Gibt es eigentlich Menschen die Wasser Level mögen?

Früher war alles besser? 256 Farben sind mehr als genug?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
-Keule-
Beiträge: 1067
Registriert: 02.09.2007 16:28
Persönliche Nachricht:

Gibt es eigentlich Menschen die Wasser Level mögen?

Beitrag von -Keule- » 11.12.2009 13:17

Ich bin mir sicher viele von euch kennen das Gefühl. Während der kleine dicke Klemptner auf Land akkurat und milisekundenschnell auf jede Eingabe reagiert, ist er unter Wasser etwas träger als Solid Snake in ner Mikrowelle.
Wär noch nicht mal sooo das Problem, wenn sich in diesen Gefilden nicht auch noch die verdammt nochmal nervigsten Gegner der gesammten Serie tummeln würden, und man via Strömung auch noch netterweise in deren Richtung geschleudert wird, um die Zeit zum nächsten Versuch zu verkürzen.

Wie seht ihr die Sache? Habt ihr ne ganz andere Sicht der Dinge?
Warum kommen sie immer wieder? Gehören sie einfach dazu? Findet überhaupt jemand die Dinger toll?

PS: Wer errät wie ich aufs Thema gekommen bin kriegt n Keks ;)

Benutzeravatar
DocManga
Beiträge: 729
Registriert: 20.11.2009 20:26
Persönliche Nachricht:

Beitrag von DocManga » 11.12.2009 13:24

Ich mag sie auch nicht wirklich, aber als sooo störend, wie du sie beschreibst, find ich sie nich^^

also... joa, die gehören einfach dazu :wink:


und wie du darauf gekommen bist... Eingebung unter der Dusche?
"Where's There's Light ... There Is Darkness ... Sword Of The Dark Moon." - Ramirez (Skies of Arcadia)

Benutzeravatar
Jowy
Beiträge: 2588
Registriert: 23.08.2002 14:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Jowy » 11.12.2009 13:32

Ich mag sie. Sie geben eine gute Abwechslung zu denn "Landlevels".
Zu einem weil sie anders angehen muss. Die Trägheit unter Wasser überschätzt man sehr schnell und der Tod ist dann unausweichlich.

Aber Laut deinen Text könnte man meinen du hast gerade NSMBWii gespielt denn da gibt es da genau solche Szenarien wie von dir geschrieben :)

Zwar von vielen gehasst finde ich sie toll. Ob nun in Mario, Sonic oder Alex Kid^^

MFG
Jowy

Benutzeravatar
-Keule-
Beiträge: 1067
Registriert: 02.09.2007 16:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von -Keule- » 11.12.2009 13:35

Jowy hat geschrieben:Aber Laut deinen Text könnte man meinen du hast gerade NSMBWii gespielt denn da gibt es da genau solche Szenarien wie von dir geschrieben :)

MFG
Jowy
*reiche keks* ^^

Benutzeravatar
DdCno1
Moderator
Beiträge: 4003
Registriert: 19.04.2009 04:09
Persönliche Nachricht:

Beitrag von DdCno1 » 11.12.2009 13:42

Die Wasserlevel in Super Mario 64 waren mit die besten im ganzen Spiel. Hervorragend designt, gut spielbar und mit toller Musik. In einem Level kann man sogar den Wasserstand regulieren, was sehr beeindruckend ist für die damalige Zeit!

Oder man denke nur an den unfassbar genialen Ubootlevel in Lylatwars. Was habe ich Bauklötze gestaunt! Auch in Ocarina of Time begeistern die Unterwasserabschnitte, trotz etwas hakeliger Steuerung.
Bild

Benutzeravatar
J1natic
Beiträge: 5134
Registriert: 18.11.2007 12:24
Persönliche Nachricht:

Beitrag von J1natic » 11.12.2009 14:15

oh man Wasserlevel sind grauenhaft - das fing doch schon damals mit Super Mario World an:

Bild

Es ist ja nicht so, dass das Level-Design suckt. Es ist einfach nur....nervig. Die Gegner sind immer viel schneller als du, besiegen kann man die nur bedingt. ugh...

und dann gibt es noch den legendären Wassertempel aus Ocarina of Time:

Bild

Geschlagene 2 Wochen brauchten mein Bruder und ich um diesen Tempel zu schaffen. Tja, ohne Internet war man damals eben aufgeschmissen.
Bild

Benutzeravatar
Jowy
Beiträge: 2588
Registriert: 23.08.2002 14:28
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Jowy » 11.12.2009 14:56

Haha genau der Wassertempel im OoT.
Irgendwie seit Zelda in 3D ist sind die Wassertempel ein Irrgarten seinesgleichen.
Der Seeschrein in Twilight Princess war auch so eine Katastrophe. Stunden darin nur hin und her geirrt^^

Und weil einer U-Boote anspricht.
Das U-Boot Minispiel in FFVII hab ich sehr gemocht. Es war so einfach aber hat viel Spaß gemacht.
So hab ich mir am Anfang die Münzen geholt^^

MFG
Jowy

Benutzeravatar
crackajack
Beiträge: 657
Registriert: 09.12.2009 09:36
Persönliche Nachricht:

Re: Gibt es eigentlich Menschen die Wasser Level mögen?

Beitrag von crackajack » 11.12.2009 15:06

Cate Archers Tauchgang war spielerisch eher simpel, aber von der Atmo und als Abwechslung ganz gelungen.
''You must be the change you wish to see in the world.'' Gandhi
''An eye for an eye, and soon the whole world is blind.'' Gandhi
''Verstand dient der Wahrnehmung der eigenen Interessen, Vernunft ist Wahrnehmung des Gesamtinteresses.'' Weizsäcker

Benutzeravatar
Gunt0r
Beiträge: 33
Registriert: 10.12.2009 18:44
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Gunt0r » 11.12.2009 15:12

das u-boot-level damals in super mario auf dem ersten gameboy fand ich extrem cool, vor allem die musik. :D

ansonsten spiel ich kaum spiele mit derartigen levels, scheint ja eher jump'n'runs vorbehalten zu sein. spontan fällt mir da maximal der kurze abschnitt bei einer mission von cod6 ein.

Benutzeravatar
HanFred
Beiträge: 5327
Registriert: 09.12.2009 10:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von HanFred » 11.12.2009 15:13

lange spiele brauchen abwechslung. ok, ich habe mich in diversen spielen genervt, wenn ich in dunklen tiefen nach dingen oder eingängen tauchen musste, vor allem wegen der schlechteren sicht (orientierung) und langsameren fortbewegung. aber prinzipiell stören wasserlevels auch wieder nicht.
an NOLF kann ich mich nur noch bruchstückhaft erinnern. am ehesten noch an kalte berg-levels. das war ein sehr geiles spiel.

Benutzeravatar
C.Montgomery Wörns
Beiträge: 15942
Registriert: 10.07.2008 18:01
Persönliche Nachricht:

Beitrag von C.Montgomery Wörns » 11.12.2009 15:23

Kommt drauf an. Die von Mario waren eigentlich immer geil. Die von Donkey Kong Country waren durchwachsen, aber im Grunde auch gut. Und die von Sonic fand ich immer extrem geil, wegen dem zusätzlichen stressfaktor wenn die panikmusik kam ^^
Die Musik hat mich als kleiner junge immer so dermassen gestresst, dass ich die unterwasserlevel nur in geringen dosen geniessen konnte! :D

Bei 3D spielen sieht das allerdings oft anders aus. Da ist unterwasser eigentlich fast immer die Steuerung verkackt und die Kamera macht auch meist nur faxen!

Aber auf jeden Fall haben unterwasserlevel immer die geilste musik!
http://www.youtube.com/watch?v=ilIDkkD0jIg
"Weisst du was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn´s so richtig scheisse ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment."

Benutzeravatar
HanFred
Beiträge: 5327
Registriert: 09.12.2009 10:55
Persönliche Nachricht:

Beitrag von HanFred » 11.12.2009 15:24

in Metal Slug waren sie auch nicht immer super. aber eben, solche spiele brauchen viele verschiedene settings.

Faith No More FTW! das war aber nicht ernsthaft in einem game, oder...? 8O

Watchful_Eye
Beiträge: 179
Registriert: 09.07.2009 20:45
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Watchful_Eye » 11.12.2009 15:49

Naja, als Hintergrundmusik könnt ich mir das sehr gut vorstellen (ein Kumpel meinte auch mal, das Lied erinnere ihn an etwas aus Super Mario), allerdings sicherlich dann ohne Text - wäre sehr ironisch gegenüber dem gerade vorm TV hockenden Spieler :D

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41055
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Levi  » 11.12.2009 15:52

C.Montgomery Wörns hat geschrieben: Aber auf jeden Fall haben unterwasserlevel immer die geilste musik!
http://www.youtube.com/watch?v=ilIDkkD0jIg
genau das :D ... wobei mir speziell das DKC Wassertheme über alles geht, wenn es um entspannung geht ;D


aber ansonnsten: in super mario Bros gehasst, in super Mario Bros 3 geliebt :D (sinnvoll den Froschanzug einzusetzen X)

in mario world ... geliebt ;) .... warum? weil man mit gegenstand in der hand so schön schnell war ^^

@Wassertempel ... ich werde es echt nie verstehen, warum der so schwer sein sollte Oo von diesen unmöglichen Theorien, dass man, wenn man die schlüssel falsch einsetzt stecken bleiben könnte, bis hin zu den ach so bösen Labyrinth-Faktor, fande ich ihn nicht schwerer als wie zumbeispiel den Tempel in der Gerudo Wüste.

Die bescheuesten Wasserabschnitte an die ich mich jedoch erinnern kann finden sich in: Tomb Raider! ... die Kamera war ein grauß, die Orientierung, nicht vorhanden ... und der gesuchte Schalter nie da, wo man ihn erwarten würde XD
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
C.Montgomery Wörns
Beiträge: 15942
Registriert: 10.07.2008 18:01
Persönliche Nachricht:

Beitrag von C.Montgomery Wörns » 11.12.2009 16:18

-Levi- hat geschrieben:
Die bescheuesten Wasserabschnitte an die ich mich jedoch erinnern kann finden sich in: Tomb Raider! ... die Kamera war ein grauß, die Orientierung, nicht vorhanden ... und der gesuchte Schalter nie da, wo man ihn erwarten würde XD
Definitiv! Und wenn dazu auchnoch gegner da waren war es nurnoch zum kotzen! :D

Super unterwasserlevel hatte übrigens auch Ecco! :P
Ich finde von dem Dreamcastecco könnten sich die 3D-Spielemacher mal ne scheibe abschneiden. Orientierung war meistens kein Problem, die KAmera war fast immer richtig und die Steuerung halbwegs Präzise!
"Weisst du was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenn´s so richtig scheisse ist, dann ist wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle wo es am allerschönsten ist, da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment."

Antworten