Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Hier geht es um alles rund um Nintendos Wii.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 38600
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Levi  » 25.05.2012 11:00

"nicht nachdem unsre im spiel betitelte größte kopfgeldjägerin der galaxy schon 2 mal ganze Spezies ausgelöscht hat im alleingang."

ich könnte fast jedes mal kotzen, wenn ich dieses "Argument" höre ...
gengenbeispiele? ... zögern beim Babymetroid in Metroid2 und Rettung der Tiere in Super Metroid. so what ... hat die gute wohl doch gefühle?!

(und selbst ein gewisser großteil vom Rest lässt sich mir die Fußnägel hochdrehen ... wobei du natürlich an vielen stellen recht hast, nur ist halt die Gewichtung merkwürdig, und wirkt eher wie: "ich such mir punkte, an denen ich mich aufgeile")
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Muramasa » 25.05.2012 11:13

SpoilerShow
Es ist einfach ein schlechtes Charakter Portait, wenn man ein Charaktär, die so ein langen Weg hinter sich gebracht hat keine Charakterentwicklung gibt, ein Charakter zerbricht an sowas oder überwindet seine schatten an solchen Ereignissen. Für mich persöhnlich war Samus, die Ripley aus Alien 1 oder wie ein charakter aus Space Odyssey. Ein zerbrechlicher Mensch in einer Extremsituation, und nicht ne shizophrene Frau die nicht weiß ob sie ein Ninja oder rtl hausfrau sein will. Und das man die Frauen Thematik so dick ins Gesicht gedrückt kriegt, war auch kein toller schachzug.

Und allein die Prämisse Metroid zu nem Action Spiel um mit den Westen zu konkurrieren ist schauerhaft.

Armoran
Beiträge: 2736
Registriert: 29.05.2009 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Armoran » 25.05.2012 11:30

Muramasa hat geschrieben: Für mich persöhnlich
Damit sollte das Thema eigentlich durch sein... Bis zu dem Zeitpunkt wurde ihr Character höchstens mal im entferntesten angeschnitten ohne wirklich darauf einzugehen , alles was man denkt über den Character zu wissen war bisher nichts anderes als Wunschdenken.
SpoilerShow
Es ist einfach ein schlechtes Charakter Portait, wenn man ein Charaktär, die so ein langen Weg hinter sich gebracht hat keine Charakterentwicklung gibt, ein Charakter zerbricht an sowas oder überwindet seine schatten an solchen Ereignissen.
Und genau das ist in Other M passiert, nur sind die meisten zu verblendet um das zu verstehen... Other M zeigt NICHT ihren normalen Character sondern einen der Storymäßig am Ende von einer Characterphase steht, die ganze Metroid Baby Geschichte wird nicht zum Spaß erzählt sondern hat maßgegblich damit zu tun und löst diese Characterentwicklung überhaupt erst aus.
Das Problem ist nur, mit den Storyvorgängern Metroid 2 und Super Metroid hatten wir eine ganz andere Präsentation und Spielstil, jetzt eine "definierte" Samus in Cutszenes und Monologen zu bringen wenn sie an einem kritischen Punkt steht und man sie vorher nichtmals in ihrem originalzustand gesehen hat, war für die meisten einfach zu viel.

Das im Spiel selbst einiges ambitioniert aber trotzdem schieflief (zum Beispiel die vorallem Anfangs grauenhafte Pace die schon an Metal Gear grauenhaft herankam) hat dem ganzen dann nur den Rest gegeben.

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Muramasa » 25.05.2012 11:51

kindra hat recht. ohne persöhnliche meinung geht da nix. Versuche trotzdem noch bissl analytisch zu bleiben. Hab den Manga gelesen und fand das er nicht so sehr ausem rahmen fällt wie mom.

Wenns nur um das Design ohne Gameplay geht. Das Spiel würde wirklich profitieren ohne Monologe und wenn alles subtil durch Gameplay erzählt wird.
SpoilerShow
Wenn die Ridley Szene durch Gameplay zb. inszeniert würde, hät ich sie bestimmt sogar abgekauft oder geliebt ohne die logik zu hinterfragen. Samus wär geschockt, steuerung würd kurz verrückt spielen und man müsste erst darum kämpfen wieder zu besinnung zu kommen. Und nein. Damit meine ich keine QTE
Außerdem gabs momente, wo ich mich gefragt habe ob das spiel überhaupt musik hat. Das Voice Acting war jetzt nix was ausem rahmen fällt.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 38600
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Levi  » 25.05.2012 11:57

kindra_riegel hat geschrieben: Ich liebe Diskussionen bzgl. des Charakters von Samus^^ Bis jetzt hat's mich immer gewundert, dass mich keiner wegen meiner Manga-Argumentation angekreidet hatte.
wieso sollte man dich dafür ankreiden ... jeder der den Manga gelesen hat, kann dir einfach nur blind zustimmen.
1.) er steht einfach in nen verdammt guten Kanon zu den restlichen Spielen.
2.) Es zeichnet sich sehr gut ab, warum Samus auf der einen Seite nen Harten Kern hat, auf der anderen seite aber sehr wohl empfindliche Emotionale Punkte ...


@Armoran ... selbst du warst hier im Thread doch schon mal weiter, und erkanntest an, dass Samus sehr wohl ne Charakterzeichnung aus den "nicht Prime" Spielen trägt.

nebenbei noch ein schönes Review ;P
http://forum.4pforen.4players.de/viewto ... 0#p2728450

vorallem der Punkt unter "Exkurs generelle Kritikpunkte:" sollte man sich tatsächlich mal zu Herzen nehmen. auch für Muramasa ;)


PS: beim rückwärtslesen bin ich auch wieder auf die "Realitätsfremden" gestoßen ... und direkt wieder 'interne' Hass- und Aggressionsanfälle bekommen -_- ...
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Muramasa » 25.05.2012 12:12

Der unterschied ist zeitliche einordnung. Während der Manga ne Vorgeschichte ist, spielt mom 3 hauptepisoden spiele später. Charakteresierung war nie ne größe von Metroid, aber wenn man dann die Keule mit mom rausholt, ist es kein wunder, wenn man auf wenig gegenliebe stößt. Das schöne an Metroid war ja immer, das man die story nicht ins gesicht gedrückt bekam und man sich nicht mit der Welt beschäftigen wollte, wenn man Gameplay, Atmosphäre und Leveldesign genießen wollte.
Zuletzt geändert von Muramasa am 25.05.2012 12:18, insgesamt 1-mal geändert.

Armoran
Beiträge: 2736
Registriert: 29.05.2009 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Armoran » 25.05.2012 12:15

 Levi hat geschrieben: @Armoran ... selbst du warst hier im Thread doch schon mal weiter, und erkanntest an, dass Samus sehr wohl ne Charakterzeichnung aus den "nicht Prime" Spielen trägt.
Ja und nein, wenn ich mich richtig erinnere dann sagte ich das es durchaus anspielungen gibt wie ihr Character aussehen könnte, aber das nichts im Vergleich zu Other M ist die ihn quasi so stark definiert das jegliches Wunschdenken aufhören muss... Zumindest wenn man die Spiele nimmt, das der Manga (der von den "Samus is so Badass" Schreiern nicht anerkannt wird :lol: ) sich schon früher damit beschäftigt ist dann eine Sache für sich.

Im Prinzip geht es am Ende in diesen Diskussionen nur um die eine Sache: "Hat Sakamoto Samus Character mit Other M runiert weil (angeblich) umgeschrieben" ?

Und wie wir alle inzwischen wissen definiert die Antwort darauf sowieso jeder für sich selbst... wie ihr selbst sagt, persönliche Ansichten sind am Ende hier wohl entscheidend :wink:

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 38600
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Levi  » 25.05.2012 12:22

Armoran hat geschrieben: Im Prinzip geht es am Ende in diesen Diskussionen nur um die eine Sache: "Hat Sakamoto Samus Character mit Other M runiert weil umgeschrieben" ?

Und wie wir alle inzwischen wissen definiert die Antwort darauf sowieso jeder für sich selbst... wie ihr selbst sagt, persönliche Ansichten sind am Ende wohl entscheidend :wink:

aber wie bitte Oo ... die antwort darauf ist doch eigentlich tatsächlich mit "Fakten" hinterlegt ... "nein, er hat sie nicht umgeschrieben" ....
dieses Badass-Wunschdenken steht auf keinerlei Definition oder maximal fehlender Konkretisierung... der "Emotionale"-Charakter basiert hingegen auf klare Anspielungen in mehreren Teilen, und wird konkret unterstrichen vom Manga (der hier halt wirklich im Einklang zur Serie zu stehen scheint ... (und das schon ohne Other M))

Ich bin der letzte der etwas dagegen hat, zu unterstreichen, dass etwas eine Persönliche Meinung ist. Und formuliere auch dementsprechend immer möglichst .... aber bei dieser Geschichte ist das so abstrus, dass ich jegliche "eigene Meinung" die in Richtung "Das ist garnicht Samus ihr Charakter" geht, als schlicht und ergreifend "Schwachfug" betiteln möchte.
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Muramasa » 25.05.2012 12:26

Erweitert, nicht umgeschrieben. Und im Kontext nicht glaubhaft rübergebracht.
Wieso sind wir immer beim Protagonisten. Das ist nur einer der vielen unzulänglichkeiten. :evil:

Armoran
Beiträge: 2736
Registriert: 29.05.2009 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Armoran » 25.05.2012 12:32

Muramasa hat geschrieben:Wieso sind wir immer beim Protagonisten. Das ist nur einer der vielen unzulänglichkeiten. :evil:
Weil die anderen unzulänglichkeiten vollkommen uninteressant bzw klar sind... "Ein ambitioniertes Projekt mit verschiedenen Studios die alle irgendwann unzufrieden waren weil sie die Ansichten ihres sturen und villeicht sogar eingebildeten Projektdirektors nichtmehr teilen wollten/konnten hängt nach einer Weile in der Luft, kommt in der Entwicklung irgendwann garnicht mehr weiter, und wird schließlich unvollendet rausgebracht weil man von oben keine weiteren Ressourcen reinstecken wollte".

Genug zusammengefasst ? Denke das beschreibt die Probleme von Other M ganz gut ;)

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Muramasa » 25.05.2012 12:42

ja genug zusammengefasst.

Zb bestand Sakamoto unbedingt darauf die Wiimote im Nes Stil zu nutzen, aber wollte ne Ego ansicht einfügen um die Prime Crowd zu pleasen. Statt den Kompromis einzugehn, wiimote+nunchuk zu benutzen oder auf die ego ansicht zu verzichten haben sie ein Konzept mit unzulänglichkeiten ausgearbeiten. Für mich unverständlich.

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 38600
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Levi  » 25.05.2012 12:56

und genau das ist auch son punkt: die meisten der nicht "sowieso-Hater" sind sich doch einig, dass die Steuerung inklusive Umschaltung zumindest locker flockig von der Hand geht, sobald man es etwas verinnerlicht hat und nen Stick nen Nice2Have, aber nicht unbedingt jetzt nen Weltuntergang.

(und das sag ich als jemand der hier am Anfang des Threads geschrien hat: "3D-Gameplay + Steuerkreuz = EpicFail")

Was ist denn daran so unzulänglich? ... an welcher Stelle im Spiel hättest du tatsächlich gesagt: "scheiße, das Steuerkreuz ist zu ungenau" ...
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Armoran
Beiträge: 2736
Registriert: 29.05.2009 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Armoran » 25.05.2012 13:08

Muramasa hat geschrieben: Zb bestand Sakamoto unbedingt darauf die Wiimote im Nes Stil zu nutzen, aber wollte ne Ego ansicht einfügen um die Prime Crowd zu pleasen. Statt den Kompromis einzugehn, wiimote+nunchuk zu benutzen oder auf die ego ansicht zu verzichten haben sie ein Konzept mit unzulänglichkeiten ausgearbeiten. Für mich unverständlich.
Zum Beispiel das, ja, und am meisten enttäuscht mich diese Geschichte weil es quasi Nintendo selbst war die den Stick als massentaugliches Element eingebracht haben wegen "Movement in 3D Space"... sie selbst haben die Wichtigkeit erkannt wie wichtig es war vom D-Pad wegzugehen weil es einfach nicht gut genug bzw Präzise genug war um sich im 3D Raum zu bewegen, und Jahre später wenn diese Fakt quasi eines von Gottes Gesetzen des Spieledesigns ist kommt das gleiche nintendo und sagt "wozu brauchen wir einen Stick wenn die Controller so ein schönes D-Pad haben" :lol:

Das man dann noch Team Ninja anpisst die man extra für ihre Erfahrung in dem Gebiet holt weil man ihnen stumpfe Werkzeuge gibt... naja, ich weiß zwar das Nintendos Projektdirektoren freie Hand haben (zumindest meistens) und sie machen können was sie wollen, aber hier hätte irgendwer von Nintendo doch sehen müssen das mit dieser Philosophie ein echtes Problemprojekt entsteht das in dieser Form auf lange Zeit nicht gutgehen kann :?
und genau das ist auch son punkt: die meisten der nicht "sowieso-Hater" sind sich doch einig, dass die Steuerung inklusive Umschaltung zumindest locker flockig von der Hand geht, sobald man es etwas verinnerlicht hat und nen Stick nen Nice2Have, aber nicht unbedingt jetzt nen Weltuntergang.
Es funktioniert, aber es schränkt die Möglichkeiten im Spieledesign selbst ein weil es einfach nichts halbes und nichts ganzes ist... Team Ninja hat mit dem was sie hatten einen guten Job gemacht, aber ich glaube in einer echten 3rd Person Umgebung mit Stick Steuerung wäre ein bißchen mehr rausgekommen als nur Dodgemove nach Dodgemove die man aneinanderhängt.
Und 2D ? weil man auf der Ebene nicht zielen konnte (Pointer) hat man alles mit Autoaim geregelt... warum dann überhaupt mehr Ebenen ? Hätte man auch gleich 2D lassen können... aber nein, man hat 3D gebraucht weil sonst der TN Actionpart nicht rüberkommen würde... und so dreht sich der Kreis.

Es gab im ganzen Spiel einfach kaum einen Moment wo ich sagen konnte, ja, DIESE Steuerung macht Sinn bzw etwas ist nur möglich wegen DIESER Steuerung... und das darf einfach nicht passieren wenn man so ein Experiment wagt.

Benutzeravatar
Muramasa
Beiträge: 5164
Registriert: 01.12.2007 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Muramasa » 25.05.2012 13:20

@Levi
- Die Lernzeit bis man den Wechsel ist ungewöhnlich hoch. Man hat das Spiel meist zur hälfte durch bis man den Perspektivenwechsel draufhat. Ein Wechsel von ner Zweihand haltung zu ner einhand wiimote schussposition fühlt sich recht unnatürlich an. Naja am Ende konnt ich die wiimote in die luft werfen, auffangen und schießen, zumindest ein netter nebeneffekt.
- Der Ausweich move ist lachaft, kann fast nicht glauben das es von den Leuten kommt die Ninja Gaiden gemacht haben. Statt einen ausweich button gibs auto ausweichen, das man schamlos ausnutzen kann/muss.
-Die starre langweilige Egoansicht. Wenn man schon sowas einfügt dann bitte in irgendeiner form interessant. Hatte manchmal das Phänomen: "außen ansicht wechsel zu ego, oh ich sehe den schwachpunkt aus dieser sicht nicht mehr, wechsel zu außen, 2 meter laufen, wechsel zu ego zum schießen". Die Wiimote fliegt gradezu durch die Luft bei dem ganzen wechseln. bei ner nunchuck/mote kombi. hätte ein Knopf ausgereicht und die kalibrierung würde wegfallen, da die mote ja ganze zeit schon auf den fernseher gerichtet ist. Umso enttäuschter, da ich die Idee toll finden würden: gezieltes schießen und! gehen in ego + außenansicht für schnelle gegner.
Armoran hat geschrieben: Es gab im ganzen Spiel einfach kaum einen Moment wo ich sagen konnte, ja, DIESE Steuerung macht Sinn bzw etwas ist nur möglich wegen DIESER Steuerung... und das darf einfach nicht passieren wenn man so ein Experiment wagt.
QFT

Metroid Prime 3 und SS wären zb genau sowas, wo man denkt, das geht nur mit dieser Steuerung.

Benutzeravatar
Chigai
Beiträge: 11703
Registriert: 05.03.2010 19:14
Persönliche Nachricht:

Re: Metroid: Other M [Thread] - alles zu Samus' Comeback

Beitrag von Chigai » 25.05.2012 14:49

Ich hasse diese Spiel immer mehr! :evil:

Dieses Mal wegen verfluchtes ewiges Mist-Trail-Error mit den Kreuz-Tasten diagonal weite Distanzen die Plattformen hochhüpfen und immer runterzurutschen. Eins hoch, zwei runter, nochmal eins hoch drei runtergerutscht. Ein neverending Story! 'Hab' die Schnauze voll! :x

Das unter anderem hat nix mehr mit spaßig sein zu tun!
SpoilerShow
Bild
"Realismus ist was für Leute, die noch nix erlebt haben."

Bild

Antworten