umso schreckhafter wird man.
Also ich glaube es ist eher umgekehrt. Man kennt dann doch schon die Verläufe und Konzepte, weiß also ungefähr was kommt. Der PT Teaser war auch deshalb so gruselig, weil man keine Ahnung hatte, was als nächstes kommen könnte.
Zeal & Ardor

Benutzeravatar
ChrisJumper
Beiträge: 6577
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von ChrisJumper » 28.07.2016 21:58

Hmmm. Vielleicht ist meine Vorstellungskraft zu stak! Wenn ich mir halt schon in 20 Konstellationen ausmale was da schlimmes passieren könnte kann ich mich nicht auf ein Szenario vorbereiten, bei dem kleinsten Anzeichen gehen mir schon die Nackenhaare hoch. Beispielsweise aktuell in Soma, ein besetztes Roboter-Wesen dass dann doch von alleine weg gelaufen ist.

Alien Isolation konnte ich zum Beispiel spielen indem ich auf die schwächen der KI hingewiesen wurde. Aber da gab es auch einige Szenen die mir den Angstschweiß in den Nacken getrieben haben. Aufgehört zu spielen hatte ich aber dann in der Krankenstation wo das Alien quasi die ganze zeit patrouilliert und ich einen Code eingeben muss in einer guten Situation.

däumling
Beiträge: 5
Registriert: 07.09.2016 18:21
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von däumling » 09.09.2016 16:53

Bin da auch recht "kalt" muss ich sagen. Vielleicht schon zu abgestumpft:D:D

ronny_83
Beiträge: 7286
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von ronny_83 » 18.10.2016 15:24

Bin leider auch so ein Mimöschen bei Film und Spiel. Horror geht für mich nur unter bestimmten Umständen und zu manchen Sachen muss ich mich wirklich überwinden. Keine Ahnung, wann das angefangen hat. Heute ist es aber gerade bei Filem echt schlimm bei mir. Kann nicht mehr hingucken bei vielen Szenen aus Angst, dass irgendwas hängen bleibt (als Kind und Jugendlicher hatte ich oft üble Albträume).

godsinhisheaven
Beiträge: 308
Registriert: 16.07.2008 16:00
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von godsinhisheaven » 19.10.2016 10:09

Ich bin auch sehr schreckhaft. Da ist es auch relativ egal ob Film oder Spiel. Das lässt mich im Normalfall aber nicht das Spiel abbrechen.

Mittlerweile gucken wir einfach wenig Horrorfilme und spielen wenig Horrorspiele. Mit Anfang 20 hatte ich zusammen mit meiner Frau recht viel davon konsumiert obwohl wir beide voll die Püppis sind. Heutzutage aber nur noch das ein oder andere Highlight.

Aktuellere Spiele:
Until Dawn war ok, auch durchgespielt.

Project Zero haben wir tatsächlich abgebrochen. Trotz Durchschauen der Spielmechanik ist die Welt einfach zu gruselig. Das kann ich auch nicht leiden, dass es dort keine "Entspannungsszenen" gibt (ähnlich wie im Film Ju-On im jap. Original), es ist quasi immer düster und gefährlich und das strengt dann irgendwann an.
Bild
Bild

GimmeGimme
Beiträge: 16
Registriert: 07.09.2016 15:07
Persönliche Nachricht:

Re: Schreckhaft & ängstlich beim Zocken

Beitrag von GimmeGimme » 20.10.2016 11:58

Also grundsätzlich ist es doch so - jeder sollte nur zocken, was ihm/ihr wirklich Spaß macht. Ich liebe Horrorfilme (hab auch mit Freude den Aritkel über "Hide and Shriek" gelesen, finde ich superwitzig: http://www.4players.de/4players.php/spi ... usels.html ) Sich zu erschrecken ist auch ganz normal. Das hat mit dem Montage-Effekt und Sound zu tun, die unser Hirn gar nicht so schnell verarbeiten kann. Filme wie "REC" sind der absolute Horror - trotzdem guck ich sie. Aber bevor ich mich quäle, lass ich doch solche FIlme oder Spiele weg. Ist völlig ok... :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast