Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Hier geht es um alles rund um Sonys Konsole.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
TheInfamousBoss
Beiträge: 6633
Registriert: 18.03.2006 18:35
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von TheInfamousBoss » 12.07.2013 07:57

Klar war/ist er das. Aber genau das macht die Reihe für mich aus.
Diese flachen Witze, das unbeschwerte Herumgehüpfe, die ständigen flapsigen Kommentare. Alles zum Entspannen. Unkompliziert, und nur auf reinen Popcorn-Spaß aus. :D
Teil 2 und 3 sind für mich Meisterwerke mit Langzetitspaß ohne Ende.

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von mr. mojo risin » 12.07.2013 15:02

genau das war auch immer meine assoziation zur uncharted-reihe: popcorn-kino der guten sorte. :D

die naughty dogs haben in ihren making ofs etc ja auch immer betont, dass sie ein "cineastisches erlebnis" kreieren wollten und sich am klassischen abenteuerstreifen der marke indiana jones und co orientiert haben.

das fand ich btw immer super, also die ganzen filmchen, die man freischalten konnte. ist sowas wien ritual für mich geworden, mir die nach dem durchspielen anzusehen.
sowas ist ja leider ziemlich selten, derartige boni/extras in den normalen versionen, nicht-collectors-edition usw zu finden.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Nuracus » 12.07.2013 18:33

mr. mojo risin hat geschrieben: das fand ich btw immer super, also die ganzen filmchen, die man freischalten konnte. ist sowas wien ritual für mich geworden, mir die nach dem durchspielen anzusehen.
Eins meiner ersten PS3-Spiele war Heavenly Sword, da gabs das auch ... freischaltbare Bilder, Making-of-Videos, fand ich echt super. Ich hab gedacht "Wow, ach DAFÜR hat die PS3 Spiele auf Blu-rays!"
War völlig enttäuscht, als ich feststellen musste, dass Heavenly Sword da aber leider total die Ausnahme ist (und Uncharted, God of War ...).

Benutzeravatar
oppenheimer
Beiträge: 2512
Registriert: 02.04.2011 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von oppenheimer » 12.07.2013 19:03

Nuracus hat geschrieben:Eins meiner ersten PS3-Spiele war Heavenly Sword, da gabs das auch ... freischaltbare Bilder, Making-of-Videos, fand ich echt super. Ich hab gedacht "Wow, ach DAFÜR hat die PS3 Spiele auf Blu-rays!"
War völlig enttäuscht, als ich feststellen musste, dass Heavenly Sword da aber leider total die Ausnahme ist (und Uncharted, God of War ...).
Jau, gerade bei God of War fand ich das interessant, auch, weil die Entwickler da sogar ein paar mal Selbstkritik geäußert haben, was ich kaum glauben konnte, während sich die meisten Studios, wenn sie sich denn mal zu einem making of-for free-Video hinreißen lassen, häufig mit Eigenlob überschütten, siehe auch Naughty Dog, bei deren Filmchen im Minutentakt das Wörtchen "awesome" fällt.

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von mr. mojo risin » 12.07.2013 21:39

ja stimmt, habe ja erst vor wenigen tagen god of war 1 auf der hd-collection durchgespielt und ebenfalls das making of geschaut. von wegen, einmal die woche waren wir so sauer aufeinander, dass wir uns umbringen wollten. ^^

Benutzeravatar
nostu
Beiträge: 184
Registriert: 26.06.2006 13:59
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von nostu » 15.07.2013 11:30

Bin ich der einzige, der Teil 1 von der Geschichte her am besten findet? :Kratz:
Bild

Benutzeravatar
TheInfamousBoss
Beiträge: 6633
Registriert: 18.03.2006 18:35
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von TheInfamousBoss » 15.07.2013 13:25

Ich mag Teil 2 am meisten, aber die geben sich alle nicht viel was die Story angeht... Erkundung, erste Gegner, mehr Mystery, riesige Stuntshows, Megashowdown - mit etwas Story dazwischen. :D

Benutzeravatar
Ahti the Janitor
Beiträge: 20236
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Ahti the Janitor » 15.07.2013 20:13

nostu hat geschrieben:Bin ich der einzige, der Teil 1 von der Geschichte her am besten findet? :Kratz:
Ich wüßte gar nicht, welche Geschichte ich als die "beste" bezeichnen würde. Sind alle nicht so dolle und nur Beiwerk. Die vom dritten Teil gefiel mir im Endeffekt etwas besser, weil sie mehr Tiefgang hatte und nahezu alle Figuren etwas interessanter gestaltet wurden. Aber es gab auch einige richtig dämliche Sequenzen.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15307
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Temeter  » 15.07.2013 20:19

TheInfamousBoss hat geschrieben:Ich mag Teil 2 am meisten, aber die geben sich alle nicht viel was die Story angeht... Erkundung, erste Gegner, mehr Mystery, riesige Stuntshows, Megashowdown - mit etwas Story dazwischen. :D
Den zweiten fand ich auch am besten, da war die Mischung einfach perfekt.

An die Geschichte kann ich mich ehrlich gesagt kaum erinnern. Der Erstling besitzt da natürlich einen Vorteil, weil man die Story in den beiden Nachfolgern etwas recycelt hat.

Benutzeravatar
Thommy741
Beiträge: 4239
Registriert: 14.09.2010 22:45
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Thommy741 » 20.07.2013 00:34

Ich fänd 3 am Besten, wenn das Ende nicht irgendwie voll enttäuschend gewesen wäre. Was an 2 so gut war, war dieses Gefühl von "WOW", was man bei jedem neuen Setting verspührt. 3 hat den Nachteil, dass es an zu hohe Erwartungen anknüpft- dafür mag ich die Charaktere bei 3 aber viel mehr ... der Schurke in 2 ist so wahnsinnig flach, dass er fast ne Scheibe ist.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15307
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Temeter  » 20.07.2013 03:32

Thommy741 hat geschrieben:Ich fänd 3 am Besten, wenn das Ende nicht irgendwie voll enttäuschend gewesen wäre. Was an 2 so gut war, war dieses Gefühl von "WOW", was man bei jedem neuen Setting verspührt. 3 hat den Nachteil, dass es an zu hohe Erwartungen anknüpft- dafür mag ich die Charaktere bei 3 aber viel mehr ... der Schurke in 2 ist so wahnsinnig flach, dass er fast ne Scheibe ist.
Wie, gabs etwa Charachtere in Uncharted, die nicht wahnsinnig flach waren, bzw. welche mit Eigenschaften, die sie irgendwie sonderlich interressant machen?

Im Gedächtnis ist mir eigentlich niemand außer Drake und seinen 3 Begleitern geblieben, und die auch nur, weil sie die Hauptrollen in allen Teilen gespielt haben.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Nuracus » 20.07.2013 04:03

Stimmt schon, die anderen Figuren sind allesamt ziemlich blass - dennoch finde auch ich, dass zwischen der Antagonistin aus Teil 3 und dem 08/15-Bösewicht in Teil 2 zumindest kleine Welten liegen.

Benutzeravatar
ShinmenTakezo
Beiträge: 5319
Registriert: 29.07.2004 23:04
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von ShinmenTakezo » 20.07.2013 09:47

nostu hat geschrieben:Bin ich der einzige, der Teil 1 von der Geschichte her am besten findet? :Kratz:
Langsam glaub ich du bist mein Zweiaccount!

Ich bin der Meinung, dass Uncharted 1 mitunter der beste Teil ist, Teil 2 zieht vielleicht minimal vorbei aber selbst da bin ich mir nicht sicher, Uncharted 3 war meiner Meinung nach der "schlechteste".

Bei Teil 1 kommt bei mir sicherlich noch der Nostalgie Bonus dazu, da es eines meiner ersten Ps3 Spiele war und mich damals einfach umgehauen hat.

Die Story hat mich auch noch am meisten an Indiana Jones erinnert, man findet dank einem Tagebuch ne Karte, fliegt mit nem Flugzeug zur geheimen Insel, es kommen Nazis vor, es gibt einen Gegenspieler, der einem immer im letzten Moment doch noch den Schatz abnimmt und ein verfluchtes Artefakt.

Insgesamt hat mir wohl doch (inklusive Nostalgie Bonus) Uncharted 1 am besten gefallen.

Die Ideen wirkten unverbrauchter als bei beiden Nachfolgern, vorallem Teil 3 und der erste Teil hat in mir am meisten dieses Indiana Jones Gefühl geweckt.

Gruß

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von mr. mojo risin » 20.07.2013 10:31

ich fand den dritten storytechnisch eigtl am schwächsten. fing gut und spannend an, auch richtig gut inszeniert mit der kneipenschlägerei und den szenen davor und danach, einführung der bis dahin unbekannten charaktere usw.
aber dann ließ es im verlaufe so nach, bis hin zu einem lächerlichen und blödsinnigen ende, dass ich fast froh war, als es vorbei war. ^^

hinzu kam halt noch, dass sich das gameplay abnutzte wie nur was.

fazit: uncharted 1 ok bis gut, uncharted 2 hervorragend, uncharted 3 enttäuschend...

bin gespannt, was in der zukunft noch von naughty dog zu erwarten ist. nach the last of us bin ich gerade eigentlich grenzenlos optimistisch in bezug auf die ps4. :D

Benutzeravatar
ShinmenTakezo
Beiträge: 5319
Registriert: 29.07.2004 23:04
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von ShinmenTakezo » 20.07.2013 11:02

Im dritten Teil haben sie einfach gute Ideen bzw. Chancen verschenkt...

z.B.
Spoiler
Show
Wieso durfte ich nicht selber die Dechiffrierscheibe benutzen -> Rätsel verschenkt

Was sollte das mit den Tarot Karten -> hat 0 Sinn gemacht, ist Marlowe übersinnlich oder was, wird später nicht mehr angesprochen...

Wieso ist eine bereits verweste Leiche in Frankreich von Talbots Männern zu finden, suchen die dort etwa schon so lange und von was wurde er getötet, Spinnen?

Das Rätsel mit den Steinen in Syrien ist kein Rätsel man muss einfach warten bis ne Cutscene getriggert wird, hätte man anders lösen sollen.

Chloe und vor allem Charly tauchen so plötzlich auf und sind genauso schnell einfach wieder weg...schlechter und billiger Versuch einfach nochmal Chloe nen Gastauftritt zu verpassen und mit Charly einen neuen Charakter einzufügen.

Die Idee mit den Wächtern fande ich diesmal ganz gut gelöst aber was am absolut schwächsten war, war diese 1:1 Kopie vom Ende...oho eine verschollene Stadt geht einfach wieder unter und man flüchtet sich gerade im letzten Moment bevor sie ganz verschwindet.

Das war imo die größte Enttäuschung, man lüftet die Urne mit dem Dschinn und was macht man, man wählt das exakt gleiche Ende wie in Teil 2. Mir wäre ein Ende wie bei Indiana Jones: Raiders of the lost Ark lieber gewesen, als die Bundeslade geöffnet wird.

Letztendlich waren die unlogischen Story Lücken, sowie die teils lieblosen Charaktäre und vor allem das uninspirierte Ende, die Gründe warum mich Uncharted 3 im Vergleich zu den anderen beiden Teilen enttäuscht hat.
Gruß

Antworten