Der GameOne-Plauschangriff

Früher war alles besser? 256 Farben sind mehr als genug?

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27102
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Der GameOne-Plauschangriff

Beitrag von Wulgaru » 18.10.2011 08:28

Da hier ja ganz andere Themen ihr eigenes Topic haben, mal was von mir bereits im Let´s talk about angesprochenes.

Der Podcast von GameOne wird von Gregor (der "Glatze", kennen sicherlich alle aus so manchen Beiträgen der Show) moderiert und wechselt ansonsten in der Besetzung.
Es gibt drei Arten von Podcasts. Den Messecast der nicht näher erklärt werden muss, den Kopfkinocast bei dem die Redaktion über ein bestimmtes Filmthema diskutiert und den am öftesten benutzen Retro-Podcast.
Alles Online anhörbar oder umsonst runterladbar:
http://www.gameone.de/blog?tag=podcast

Am wichtigsten für dieses Sub-Forum sind natürlich die Retro-Podcasts, allerdings sei erwähnt das die Burschen echte Filmfreaks sind und ich mir auch die Kopfkinodinger sehr gerne angehört habe. Besondere Kennzeichen der Podcasts ist übrigens ihre hörbuchartige Länge, wer also mal eine längere Fahrt vor sich hat....

Naja, postet und diskutiert hier, wenn ihr die Dinger auch hört.

Benutzeravatar
weltenwanderer
Beiträge: 3436
Registriert: 23.01.2007 14:40
Persönliche Nachricht:

Beitrag von weltenwanderer » 18.10.2011 08:44

Habe mir bis jetzt alle Retro-Geschichten angehört. Alles wirklich unterhaltsam und informativ. Es ist interessant zu sehen wie sich meine ersten Erfahrungen mit Games und dem Drumherum mit deren Erfahrungen decken. Mein Lieblingscast ist der PS1-Podcast. Ich kann mich da so gut mit Simon identifizieren. Ich war auch immer der Typ im Dorf bei dem alle rumhingen, weil ich mehrere Konsolen und nen PC besessen habe. :D

Die Messe- bzw. Spiele des Jahres Podcast finde ich jetzt nicht sonderlich interessant. Habe bis jetzt jeweils einen gehört und das reicht mir auch.

Die Kopfkino-Cast sind recht durchwachsen. Während ich die Horrorfilm- und Arnold Schwarzenegger-Teile sehr gerne gehört habe, habe ich die Oscarcasts gleich wieder ausgemacht. Irgendwie uninteressant. Dennoch ne schöne Aktion der Gameone-Crew. Zocken und nebenbei Podcast hören ist einfach hammer.
Bild

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27102
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 18.10.2011 09:27

Ich persönlich fand gerade die Oscar-Podcasts sehr interessant. Ich bin auch so ein kleiner Filmnerd und habe mir da so manchen Tip abgeholt bzw. fand es dann wieder sehr interessant, was die von den jeweiligen Sachen die ich kannte so gehalten haben. Dabei kann man sehr positiv bemerken, dass die auch Arthouse gucken und eben nicht nur die "coolen" Dinger wie Inception und Co.

Ich persönlich habe gerade den N64-Cast und den ersten Teil des neuen "Nintendos Helden aus der zweiten Reihe"-Casts gehört.
N64 leidet imho ein bisschen darunter, dass sie schon vorher Rare, Zelda und diverse Podcasts diesbezüglich hatten. Man hört dann ziemlich oft den Verweis "aber das hatten wir ja schon bei...". Ist aber gerade bei den Sportspielen sehr hörenswert. Mario Tennis, ISS64, Wave Race und 1080 habe ich damals genauso intensiv genossen wie die und würde sie ebenfalls als völlig zeitlos bezeichnen, wenn man mit der Grafik heute noch zu Recht kommt.

Im anderen Podcast ging es erst einmal um Donkey Kong und Kirby.
Meine Erfahrung mit der GB-Version von 1994 war übrigens eine ähnliche (allerdings mit Verzögerung, weil es mir 94 vieeeeeeel zu schwer war). Wenn es dieses Game wirklich für 4 Euro auf der VC des 3DS gibt...holt es euch...eines der besten Jump´n Runs aller Zeiten.
Kirby haben sie ja fast etwas gebasht...da hätten sie sich einen jüngeren dazu holen müssen, der das in den 90ern als Kind erlebt hat. Dreamland 2 war für mich eines meines meiner größten Erfolgserlebnisse in meiner Vita damals. Als ich endlich Nickerchen besiegt hatte, war der Sommer auch vorbei...riesiger Triumph. Der Soundtracksample am Ende des Podcasts ist ebenfalls sehr hörenswert. Die Kirby-Melodien sind sooooo genial.

Benutzeravatar
Everything Burrito
Beiträge: 2079
Registriert: 04.11.2009 13:02
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Everything Burrito » 18.10.2011 14:17

super sache, danke für die info.

höre mir gerade den ps1 teil an, genau so ging es einem damals auch, da werden erinnerungen wach.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24992
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 18.10.2011 16:03

Hör mir auch gerade den neuen Podcast an. Donkey Kong für den GB mochte ich auch und bei Donkey Kong Country ging es mir ähnlich wie Marc (heißt so oder?).
Technisch zwar beeindruckend aber imho nicht wirklich schön und als Jump n Run einfach nicht so rund wie die hauseigene Konkurrenz.

Teil 2 hat das schon ein wenig besser gemacht. Aber ich seh es genauso, dass DKCR weit der beste Teil ist.

Bin gespannt was sie zu Kirby alles sagen (hör ich mir ein anderes mal an), aber die Oldschool-Teile gehören auch gebasht ;).
Da hat man jedes Mal wieder das Gefühl, das gleiche Spiel zu spielen. Ich mag zwar den Sound und das Design aber das Gameplay wird schnell langweilig.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 40797
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Levi  » 18.10.2011 16:24

Chibiterasu hat geschrieben: Da hat man jedes Mal wieder das Gefühl, das gleiche Spiel zu spielen. Ich mag zwar den Sound und das Design aber das Gameplay wird schnell langweilig.

PAH!! ... die ersten Kirby-Jump'n-Runs waren toll! ... keine Widerede ... und alles andere als "immer das Gleiche"
: ... Dreamland ... saugen spucken Fliegen ... simple aber für damalige Gameboyverhältnisse toll! :D
Adventure: ... + fähigkeiten übernehmen, Geheimnisse suchen und ein grandioser Finalkampf + Schwertkampf mit Meta-Knight
Dreamland 2: + Tierchen + Schwierigkeitsgrad
Funpack: Diverse Games, Fähigkeiten flexibel einsetzbar, everytime Multiplayer einfach nur Grandioses Spiel ... auch wegen dem Design
.
.
.
Cristal Shards: Fähigkeiten kombinieren ..... und trotzdem langweilig :( ...
Dreamland 3 ... irgendwie nix neues abgesehen vom Grafikstil ... aber auch langweilig ....
....



also gerade die ersten paar Spielen boten sehr wohl Abwechslung und Spaß :D
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Muramasa » 18.10.2011 17:51

Chibiterasu hat geschrieben: Teil 2 hat das schon ein wenig besser gemacht. Aber ich seh es genauso, dass DKCR weit der beste Teil ist.
returns ist mehr mario mäßig, schalter level etc. Aber ist in vielen punkten dkc2 immernoch unterlegen.

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27102
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 18.10.2011 17:58

Ich fand die Gedanken zu Returns ganz interessant. Trial and Error war es schon sehr stark. Objektiv hat demnach also wieder mal das neue Mario das bessere Leveldesign und wir wurden schon wieder geblendet. Egal...Country schafft es immer wieder. :D
Aber eigentlich wirklich Schade, dass sie nicht wirklich über Country 2 geredet haben. Es ist einfach wirklich so viel besser als Teil 1....muss man eigentlich mal ansprechen.

@Kirby
Dreamland 2 einfach mal wieder spielen. Es ist vielleicht von den reinen Leveln nicht so interessant, aber die Bosse, Fähigkeiten und Tiere sind echt abwechslungsreich. Zumal die Bosse wesentlich interessanter als bei Mario oder DK sind. Wer außerdem bei Dreamland 2 den richtigen Endgegner sehen will, muss was tun. Danach kann er mir dann noch einmal sagen, dass das Spiel ein Spaziergang wäre. :wink:

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Muramasa » 18.10.2011 21:57

Wulgaru hat geschrieben:Ich fand die Gedanken zu Returns ganz interessant. Trial and Error war es schon sehr stark.
wo ist denn da trial and error. Reines Geschicklichkeit ist des mMn. Höchstens die fassfluglevel sind sehr grenzwertig. Das Trial and Error Jump n Run ist für mich immer noch sonic.

Benutzeravatar
Laner
Beiträge: 1903
Registriert: 27.02.2009 18:59
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Laner » 18.10.2011 22:35

Ich empfehle den Silent Hill-Podcast mit großer Spoiler Warnung - ist aber wirklich super.
Bei den G1-podcasts sind mir die Moderatoren aber meistens viel wichtiger als die Themen.
Wolf, Etienne, Trant und Simon höre ich lieber zu als Fabian, Marc usw.
Gespielt wird (PS4): Final Fantasy XV, Battlefield 1, Song of the Deep
Gespielt wird (PS3): -
Gespielt wird (Wii U): Xenoblade Chronicles
Gespielt wird (3DS): -

Biggest Hype: Persona 5, Night in the Woods, The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Bild

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27102
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 18.10.2011 22:35

Es geht in diesem Zusammenhang um das verpassen von den Buchstaben und den Puzzleteilen. Das passiert ja weiß Gott nicht nur in den Fasslevels, sondern auch in dutzenden anderen.

Muss man aber auch gar nicht als Kritikpunkt auffassen. Ich habe mich oft mit Freude in den Selbstmord gestürzt. Trotz allem war es eben nötig.

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Muramasa » 18.10.2011 22:39

asooo ja, die verleiten manchmal zum tod. Die süße torte die auf einem balken über einer schlucht liegt =P.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24992
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 19.10.2011 07:45

Wulgaru hat geschrieben: Ich fand die Gedanken zu Returns ganz interessant. Trial and Error war es schon sehr stark. Objektiv hat demnach also wieder mal das neue Mario das bessere Leveldesign und wir wurden schon wieder geblendet. Egal...Country schafft es immer wieder. :D
Also in dem Fall müsste man es mit NSMBWii vergleichen und das hatte imho lange nicht so gutes Leveldesign. Wie genial das alles bei DKCR flutscht, da steckt schon sehr viel Feinabstimmung drinnen. Bin zwar kein Speedrunner, ganz und gar nicht, aber hier hat es einfach Spaß gemacht, möglichst schnell durch die Levels zu heizen. Das Timing der Gegner und Schwinglianen etc. war alles auf Speed hin ausgelegt und perfekt abgestimmt.
Trotzdem muss man echt gute Reflexe haben um es zu meistern.

Außerdem war das Gefühl einfach klasse, 30 Leben zu verlieren und beim 31mal geht es in einem Rutsch und es fühlt sich plötzlich richtig leicht an.

Trial and Error war aber dabei, das stimmt.

Sei's drum, die alten waren für mich viel mehr Blender. Die haben sich lange nicht so gut spielen lassen. Da schneidet ein Super Mario World im Vergleich mit NSMBWii viel viel besser ab - es liegt also nicht nur am moderneren Gerät.


Wulgaru hat geschrieben:
@Kirby
Dreamland 2 einfach mal wieder spielen. Es ist vielleicht von den reinen Leveln nicht so interessant, aber die Bosse, Fähigkeiten und Tiere sind echt abwechslungsreich. Zumal die Bosse wesentlich interessanter als bei Mario oder DK sind. Wer außerdem bei Dreamland 2 den richtigen Endgegner sehen will, muss was tun. Danach kann er mir dann noch einmal sagen, dass das Spiel ein Spaziergang wäre. :wink:
Ich geb dir recht, dass die Spiele designtechnisch und von den Fähigkeiten sowie Bossen immer mal wieder Abwechslung reinbringen aber die bringt mir nicht viel (bzw. sind für mich echt nicht die Motivation – siehe Super Mario Land 2, auch ein eher schwaches Spiel imho), wenn die Fähigkeiten kaum Auswirkungen auf das Spiel haben und jeder Boss relativ leicht durch simples draufhauen zu erledigen ist.
Ich kann in nem Kirby Spiel mit jeder Fähigkeit von links nach rechts pflügen und den Ausgang erreichen. Ja man erreicht so irgendwelche Extragegenstände wie Energie oder Leben nicht aber die brauch ich ja auch nicht...

Und als normales "von-links-nach-rechts-J-n-R" schneidet es viel schlechter ab als die hauseigene Konkurrenz. Ich glaube schon, dass die Dreamlands damals cool waren, da war das ja auch noch neu. Aber nach testen diverser Teile (eher in der Zeit rückwärts), würde ich bei den typischen Kirbys (Dreamlands, Adventure, Super Star (Ultra), Mouse Attack, das neue für die Wii usw.) wirklich auch mal sagen (wie all die Zelda/Mariohater), dass sich hier einfach wenig getan hat.

Amazing Mirror war noch am interessantesten (trotzdem sehr klassisch) aber auch irgendwie konfus – hatte ein offenes Leveldesign wie Metroid und noch drei Helferkirbys.
Epic Yarn war einfach schön gemacht und die Fähigkeiten haben mir besser gefallen, weil die Spielabschnitte wirklich darauf ausgelegt waren – ansonsten ist es auch nicht so ein tolles Jump n Run.
Ich möchte Kirby auch nicht zu sehr haten, denn er hat ja von Beginn an experimentiert. Es waren nur eben meist bekannte Spielprinzipien (Pinball, Marble Madness, Puyo Puyo) mit Kirby-Charakter.
Das originellste war Canvas Course – und das war wirklich super: Spielprinzip und Leveldesign top. Mein Lieblings-Kirby und eines der besten DS-Spiele imho.

Ich bin auf jeden Fall schon gespannt auf Mass Attack. Das kauf ich mir.
Ein rätsellastigeres Kirby bei dem wirklich mal bestimmte Fähigkeiten kombiniert werden müssen um voranzukommen würde mir echt gefallen. Keine Ahnung wie Mass Attack das macht.


Mein Fazit:
Wenn Kirby experimentiert kann er genial sein – ansonsten ist das für mich nur ne bunte Zuckergusshülle, die mal ganz lecker ist, wo einem aber schnell schlecht wird.

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27102
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 19.10.2011 08:06

Ziemlich versnobte Einstellung. :P

Ich behaupte einfach das man in diesem Falle mit Kirby aufgewachsen sein muss. Ansonsten beurteilt man das vielleicht wirklich zu sehr sezierend, andererseits hat man auch dann genug Spiele auf Sockeln, die heute mindestens ebenso kritisierenswert sind.

Was an der Figur Kirby einfach genial war, waren die Ideen die für ein Jump´n Run untypisch und auch sonst relativ einzigartig waren. Fliegen, aufsaugen, Fähigkeiten aus den Gegnern generieren, seine putzigen Animationen, üüüüüüübeeeer-OST usw. Das Feeling war ein ganz anderes als bei allen anderen Games und das ist es im Grunde immer noch. Das ist ja das faszinierende an den GB-Jump´n Runs von Nintendo. Wario, DK, Kirby...alle fühlen sich so anders im Vergleich zu Mario an. (übrigens kann man bei besagtem Dreamland 2 sicherlich nicht durch alle Level einfach durchfliegen, dass ist schon ein kleines bisschen sehr abwechslungsreicher)

Zweitens muss ich wirklich mal ne Lanze über die Bosse brechen. Bei Games wie Mario ist es immer 3-9mal auf den Kopp. Bei den Klonen wie DK ebenfalls. Bei Kirby hast du so interessantes Zeug wie den zweigeteilten Mr. Shine and Mr. Bright oder Nickerchen (der wirklich lange dauert im Vergleich). Da brauchst du eine richtige Strategie und kannst sehr leicht Fehler machen. Für ein 2d-Jump´n Run hat Kirby sicherlich mit die komplexesten Bosse und zwar schon zu einem sehr frühem Zeitpunkt.

Wie sich die Serie weiterentwickelt hat, ist mir relativ wumpe. Wenn GameOne sagt, dass es eine Experimentierwiese ist....Supersache.

@Leveldesign
Bei MarioBros. flutscht doch auch alles. Muss beide eigentlich mal ein zweites mal spielen, für den ultimativen Vergleich. :wink:

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24992
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 19.10.2011 08:20

Dass sich Kirby anders anfühlt ist klar, wollte ich auch nie in Frage stellen - es ist hier nur bei mir das Gefühl "kennst du einen, kennst du alle" sehr viel stärker als bei Mario und Co. Also mir geht es mehr um die Entwicklung - die dir ja eher egal ist wie du sagst.

Bei den Bossen hab ich eigentlich nur die Erfahrung gemacht, dass man mit der aktuellen Fähigkeit wie ein wilder draufhauen kann und jeden Boss fertig macht, egal ob man dabei getroffen wird, ganz einfach weil es nicht sehr lange dauert bis die Energie unten ist.

Was an der Figur Kirby einfach genial war, waren die Ideen die für ein Jump´n Run untypisch waren. Fliegen, aufsaugen, Fähigkeiten aus den Gegnern generieren, seine putzigen Animationen, üüüüüüübeeeer-OST usw.
Seh ich echt alles genauso - nochmal, ich möchte Kirby nicht seine Daseinsberechtigung absprechen - aber durch etwas mehr Sorgfalt und Feinschliff seitens Nintendo hätte Kirby auch so ein starker Charakter mit so starken Ablegern werden können wie Mario und Co.

Antworten