State of Decay

Hier geht es um alles rund um Microsofts Konsole.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von unknown_18 » 14.08.2013 04:50

Tja, Manche spielen es eben nicht einfach nur durch und das wars. Es gibt durchaus gewisse Reize es mehrmals durch zu spielen und sei es nur das Ganze etwas anders anzugehen, deswegen ist es ja auch Open World.

Ich hab das erste mal z.B. kaum Feuerwaffen benutzt, dafür mehr Schlagwaffen, also wieso dann nicht das nächste mal mehr mit Feuerwaffen kämpfen und gucken wie man an genug Munition kommt. Auch kann man mal mehr schleichen und die Zombies umgehen und mal alle umlegen, die einem über den Weg laufen. Oder das eine mal geht man eher Risiko und das Andere mal mehr mit Taktik, die man auch noch variieren kann. Auch die Basis kann man wo anders hin verlegen als das letzte mal.

Man muss nur einfallsreich genug sein. Dann kann man die Atmosphäre, die das Spiel durchaus schaffen kann, auch voll auskosten. Aber das hängt eben auch vom Spieler ab wie lange er an so einem Spiel durch Variationen Spaß haben kann. SoD hat halt genau meinen Geschmack getroffen, könnte zwar noch ne Ecke härter sein und die Ressourcen noch etwas weniger (da würde ich mir wirklich ein Schwierigkeitsgrad wünschen), aber von der Gameplay Basis und dem Grafik Design ist es wirklich ein sehr gutes Zombie Survival Game, das lediglich bei der technischen Umsetzung Mängel hat, daher darf man auch auf die PC Version gespannt sein.

Ich hoffe jedenfalls auf einen zweiten Teil mit einer größeren Spielwelt und CoOp bzw. kleinem Multiplayer für mehrere Spieler, die jeweils ihre eigenen Basen haben können und Bündnisse schließen oder gegeneinander spielen können, das würde zu SoD gut passen. Ein weiteres DayZ braucht Niemand, daher soll es trotz Multiplayer bei seinen eigenen Stärken bleiben, die es auf jeden Fall hat.

Benutzeravatar
The Flower Maiden
Beiträge: 7771
Registriert: 19.07.2007 18:52
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von The Flower Maiden » 14.08.2013 06:28

@paynis: bei mir hats schon so lange gedauert bis ich ne andere Heimat gefunden hab. Konnte mich einfach nicht entscheiden und dann habe ich die und meine Charas perfektioniert ^^

wegen den Kisten: Man braucht die auch gar nicht heimschleppen, wenn man gar nix damit macht und sie am gefunden Ort lässt, kann man auch nach Plünderern rufen. Die holen dann alles ab.
Cause in my head, in my head, I do everything right
When you call I'll forgive and not fight
All the moments I play in the dark
Wild and fluorescent, come home to my heart

it's just a supercut of us

johndoe774288
Beiträge: 3905
Registriert: 27.09.2008 09:33
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von johndoe774288 » 14.08.2013 11:43

@balmung
das spiel ist so einfach und simpel gestrickt, dass diese vorgeschlagenen variatonen, die ich zufälligerweise auch alle ausprobiert habe, bei mir keinen wiederspielwert hervorrufen würden. man braucht das spiel auch nicht komplizierter darstellen als es ist. ich habe so ziemlich alles von der welt gesehen und erkunde und ein halbes dutzend meiner chars auf das maximun gelevelt. von durch rushen keine spur. es hat auch kaum einen unterschied gemacht wie man vorgeht. nach ner zeit war es imner das gleiche. du sagst es ja selber, dass das spiel zu einfach wäre. ich hatte schon an der ersten base genug muni gehabt um mich durchs ganze spiel zu ballern. habe ich aber dann kaum, da der autoaim miserabel ist. nur weil es OW ist, heißt es für mich noch lange nicht, dass es abwechslungsreich sein muss. man muss sich doch nur mal z.B. die ganzen *OW* spiele von ubisoft anschauen...

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von unknown_18 » 14.08.2013 15:33

Natürlich ist es immer das Gleiche, das Spielziel selbst ändert sich ja auch nie, nur den Weg dort hin kann man eben etwas variieren. Jedoch hängt es eben stark vom Spieler ab ob er mehr raus holen kann als drin steckt oder eben nicht.

Benutzeravatar
The Flower Maiden
Beiträge: 7771
Registriert: 19.07.2007 18:52
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von The Flower Maiden » 14.08.2013 16:40

ich find auch.

Wenns auch einfach war, das Spiel hat genug Atmosphäre dass man sich dafür Zeit lässt und es auch öfter mal durchspielt.
Cause in my head, in my head, I do everything right
When you call I'll forgive and not fight
All the moments I play in the dark
Wild and fluorescent, come home to my heart

it's just a supercut of us

johndoe774288
Beiträge: 3905
Registriert: 27.09.2008 09:33
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von johndoe774288 » 14.08.2013 21:51

Balmung hat geschrieben:Natürlich ist es immer das Gleiche, das Spielziel selbst ändert sich ja auch nie, nur den Weg dort hin kann man eben etwas variieren. Jedoch hängt es eben stark vom Spieler ab ob er mehr raus holen kann als drin steckt oder eben nicht.
ja gut und woher weiß du, dass ich nichts davon ausprobiert hätte? von einfachen wecker lock ruf und dann kaboom bis zu ganze zombiehorden auf andere überlebende hetzen xD habe ich alles gemacht, aber ob diese "variationen" reichen um das spiel nochmal durch zu spielen? die 2 kernelemente des gampeplays lauten schleichen und töten.
man sucht sich ressourcen. schleicht sich an zombies vorbei. script wird ausgelöst, zombies müssen dann getötet werden. ressourcen dann wieder zur base bringen.

soviele variationen lässt da spiel nun auch nicht zu, dass man es 4,5 mal durchspielen will. dir reicht es auch und macht dir auch öfters spaß. es gibt ja daran auch nichts zu meckern. ich finde das spiel ja auch gut, aber ich sehe es halt nicht so wie du. so in etwa, wenn du keine "fantasie" hast, kannst du das spiel auch nicht in vollsten zügen "genießen" dafür ist das ganze einfach viel zu leicht vorhersehbar, wo die atmosphäre dann auch nicht viel bringt. ich kann dir auch versichern, dass ich sicherlich alles ausprobiert habe ;) aber soviel anders dadurch, wurde das spiel auch nicht.

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von unknown_18 » 15.08.2013 14:27

Nun, der Unterschied ist wohl, dass du alles in einem mal durchspielen ausprobiert hast, hab ich eben nicht. ^^

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18551
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von CryTharsis » 10.01.2014 08:52

Ich habe mir das Spiel vor kurzem geholt und finde es ganz spaßig. War bereits bei der Kirche und habe auch einige Überlebende gefunden.
Mein Problem mit dem Spiel ist aber: wo bleibt der Horror, wo die Atmosphäre? Schleichen ist eigentlich komplett nutzlos. Die Zombies sind lächerlich einfach plattzumachen, ich laufe meist durch die Gegend ohne auch nur etwas zu schleichen.

Deswegen meine Frage:
wird das Spiel noch irgendwie anspruchschvoll, so dass man wirklich Schiss vor den Gegnern haben muss und sie umgeht, oder geht das die ganze Zeit so weiter?

unknown_18
Beiträge: 26975
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von unknown_18 » 21.01.2014 11:23

Es gibt später zusätzlich Zombie Typen, die es etwas anspruchsvoller machen, aber grundsätzlich bleibt das Spiel eigentlich ziemlich einfach in der Grundversion. Vor ein paar Wochen kam aber ein Addon bei dessen Spielmodus es dann auch deutlich härter wird. Hab ich selbst aber noch nicht gespielt, kann ich daher nichts direkt zu sagen.

Benutzeravatar
CryTharsis
Beiträge: 18551
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: State of Decay

Beitrag von CryTharsis » 21.01.2014 14:08

Ok, danke für die Info.

Antworten