Seite 11 von 11

Verfasst: 10.01.2011 21:56
von Wulgaru
Das Spiel gibt es aber hier noch zum normalen Preis, man kann auch Problem selbst kreieren. :wink:

Ich finde das wir uns heutzutage in einer ganz schönen Luxussituation befinden. Wir können importieren oder hier auf günstige Angebote von Onlinehändlern schielen. Was ich die letzten beiden Gens (okay bei der letzten erst ab der Mitte) alles an Zeit und Geld gespart habe....früher nur der Einzelhandel und er hatte was da war zum dem Preis den er diktiert hat.

Verfasst: 10.01.2011 22:08
von Chibiterasu
Du redest ja an meinem Punkt vorbei. Es geht ja hier nicht um mich.

Klar war es früher auch nicht besser (sondern schlimmer) und ja ich kann es hier noch kaufen (für über 50€) aber was macht der Brite?
Die XBox ist auch nicht Region-free oder?


Luxus-Problem hin oder her: Ich bin einfach der Meinung, dass der Markt, obwohl er (also ein großer Teil davon) ständig davon redet kurz vor dem Umstellen auf reinen digitalen Vertrieb zu sein, immer noch sehr unflexibel ist.


Das ist ne Box, mit nem Datenträger und einem kleinen Heftchen. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass sobald einmal ein Glasmaster einer CD oder DVD erstellt wurde, eine Neuauflage nochmal ein gutes Stück günstiger wird.

Wieso gibt es kein Wii-Presswerk mit Online-Handel bei dem on-demand gepresst wird?
Sobald 1000 Bestellungen eingehen, wird wieder gepresst und verschickt. Preislich sicher keine Schnäppchen mehr, aber auch keine Wucher bei Drittanbietern oder am Gebrauchtmarkt.

Da könnte man so viel tun und ich hab noch nicht ganz heraußen wieso sich das null auszahlen soll. Print on-demand Verläge überleben ja auch (so mehr oder weniger... :wink: ). Eigentlich fällt mir eh nur ein, dass der Kunde dann vielleicht nicht wie bescheuert alles sofort kauft sondern sich einmal Zeit lässt - was ja auch nicht im Sinne der Wirtschaft ist.

Verfasst: 10.01.2011 22:24
von Wulgaru
Naja...Print-on-Demand lohnt sich glaube ich bei Spielen einfach nicht.

Ganz davon abgesehen ist das eine rechtliche Frage. Die Rechte die Spiele zu vertreiben liegen beim Publisher und der gibt auch die Herstellung in Auftrag und liefert sie dem Händler. Deine Vorstellung würde ja darauf hinauslaufen eine zentrale Instanz zu schaffen...das funktioniert eben nur über Download-Anbieter wie Steam...ein Händler müsste erstmal die Kontakte, Lieferwege und Kapazitäten haben um so etwas zu bewerkstelligen, das würde gar nicht in das jetzige Geschäftsmodell von Händlern wie Amazon passen.

Verfasst: 10.01.2011 22:34
von Chibiterasu
Ja is schon klar. Deswegen gefällt mir das wie es heute ist auch nicht so sehr. Auch wenn wir somit heute mehr Konkurrenz untereinander haben (niedrigere Preise) und besser Preise vergleichen können.

Aber die Garantie an etwas noch ranzukommen, wenn ich möchte wäre mir der Aufpreis wert. Aber egal, führt schon etwas arg ins Offtopic hier. Da geht es ja schon fast um unser komplettes Wirtschaftssystem.

Ich kenn nur ein SONY Werk in Österreich, wo SONY sehr viele Playstation-Spiele pressen lässt (für die Region natürlich). Die haben da auch einen Shop wo Mitarbeiter günstiger einkaufen können.

Generell koordinieren ja die Publisher nur die Produktion und vor allem bezahlen sie diese. Die Discs selbst werden fast alle in denselben wenigen Presswerken gepresst.

Das sieht anders aus bei CDs von unbekannten Bands usw. aber Spiele für die großen Konsolen werden mittlerweile ziemlich zentralisiert produziert, soviel ich weiß.

Verfasst: 11.01.2011 07:12
von 24BitOldschoolGamer
Super Paper Mario steht doch noch in vielen Läden rum?!

Verfasst: 11.01.2011 08:37
von Wulgaru
In meinem Saturn nicht mehr....aber ein Vollpreisspiel kann ich mir gerade sowieso nicht leisten. Der Titel geht leider wirklich an mir vorbei, weil Nintendo ihn nach all der Zeit nicht senkt.

Re: A Boy and his Blob

Verfasst: 31.01.2016 00:13
von Cyberknut80
Für alle die jetzt erst mit dem PS4 Release drauf gekommen sind, hier mal ein Walkthrough nach Leveln, Viel Spaß :-)
https://www.youtube.com/playlist?list=P ... IM0dDOiF_b