Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Hier könnt ihr euch über alles rund um Spiele unterhalten.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Ryan2k6
Beiträge: 2904
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von Ryan2k6 » 29.12.2018 15:47

MrPink hat geschrieben:
04.12.2018 19:56
Stryx hat geschrieben:
02.12.2018 22:09
Dishonored 2
Man erkennt unschwer, woher Prey seine Gameplayinspiration her hat.
Von Looking Glass.
Arkane Studios würde ich mittlerweile tatsächlich als spirituellen Erben der Edelschmiede bezeichnen.

In einer anderen Zeitlinie entwickeln Arkane Studios und Respawn Entertainment seit Jahren regelmäßig Episoden für Half Life 2.
Keine Ahnung warum so viele den Vergleich zu Half-Life ziehen. weder Dishonored noch Prey sind Shooter oder wenn, dann sehr schlechte, wohingegen ein HL(2) ein ausgezeichneter Shooter ist.

Bild

Benutzeravatar
SeñorPink
Beiträge: 3596
Registriert: 02.01.2012 12:23
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von SeñorPink » 29.12.2018 17:03

Da Beide Studios mit der Source Engine arbeiten (Titanfall/Dark Messiah), Arkane bereits Episdode 4 entwickelte (Quelle) und Dishonered und Half life 2 Viktor Antonovs Art Design teilen.

Dass Respawn Entertainment bereits einen der Half-Lifeigsten Shooter der letzten Jahre entwickelt hat, hab ich bereits zur Genüge erläutert -> viewtopic.php?f=1&t=12467&start=8670#p5236804
*kein Anspruch auf Vollständigkeit


Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 893
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von Stryx » 29.12.2018 20:26

Hoppla, falscher Thread.

Benutzeravatar
DancingDan
Beiträge: 14787
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von DancingDan » 01.01.2019 01:02

Destiny 2

Zumindest die Rotlegionen-Kampagne durchgespielt. Am Rest habe ich irgendwie kein Interesse. Nettes Gunplay, hübsches Artdesign, banale Kampagne. Hab das Spiel bei der Verschenk-Aktion abgegriffen, ein Kauf wäre es mir zumindest nicht wert gewesen.

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 893
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von Stryx » 03.01.2019 21:14

Resident Evil 7

Da hab ich doch eine interessante Brücke geschlagen. Bisher hatte ich nur den ersten Teil auf dem DS durchgespielt. Den fünften lasse ich mal außen vor, da ich dieses fürchterliche Machwerk schon nach dem ersten Kapitel abgebrochen habe.

RE 7 erinnert mich auch in vielerlei Hinsicht an eine Art Remake von RE 1. Es gibt ein Herrenhaus, wenn auch in kleiner, gepaart mit einigen anderen Häusern. Wie in den älteren Teilen ist RE 7 auch wieder ein Survivelshooter, statt ein reiner Shooter. Es gibt sichere Schutzräume mit Kassettenrekordern zum Speichern und man kann Kisten benutzen um den ganzen unnötigen Krimskrams ablegen zu können. Die obligatorischen Heilplanzen, die man mit Chemikalien zu Arzneien mischen kann, dürfen auch nicht fehlen. Zu sorglos sollte man mit seiner Monition auch nicht umgehen, sonst bleibt nur noch ein Messer zur Verteidigung. Aufgelockert wird alles mit Rätseln, um den Spielablauf nicht zu monoton werden zu lassen.

Der Anfang hat mich frappierend an Alien Isolation erinnert, schließlich hat man es anfangs auch mit einem unbesiegbarem Gegner zu tun, dem man lieber aus dem Weg geht, während man sich weiter durch die Umgebung wagt. Nach einiger Zeit ist damit aber auch Schluss.
Die normalen Gegener sind nicht sehr abwechslungsreich gestaltet. Es gibt Gegner A in normal, ohne Beine, mit einer Klaue und in fett. Abgesehen von Gegner B ist das leider auch schon alles. Bosskämpfe dürfen natürlich auch nicht fehlen, bleiben aber allesamt sehr bieder.

Die Grafik sieht recht gut aus und zaubert eine angenehm dichte Atmosphäre. Gestört haben mich allerdings die Haare von Mia. Wie die da im Wind rumwehen... sieht leider sehr unnatürlich aus und ich hätte mir gewünscht, sie würde einen Zopf tragen.

Insgesamt hat sehr Resident Evil 7 sehr gut gefallen. Mit 8:39 Stunden war die Spielzeit sicherlich nicht die längste, aber das Spiel hätte gerne auch eine Stunde kürzer sein können. Gegen Ende hin war die Luft doch etwas raus und gerade der Schiffslevel zog sich wie eine Kaugummi.

Naja, den Not a Hero DLC habe ich noch vor mir, mal gucken der wird.
Show
Vielleicht erklärt er ja, warum Chris Redfield für Umbrella Corporation arbeitet.

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3689
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von Captain Mumpitz » 07.01.2019 07:32

Grad gestern Detroit: Become Human beendet.
Für mich eines der am besten geschriebenen "Spiele" die ich je gezockt habe. Dazu so viele Entscheidungen und Konsequenzen, dass ich wirklich mehrmals überlegt hatte, ein Kapitel nochmals von Vorne zu beginnen - was ich jedoch nie getan hab.

Wenn ein Titel mit emotional so sehr mitnimmt, dann hat er alles richtig gemacht. Ganz egal ob ich nur ein paar Knöpfe gedrückt, oder wirklich aktiv etwas gespielt habe. Das kommt für mein Empfinden schon fast an The Walking Dead Season 1 (Telltale) heran. Aber nur fast! ^^


Mein Ende:
Spoiler
Show
Markus sprengt die Jericho in die Luft, North, Jason und Simon überleben. Die Polizei hat meinen friedlichen Protest gewaltsam aufgelöst weil ich mich nicht ergeben wollte, aber die Präsidentin hat dem Ganzen Einhalt geboten, weil North und Markus sich im Angesicht des Todes geküsst haben. Hach wie romantisch!

Connor hat die Jericho und Markus gefunden, wurde jedoch zum Deviant und wollte die Androiden im Cyberlife Tower befreien. Dort kam es zum Gerangel mit der Connor-Kopie. Die Androiden sind frei, Hank und Connor sind BFFs.

Kara und Alice wollten auf dem Weg zum Bus leider Luther helfen und alle 3 landeten im KZ/Gulag (anders ist es ja nicht zu benennen). Luther opferte sich selbst um den beiden ein Zeitfenster zu verschaffen, Kara und Alice konnten entkommen und landeten auf der Mülldeponie. Nackig und verstört, aber unverletzt.

Schafft man es, Luther zu retten und irgendwie nach Kanada zu kommen? Wenn ja, wie?!

Benutzeravatar
kurimuzon aidoru
Beiträge: 2496
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von kurimuzon aidoru » 07.01.2019 19:11

Captain Mumpitz hat geschrieben:
07.01.2019 07:32
Mein Ende:
Spoiler
Show
Schafft man es, Luther zu retten und irgendwie nach Kanada zu kommen? Wenn ja, wie?!
Zu Kara
Show
Ja, man kann mit den dreien nach Kanada kommen.
Wichtig ist es, dass man bei der Flucht von der Jericho Luther hilft wenn er angeschossen wird und dass man in einer Szene recht nah am Ende dieses Abschnitts sich auf tot stellt (müsste im letzten Areal der Jericho gewesen sein). Bei der Flucht Richtung Bus muss man dann Luther (und gegebenenfalls Jerry) vor den Soldaten retten und einen relativ direkten Weg, darf aber nicht bei den QTE verkacken oder von den Soldaten entdeckt werden.

Benutzeravatar
Captain Mumpitz
Beiträge: 3689
Registriert: 09.12.2009 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von Captain Mumpitz » 07.01.2019 19:53

Crimson Idol hat geschrieben:
07.01.2019 19:11
Zu Kara
Show
Bei der Flucht Richtung Bus muss man dann Luther (und gegebenenfalls Jerry) vor den Soldaten retten und einen relativ direkten Weg, darf aber nicht bei den QTE verkacken oder von den Soldaten entdeckt werden.
Spoiler
Show
Das hatte ich nicht geschafft. Als ich mich mit einem Ziegelstein an die Wache ranschleichen wollte, wurde ich entdeckt :(

Benutzeravatar
kurimuzon aidoru
Beiträge: 2496
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von kurimuzon aidoru » 07.01.2019 21:10

Captain Mumpitz hat geschrieben:
07.01.2019 19:53
Spoiler
Show
Das hatte ich nicht geschafft. Als ich mich mit einem Ziegelstein an die Wache ranschleichen wollte, wurde ich entdeckt :(
Zu schnell gelaufen? Ansonsten wüsste ich spontan nichts, woran es sonst scheitern könnte. Mein Lauf ist jetzt aber auch schon gut drei Monate her.

Benutzeravatar
DancingDan
Beiträge: 14787
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von DancingDan » 18.01.2019 08:47

Planescape: Torment
Meine Sterblichkeit ist besiegt :ugly:

Eine abenteuerliche Reise mit skurrilen Geschichten und bizarren Situationen. So ist ein Begleiter ein fliegender Schädel namens Morte. Als einziger Angriff beißt er seine Gegner. Im Verlaufe des Spiel erhält man als Quest-Belohnung einen neuen Satz Zähne, mit dem man Morte ausrüsten kann. Untersucht man die Zähne genauer, kann man mit ihnen sprechen und sie befehlen ihre Eigenschaften zu ändern, also z.B. magischen Schaden anzurichten. Das liegt daran, dass es keine Zähne sind, sondern "Elfenbeinkäfer" :ugly:
Zu Beginn haben mir die Kämpfe gar nicht gefallen. Auf den Gegner klicken und hoffen das man gewinnt. Taktische Möglichkeiten gab es nicht wirklich. Später kam Magie hinzu, aber ob ich nun das Spiel pausiere und einen Zauber "verschwende", der eh nur 3 Schaden macht oder einfach weiter mit der Waffe zuschlage, die 3 Schaden pro Sekunde macht, naja...
Die Kämpfe waren aber auch eher rar gesät, da man sich hauptsächlich direkt in einer großen Stadt aufhält und mit allerlei Personen quatscht, die interessante Geschichten und Gespräche bieten. Da war das Spiel dann schon eher ein Adventure und Wimmelbild-Suchspiel. Gesinnung und Attribute wirkten sich auf die Dialogoptionen und den Erfolg dieser aus. Ich hatte einen äußerst charismatischen Hauptcharakter und konnte viele Probleme meist durch Gespräche lösen. Zum Wimmelbild-Suchspiel wurde es dann, wenn man den vorgerenderten Hintergrund nach Türen oder Gegenständen absuchen musste. Zwar konnte man sich mit TAB alles benutzbare anzeigen lassen, aber das habe ich nicht ständig gedrückt. Dadurch hatte ich z.B. Probleme den Sargmacher im Handelsbezirk von Sigil zu finden.
Außerdem gab es in der Enhanced Edition immer noch einen alten Fehler in einem Dialog, bei dem man Probleme hat in die Gießerei zu kommen.
Später wurden die Kämpfe dann interessanter. Wenn man doch mal alle Zauber verwendet, konnte man kämpfe gut bestehen. Außerdem gab es dann auch Rast-Möglichkeiten in der Nähe, denn wie für D&D typisch haben die Zauber eine gewisse Anzahl von Verwendungen und werden nur mit einer Rast aufgefrischt. In Sigil musste man dann größtenteils durch die halbe Stadt latschen um in einem Gasthaus zu rasten.
Kurz vor Schluss hatte ich beinahe eine Patt Situation, bei der ich nicht mehr weiter gekommen wäre. Ein Widersacher war im Kampf deutlich überlegen und für einen Sieg im Gespräch fehlte mir ein Punkt in einem Attribut. Da ich aber kurz vor dem Stufenaufstieg stand, habe ich einfach ein paar Savegames vorher geladen und ein wenig "gegrindet" (2-3 Gegnergruppen in einem Dungeon mit respawnden Gegnern erledigt). Mit dem Stufenaufstieg konnte ich das Attribut dann auf den benötigten Wert bringen und an der Problemstelle fortsetzen. Hätte ich hier meine Attributpunkte falsch verteilt, hätte ich anscheinend das Spiel von vorne beginnen dürfen.
Durch Gesinnung und teilweise vielseitige Dialogoptionen, sowie das Klassensystem, könnte man das Spiel mehrmals durchspielen und viel experimentieren. In Anbetracht meines Pile of Shame reicht mir aber den Abspann erreicht zu haben.

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 893
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von Stryx » 18.01.2019 16:29

Celeste

Ein wirklich tolles Spiel, fordernd aber nie unfair. Die Steuerung ist auf den Punkt genau, weshalb ein unglaublich geschmeidiger Flow entsteht. Secrets animieren dazu, sich die Level etwas genauer anzuschauen, vor allem wenn man die schwereren b-side Level freischalten will. Die Soundtrack ist auch sehr gut gestaltet, während mein einziger Wermutstropfen der Grafikstil bleibt. Ich bin kein Fan von ihm, kann aber angesichts der tollen Qualität von Celeste ohne Probleme darüber hinwegsehen.

Allgemein ist Celeste wohl einer der besten Plattformer die ich jemals gespielt habe.

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 1944
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von schockbock » 25.01.2019 22:13

Deponia - The Almost Complete Journey

Pünktlich zur Für-Lau-Aktion auf HB durchgespielt, so dass ich mich über wirklich nichts ärgern muss.

Außer über das Ende.
Dieses Ende.

Vermutlich war die Idee, ein ganz und gar Unhappy End zu machen, und das wäre in Ordnung. Nur dieses Ende. Dieses Ende gereicht der Brillanz der Dutzenden vorangegangenen Stunden Spielspaß - und ja, ich zähle auch die Babydelfine in der Tunfischdose und den Weirdo in der Kanalisation dazu - in keinster Weise zur Ehre.
Oder, um es mit den Worten eines beliebten Youtubers zu sagen: WHAT WERE THEY THINKING?!

Mass Effect 3? Pff, kalter Kaffee.

Das heißt dann wohl, dass ich auch Deponia Doomsday, ungeachtet der vielen Unkenrufe noch irgendwann werde spielen müssen. Und das alles nur wegen dieses Endes.
Dieses Ende.
Just when all seems fine and I'm pain-free
You jab another pin, jab another pin in me

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 1944
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von schockbock » 26.01.2019 16:45

Edit: Oops, falscher Thread.
Just when all seems fine and I'm pain-free
You jab another pin, jab another pin in me

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 893
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von Stryx » 17.02.2019 23:02

Subnautica

Survivalspiele haben mich grundsätzlich immer kalt gelassen. Hier war es anders. Der Wille dieses Spiel unbedingt zocken zu wollen, wurde immer größer und so riskierte ich nach langer Zeit mal wieder ein mir fremdes Genre. Es sollte sich lohnen. In Zeiten, in denen mich viele Spiele schon nach weniger als eine Stunde langweilen und ich erstmal eine Pause einlegen muss, ist Subnautica eine der seltenen Ausnahmen in denen es anders war. Mehrere Stunden gingen mühelos am Stück, ohne dass es zäh wurde. Es ist eines dieser Spiele, die mir zeigen, dass meine Passion für Videospiele auch nach fast 25 Jahren des zockens doch noch nicht erkaltet ist.

Die Grafik mag sicherlich nicht zur Spitzenklasse gehören, ist aber toll designt, wodurch kein negativer Eindruck entsteht. Die Atmoshäre ist fantastisch und in ihrer Art etwas einzigartiges. Dem Spiel umweht etwas geheimnisvolles, etwas misteriöses, wodurch ein starker Entdeckerdrang geweckt wird. In den großen schwarzen Tiefen kann auch schon mal ein Gefühl der Bedrohung entstehen, vor allem wenn einem ein Leviathan auf der Spur ist, dreimal so groß wie ein Bus. Leute mit Thalassophobie sollten die Finger von Subnautica lassen.

Das Spieldesign ist großartig. Auch wenn einem das Spiel nie direkt sagt, was man zu tun hat, so wusste ich doch immer, was meine Aufgabe ist. Über den Kommunikator empfängt man Nachrichten, die einem zu bestimmte Orte schicken, wodurch einem Subnautica durch die Blume sagt:" Hier ist etwas wichtiges, schau dich doch mal in dieser Region um". Nach diesem Nudge wird der Rest dem Entdeckerdrang überlassen und es funktioniert. Ich hatte eigentlich nur zwei kleinere Hänger, in denen ich nicht mehr wusste was die nächste Aufgabe ist. Lag aber an mir. Einmal übersah ich etwas wichtiges und einmal konnte ich mit meinem Equipment noch nicht in die Tiefen vordringen, die erforderlich gewesen wären.

Viel hatte ich nicht auszusetzen. Am nervigsten war der Scannerraum. Nach jeden neuem Spielstart wurde das Ding resetet, weshalb ich nur noch nach wenigen Rohstoffen suchen konnte, obwohl ich schon viel mehr gefunden hatte. Einmal wurde mir z.B. noch aus der vorherigen Session Titan auf dem Bildschirm markiert. Ich wollte es gehen anderes Material tauschen, was sich aber zerschlug, da es natürlich nicht der Übersicht war. "Gut dann halt nicht", dachte mir und wollte wieder auf Titan umswitchen... ging aber nicht, da es ebenfalls in der Auswahl fehlte und so durfte ich, wie so oft, blind nach Ressourcen suchen.

Der Rest sind Kleinigkeiten. Fische clippen durch den Boden oder schwommen durch meine Basis. Ein Raubfisch ist sogar in meinen Zuchttank geschwommen und hat die Fische gefressen. Am lächerlisten war aber mein Tintenfisch, der ist mühelos in der Luft geschwommen.

Die Performence hätte besser sein können. Unter Wasser wurden die 60 fps meistens gehalten, gingen aber auch gerne mal ordentlich runter. Beim Einstieg in ein Fahrzeug, bliebt das Bild gerne stehen und wenn man an Land unterwegs war, wurde es fast schon knapp mit den 30 fps. Für dieses Art von Spiel kein Beinbruch, angesichts der Optik muss ich allerdings sagen, da hätte deutlich mehr Performence drin gewesen sein müssen.

Ein Mysterium war für mich die Vulkanregion in den Tiefen. Keine Ahnung was daran so besonders war, aber ich musste meiner Grafikkarte mehr Spannung freigeben, damit sie nicht abstürzt. Sicherlich nichts wichiges, aber ich wollte es als lustige Anekdote mal erwähnt haben.

Fazit: Bisher mein Goty für 2019.

Benutzeravatar
DancingDan
Beiträge: 14787
Registriert: 26.09.2008 19:28
Persönliche Nachricht:

Re: Welches game habt ihr zuletzt durchgezockt ?

Beitrag von DancingDan » 18.02.2019 08:25

Deltarune Chapter 1
Am WE das kostenlos verfügbare erste Kapitel von Deltarune durchgespielt. Nette Idee mit dem Party System. Die Charakter gefallen mir und die Story wird erstmal mit einem schönen Cliffhanger unterbrochen. Ich freu mich auf das vollständige Werk. Leider sind die Infos eher spärlich (so wie der für mich überraschende Release des ersten Kapitels).

Antworten