Von MMOGs, Gott und der Welt

Hier könnt ihr euch über alles rund um Spiele unterhalten.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
Velve Veldruk
Beiträge: 630
Registriert: 16.02.2014 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Velve Veldruk » 27.08.2017 11:22

Age of Empires 4 wird vielleicht ein Windows App Store und W10 exklusives Spiel. Bisher
hab ich versucht die Plattform, beides W10 und den App Store, wie die Pest zu vermeiden,
nach dem ich mich neben Steam auch noch zu Origin und uPlay verführen hab lassen.

Naja, was Aufbauspiele angeht, wünsche ich mir seit dem ich Life is Feudal - Forest Village
gespielt habe, solche Spiele, aber in 'gut'. Den Genremix von RTS und FPS vermisse ich
seit Battlezone 2. Meiner Meinung nach würde sich damit viel machen lassen, auch was
Coop angeht, jedoch scheinen sich da zu wenige Entwickler heran zu wagen.

Benutzeravatar
Mendoras
Beiträge: 282
Registriert: 19.01.2010 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Mendoras » 29.08.2017 04:17

So und nun heißt es warten, warten, warten ... das Finale fand ich gut. Die Länge hätte vermutlich der 6. Folge auch geholfen.
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis. Danke.

Benutzeravatar
Velve Veldruk
Beiträge: 630
Registriert: 16.02.2014 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Velve Veldruk » 29.08.2017 08:05

Ja, unterm Strich wohl die beste Folge der Staffel, was man wohl vom Finale erwarten darf.
Da gabs nicht viel zu meckern.
SpoilerShow
Außer vielleicht der Twist mit Littlefinger, sollte es überhaupt als Twist gedacht sein.
Nach der letzten Folge und Aryas gemäß den Umständen irrationalem und dämlichen Ver-
halten gegenüber Sansa, war das schon irgendwie zu erahnen, dass da etwas nicht normal
ab lief. Die Zuschauer, die sich an die erste Staffel zurück erinnern konnten, wussten ja,
dass Sansa bei der Exekution ihres Vaters nicht einfach so herum gestanden ist und es hin-
genommen hat. Im Gegenteil wurde sie als ziemlich schreiend gezeigt, was Arya auch ge-
sehen und damit gewusst haben müsste.
Im Grunde ist es ja ein guter Stil für eine Story, wenn ein Twist sich plausibel aus den Gege-
benheiten ableiten lässt. Aber in diesem Fall war es, zumindest für mich persönlich, weniger
überraschend.
Für die nächste Staffel hoffe ich, dass wir nicht bis 2019 warten müssen und schon nächstes
Jahr ein paar Folgen zu sehen bekommen (bevorzugt keine Leaks). Und natürlich etwas
weniger Zeitsprünge und sehr glückliche Zufälle in Story und Plot.

Benutzeravatar
BeMySlave
Beiträge: 144
Registriert: 17.02.2014 15:13
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von BeMySlave » 29.08.2017 08:39

Ich habe mir etwas mehr Entertainment in Eve erhofft. Da braut sich ja auch wieder was zusammen. Aber ich denke nicht, dass es da groß eskalieren wird, obwohl nun alle mehr als genug Supers haben ...

Benutzeravatar
Velve Veldruk
Beiträge: 630
Registriert: 16.02.2014 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Velve Veldruk » 30.08.2017 20:47

Auch wenn Politik hier nicht mehr so gern gesehen ist, ist es mal wieder so weit für den
Wahl-O-Mat. Bei mir teilen sich Die Partei, Piraten, CDU, Grüne, Linke, AfD und SPD, in
absteigender Reihenfolge 50 bis 60%. Da weiß man nicht ob man lachen oder weinen
sollte. Die FDP führt mit 71%, wenn man nur nach den Themen des Wahl-O-Mat geht,
aber letztendlich ist mir die Partei zu korrupt gewesen in der Vergangenheit und wird
es mit seiner 'Wirtschaftsnähe' wohl auch bleiben. Obendrein halte ich auch nichts
von ihren Ideen zu der Wiedereinführung von Studiengebühren. Ich war damals aus
der CDU ausgetreten als Schwarz-Gelb das System in 2005 einführte. Letztendlich hat
sich auch gezeigt, dass es nicht wirklich funktionierte. Und jetzt soll es schon wieder
kommen, wenn es nach der FDP geht, zeitgleich mit der Industrie, die Fachkräfte-
mangel brüllt, selbst aber wenig tun will, um Fachkräfte auszubilden.
Zuletzt geändert von Velve Veldruk am 01.09.2017 11:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mendoras
Beiträge: 282
Registriert: 19.01.2010 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Mendoras » 31.08.2017 19:01

Ja, die ersten 3 waren bei mir Die Partei, Piraten und CDU ^^
Hilft mir nicht wirklich - aber da ich stark an das bedingungslose Grundeinkommen glaube, war es wohl absehbar ;P
Warum zeigt auch ein bisschen dieses Video: https://www.youtube.com/watch?v=WSKi8HfcxEk

Muss ich mich wohl noch ein bisschen mehr mit den Programmen auseinandersetzen :/ ... :D
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis. Danke.

Benutzeravatar
BeMySlave
Beiträge: 144
Registriert: 17.02.2014 15:13
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von BeMySlave » 01.09.2017 10:14


Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2319
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von James Dean » 09.09.2017 00:33

Velve Veldruk hat geschrieben:
30.08.2017 20:47
Auch wenn Politik hier nicht mehr so gern gesehen ist, ist es mal wieder so weit für den
Wahl-O-Mat.
Der Wahl-O-Mat hat mich mit der bitteren Realität konfrontiert. Ich würde grundsätzlich "Die Partei" wählen, "hasse" aber all diese linken und grünen oder liberalen Parteien: MLPD, Die Linke, Die Grünen, FDP und die AfD auch. Meine höchste Überschneidung war tatsächlich mit der Partei, aber direkt danach kamen MLPD und Grün und Links und FDP und AfD.

Benutzeravatar
Mendoras
Beiträge: 282
Registriert: 19.01.2010 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Mendoras » 16.09.2017 17:42

Also "hasst" du praktisch alle Parteien außer der SPD und CDU? Ist dann doch einfach, eine Stimme je Partei ^^
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis. Danke.

Benutzeravatar
Velve Veldruk
Beiträge: 630
Registriert: 16.02.2014 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Velve Veldruk » 16.09.2017 20:01

Eine ungültige Stimme abgeben, ist natürlich auch eine Option. Dann war man ja immerhin
wählen und darf dann auch später noch mit meckern :).


Und mal was Anderes. Bisher hatte ich immer Sennheiser headsets mit Mikro für um die
100€. Bisher sind mir immer nach einer gewissen Zeit die Kabel verreckt, weil man mit dem
Stuhl drüber rollt oder auf den integrierten Lautstärkeregler irgendwie anhaut oder drauf
tritt. Ich bin schon wieder an dem Punkt angekommen, an dem ich fantasievolle Figuren in
das Kabel biegen muss, damit ich Ton auf beiden Ohren bekomme (macht physikalisch nicht
einmal Sinn). Nun hab ich keine Lust mehr auf sowas und suche nach vernünftigeren Kopf-
hörern mit abnehmbarem Kabel.
Gedacht ist das Ganze als bequemer Kopfhörer für Musik und Videospiele. Nach etwas
herum forschen habe ich die AKG K702 ins Auge gefasst. Der Link ist nicht als Werbung ge-
dacht sondern als Referenz und Preisspanne, welche ich bereit bin zu bezahlen, in der
Hoffnung, dass die Dinger nicht direkt nach Garantieablauf schrottreif sind.

Falls Jemand von euch Ideen dazu hat und vielleicht die Gelegenheit hatte diverse Kopfhörer
selbst zu testen, würde ich gern davon hören.
Wichtig ist mir eine recht originalgetreue Wiedergabe von Musik. So etwas wie einen
künstlich geboosteten Bass wie zum Beispiel bei Monster Beats kann ich gar nicht gebrau-
chen. Offenes oder geschlossenes Design ist mir egal, solange man die Dinger bequem
tragen kann und die Sound Stage gut ist.
Bevorzugen würde ich auch irgend etwas, das hier in Mitteleuropa produziert wurde, aber
natürlich auch nur, wenn ich nicht zu tief extra in die Tasche greifen muss :).

Benutzeravatar
Mendoras
Beiträge: 282
Registriert: 19.01.2010 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Mendoras » 17.09.2017 17:39

Ich hab mit meinem Sennheiser kein Problem, allerdings verläuft mein Kabel auch nicht überm Boden ^^ Das läuft bei mir über den Tisch und daher rolle ich da auch nicht drüber :P

Bin aber auch nicht so audiophil, Hauptsache es trägt sich gut und mir gefällt der Klang und das Mikro ist ordentlich genug (für ein Headset). Da ich eh auf dem einen Ohr kaum was höre passt das dann schon.
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis. Danke.

Benutzeravatar
Velve Veldruk
Beiträge: 630
Registriert: 16.02.2014 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Velve Veldruk » 17.09.2017 22:39

Ich höre auf dem linken Ohr auch nicht mehr besonders toll, nach einer Dummheit in der
Kindheit. Allerdings hab ich mal so einen Hörtest für Audio Kram gemacht, wie diesen hier:
https://pae.izotope.com/
Danach merkte ich, dass ich doch noch so ein bisschen hören kann. Zum selbst Testen
kannst du die Practise Funktion nutzen für "Listen for EQ" und "Qualities of EQ" unter
Equaliziation. Wenn du eine hohe Rate an Treffern bei den 3dB Tests erreichst, könntest
du von guten Kopfhörern wohl auch profitieren. Und wenn du noch merkbare Unter-
schiede bei 1dB hörst, dann sowieso. Wer kein geübtes Gehör hat, sollte vielleicht mit
der Learning und Explore Sektion anfangen wo Begrifflichkeiten erklärt und zum inter-
aktiven Test bereit stehen. Darauf den "Qualities of EQ" Test machen. Dort wird Einem
immerhin gesagt, auf was man genau hören soll bei jedem Beispiel.

Benutzeravatar
Mendoras
Beiträge: 282
Registriert: 19.01.2010 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Mendoras » 18.09.2017 07:07

Bei mir schmiert die Seite immer ab ... :_(
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis. Danke.

Benutzeravatar
Mendoras
Beiträge: 282
Registriert: 19.01.2010 00:28
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Mendoras » 09.10.2017 01:31

Keiner mit Meinungen zu Discovery und/oder DOS 2? ^^
Diese Signatur ist in Ihrem Land nicht verfügbar. Wir bitten um Verständnis. Danke.

Benutzeravatar
Velve Veldruk
Beiträge: 630
Registriert: 16.02.2014 18:24
Persönliche Nachricht:

Re: Von MMOGs, Gott und der Welt

Beitrag von Velve Veldruk » 09.10.2017 12:31

Ja, Discovery. Eine der wenigen Serien wo viele Amerikaner mal in die Röhre gucken müssen,
während wir es bequem über Netflix streamen können.

Bisher finde ich die Serie ok. Ist nicht herausragend, aber bei Weitem nicht so schlecht wie es
Viele im Internet darstellen. In den meisten Fällen kann ich bei den Sachen über man sich so
beschwert einfach nur den Kopf schütteln, wenn im gleichen Atemzug noch genannt wird, dass
es kein "Star Trek" mehr ist oder dass sie die guten Sachen an den alten Treks weg gelassen
und nur die Schlechten übernommen haben. In meinen Augen haben sie jedoch viel von dem
alten und super peinlichen Kram hinter sich gelassen.


DOS2. Unterm Strich ein gutes Spiel. Allerdings im Coop etwas zu langwierig finde ich. Da muss
man schon einzige Zeit klar machen mit seinen Freunden, wenn man im Spiel voran kommen
will. Dazu es hat die gewohnten Probleme in der Balance, welche sich in so oft in Freeform
Charakter Entwicklungen finden lassen. Auch wenn man jetzt von den ganzen Chesse-Taktiken,
welche natürlich auch möglich sind, erstmal ganz absieht. Am Anfang kann es so schwer sein,
dass es richtig frustrierend ist und später wirds dann viel zu einfach (bis vielleicht auf den letzten
Kampf). Die Lernkurve für den Spieler sollte eigentlich umgekehrt verlaufen ;).
Die KI scheint stellenweise auch ziemlich dumm zu funktionieren und braucht sehr viel Zeit bis
sie mal eine Aktion macht (trägt auch zur Langwierigkeit bei).
Jedenfalls hat mir das Spiel mit seiner Grafik gezeigt, dass mein alter i5-3570k nicht mehr zeit-
gemäß ist. In der letzten Stadt habe ich stellenweise nur 20 FPS mit 2 CPU Kernen auf 100%,
wenn die Charaktere durch die Stadtmitte laufen.

Antworten