[PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Hier geht es um alles rund um Sonys Konsole.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Meisterdieb1412
Beiträge: 1898
Registriert: 29.04.2007 12:27
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Meisterdieb1412 » 17.08.2013 13:14

KING_BAZONG hat geschrieben:Wollen wir es hoffen. Ich bleibe noch am Ball, auch wenn es sehr schwer fällt, hier noch die Motivation zum Weiterspielen aufzubringen. Ein J-RPG, das soooo schwach beginnt in den ersten 20 Stunden habe ich noch nie erlebt.

FFXIII gespielt? Das ging als das RPG mit dem längsten Tutorial aller Zeiten in die Geschichte ein. :mrgreen:
Bild

Benutzeravatar
KING_BAZONG
Beiträge: 2435
Registriert: 05.12.2005 00:46
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von KING_BAZONG » 17.08.2013 13:24

Darum geht es mir nicht, schon FFX hatte ein länger andauerndes Tutorial. FF XIII hatte aber mehr Schwung in der Story und deutlich charismatischere Figuren zu bieten (neben einem besseren Kampfsystem, schönerer Grafik, besserem Gegnerdesign usw.).
Ich vertraue aber bei XILLIA einfach mal auf einige Aussagen von Spielern, die schon weiter sind als ich. Niedermachen kann ich es später immer noch ;)

Okay, Tales hatte ich auch noch nie als wirklich herausragende Story-Monster in Erinnerung, aber XILLIA ist bisher wirklich erschreckend schwach und austauschbar, selbst innerhalb der Reihe gesehen.
Donaldismus hat nichts mit Donald zu tun.
Der Donaldismus gehört zu Deutschland.
Maximilian ist ein friedlicher Roboter.

Benutzeravatar
Thommy741
Beiträge: 4239
Registriert: 14.09.2010 22:45
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Thommy741 » 17.08.2013 15:28

Naja du willst es wegen dem Kampfsystem spielen - wenn du jetzt auf DIE Story hoffst wirst du mächtig enttäuscht werden. Wäre das KS nicht halb so gut, würde ich das Spiel auch nicht mehr weiterspielen.

Benutzeravatar
KING_BAZONG
Beiträge: 2435
Registriert: 05.12.2005 00:46
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von KING_BAZONG » 17.08.2013 16:49

Nö, ich spiele es sicher nicht wegen des Kampfsystems. Das mache ich bei keinem J-RPG.
Mir sind IMMER Story und Charaktere das Wichtigste. Zumal ich bisher mit reinem X-Gedrücke super durchgekommen bin bei XILLIA (Ausnahme Bosse). Auf Normal.

Ich habe eigentlich ein rundenbasiertes KS immer lieber als dieses hektische Echtzeitgedrücke a la Tales/Star Ocean. Ausnahme Xenoblade und damals FF XII. Die waren wirklich trotz Echtzeit sehr entspannt zu spielen.

Na mal sehen, wohin die Reise noch geht bei XILLIA.....
Donaldismus hat nichts mit Donald zu tun.
Der Donaldismus gehört zu Deutschland.
Maximilian ist ein friedlicher Roboter.

Benutzeravatar
Meisterdieb1412
Beiträge: 1898
Registriert: 29.04.2007 12:27
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Meisterdieb1412 » 18.08.2013 06:55

Naja, wer auf rundenbasierte Kampfsysteme steht ist bei Tales eindeutig falsch. Das ist eigentlich das Hauptaugenmerk der Serie. Ich persönlich empfinde rundenbasierte Kampfsysteme als vollkommen veraltet und mit zunehmender Spieldauer sehr ermüdend.
Bild

Benutzeravatar
KING_BAZONG
Beiträge: 2435
Registriert: 05.12.2005 00:46
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von KING_BAZONG » 18.08.2013 09:17

Ich "stehe" grundsätzlich auf jedes Kampfsystem, ich habe nur rundenbasiert lieber. DAS habe ich geschrieben :wink:
TRINITY-SOULS OF ZILL O'LL hatte ebenfalls ein Echtzeitsystem am Start und zwar ein sehr gutes. War ein Klasse Spiel :!:
Donaldismus hat nichts mit Donald zu tun.
Der Donaldismus gehört zu Deutschland.
Maximilian ist ein friedlicher Roboter.

Benutzeravatar
scai88
Beiträge: 1459
Registriert: 14.04.2010 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von scai88 » 18.08.2013 14:17

KING_BAZONG hat geschrieben:Ich "stehe" grundsätzlich auf jedes Kampfsystem, ich habe nur rundenbasiert lieber. DAS habe ich geschrieben :wink:
TRINITY-SOULS OF ZILL O'LL hatte ebenfalls ein Echtzeitsystem am Start und zwar ein sehr gutes. War ein Klasse Spiel :!:
Also bisher fand ich das KS in jedem Tales of das ich gespielt habe recht langweilig (waren ja auch nicht viele). Zu langsam, zu wenig facettenreich. Aber bei ToX bin ich voll zufrieden mit dem KS. Die Effekte sind gut, es spielt sich schnell und 35er Kombos sind auch nach 10 Stunden schon gut machbar. Ich spiele allerdings mit Jude, weiß nicht wie sich Milla spielt. Jude spielt sich richtig geil, vor allem wenn man Illusionsangriff benutzt.

Benutzeravatar
Thommy741
Beiträge: 4239
Registriert: 14.09.2010 22:45
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Thommy741 » 18.08.2013 16:40

Milla spielt sich anders.
Sie ist ne Schwertnutzerin und ihre Fähigkeiten gehen alle mehr in Richtung Magie. Ihre Spezialfähigkeit augmentiert Zauber (dh. im Wechsel ändern sogar Zauber ihre Fähigkeiten). Zusätzlich beherrscht sie später Kräfte wie Teleportschläge und kann sich ziemlich graziel übers ganze Feld bewegen.
Ich behaupte mal sie ist "spannender". Ihr Nachteil zu Jude ist sicherlich, dass sie weder Heilen kann, noch in der Lage ist Statusveränderungen aufzuheben.

Cas27
Beiträge: 770
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Cas27 » 18.08.2013 23:51

Aber bei ToX bin ich voll zufrieden mit dem KS. Die Effekte sind gut, es spielt sich schnell und 35er Kombos sind auch nach 10 Stunden schon gut machbar.
Bei Graces hab ich ne 217er Kombo aus dem Spiel heraus geschafft (also ohne minimum damage skill und exploiten einer unendlichen kombo). Bei Xilia war bei 57 schluss weil es allgemein weniger multihit Artes gibt und jeder Boss nen Kombobreaker hat (blaues und rotes Ausrufezeichen). Und da es ohne NG+ beim Schwierigkeitsgrad nur bis schwer geht sterben normale mobs zu schnell wenn man sich nicht absichtlich schwächt (minimum damage skill, schwache Waffen anziehen).

Das KS von Xillia ist besser als von Abyss oder Vesperia, aber Graces hat für mich deutlich die Nase vorn. Mehr wumms, kombolastiger, deutlich bessere Belohnung für hohe Kombos (3-4 fache Menge an FP auf hohen Schwierigkeitsgraden).

Benutzeravatar
Thommy741
Beiträge: 4239
Registriert: 14.09.2010 22:45
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Thommy741 » 19.08.2013 01:32

Ist das dein ernst? Im Endeffekt ist es natürlich deine Entscheidung aber rein von der kühlen Kalkulation her übetrifft Xillia Graces vom KS um Längen. Das fängt bei der deutlich bessern K.I. an und hört bei einer bisschen besseren Balance auf (Bosse waren in Graces auf schwer so krank stark gegen die regulären Monster, dass man nicht anders konnte und zurückschalten MUSSTE). Dann kommen bessere Effekte, deutlich ausgewogenere Zauber und überlegene Team-Mechanik dazu.

Was mich bei Xillia jetzt deutlich wurmt ist das schwammige Motiv der Gegner (ich vergleiche es jetzt nicht mit Graces, da war der letzte Boss eh zum Schämen langweilig). Alle Bosse (also alle "menschlich wirkenden" mit hohem Rang und eigener Motovation) sind völlig unglaubwürdig. Am Schlimmsten sind
Spoiler
Show
Nachtigal: "Bla bla bla Macht" - wie peinlich waren seine Monolge eigentlich bitte?!/ Ivar, der nicht nur nervig und dumm ist, sondern auch noch non-stop die Seiten wechselt und diese Schwester von Milla, die von Anfang bis Ende das Klischee vom schlechten Boss in Person ist.

Ich mag das Spiel aber es war definitiv mein letztes Tales-Of. Namco Bandai sollte endlich mal wieder etwas mehr Achtung vor der Intelligenz der Spieler haben. FSK 12 ist keine Entschuldigung für Klischee von der Stange.

Benutzeravatar
Meisterdieb1412
Beiträge: 1898
Registriert: 29.04.2007 12:27
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Meisterdieb1412 » 19.08.2013 07:03

Ich glaube es ist inzwischen jedem klar, dass Thommy der reinste Graces Hater ist. Man sollte nicht zu sehr darauf achten. Das Kampfsystem in Graces gehört zum Besten was es je in einem JRPG gab. ^^
Bild

Cas27
Beiträge: 770
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Cas27 » 19.08.2013 08:58

Das fängt bei der deutlich bessern K.I. an und hört bei einer bisschen besseren Balance auf (Bosse waren in Graces auf schwer so krank stark gegen die regulären Monster, dass man nicht anders konnte und zurückschalten MUSSTE). Dann kommen bessere Effekte, deutlich ausgewogenere Zauber und überlegene Team-Mechanik dazu.
Bessere KI konnte ich nicht feststellen. Der gelinkte Partner wird ja quasi ausgeschaltet und macht nur noch seinen "Link Partner" Job. Den Rest kann man ja bei Strategie so einstellen wie man möchte, sowohl bei Graces als auch bei Xillia. Sehe da keinen Unterschied.

Graces ist soweit ich weiss sogar das erste Tales mit vernünftiger Boss Balance. Ja, sie sind auf hohen Schwierigkeitsgraden so 15-20 Level höher als die restlichen Mobs des Dungeons, aber die Werte skalieren "fairer". Bei den älteren Teilen hat man da ja nur noch 1 Schaden gemacht weil die defensiven Werte genauso stark anstiegen wie die offensiven. Das sie Otto normal Spieler aus den Socken hauen ist klar, aber dafür ist es ja ein hoher SG. Auf Schwer ist Graces genauso schaffbar wie Xillia.

Es ist halt Geschmackssache, man kann nicht sagen das ein KS objektiv besser ist, dafür sind sie zu verschieden. Ich mag halte keine TP (ab Shop lvl 50 gibt ein Accesoire das dermaßen viel TP regeneriert das es wieder vollkommen sinnfrei wird) und auf die Möglichkeit zu springen im KS kann ich gerne verzichten.
Ich mag Kombos und das ist bei Graces einfacher und benötigt keine besonderen setups und exploits.

Benutzeravatar
Thommy741
Beiträge: 4239
Registriert: 14.09.2010 22:45
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Thommy741 » 19.08.2013 12:35

Meisterdieb1412 hat geschrieben:Ich glaube es ist inzwischen jedem klar, dass Thommy der reinste Graces Hater ist. Man sollte nicht zu sehr darauf achten. Das Kampfsystem in Graces gehört zum Besten was es je in einem JRPG gab. ^^
"Hater" ist schon wieder diese furchtbare Verallgemeinerung.
Ich finde das Spiel einfach etwas zu lieblos gestaltet und beim Rückblick auf Tales-ofs wie Eternia und Symphonia bin ich schockiert wie phantasielos namco an so ziemlich jeden Aspekt des Spiels gegangen ist. Ich bin einfach ehrlich. Ich laufe ja nicht rum und schreie "Graces ist scheiße, weil es scheiße ist". Ich habe es genauso beendet wie ihr alle und bewerte es nunmal auf Basis meiner kompletten Spielzeit.

Und Meisterdieb bitte bitte hör mit "Fanboy" und "Hater" auf. Man denkt du bist 12 und glaubst ernsthaft die Welt ist schwarz und weiß wie in Tales-of games :P

Cas27 hat geschrieben: Bessere KI konnte ich nicht feststellen. Der gelinkte Partner wird ja quasi ausgeschaltet und macht nur noch seinen "Link Partner" Job. Den Rest kann man ja bei Strategie so einstellen wie man möchte, sowohl bei Graces als auch bei Xillia. Sehe da keinen Unterschied.
Naja also die Heiler halten meine Party (meine Erfahrung halt) deutlich besser am Leben und Link Partner sind schon "aktiv" genug.
Im allgemeinen habe ich halt so ein bisschen im Gefühl, dass die einzelnen Charaktere ihre Prioritäten etwas ernsthafter wahrnehmen und Monster (is ja auch K.I.) etwas besser blocken. Wenn du aber genau hingeschaut hast, dann kann es gut sein, dass dem nicht so ist.

Cas27 hat geschrieben: Graces ist soweit ich weiss sogar das erste Tales mit vernünftiger Boss Balance. Ja, sie sind auf hohen Schwierigkeitsgraden so 15-20 Level höher als die restlichen Mobs des Dungeons, aber die Werte skalieren "fairer". Bei den älteren Teilen hat man da ja nur noch 1 Schaden gemacht weil die defensiven Werte genauso stark anstiegen wie die offensiven. Das sie Otto normal Spieler aus den Socken hauen ist klar, aber dafür ist es ja ein hoher SG. Auf Schwer ist Graces genauso schaffbar wie Xillia.
Stimmt gar nicht.
Ich habe mir damals wegen dem Schwierigkeitsgrad die Haare gerauft (immerhin: das einzige Tales-of auf der Konsole und das Kampfsystem war ja nicht schlecht) und nachgeschlagen: Die Werte von Bossen und Monstern skaliert GLEICH dh. wenn auf schwer ein Monster ... ka. 300% HP hat, hat der Boss auch 300% seiner HP, was einfach völlig sinnlos ist.
Du darfst mich bei "schaffbar" nicht zu ernst nehmen, weil sowas je nach Können und Zeit immer relativ ist aber ich habe stark gemerkt, wie einzelne Bosse (dieser Prinz z.B. wenn du vor der Villa mit dem kämpfst) so aus dem Rahmen fallen, dass man umschalten muss. Und Abrakadabra, die Bosse danach waren wieder "ok". Xillia skaliert ebenfalls, hat aber nicht so irrsinige Parameter. Die Bosse wurden auf Moderate schwerer aber niemals ansatzweise ausfallend schwer wie bei Graces.

Cas27 hat geschrieben: Es ist halt Geschmackssache, man kann nicht sagen das ein KS objektiv besser ist, dafür sind sie zu verschieden. Ich mag halte keine TP (ab Shop lvl 50 gibt ein Accesoire das dermaßen viel TP regeneriert das es wieder vollkommen sinnfrei wird) und auf die Möglichkeit zu springen im KS kann ich gerne verzichten.
Ich mag Kombos und das ist bei Graces einfacher und benötigt keine besonderen setups und exploits.
Ich mag Xillia dafür mehr, dass man mit Freuden jede Charakter spielen kann. Asbel ist in Graces wegen seiner Schwertmechanik interessant - dagegen sind alle anderen Charaktere etwas "flach". Ich habe so z.B. mal Pascal gespielt aber alles was du machst ist casten und warten, während Elize sich auch so ganz gut wehren kann, weil viele Zauber ziemlich schnell ihre Wirkung entfalten.

Benutzeravatar
cerberµs
Moderator
Beiträge: 3409
Registriert: 12.11.2008 00:08
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von cerberµs » 19.08.2013 13:46

Ich merk grad ich hätte wohl lieber doch nicht die 5 fache erfahrung aus dem gradeshop mitnehmen sollen, selbst auf dem höchsten schwierigkeitsgrad schlaf ich beim spielen fast ein -.-
9 positive Bewertungen
PSN: sarethx

Benutzeravatar
Thommy741
Beiträge: 4239
Registriert: 14.09.2010 22:45
Persönliche Nachricht:

Re: [PS3] Tales of Xillia - Sammelthread

Beitrag von Thommy741 » 19.08.2013 14:38

4P|cerberµs hat geschrieben:Ich merk grad ich hätte wohl lieber doch nicht die 5 fache erfahrung aus dem gradeshop mitnehmen sollen, selbst auf dem höchsten schwierigkeitsgrad schlaf ich beim spielen fast ein -.-
Muss man, wenn man den Gradeshop nutzt und NG+ spielt eg. denselben Charakter nochmal nehmen oder kann man alternativ den Zweitchar wählen?

Antworten