Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Hier könnt ihr euch über alles rund um Spiele unterhalten.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 4216
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von NomDeGuerre » 27.08.2018 20:35

Hab ich wirklich den Gameboy vergessen? Von da blieb eine große Sympathie für Mario, wobei die derzeit mangels Abspielgerät ruht. So richtig ist Mario bei mir auch nie in 3-D angekommen, obwohl da zweifelsohne Perlen drunter sind. Fühlt sich aber einfach falsch an. Das ist dann wohl doch ne Prägung.
Meine Ablehnung Diablos eigentlich auch, ständig wurden die Tekkenkonsolen durch dieses verdammte Kellerschwertspielmistding belegt. Das verzeihe ich niemals!
Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen fällen

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6912
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Hokurn » 28.08.2018 01:11

Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden?

Kind:
Wario Land 2
Pokemon Blau/Rot
The Legend of Zelda LA / Oracle of Seasons
Kirby's Dream Land
und bestimmt weitere Gameboy Color Spiele...
Tekken 3
Abe's Oddysee
Pinball

Jugend:
Sacred Underworld
Soldat


Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?


The Legend of Zelda LA/OoS - Bosskämpfe sind mir seit dem wichtig.

Den aktuellen Spielegeschmack:
Fifa 2002 - Sportspiele sind seit dem mein durchgängiger Favorit beziehungsweise immer Platz 2 neben dem aktuellen Lieblingsgenre. NBA 2k13 oder die Demo zu NBA 2k12 + NBA Pro 99(GBC) sorgen wohl für die aktuell bevorzugte Sportart.

Gothic 1+2 - Seit diesen beiden Spielen sind mir Charakterzeichnung und glaubwürdige Welten wichtig. Ich könnte es auch Jahre später Red Dead Redemption zuschreiben.

Uncharted 2 - Inszenierung

Layers of Fear - Dieses Spiel hat mich dazu verleitet die letzten zwei, drei Jahre ein Adventure nach dem anderen zu suchten. Das Interesse an Layers of Fear kam durch P.T.
Außerdem spiele ich seit dem hauptsächlich kleinere Produktionen.

PS3 Ära:

God of War 3 - daraufhin habe ich ein Spiel nach dem anderen des Genres gespielt.

Battlefield Bad Company - Online MP fühlte sich hier an wie ein inszenierter SP und hat mit COD MW2 eine Shooterphase während der PS3 bewirkt.

Auch Uncharted 2 - während der PS3 und auch Heute noch suche Ich eigentlich nur nach Uncharted Alternativen.

inFamous 2: Seitdem lege ich Wert auf Entscheidungen.


Hätte prägend werden können:

Beinahe hätte mich XCOM Enemy Within geprägt... ein paar Spiele dieser Art sind es noch geworden, aber ich finde leider nichts was nicht zu sehr ins Detail geht. Vllt hau ich iwann nochmal den zweiten Teil an.

Top Spin 4 hätte es auch werden können, aber es gibt ja kein gutes Konsolentennis mehr. So bleibts bei Tennis(GB) und Top Spin 4. Genau wie die Kombi EA SPORTS MMA/UFC Undisputed 3. Rein vom Sport hab ich Bock, aber die aktuellen Spiele taugen nichts.

Würde es ein Spiel geben, das an Sacred Underworld rankommt, hätten auch weitere Spiele dieser Art auf meiner PS3 landen können, aber damals hat es auf Konsolen noch nicht so gut funktioniert und Diablo 3 konnte mich Jahre später auf der Ps4 nicht zurück in die Spur bringen...


Und hat sich dieser im Laufe der Jahre verändert oder greift ihr immer noch lieber zu den Klassikern bzw. Spielen, die von diesen beeinflusst wurden?

Bei mir wechselt es durch.
Ab der PS3 mische ich die Genre bunt durch und bin jetzt seit 2,3 Jahren mal wieder fester bei Adventures neben Sportspielen und ein paar Ausreißern.

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3323
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Captain Mumpitz » 28.08.2018 07:27

Hokurn hat geschrieben:
28.08.2018 01:11
bin jetzt seit 2,3 Jahren mal wieder fester bei Adventures
Da ist doch genau so einer! ^^
Weder Layers of Fear noch die Uncharted Spiele sind Adventures! Your lies make baby jesus cry!

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 15645
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Akabei » 28.08.2018 08:59

Genau, Zork ist ein Adventure. Alles mit Grafik ist Hexenwerk und Point and Click ist auch so ein neumodischer Humbug. :Häschen:

---------------------------------------------------------------------------------------------

Bezüglich Prägung muss man ja wohl davon ausgehen, dass Spiele gemeint sind, die man in ähnlicher Art und Weise auch heute noch spielt. Das wären bei mir beispielsweise neben Racern Sportspiele jeglicher Art.

Wo es früher One on One oder TV Sports Basketball waren, ist es heute NBA2K (obschon dort aufgrund der Monetarisierung NBA2K16 der bislang letzte Teil für mich war) und anstelle International Soccer oder SWOS, ist es heute eben PES. Über Tennisspiele und Multisport-Events wie die Epyx Games Reihe (Summer/Winter Games) würde ich gerne das Gleiche sagen, dafür fehlen aber die aktuellen Gegenstücke.

Fußballballmanager wie Anstoß oder Bundesliga Manager Pro habe ich hingegen auf dem Amiga noch verschlungen, danach aber eigentlich so gut wie gar nicht mehr gespielt. Keine Ahnung wieso, aber das reizt mich gar nicht mehr.

Es gibt auch Genres, wo ich nach wie vor lieber die Klassiker spiele. Da wären z.B. Shmups, die heutzutage zum Großteil Bullet Hell Titel sind. Nicht ganz umsonst habe ich das Original Galaga sogar auf der PS4 oder es wird eine Runde Apidya gespielt. Das entspricht immer noch eher dem, was ich von einem Shoot 'Em Up erwarte, abgesehen von modernen Twin-Stick Shootern, die ich auch gerne spiele, aber so richtig klassische Vertreter des Genres sind die ja, trotz Robotron 2084, auch nicht.

Rundenstrategie spiele ich auch heute noch gerne und da war es Battle Isle, das mich damals richtig packen konnte. Daran orientiert sich auch meine heutige Vorliebe noch am ehesten, also eher Battle Worlds: Kronos oder Panzer Corps als X-Com oder Fire Enblem.

In Sachen RPGs sind mir Dungeon Crawler ebenfalls weiterhin die liebsten Vertreter. Auch dort liegen meine Wurzeln bei Amiga-Spielen, beispielsweise Eye of the Beholder, Ambermoon oder das bockschwere Black Crypt.

Ich bin zudem ein großer Freund der sogenannten Walking Simulatoren wie Blackwood Crossing, Firewatch oder What Remains of Edith Finch. Dafür gibt es ja gar keine Entsprechung in der Vergangenheit (war Dear Esther der erste Vertreter?), obwohl man etwas in der Art auch schon auf dem Amiga hätte realisieren können.

Plattformer und Run 'N Guns waren früher schon so eine Art Hassliebe und sind es heute auch noch. Ein paar davon mag ich wirklich ganz gern, aber ich bin in fast allen Spielen dieser Art ganz schlecht, egal ob 2-D oder 3-D. Dort kann ich schon an den einfachsten Dingen scheitern. So ist es mir beispielsweise schon früher schwer gefallen, den ersten Level in Turrican 2 zu überstehen und bei Mirror's Edge bringt mich schon das Timing der Wall Jumps im Tutorial an den Rand der Verzweifelung. Prägend ist das aber natürlich auch. :lol:
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6912
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Hokurn » 28.08.2018 11:43

Captain Mumpitz hat geschrieben:
28.08.2018 07:27
Hokurn hat geschrieben:
28.08.2018 01:11
bin jetzt seit 2,3 Jahren mal wieder fester bei Adventures
Da ist doch genau so einer! ^^
Weder Layers of Fear noch die Uncharted Spiele sind Adventures! Your lies make baby jesus cry!
Naja die Walking Sims werden meist als Adventure betitelt...
Wüsste jetzt auch nicht welche Bezeichnung da besser passt.

Uncharted habe ich übrigens nicht benannt. Ist n Deckungsshooter, Third-Person-shooter/Actiongame oder Action-Adventure. Ist mir in dem Fall aber auch nicht so wichtig, ob es da noch eine Differenzierung gibt.

Benutzeravatar
Scorplian190
Beiträge: 4051
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Scorplian190 » 28.08.2018 12:26

Layers of Fear würde ich einfach ganz simpel...
Horror nennen

Klar, findet nicht jeder gruselig. Aber das ist auch ne Gemütssache ^^'

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 6912
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Hokurn » 28.08.2018 12:40

Scorplian190 hat geschrieben:
28.08.2018 12:26
Layers of Fear würde ich einfach ganz simpel...
Horror nennen

Klar, findet nicht jeder gruselig. Aber das ist auch ne Gemütssache ^^'
Joa gut so kann ich mit Layers of Fear umgehen und dann kommt als nächstes Gone Home, Town of Light und co.
Nehme ich Filmgenres habe ich es für mich perfekt einsortiert, aber die Beschreibung des Gameplays liegt da doch am nächsten bei nem Adventure. Die Artverwandten Episodenspiele wie Life is Strange und The Walking Dead schlagen da doch ne ganz gute Brücke.

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5609
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Grauer_Prophet » 28.08.2018 13:21

Diverse 2D Jump n Runs ... (Mario Allstar SNES und alle 3 DK Country Teile auch auf dem SNES)
Erster Shooter war Perfekt Dark auf dem N64 (gehörte aber einem Kumpel hatte nie die Konsole)
Erstes Rollenspiel Pokemon Blau ....
Erstes Rennspiel am PC Autobahn Racer 4
Erstes Adventure war Shadow Man auf dem PC

Erste Konsole die ich mir selbst gekauft habe -Game Cupe

Geprägt haben mich vorallem Time Splitters 3,Mario Kart DD,Resident Evil Zero (wobei mittlerweile das Interesse an SH sehr gering ist )
Super Mario Sunshine (wobei das Interesse an JR mittlerweile sehr gering ist ) und Smash Bros ....
Bild


Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24227
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Chibiterasu » 28.08.2018 14:16

Ich habe nicht ganz so jung wie andere hier zu spielen begonnen. Meine ersten Spieleerfahrungen waren wohl Spiele am NES bei Freunden (Super Mario Bros. 1+2, Duck Hunt) sowie teilweise Arcade-Maschinen (Wonder Boy in Monster Land) Ende der 80er.

Das hat mir alles Spaß gemacht, mich aber noch nicht geflasht.

Dann habe ich mir von einem Nachbar öfter einen Gameboy mit Super Mario Land, Tetris, Qix usw. ausgeliehen.
Vom selben Nachbar dann meine erste eigene Konsole abgekauft, ein gebrauchtes Master System (das 1er).
Dort dann endgültig in Jump n Runs reingekippt (Alex Kidd, Sonic, die Mickey Mouse und andere Disney Spiele). Parallel viel Mega Drive bei nem Freund gezockt.

Zwei frühe prägendere Erfahrungen waren Golden Axe Warrior (ein dreister aber guter Zelda Klon am Master System) sowie King's Quest IV am PC meines Vaters. Die beiden Spiele haben mein Interesse an Action Adventures sowie Point and Click Adventures geweckt.

Als wir einen Amiga bekommen haben ging es darauf (sowie weiterhin am PC meines Vaters) mit vielen prägenden Spielen weiter.
Darunter einige meine All-Time Highlights:
Die Siedler
Monkey Island 1+2
Day of the tentacle
Wing Commander
Ufo-Enemy unknown und Terror from the Deep
Ultima 7 und 8
Ambermoon
Das Schwarze Auge - Schicksalsklinge (und folgende)
Battle Isle
Lemmings
System Shock
Ultima Underworld
Myst

Bei Freunden am SNES Super Metroid, Secret of Mana, Mario Kart, Street Fighter etc. gezockt.

Danach kam dann irgendwann der erste eigene PC mit
Tomb Raider
Diablo
Anno 1602
Half Life
Interstate 76
Monkey Island 3
Jedi Knight
MDK
Unreal
Grand Theft Auto
Baldur's Gate
System Shock 2
Grim Fandango
Dungeon Keeper
Blade Runner
Toonstruck
Wing Commander 3 bis 5
Lands of Lore 2

und sicher eine der prägendsten Spieleerfahrungen überhaupt für mich:
Thief - The Dark Project (später auch die beiden Nachfolger)

Irgendwann um 1998/99 parallel ein N64 mit Zelda - Ocarina of Time und Mario 64 ausgeliehen sowie die Playstation mit Resident Evil, Final Fantasy VII und VIII ausgeliehen (alles ziemliche Highlights).

Dann ging es mit dem Studium los und ich habe das Zocken eine Weile für meine Verhältnisse eher sehr reduziert betrieben (einzelne Titel habe ich dennoch gespielt Deus Ex, Baldur's Gate 2, Thief 2, Battlefield 1942, Beyond Good and Evil usw.).
Erst Ende 2007 bin ich beim Kauf eines neuen PCs wieder tiefer ins Hobby eingestiegen, da hat mich aber (bis auf Portal/den Half Life 2 Episoden und ein paar andere) nicht viel fesseln können und deswegen hab ich mich ca. zu dem Zeitpunkt mal komplett auf Nintendo eingelassen (Nintendo DS, Wii). Da hat mich eine ganze Menge begeistert und seitdem zocke ich wieder regelmäßig auf allen möglichen Plattformen.

Im Grunde sind die Kerngenres bei mir nach wie vor:
First Person Spiele mit Story Fokus
Aufbaustrategie
Rundentaktik
Rollenspiele
Adventures (aller Art)
Jump n Runs (ergänzend Metroidvanias)
Puzzler

Die Zeit von Anfang bis Ende der 90er hatte sicher den größten Einfluss auf meine Leidenschaft für Videospiele.
Zum einen ist die Pubertät immer eine sehr prägende Zeit - aber ich finde auch, dass sich dort das Medium am stärksten entwickelt und diversifiziert hat.
Ich genieße noch viele Spiele heute und bin auch der Meinung, dass einige besser sind als die Spiele damals, welche oft nicht gut gealtert sind.

Aber das Fundament für viele Serien und Genres wurde einfach damals schon gelegt. Von daher war das eine sehr spannde Zeit.

Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 4216
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von NomDeGuerre » 28.08.2018 18:17

Chibiterasu hat geschrieben:
28.08.2018 14:16
Ich habe nicht ganz so jung wie andere hier zu spielen begonnen.
Bei mir ist es so, dass ich sowohl MS2, als auch Amiga und Gameboy recht spät bekommen habe. Im Prinzip hab ich das auch beibehalten, bin jedenfalls heute noch das Gegenteil eines Early Adopter. Falls das auch ne Prägung ist, muss ich mir langsam eingestehen, dass ich mich wohl nicht so sehr gut kenne..
Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen fällen

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 24227
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Chibiterasu » 28.08.2018 18:23

Bin eigentlich auch eher kein Early Adopter.

PS1 gebraucht so um 2000 herum erstanden.
PS2 gebraucht ca. 2004.
PS3 erst 2012.
PS4 immer noch nicht.
DS 2008.
Wii 2009.
Wii U 2014.

Die Switch ist das erste Gerät, welches ich zum Launch erstanden habe.

BlablablaTidalWave
Beiträge: 4
Registriert: 29.08.2018 06:44
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von BlablablaTidalWave » 29.08.2018 10:19

Kurz und knapp: Teneage Mutant Turtles, Legend of Zelda A Link to the Past und Super Mario für den SNES
Später folgte dann C&C Alarmstufe Rot 2 für den PC und Sonic CD. Anschliessend etliche Jahre später Star Wars Battlefront 2, GTA San Andreas und Tekken 5. Nochmal 4 Jahre später Borderlands 2, GTA 4+5, Tales of Vesperia und noch etliche andere Spiele für die XBOX 360. Mein Lieblingsgenre sind Rollenspiele.

Chilisidian
Beiträge: 18
Registriert: 18.04.2018 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Chilisidian » 29.08.2018 22:03

Aufgewachsen definitiv mit Nintendo, zunächst mit dem Super Nintendo und da insbesondere Super Mario World und Yoshis Island. Das waren zwei Spiele, die mich definitiv geprägt haben. Weiter dann mit dem N64, auch mit First Party Games: Mario64, Mario Kart, Turok und WWF No Mercy sicher am besten in Erinnerung.

Dann habe ich Nintendo 2001 den Rücken gekehrt mit der PS2. Kurzer Abstecher auf die Xbox und Halo sowie Solinger Cell 1, hat nicht so richtig gefunkt und ich bin bei der PS hängen geblieben. Von 2002 bis 2012 aber zu 90% PC Gamer gewesen, Konsolen nur ganz selten nebenbei. Auf dem PC zu Beginn am einprägsamsten sicher Commandos, Desperados, Stronghold und Mafia -> fantastische Erinnerungen daran.

Seit 2012 dann wieder fast ausschließlich PS3/4 Spieler, weil ich keinen Bock mehr auf die ewige Aufrüstetei hatte, die in den 00er Jahren durch die enorm schnelle Entwicklung und die kurzen Zeiträume zwischen den Generationen, die damals wirklich noch Welten ausmachten, teilweise absurde Ausmaße annahmen. Heute am Laptop nur noch was auf der Konsole gar nicht geht -> Cities: Sky Lines, Planet Coaster, Anno und sowas.

Benutzeravatar
discofunktional
Beiträge: 1696
Registriert: 18.09.2014 14:03
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von discofunktional » 03.09.2018 22:19

Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden?

Hm. Ich habe ziemlich früh einen Gameboy für mein Alter gehabt, aber bis zum Start von Pokémon Rot habe ich das Teil kaum angefasst. Die Rote Edition habe ich dafür quasi bis zum Erscheinen von Pokémon Gold exklusiv gespielt - wir hatten zwar ein Super Nintendo Zuhause, aber das hat mich nur minder interessiert.

Mein Interesse an Pokémon ist nach Gold aber rapide gesunken und irgendwann um Weihnachten 2003 hatte ich dann eine Xbox unterm Baum. Mein erstes Spiel dafür war Halo: Combat Evolved, aber damals war ich einfach zu schlecht für 3D-Shooter und habe es irgendwann sein gelassen. Prägend waren dann wohl nur noch die beiden Star Wars Battlefront Spiele, die mich bis hin zur PS3 begleitet haben.


Welche Spiele haben euren Spielegeschmack geprägt?

Star Wars Battlefront. Ich habe kaum ein anderes Spiel so viel gespielt, abseits vielleicht vom zweiten Teil, der eigentlich alles verbessert hatte. Im Splitscreen, oder die damals spaßige Kampagne habe ich rauf und runter gespielt. Später habe ich Call of Duty für mich entdeckt, welche auch die einzige Serie ist, die mich noch bis Heute begleitet, auch wenn ich nicht mehr jeden Ableger haben muss.

Für mich waren Online-Spiele quasi die letzten 10 Jahre unabdingbar und ich habe verhältnismäßig wenige Einzelspieler-Titel gespielt. Das hat sich aber in den letzt 2 Jahren erheblich geändert, denn jetzt setzt bei mir eine massive Ermüdung ein, wenn es um's Online-Geballer geht und ich habe mich einfach an Persona 5 gewagt ... hat mich in gut 100 Stunden so sehr geflasht, das ich mir mehr Singleplayer-RPGs vorgenommen habe. Bei Rollenspielen fühlt sich für mich aber nur der Bereich JRPG gut an, denn bei keinem westlichen RPG ist bisher der Funke übergesprungen - Dragon Age Inquisition, The Witcher 3, Pillars of Eternity ... nichts gefällt mir davon so wirklich. Horizon Zero Dawn fand ich gelungen, aber ein richtiges RPG ist es dann ja auch wieder nicht ...

Dafür habe ich Persona 5, Final Fantasy XV und Tales of Berseria bereits dieses Jahr durchgespielt. Tokyo Xanadu eX+ spiele ich im Moment und genieße jede Minute. Natürlich spiele ich auch noch Quake Champions und COD WW2, aber deutlich reduzierter.

Star Wars Battlefront hat meinen Geschmack geprägt, aber auch beinahe versaut. Auf'm Smartphone spiele ich im Moment nebenher noch Chrono Trigger und holy shit ist das ein tolles Spiel!
Now Playing | Red Dead Redemption 2, Octopath Traveler, Overwatch

Benutzeravatar
Suppression
Beiträge: 5410
Registriert: 23.02.2008 14:00
Persönliche Nachricht:

Re: Mit welchen Spielen seid ihr groß geworden? Welche haben euren Spielegeschmack geprägt?

Beitrag von Suppression » 04.09.2018 02:20

Meine ersten Erfahrungen hatte ich auf dem C64. Allerdings sind meine Erinnerungen hieran grau. Lazy Jones werde ich jedoch wohl nie vergessen. Der Amiga und dessen Rollenspiele und Adventures haben mich dann stark geprägt. Auch MS-DOS und Win 95. In dieser Zeit habe ich meine Liebe für Rollenspiele entwickelt, je komplexer desto besser. Runden- und Partybasiert müssen sie sein, gerne knackig schwer mit anspruchsvollem Regelwerk. Moderne Rollis geben mir nicht den Reiz der alten Dinger und ich freue mich immer wieder, eine Party in Wizardry VI zu erstellen und einfach loszuziehen, oder mich in Might & Magic III durch Monsterhorden zu metzeln.

Antworten