Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Früher war alles besser? 256 Farben sind mehr als genug?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 20533
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Akabei » 01.08.2013 16:14

Thommy741 hat geschrieben:Jo, sieht auch jeder, der die Seite mal genau durchliest und merkt, dass das untere (und ältere) Projekt als Symbol ein Nudelholz hat und das obere neuere ein vernünftiges Wappen wie alle Zelda Spiele.
Da hätte ich den Link wohl mal anklicken sollen. :oops:
Immerhin konnte ich mich aus dem Gedächtnis noch hieran erinnern. http://dl.openhandhelds.org/cgi-bin/caa ... 0,0,26,772
Ist doch gar nicht so schlecht für nen alten Sack wie mich. :)
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41092
Registriert: 18.03.2009 15:38
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Levi  » 06.08.2013 19:07

schau mal einer an, was ich beim Aufräumen gefunden habe:
Spoiler
Show
Bild
mehrere Sprachen voll Farbig ... ach das waren noch Zeiten :(

(und ich muss endlich mal weiter Zocken XD)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 09.08.2013 12:15

Heute wäre der gesamte Hintergrund quietschbunt...auch Zeldacover Ende der 90er...forever number one.

Benutzeravatar
Newo
Beiträge: 6804
Registriert: 29.11.2007 16:54
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Newo » 27.06.2014 07:30

Ich werd mich heute mal wieder an OoT hocken. Haut mich jedes Mal woeder vom Hocker :)
Bild

positive Flohmarkt-Bewertung: S. 400, 401, 404 (2x), 457, 514.

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 30.06.2014 00:18

Also nur eines zu Dark Souls, was man ebenfalls nur immer wiederholen kann:
Zwischen einem leichtem Zelda und Dark Souls bestehen für meine Begriffe noch ein paar Graustufen. Für mich wäre ein solches Zelda schlicht unspielbar und die Serie damit für mich tot, selbst wenn ich das gutfinden wollen würde. Aber kann Nintendo trotzdem gerne machen, ich nehme dann denke ich 70% der Zielgruppe mit mir mit. :wink:

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 30.06.2014 00:37

Ich kann mich bei Zelda auch nicht erinnern wann ich das letzte mal gestorben bin. Wird wohl bei MM gewesen sein oder vielleicht als ich mal das Zelda 3 Remake gezockt habe, wo man gerade am Anfang echt mal schnell down ist.

Allerdings finde ich geht hier Skys sogar fast nen guten Weg, indem die Gegner erstmal mehr Schaden zufügen und auch den ersten Endgegner fand ich recht anspruchsvoll...Tutorialzeugs hin oder her. Auch den Endgegner selbst empfand ich als den schwierigsten seit MM (ohne maske).

Aber richtig schwer wird Zelda nicht mehr werden.

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 30.06.2014 01:08

In MM war es bei diesen Tentakelpeitschen allein schwierig da in die Nähe zu kommen...gigantischer Kampf.
Ich finde aber Bosse sind eh nochmal was anderes, weil die ja eh von der Inszenierung leben, die können ruhig auch Blendwerk sein, ich habe gegen sowas wie Volvagia, was man selbst beim ersten mal kaum nicht schaffen kann, immer noch mehr Spaß als bei nem 0815 Boss ohne Background und Inszenierung.

Das ist es aber auch glaube ich was stört bei Zelda. Die Kämpfe haben ohne Anspruch im Grunde wenig Sinn, weil sie nur verzögern und nichts anderes machen. Hat man das Gefühl das ganze läuft häufig anders ab oder wird sonstwie abgeholt, muss es gar nicht anspruchsvoll sein. Ein Beispiel wo das damals gut gelungen ist imho ist Beyond Good and Evil, was man vom Anspruch auch mit ner hinter dem Rücken gebundenen Hand spielen kann, aber da hat sich jeder einzelne Gegner irgendwie interessant gestaltet, meist auch in Interaktion mit dem entsprechendem Areal....und das obwohl es da nur 3 Gegnertypen der so gab.

Zum Endgegner in Skys kann ich mich nur noch erinnern, das der mich im Grunde mit nem One-Hit erwischt hat, aber ich noch ne Fee dabei hatte. Mag ich auch verzerrt in Erinnerung haben, aber ich kann mich nicht an nen zeldaboss mit so einer mächtigen Attacke erinnern und das ist ja dann schon irgendwo anspruchsvoll. :wink:

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 30.06.2014 01:20

kindra_riegel hat geschrieben:Der hatte eine Attacke mit aufgeladenem Schwert, die wirklich extrem viel Schaden gemacht hat für ein Zelda^^.

Bezüglich der Inszenierung kann ich zustimmen. Besonders TP punktet da, obwohl TP auch das perfekte Negativbeispiel hat (den Wassertempel-Boss ... meeine Fresse. Der wohl größte Zelda-Boss ever und er machte ... gar nichts! Aber sowas wie der Drache, Stalfoss oder Ganondorf waren trotz allem packend).
Hm...es mag bei SkyS auch damit zusammenhängen, das ich bis zum Finale nicht gelernt habe das Schild richtig einzusetzen und habe daher wie in 98% der Spielzeit ohne es gekämpft, ich kann das ja nicht beurteilen, aber ich vermute mal damit war der Typ leichter. :wink:

Wasserbosstempel können aber auch bei so einer Wassermechanik gar nicht wirklich geil sein. Auch Morpha war ja nur ein Grafikblender und selbst dieser Fisch aus MM war lame.

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 30.06.2014 18:45

Wie hieß das noch ? Irgendwas mit Feuer? Schlechtester Song in Zelda ever, wenn nicht überhaupt einer der schlimmsten Mißklänge im Videogamebereich.

Ich hätte hier übrigens nett gefunden wenn sie wirklich gesungen hätte.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41092
Registriert: 18.03.2009 15:38
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Levi  » 06.07.2014 08:29

kindra_riegel hat geschrieben:Wieso kann man NES-Spiele oder ähnlich "simplere" Spele eigentlich immer noch nicht auf dem Gamepad steuern? ;_;
Oo? ... kann man doch? ... oder redest du jetzt vom Wii-Mode? ...
(Wenn wii-Mode: dem wird seine nahezu perfekte Abwärtskompatibilität da zum Hinternis. Das Gamepad arbeitet auch bei den Inputs nicht über Blutooth, wie ich inzwischen gelernt habe ... somit kann es einfach keine Mote/Classic-Controller emulieren ... und es wäre ein "Treiber" für das Wifi-Modul der U im Wii-Mode notwendig ... a) Aufwendig, wenn überhaupt machbar b) weitere potentielle Sicherheitslücke)

@Topic: nach 2 Jahren habe ich meinen damals begonnen Majoras Mask-Durchgang vor ein paar Wochen mal abgeschlosen ^^; ... Ikana war einfach ne zu grobe Enttäuschung rückblickend (gemessen an den geschürten Erwartungen/Erinnerungen)

Im nachhinein war mein größtes Problem a) dass ich zu selten gespielt habe, und b) seit gut einem Jahr regelmäßig nen Speedrunner über die Schulter schaue .... sowas tut der Atmosphäre für ein Spiel, und der eigenen Spielmotivation nicht gerade gut XD

(Genau das gleiche hat auch meinen TP-Anlauf gekillt :ugly:)
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 06.07.2014 09:26

Ich finde bei Ikana eigentlich eher immer krass wie gut ich den Canyon heute finde. Abgesehen von den "hiiiiiinfooooort"-Sachen wo ich jedesmal vergessen habe was die wollen und nichts kapiere, ist das Ding doch sehr atmosphärisch, was mir als Teen gar nicht so aufgefallen ist. Außerdem ist der Felsenturm im Vergleich zu heutigen Zeldadungeons imho eine völlig andere Welt. Ein Dungeon der zu 100% kreativ konstruiert wurde ohne dabei den Spieler zu berücksichtigen und was dabei schwer für ihn ist.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41092
Registriert: 18.03.2009 15:38
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Levi  » 06.07.2014 09:55

der Felsenturm ist wirklich speziell. Auch wenn das Flippen sich im ersten Moment nach nen Gimmick anhört, wird es nicht überstrapaziert (zum Durchspielen muss man glaube ich (abgesehen von den ein oder zwei Räumen) nur einmal drehen. und damit fühlt es sich einfach wie eine Zweite Hälfte eines Dungeons an (mit ein paar netten: "Ach hier bin ich!"-Erfahrungen).

Ich kann ja trotzdem mal nen Recap betreiben wie bei WW:

Majoras Highlights:
-Kreative SideQuests
-Atmosphäre
-Dungeons die nicht nur auf einzelne Gimmicks aufbauen und eigentlich von Anfang an "Vollwertig" wirken. (nicht wie üblich die ersten 3 Trainigstempel ;))

Majoras nicht ganz so tolle Dinge (negativer wäre nicht gerechtfertigt :P)
- Gerade da durch, dass permanent eine so starke, aber nahezu immer bedrückend Atmosphäre vorherscht, fehlen mir persönlich die Momente, die wirklich mal "befreiend" wirken. Ja die Gebiete sind zwar befreit, nachdem man den Dungeon erledigt hat, hat meist noch 1-2 Sachen dort zu erledigen, aber schon gehts wieder zurück :( ... Es ist gut und Richtig so ... man hätte es eigentlich nicht besser lösen können ... aber für mich persönlich ist diese Dauerbetrückung irgendwie echt anstrengend.
- .... irgendwie will mir sonnst nichts einfallen ....
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 06.07.2014 10:59

Aber dieser Moment wenn es wieder Frühling ist oder man den Romanis hilft...ist doch toll. Magic Moments.

Beim Felsenturm wird es erst richtig lustig wenn man auf 15 Feen geht und zusätzlich die Zeit normal lässt. Beine in die Hand nehmen und verwirren lassen.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 41092
Registriert: 18.03.2009 15:38
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Levi  » 06.07.2014 18:14

oh ja ... der Brunnen -_- ...
@Pamela+Vater:
Da hatte ich das Problem, dass ich mich noch extrem gut dran erinnern konnte, aus meinen damaligen Release-Durchlauf ... und hatte es auch als ziemlich "beeindruckend" (mir fehlt das richtige Wort, sry) in erinnerung. ... war es dann aber irgendwie nicht :/ ...
(Ganz im Gegensatz zu Mikaus Tod O_o ... da wars genau andersrum. hab es damals garnicht wirklich realisiert, und empfand es jetzt in meinen Replay als harten Tobak oO)

Nochmal @ Highlights:
Wie schonmal vor ein weilchen geschrieben: Mich hat das Spiel zu sehr "eingesaugt", als dass ich mich darüber freuen konnte, war mir doch klar, dass es Storytechnisch eigentlich umsonst war :( ... (es sei denn wir schmeißen Parallele Universen/Timelines) mit ins Spiel ... oh wait ... das macht Zelda ja an andere Stelle :ugly: ...
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Re: Let's all play - irgendein Legend of Zelda

Beitrag von Wulgaru » 06.07.2014 18:42

Naja, das ist ja der Teil der philosophischen Aussage des Games, was ja eine seiner Faszinationen ausmacht. Wie glücklich Anju und Kafei doch sind am Ende ihrer Quest, aber wenn ich nicht die Hymne der Zeit Spiele fällt ihnen 30 Sekunden später die Decke auf den Kopf.

Apropo was ich auch ziemlich creepy finde ist Kafei wenn er da am dritten Tag einfach mit seiner Fuchsmaske rumsteht und ne ....-Textbox hat.

Antworten