Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Hier geht es um alles rund um Sonys Konsole.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Alking
Beiträge: 6848
Registriert: 25.08.2008 11:33
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Alking » 10.07.2013 19:08

Uc2 wird dich wegblasen, glaub mal, das ist ein riesen unterschied.
Xbox One X (seit 25.6.2018) und PlayStation 4 (seit 10.10.2014)

Benutzeravatar
Oynox
Moderator
Beiträge: 14134
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Oynox » 10.07.2013 20:32

Ok. Vielleicht waren die 7/10 etwas untertrieben. Ich war von dem Endkampf echt angekotzt. Und davor mit diesen Monstern gings auch schon bergab. Natürlich war das Spiel echt detailreich und die Atmo war toll.

Es mag sicherlich daran liegen, dass ich nicht so mit der Steuerung im Einklang bin, teilweise hatte ich das Gefühl, ich spiele das erste Mal einen Shooter. Zum Teil schöne Immersion, dass Drake kein Superheld ist, an anderen Stellen nur nervig. Es gab so ein paar Sequenzen die richtig ätzend waren (gegen Ende in der Kirche bspw. oder im Generatorraum).

Und für dieses QTE am Ende habe ich auch mindestens 10 Anläufe gebraucht.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Nuracus » 10.07.2013 20:47

Oynox Slider hat geschrieben: Es mag sicherlich daran liegen, dass ich nicht so mit der Steuerung im Einklang bin, teilweise hatte ich das Gefühl, ich spiele das erste Mal einen Shooter.
Genauso gings mir, als ich Resistance 1 spielen wollte.

Nach den beiden PS3 Killzones, mehreren Call of Dutys, Bad Company, Rage sowie dem WW2-Battlefield (1941? 43?) dachte ich, Ego-Shooter auf Konsolen inzwischen einigermaßen zu beherrschen.
Aber dann kam eben Resistance 1, das ich 2012 endlich nachholen wollte (um mir dann die anderen beiden Teile auch zu geben).
Keine Chance. Ich hab das erste Level nicht geschafft! Es ging nicht!

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von mr. mojo risin » 10.07.2013 21:41

lol, warum?

mag sein, dass resistance etwas schwieriger is, im vergleich mit anderen shootern... aber so heftig doch nun auch nicht.

dito @uncharted. klar gibts hier und da mal passagen, wo man einige anläufe benötigt. gerade beim endboss... das is doch der sinn der sache. ^^

kann mich auch dran erinnern, dass ich bei der schlägerei am ende mit qte mehrmals gescheitert bin. aber dann ist doch die genugtuung umso größer, wenn mans geschafft hat. und mal ehrlich, sooo hart wars auch nicht. ^^

edit: ja, diese "viecher" haben mich an uncharted auch immer gestört. und, ums vorweg zu nehmen, ganz kommste in der ganzen reihe nicht drum rum. :?

(noch mal edit: kann dir, nuracus, dennoch empfehlen, der resistance-reihe noch ne chance zu geben. besonders teil zwei und drei sind richtig fett und mit das beste, was ich an konsolenshootern kenne. da kann halo mal einpacken, imho. r1 ist naja... grafik grau in braun, abwechslung mäßig, geschichte/präsentation mäßig. 2+3 dagegen sehen toll aus, spielen sich um welten besser und die stories werden auch packender erzählt. da erkenne ich durchaus parallelen zur uncharted-serie. ^^
tipp: spiel resistance 1 im koop mit nem guten freund! r3 ebenfalls - dadurch gewinnen die spiele ungemein.)
Zuletzt geändert von mr. mojo risin am 10.07.2013 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
TheInfamousBoss
Beiträge: 6633
Registriert: 18.03.2006 18:35
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von TheInfamousBoss » 10.07.2013 21:47

Ich hab U1 damals wegen den Viechern abgewertet, aber dennoch möchte ich sie nicht mehr missen. Bei Teil 2 nämlich hab ich mich dauernd gefragt, ob auch solche Viecher auftauchen > Spannung.

Und ja, U2 haut einen weg, im Gegrnsatz zu Teil 1! ^^

Benutzeravatar
Oynox
Moderator
Beiträge: 14134
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Oynox » 10.07.2013 21:53

Habs jetzt gerade mal angefangen. Schön, dass die erste Mission Stealth ist. Ebenfalls schön, dass Drake endlich was mit Frauen hat. Elena kam zu kurz. Da war doch was. Hoffe hat sie ein Comeback und dann gibt's ne Eifersuchtsparty :lol:

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Nuracus » 10.07.2013 22:51

mr. mojo risin hat geschrieben:lol, warum?

mag sein, dass resistance etwas schwieriger is, im vergleich mit anderen shootern... aber so heftig doch nun auch nicht.
Der fehlende Autoheal war schon Mal ne tüchtige Umgewöhnung. Denk mal, in sämtlichen anderen Shootern - auch Bad Company 1, wo man die glaub ich unbegrenzten Heilspritzen hat - geht man ja ziemlich sorglos vor.
Dann die furchtbar gesetzten Checkpoints.
Was aber denk ich das Spiel am meisten erschwert, ist das unheimlich schlecht balancierte Aiming. Ich habe es trotz verschiedenster Einstellungen nicht hinbekommen, die Steuerung so zu gestalten, dass ich eine mir gewohnte oder angenehme Mischung aus Bewegen und Zielen erhalten habe.

Sprich: Egal was ich machte, ich war zu doof um ordentlich zu treffen.

Nicht falsch verstehen - mir fehlte kein Autoaim oder sowas. Killzone und Rage warten ja mit 0 bis kaum Zielhilfe auf, aber ...
ich habs echt nicht hingekriegt. Und nachdem ich bestimmt ne Stunde am ersten Level hing, hatte ich echt die Schnauze voll und bin "weitergezogen".


Wie sehr brauche ich die Story aus 1, um 2+3 zu "verstehen" bzw. drin abtauchen zu können?

Benutzeravatar
tHUND€r
Beiträge: 14743
Registriert: 17.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von tHUND€r » 10.07.2013 22:57

Wieso willst du den ersten Teil denn nicht vorher spielen?
So schlecht ist das Spiel nun auch nicht. ^^
Ahawat Olam

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Nuracus » 10.07.2013 23:34

ThunderOfLove hat geschrieben:Wieso willst du den ersten Teil denn nicht vorher spielen?
So schlecht ist das Spiel nun auch nicht. ^^
Im Ernst? Ich finde, es ist furchtbar gealtert. Es sieht ja nicht nur sehr rückständig aus, es spielt sich auch noch elendig. Siehe mein letzter Beitrag.
Hab mir vor kurzem den Move Sharp Shooter geholt und spiele damit gerade Killzone, das ist ein Unterschied von Tag und Nacht.

Benutzeravatar
Oynox
Moderator
Beiträge: 14134
Registriert: 13.01.2009 18:45
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Oynox » 11.07.2013 03:16

Nuracus hat geschrieben:
mr. mojo risin hat geschrieben:lol, warum?

mag sein, dass resistance etwas schwieriger is, im vergleich mit anderen shootern... aber so heftig doch nun auch nicht.
Der fehlende Autoheal war schon Mal ne tüchtige Umgewöhnung.
Bei Uncharted 1 gab es Autoheal... ätzend. Überall dieses Autoheal.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Nuracus » 11.07.2013 04:27

Bei Uncharted schon, aber bei Resistance nicht.
Allerdings, was spricht denn nun gegen Autoheal? Was ist denn so ätzend daran?
Weiß nicht, ich hab mich mittlerweile daran "gewöhnt" und will es in bestimmten Genres eigentlich auch gar nicht mehr missen.

Zu The Last of us passt es dagegen sehr gut, dass es kein Autoheal hat, das unterstreicht da eher die du-musst-überleben-Atmosphäre. Auch im Multiplayer.

Aber in einem rasanten Action-Spiel wie Uncharted oder Call of Duty sehe ich jetzt keinen Grund, warum man das Tempo rausnehmen sollte, indem man auf ein Medikit-System umsteigt.
Mit Tempo rausnehmen mein ich, dass man mit Autoheal wesentlich sorgloser spielt, als wenn man auf Ressourcen achten muss

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15319
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Temeter  » 11.07.2013 05:17

Nuracus hat geschrieben:Bei Uncharted schon, aber bei Resistance nicht.
Allerdings, was spricht denn nun gegen Autoheal? Was ist denn so ätzend daran?
Weiß nicht, ich hab mich mittlerweile daran "gewöhnt" und will es in bestimmten Genres eigentlich auch gar nicht mehr missen.

Zu The Last of us passt es dagegen sehr gut, dass es kein Autoheal hat, das unterstreicht da eher die du-musst-überleben-Atmosphäre. Auch im Multiplayer.

Aber in einem rasanten Action-Spiel wie Uncharted oder Call of Duty sehe ich jetzt keinen Grund, warum man das Tempo rausnehmen sollte, indem man auf ein Medikit-System umsteigt.
Mit Tempo rausnehmen mein ich, dass man mit Autoheal wesentlich sorgloser spielt, als wenn man auf Ressourcen achten muss
No offense, aber wenn du Uncharted für ein rasantes Aktionspiel hälst, dann hast du entweder alle rasanten Shooter bis jetzt verpasst oder vergessen. Das Coversystem mit dem Autoheal nimmt fast das ganze Tempo aus einem Shooter raus. Du spielst gelassener - und damit langsamer - und gehst bei Problemen einfach in Deckung, um dich zu regenerieren.

Tatsächlich wird es erst hektisch, wenn du auf Ressourcen achten musst. Denn dann weißt du, dass jeder feindliche Treffer zählt und du deine Gegner so schnell wie möglich erledigt werden müssen. Du kannst auch nicht einfach in Deckung campen und auf Gegner warten, weil du in der Defensive ohne Autoheal unterlegen bist. Deswegen spielt man in klassischen Shootern sehr viel aggressiver, insbesondere in Egoshootern, in denen man im Gegensatz zu TPS wie Uncharted beschossen werden kann, sobald man den Kopf aus der Deckung steckt.

Benutzeravatar
Alking
Beiträge: 6848
Registriert: 25.08.2008 11:33
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von Alking » 11.07.2013 07:51

Oynox Slider hat geschrieben:Habs jetzt gerade mal angefangen. Schön, dass die erste Mission Stealth ist. Ebenfalls schön, dass Drake endlich was mit Frauen hat. Elena kam zu kurz. Da war doch was. Hoffe hat sie ein Comeback und dann gibt's ne Eifersuchtsparty :lol:
Nur so viel: Was die Frauen von Nate anbelangt gibt es ca. gegen Ende des ersten Drittels des Spiels den Spruch des Jahrhunderts. Jeder UC Fan weiß welchen ich meine. Wenn Elena den los lässt liege ich jedes mal weinend auf dem Boden. Sie ist überhaupt eine sympathische Frau die Kleine, hach :lol:
Xbox One X (seit 25.6.2018) und PlayStation 4 (seit 10.10.2014)

mr. mojo risin
Beiträge: 1481
Registriert: 09.05.2013 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von mr. mojo risin » 11.07.2013 09:38

welchen spruch meinste? ich bin leider grad nicht im bilde. ^^

@resistance: hm, ich fand der schwierigkeitsgrad, das "auf ressourcen achten müssen" usw hat unheimlich zur atmosphäre beigetragen, weil man wirklich das gefühl der bedrohlichkeit durch die außerirdischen invasoren vermittelt bekam, nicht nur "bunte aliens abknallen, juhu" ^^

außerdem wars in teil 1 afair ne mischung aus medikit und autoheal - man hatte diese vier balken, die sich wieder aufluden, wenn ein balken nicht komplett geleert wurde. vorsichtig sein musste man immer, klar.

und das mit dem aiming kann ich nicht nachvollziehen. ^^
wüsste nicht, was daran anderes war als bei killzone zb.
logisch, jedes spiel hat sein ganz eigenes movement/gefühl, aber das war das geringste problem, das ich mit r1 hatte. ^^

egal, du brauchst den ersten auch nicht unbedingt, um den zweiten zu verstehen - der dritte zieht sowieso seine ganz eigene story auf, die nur anfangs kurz mit 1+2 verknüpft ist.

achtung: r2 hat komplett autoheal, r3 komplett medikits. ;)

/ot

Benutzeravatar
tHUND€r
Beiträge: 14743
Registriert: 17.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Uncharted 3:Drake’s Deception Sammelthread

Beitrag von tHUND€r » 11.07.2013 09:39

Nuracus hat geschrieben: Im Ernst? Ich finde, es ist furchtbar gealtert. Es sieht ja nicht nur sehr rückständig aus, es spielt sich auch noch elendig. Siehe mein letzter Beitrag.
Hab mir vor kurzem den Move Sharp Shooter geholt und spiele damit gerade Killzone, das ist ein Unterschied von Tag und Nacht.
Ich dachte, du beziehst dich da auf Resistance.

Ich werds heute Abend mal einwerfen, um zu schauen, obs es für mich auch schlecht gealtert ist. Die Story hat allerdings ihre unterhaltsamen Momente. Allein deswegen würde ich es nicht auslassen. :D
Ahawat Olam

Antworten