Golden Sun Dark Dawn

Hier geht es um alles rund um Nintendos Handheld.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25088
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 30.11.2010 12:58

^^Ich find es immer wieder lustig wie sich da die Wahrnehmungen unterscheiden.

Ich finde Final Fantasy 2 auch veraltet aber auch Teil 6 noch und auch (sehr grenzwertig) Terranigma würde ich in die Ecke schieben. Klar, die Geschichte geht näher und deswegen spricht die auch heute noch an, aber das Gameplay ist trotzdem eher angestaubt.

Secret of Mana ist für mich zeitlos. Ja, die Menüsteuerung würde man heute wohl dynamischer gestalten (also eventuell ohne Unterbrechung des Spielflusses, für jeden Spieler am Rand eine Auswahlleiste) aber ansonsten ist diese 3-Mann Coop Mischung noch ganz genauso unterhaltsam wie damals, gab ja nie viel Alternativen.
Ganz ohne nostalgische Verklärung! :wink:

Golden Sun find ich auch noch nicht veraltet.

Ja, das Anpassen an neuere schnellere Menüführungen und an andere Konventionen gehört für mich zu Remakes und neuen Ablegern "alter" Serien dazu. Das scheint bei Golden Sun durch die Touch Screen Steuerung aber ja auch gegeben. Mehr muss nicht immer sein.

Benutzeravatar
Zarolgil
Beiträge: 57
Registriert: 20.07.2010 10:15
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Zarolgil » 30.11.2010 13:23

Wulgaru hat geschrieben: ....
Insofern ist Golden Sun veraltet. Modernisieren bedeutet nicht immer automatisch verschlimmern. :wink:
Ich wollte damit auch nicht ausdrücken, das eine Modernisierung per se abzulehnen ist. Vielmehr ist es für mich irritierend, das ständig nach Innovationen oder Modernisierungen verlangt wird, es wird ja regelrecht erwartet.

Ich habe oft das Gefühl, das die Entwickler diesen Rufen nachgehen, aber nicht deshalb, damit Spiele "besser" werden, sondern um den Rufern gerecht zu werden. Und das ist aus meiner Sicht kontraproduktiv.

Ich erwarte bei einem Spiel wie Golden Sun keine Neuerungen im Spieldesign, ebenso wenig wie ich es z. B. bei Dragon Quest IX erwartet habe. Hier fand ich die Neuerung der Missionen mit dem Questlog bspw. eine zu weite Annährung an westliche RPGs. Das typisch japanische Flair ging damit ein Stückweit verloren, meiner Meinung nach.

Grüße
furu ike ya
kawazu tobikomu
mizu no oto
(Matsuo Basho)

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 30.11.2010 14:54

Paranoia Agent hat geschrieben:^^Ich find es immer wieder lustig wie sich da die Wahrnehmungen unterscheiden.

Ich finde Final Fantasy 2 auch veraltet aber auch Teil 6 noch und auch (sehr grenzwertig) Terranigma würde ich in die Ecke schieben. Klar, die Geschichte geht näher und deswegen spricht die auch heute noch an, aber das Gameplay ist trotzdem eher angestaubt.

Secret of Mana ist für mich zeitlos. Ja, die Menüsteuerung würde man heute wohl dynamischer gestalten (also eventuell ohne Unterbrechung des Spielflusses, für jeden Spieler am Rand eine Auswahlleiste) aber ansonsten ist diese 3-Mann Coop Mischung noch ganz genauso unterhaltsam wie damals, gab ja nie viel Alternativen.
Ganz ohne nostalgische Verklärung! :wink:
.
Nichts anderes habe ich geschrieben:
Allerdings wissen wir auch, dass man diese Titel mit modernen Spielmechaniken und eben auch grafischer Aufbereitung heute ganz anders präsentieren könnte, ich würde sagen besser (unter der Vorraussetzung, dass man sich eng an den Originalen orientieren würde und nicht irgendeinen Mist in die Story schreiben würde. Wink )
und das gilt auch und gerade für Secret of Mana, das zudem bei allem Respekt aber eben nur diesen Dreiermodus als bis heute geltendes Alleinstellungsmerkmal behalten hat. Daher sehe ich es als vollständig veraltet an, während man FFVI und Terranigma einfach nur ein modernes Gameplay verpassen müsste. Dann würden sie hervorstechen wie ein Juwel in einem Misthaufen. Das kann über SoM einfach nicht mehr sagen.

Also einfach genauer lesen, hat nichts mit verschiedener Wahrnehmung zu tun. :wink:

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25088
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 30.11.2010 15:22

Doch hat es schon. Du machst es sehr viel an der Story fest und die ist, wenn sie damals gut war auch heute noch gut.

Wenn du SoM in der Hinsicht veraltet findest, dann hättest du das Spiel wohl auch damals nicht gut gefunden. Ich finde die Story charmant aber auch nicht viel mehr. Sie hat eben das gewisse Etwas um doch genug mitzufiebern und sich als Held zu fühlen.

Die Story von FFVI und Terranigma war da sicherlich komplexer, interessanter und einfach besser, und das ist sie auch noch heute.

Mir geht's im Kern aber eben um die Spielmechanik und wenn man die bei FFVI modernisieren würde, wäre es natürlich nicht mehr veraltet aber dann wäre es auch nicht mehr FFVI - sondern zB ein FFXII nur mit FFVI-Story. Das hat doch dann nicht mehr viel mit zeitlos zu tun.


SoM ist beinahe wie Diablo, nur mit weniger Sammelwahn dafür mit besserem CooP Gefühl (weil mit Kumpels vor einem Bildschirm). Es ist unkomplizierte Multiplayer-Action.


Wenn mir jemand ein Spiel für die Wii bringt mit
+ schönen 2D Hintergründen a la SoM (nur hochaufgelöster),
+ 3-4 Spieler Coop (jeder eine unterschiedliche Klasse mit vielen verschiedenen Zaubern und Waffen - wie schon bei SoM),
+ langer charmanter Story und
+ coolen Bosskämpfen.
+ dazu von mir aus die gleiche Ringmenüführung (die bei Aktivierung das Spiel pausiert) um das Beispiel perfekt zu machen:

Ich würde mir das Spiel sofort kaufen und lobpreisen. Und ich wäre, denke ich, nicht der einzige.

Ich finde SoM hat ein zeitloses Spielprinzip und da sind wir anscheinend einfach anderer Meinung.

Es tut mir leid, wenn ich dir da jetzt was unterstelle, aber ich denke du hast das Spiel nie im Multiplayer gespielt, weil du sonst nicht "nur" schreiben würdest. Damals war das einfach eine große Sache und das ist es leider irgendwie auch heute noch (die beiden FFCC die ich mit Freunden ein wenig am DS gespielt habe, versprühten kaum diesen Charme).

Im Singleplayer ist das Spiel eines von vielen. Ein Gutes, aber kein Must-Play - das sehe ich ja auch so. Im Coop = zeitlos!

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 30.11.2010 15:45

Ich habe es ja bei unser ersten SoM-Diskussion geschrieben: Doch habe ich und ich hatte sehr viel Spaß daran. Ich habe es auch 07 dann mal wieder in einer Dreierrunde angefangen und da kam es uns allen:
Wir waren Fans des Spiels, wir hatten es auf dem Sockel (als ich es das erste mal zockte, konnte ich noch nicht einmal großartig lesen), es brachte zu dritt immer noch Spaß...aber das war es auch. Es war einfach kein gutes Spiel mehr, da gibt es einfach besseres. Spiel einfach mal FFCC für den GC (würde ich ganz und gar nicht mit den DS-Teilen gleichsetzen), das war eine ganz andere Liga und hatte alles was du beschreibst. Quasi SoM in modern. Und hier auch wieder: Das hat es nur ab 3-4 Spielern entfaltet. Und wegen solchen Spielen komme ich ja darauf diese SoM-Verehrung als Nostalgie zu bezeichnen. :wink:

FFVI mit moderner Spielmechanik wäre eben kein FFXII mit anderer Story, sondern ein FXII in gut oder quasi FF wie früher und das wäre natürlich zeitlos, ist es ja bereits in dieser bestehenden "veralteten" Form. Terranigma wäre sowieso was völlig anderes, da es ja eher Action-Adventure mit Rollenspielelementen war. Da mir spontan kein JRPG der letzten 5 Jahre mit einer "Aussage" einfällt, wäre es tatsächlich das Juwel im Misthaufen.

Um mal den Bogen zurückzuschlagen:
Golden Sun hat ebenfalls Alleinstellungsmerkmale, aber natürlich könnte man es mit dem entsprechenden Aufwand und vielleicht auch auf einer Heimkonsole wesentlich besser präsentieren, vielleicht sogar mit einem Echtzeitsystem. Zumindest ersteres war nach Teil 2 ja auch geplant. Weswegen die Fraktion: Ja super, aber mehr wäre drin gewesen eben einfach Recht hat. :wink:

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25088
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 30.11.2010 16:05

Ich kann mit deiner Argumentation ehrlich gesagt gerade nicht ganz mit, is aber auch egal.

Die Alternativen sind aber eben nicht reichlich. FFCC für den GC wäre wohl wirklich das einzige was mir noch einfällt und das habe ich in der Tat nie gespielt. In Ermangelung eines GC und nicht zuletzt den Irrsinn mit den 4 GBAs. Das kann ich allein deswegen nicht als gute Alternative ansehen. Wenn das Spiel großartig ist, finde ich es schön aber dann sollen sie sowas nochmal für die Wii machen.
Das erste Wii-FFCC soll ja äußerst bescheiden sein.

Die DS FFCCs machen schon Spaß aber irgendwie sind mir die zu "steril", keine Ahnung wie ich es anders beschreiben soll. Es fehlte an speziellem Charme.

Und das wichtigste ist für mich eben das "Auf einem Bildschirm gemeinsam spielen". Man kann das wohl (vielleicht zurecht) als veraltet ansehen, aber dass das Bild nicht weitergeht, wenn einer nicht hinterherkommt schweißt auf seltsame Art und Weise zusammen.

Ich habe Dungeon Siege und Diablo viel im LAN gespielt. Da sitzt man zwar im gleichen Raum und das macht auch viel Spaß aber da kocht irgendwie doch jeder vor seinem Bildschirm etwas zu sehr sein eigenes Süppchen. Baldur's Gate und Neverwinter Nights fand ich wieder zu komplex um sie angenehm im Coop zu zocken, obwohl es auch Spaß macht.

SoM ist die perfekte Mischung zwischen JRPG und unkomplizierter Actionklopperei und außer FFCC für den Cube (mit dem Hardware Irrsinn) und Seiken Densetsu 3 (das ja schon einen Rückschritt macht, weil nur 2 Spieler unterstützt werden) fällt mir absolut nix ein.

Was sind also die besseren Alternativen?

Benutzeravatar
Zarolgil
Beiträge: 57
Registriert: 20.07.2010 10:15
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Zarolgil » 30.11.2010 16:47

Wulgaru hat geschrieben: ....

Um mal den Bogen zurückzuschlagen:
Golden Sun hat ebenfalls Alleinstellungsmerkmale, aber natürlich könnte man es mit dem entsprechenden Aufwand und vielleicht auch auf einer Heimkonsole wesentlich besser präsentieren, vielleicht sogar mit einem Echtzeitsystem. Zumindest ersteres war nach Teil 2 ja auch geplant. Weswegen die Fraktion: Ja super, aber mehr wäre drin gewesen eben einfach Recht hat. :wink:
Zum Glück haben die das mit dem Echtzeitsystem in GS 3 nicht gemacht. :D
Das wäre für mich ein Grund gewesen das Spiel nicht zu kaufen.

Grüße
furu ike ya
kawazu tobikomu
mizu no oto
(Matsuo Basho)

Benutzeravatar
Wulgaru
Beiträge: 27111
Registriert: 18.03.2009 12:51
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Wulgaru » 30.11.2010 17:13

@Zarolgil
Ich habe auch mein Problem mit Echtzeitsystemen, war neu ein Beispiel dafür was die meisten als "modernes" Rollenspiel ansehen würden. :wink:

@Paranoia
Führt glaube ich zu nichts. Lass es mich einfach noch einmal noch kurz runterbrechen:
Ja SoM ist unkomplizierte Actionklopperei die in dieser Form möglicherweise recht alleine dasteht (obwohl ich mich frage was eigentlich komplizierter wäre: SNES+Game+drei Controller+Adapter+Spiel zu besorgen oder 4GBAs mit Kabel-Spiel um sie an die Wii anzuschließen. :wink: ), aber das war es für mich auch. Das will ich dir die ganze Zeit sagen. Alle anderen Elemente sind veraltet. Story, in bestimmten Formen auch das Gameplay allen voran die Kollisionsabfrage usw. alles was ein gutes JRPG ausmacht. Und das unterscheidet es meinetwegen von FFVI. :wink:

Für mich war es das jetzt. Ich verstehe deine Argumente, bin aber anderer Meinung und kann das glaube ich auch begründen ohne Sachen unterstellen zu müssen wie du. :P

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25088
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 30.11.2010 20:07

Wulgaru hat geschrieben:
@Paranoia
Führt glaube ich zu nichts. Lass es mich einfach noch einmal noch kurz runterbrechen:
Ja SoM ist unkomplizierte Actionklopperei die in dieser Form möglicherweise recht alleine dasteht (obwohl ich mich frage was eigentlich komplizierter wäre: SNES+Game+drei Controller+Adapter+Spiel zu besorgen oder 4GBAs mit Kabel-Spiel um sie an die Wii anzuschließen. :wink: ), aber das war es für mich auch. Das will ich dir die ganze Zeit sagen. Alle anderen Elemente sind veraltet. Story, in bestimmten Formen auch das Gameplay allen voran die Kollisionsabfrage usw. alles was ein gutes JRPG ausmacht. Und das unterscheidet es meinetwegen von FFVI. :wink:

Für mich war es das jetzt. Ich verstehe deine Argumente, bin aber anderer Meinung und kann das glaube ich auch begründen ohne Sachen unterstellen zu müssen wie du. :P
Also für die Unterstellung hab ich mich ja schon im Vorfeld entschuldigt. Ich hatte mir nur eingebildet, dass du bei unserer damaligen Diskussion gemeint hast, du hättest es vor kurzem (wohl im Jahre 07 wie du schreibst) zum ersten Mal gespielt und findest nicht, dass es dem Hype gerecht wird. Das hab ich dann falsch in Erinnerung. Sorry nochmal, dafür.


Ansonsten leuchtet mir die Argumentation eben nicht ein. Es ging mir ja immer um das Gameplay. Die Grafik ist sowieso sehr schnell von gestern, kann aber in einem Remake sehr schnell aktualisiert werden ohne das Gameplay anzugreifen. Und bei der Story lautet mein Grundsatz einmal gut, immer gut. Klar wird man selber älter und empfindet Dinge später vielleicht nicht mehr so spannend, aber da kann ja das Spiel nix dafür, dass wir aus der Pubertät kommen.

Das Gameplay sollte imho der zentrale Kern eines Spiels bleiben und um den geht es mir eben. Die Leute spielen heute noch gerne Pacman, Tetris und Mario. Wenn ich jetzt bei Pacman zwischen jedem Level eine kurze Geschichte a la "die Prinzessin ist in einem anderen Labyrinth" reinhaue, bleibt es im Kern trotzdem PacMan und nix anderes.

Wenn ich FFVI mit dem Gameplay von FFXII mache wird daraus nicht ein modernes FFVI sondern ein FFXII in gut (wie du eigentlich ja selbst geschrieben hast). Das läuft aber konträr zum FFVI ist zeitlos Argument, imho.


Klar, Story und Atmosphäre sind das was uns emotional berühren und auch einen Großteil des Nostalgiefaktors ausmachen. Aber das alleine macht ein Spiel nicht zeitlos. Ein Problem, dass ich eben auch mit Fragile Dreams hatte. Das Gameplay fühlt sich 2010 schon wie aus der Steinzeit an.
Mein Lieblingsspiel Thief hat leider auch schon seine Alterserscheinungen, die man aber relativ leicht durch bessere KI und neuere Grafikengine (= bessere Schattentechnik) ausmerzen könnte.

Ein SMB3 ist gut so wie es ist. Mindestens noch zu 99% so gut spielbar wie damals. Und das gleiche empfinde ich eben persönlich auch bei SoM (hier vielleicht eher 90%).

Und wenn ich jetzt ein Golden Sun mit nur veränderter Story und anderen Rätsel bekomme, soll es mir recht sein. Denn auch da ist der Mix für mich immer noch sehr frisch. Auf die Zufallskämpfe könnte ich allerdings auch verzichten.



P.S: Und ja, ich finde die SNES Variante immer noch ansprechender als mir 4 GBAs mit Kabel zu kaufen :wink:

Benutzeravatar
BfA DeaDxOlli
Beiträge: 3038
Registriert: 07.09.2009 17:46
Persönliche Nachricht:

Beitrag von BfA DeaDxOlli » 15.12.2010 12:00

Das Spiele is raus!!!! Warum schreibt den keiner was dazu xD. Der Neue GrafikStil mit den kleinen Figürchen is ja net so mein ding aber die Rätsel und das Kämpfen sind wieder Top gemacht.

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25088
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Chibiterasu » 15.12.2010 12:45

Hab es noch nicht :wink: Wird eventuell auch noch etwas dauern.

Benutzeravatar
Zarolgil
Beiträge: 57
Registriert: 20.07.2010 10:15
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Zarolgil » 16.12.2010 09:51

Also ich habe jetzt etwas über 7 Stunden gespielt und habe wieder das typische Golden Sun Feeling.

Die Entwickler haben zum Glück am grundlegenden Spielprinzip nichts geändert. Die Psynergy-Rätsel finde ich persönlich leichter als in Teil 1 und 2. Die Kämpfe sind bisher moderat, hätten vielleicht ein bisschen knackiger sein können.

Was blöd ist, dass man nach manchen Ereignissen nicht mehr zu Orten zurückkehren kann. D. h., wenn man dort einen Dschinn oder eine Beschwörung nicht gefunden hat, gibt es keine Möglichkeit mehr sie zu bekommen. Ich frage mich, was sich die Entwickler DABEI gedacht haben.

Bei mir überwiegen allerdings die positiven Aspekte des Spiels und der Suchtfaktor hat sich eingestellt. :D

Grüße
furu ike ya
kawazu tobikomu
mizu no oto
(Matsuo Basho)

Thunderman2
Beiträge: 50
Registriert: 21.05.2008 21:23
Persönliche Nachricht:

Golden Sun

Beitrag von Thunderman2 » 17.12.2010 21:32

So hab 3 Std gespielt und muss sagen mir gefällt es ausgesprochen Super. Level Design und die liebevoll gestalteten Städte bringen wieder das alte Feeling zurück, das Golden Sun vermittelt hat.

Benutzeravatar
Younez
Beiträge: 712
Registriert: 23.06.2009 18:13
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Younez » 18.12.2010 00:16

10 Stunden gezockt und bisheriges Fazit: Ganz Nett. Die Grafik und die Präsentation sind bombastisch und auch das Kampfsystem ist gelungen. Es ist eigentlich nichts besonderes, allerdings bringen die Dschinns eine gewisse Portion Abwechslung und Facettenreichtum. Nichtsdestotrotz finde ich das Game etwas langweilig, was vor allem an der einschläfernden Story liegt. Ziemlich klischee und ihn die Länge gezogen. Zudem ist dieses Smiley-System extrem dämlich. Um Gefühle der Charaktere auszudrücken hätte man lieber zusätzliche Charakterbilder zeichnen sollen und für den Hauptcharakter verschieden Antwortmöglichkeiten wählen sollen. ^^

Benutzeravatar
Dr. Blowback
Beiträge: 802
Registriert: 24.12.2008 15:30
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Dr. Blowback » 18.12.2010 16:43

Younez hat geschrieben:10 Stunden gezockt und bisheriges Fazit: Ganz Nett. Die Grafik und die Präsentation sind bombastisch und auch das Kampfsystem ist gelungen. Es ist eigentlich nichts besonderes, allerdings bringen die Dschinns eine gewisse Portion Abwechslung und Facettenreichtum. Nichtsdestotrotz finde ich das Game etwas langweilig, was vor allem an der einschläfernden Story liegt. Ziemlich klischee und ihn die Länge gezogen. Zudem ist dieses Smiley-System extrem dämlich. Um Gefühle der Charaktere auszudrücken hätte man lieber zusätzliche Charakterbilder zeichnen sollen und für den Hauptcharakter verschieden Antwortmöglichkeiten wählen sollen. ^^
Das mit den Smileys war doch bis jetzt bei jedem Teil so. Wenn sie das verändert hätten, wäre der Charme weg^^

Antworten